Wie es 2019 mit dem Hearthstone-Esport weitergeht

Blizzard hat heute einen neuen Beitrag veröffentlicht, in dem ausführlich darauf eingegangen wird, wie es mit dem Hearthstone-Esport im nächsten Jahr weitergeht.

Zitat von Blizzard (Quelle)

2018 war ein sehr gutes Jahr für den Hearthstone-Esports. Anfang des Monats überraschte Team China im Finale der Hearthstone Global Games auf der BlizzCon mit einem Sieg über den Favoriten des Turniers, Brasilien. Zwei Teams wurden zum Saisonmeister der Summer und Fall Championships gekürt. Mehr als 200.000 Spieler nahmen weltweit an 25 Touraufenthalten und anderen Großturnieren teil. Und insgesamt wurden im Jahr des Raben mehr als 2,8 Millionen USD an Preisgeldern vergeben – unsere bisher größte Preisgeldsumme überhaupt.

Parallel dazu haben wir unter den Spielern und Fans Feedback gesammelt. Dabei haben wir erfahren, wie schwierig es ist, dem HCT-System zu folgen, dass wir es für neue Spieler ruhig etwas einsteigerfreundlicher gestalten könnten und es für Profis nicht wirklich nachhaltig ist. Deswegen freuen wir uns, euch heute unsere Pläne für die Zukunft des Hearthstone-Esports vorzustellen, damit wir den Zuschauern und teilnehmenden Spielern eine ideale Erfahrung ermöglichen können.

Das nächste Jahr und wie es weiter geht

Kommenden Frühling endet die Hearthstone Championship Tour (HCT) wie wir sie kennen mit einem Knall, wenn die besten Hearthstone-Spieler der Welt zur HCT World Championship zusammenkommen und um Preisgelder in Höhe von 1 Million USD spielen.

Nach der World Championship startet ein neues, dreistufiges Wettkampfsystem, bestehend aus Qualifikationsrunden, internationalen Live-Turnieren und einer exklusiven Liga an der Spitze. In diesem neuen System warten 2019 mehr als 4 Millionen USD an Preisgeldern auf die Spieler. Und so funktioniert es:

Qualifikationsrunden

Über das Jahr hinweg richtet Hearthstone-Esports in Zusammenarbeit mit Drittanbietern hunderte von Qualifikationsturnieren aus, die meisten davon online. Die ersten Qualifikationsrunden beginnen im Frühling und werden nicht auf bestimmte Regionen beschränkt sein: Ihr könnt von überall aus an jedem Qualifikationsturnier teilnehmen und das zu einer Zeit, die euch passt. Gewinnt ihr, qualifiziert ihr euch für die nächste Stufe des Wettkampfs.

Internationale Live-Turniere

Wir veranstalten 2019 drei Turniere weltweit, an denen nur geladene Spieler teilnehmen können, und für 2020 sind weitere Veranstaltungen geplant. An diesen Turnieren mit Live-Publikum nehmen unsere besten und vielversprechendsten Hearthstone-Spieler teil – altbekannte Gesichter und auch aufstrebende Profispieler, die bei ihrem ersten Turnier beeindruckende Leistungen gezeigt haben – und kämpfen pro Event um 250.000 USD. Das Beste an der Sache ist, dass ihnen ein Sieg in diesem Turnier die Tür zur letzten Stufe des Wettkampfs öffnet.

Premier Play

Die höchste Stufe bildet ein saisonaler Online-Wettkampf im Rundenformat, aufgeteilt nach Region, der mit den besten und eindrucksvollsten Hearthstone-Spielern der Welt aufwartet. Er beginnt nach der HCT World Championship und findet seinen krönenden Abschluss in einem epischen Finale zum Jahresende. Spieler, die an diesem Turnier teilnehmen, erhalten abhängig von ihrer Leistung Boni sowie eine automatische Einladung zu allen internationalen Live-Events der vorherigen Stufe. Wir freuen uns, euch bald mehr Informationen über diese Wettkampfstufe zu bekanntzugeben, darunter auch Details dazu, wie Spieler im Eröffnungsjahr teilnehmen können.

Ecosystem_Inline

Format

Unser Ziel für den Hearthstone-Esports ist es, ihn nachhaltig und unterhaltsam zu gestalten und jedem Spieler den Zugang zu ermöglichen. Aus diesem Grund geben wir 2019 das Conquest-Format auf. Im Wesentlichen soll der Hearthstone-Esports besser die reguläre Spielerfahrung widerspiegeln und für neue Zuschauer leichter nachvollziehbar sein. Dieses neue Format, das wir in den kommenden Monaten vorstellen werden, wird in Zukunft in jedem Turnier gespielt.

Hearthstone Masters und die Übergangssaison

Das Hearthstone Masters System wurde dieses Jahr geschaffen, um die besten Spieler basierend auf ihren beständig guten Leistungen mit Belohnungen abhängig von der Gesamtsumme ihrer gesammelten Wettkampfpunkte aus den vorherigen drei Saisons anzuerkennen. Viele von euch haben auf diese Erfolge hingearbeitet. Da sich der Hearthstone-Esports 2019 gravierend ändern wird, möchten wir sicherstellen, dass diejenigen von euch, die einen Meisterrang erreicht hätten, auch entsprechende oder sogar bessere Belohnungen erhalten.

Außerdem werden Punkte, die ihr euch in der ersten Saison 2018 verdient habt, nicht am 1. Dezember verfallen. Bis zum 31. März 2019 erhalten Spieler in einer zusätzlichen „Übergangssaison“ die Chance, noch mehr Punkte für Belohnungen im kommenden Jahr zu sammeln.

HSProgramTransition_Inline

In dieser Zeit können Spieler Punkte bei Touraufenthalten, den HCT Winter Playoffs und der HCT Winter Championship verdienen, nicht aber im gewerteten Modus. Weitere Details findet ihr in den Regeln.

Unsere Vision für die Zukunft

Vielen Dank fürs Lesen! Wir freuen uns schon, euer Feedback zu diesem groben Überblick über das neue System zu hören. Und keine Sorge: Wir werden uns in den kommenden Monaten mit Spielern treffen, um Fragen zu beantworten und uns eure Bedenken anzuhören. In unserer Vision für die Zukunft hat jeder einzelne von euch seinen Platz, egal, ob ihr nur ein paar Matches als Fan verfolgt oder Hardcore-Profi seid. Wir möchten schließlich unser Versprechen gegenüber jedem Spieler, der unser Gasthaus betritt, erfüllen: den Hearthstone-Esports nachhaltig – und natürlich unterhaltsam – zu gestalten.


PS: Folge uns auf Facebook, Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!

Veröffentlicht in: News

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare zu "Wie es 2019 mit dem Hearthstone-Esport weitergeht"

Solange man sich die Karten im Casual Modus ergrinden muss, ist Hearthstone uninteressant für mich als esports. Andere esports Titel haben da ein deutlich einsteigerfreundlichen Weg. In Hearthstone braucht man 5 Meta Decks mit enormen Dust Kosten um in Turnieren nicht durch sein Deck beschränkt zu werden. Sowas ist einfach unfair. Overwatch schafft z.B. von Anfang an faire Bedingungen und in LoL reichen eine Handvoll Champions um zu den besten gehören zu können. Schade, das Game hätte Potential.


Hearthstone bleibt halt ein TCG. Das lässt sich eher mit Poker, bei dem man seine eigenen Karten noch kaufen muss, vergleichen, als mit einem Shooter oder Moba und benötigt auch ein ganz anderes Skillset.
Es ist also vollkommen Ok, dass man in einem Kartenspiel nicht alles kostenlos erhält – weil es so nicht konzipiert wurde.

btw… Falls es nur darum geht Legende zu erreichen, C4mlann hat es mit nem brandneuen Account in ca. 30 Stunden geschafft.

Und im übrigen bezweifle ich, dass man in LoL mit ner handvoll Champions auf höchstem Niveau spielt, da einem sowohl die Auswahlmöglichkeit wie auch die Erfahrung mit den fehlenden Champions fehlt.


@mirakelwhip: Aber C4m hat fast alle Karten entzaubert, um das Hunter-Deck zu spielen. Das ist doch dann gar kein wirkliches F2P mehr! *derp* 😉


Mal ganz blöd gefragt: Eigentlich müsste doch ein Deck reichen um Profi zu werden. Jeden Monat mit z.B. Hunter No.1 Legend werden. Wenn ich dann zu einem Turnier eingeladen werde kann ich doch bestimmt auf eine komplette Sammlung zurückgreifen. Oder spielen selbst die Pros an offiziellen e-sport Turnieren mit ihrem eigenen Account?


@kingdoemi: Na ja mit einem Deck allein könntest du es theoretisch zu den Pro-Turnieren schaffen – aber spätestens da musst du ja mehrere Decks spielen. Und wenn du da dann nur ein Deck wirklich drauf hast, wird das nix mit dem Weiterkommen. 😉


Hearthstone bleibt halt ein TCG.
mirakelwhip

Hearthstone ist ein CCG. ^^ Letztens noch eine hitzige Debatte mit einem Freund darüber geführt.


Hearthstone bleibt halt ein TCG.
mirakelwhip

Hearthstone ist ein CCG. ^^ Letztens noch eine hitzige Debatte mit einem Freund darüber geführt.
Lonser

Stimmt!
Mit traden ist da ja nicht viel. 😉


Bitte melde dich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Zum Login | Konto erstellen