7 wichtige Tipps, die dir dabei helfen auf Legendär zu kommen

Livestreamer Moldran hat es in der EU-Rangliste von Hearthstone vor Kurzem wieder auf Legendär geschafft. In seinem neuesten Video hat er nun nicht nur das Druiden-Deck vorgestellt, dass in auf die höchste Stufe und kurzzeitig auch in die Top 10 gebracht hat, sondern auch 7 wichtige Tipps gegeben, die dir dabei helfen, selbst auf legendär zu kommen.

Die Tipps richten sich laut Moldran vor allem an Spieler auf Rang 1-9, aber auch für Spieler, die noch nicht ganz soweit sind, dürfte der eine oder andere hilfreiche Punkt dabei sein. 🙂

  1. Konzentriere dich zu 100% auf das Match, wenn du im Ranked spielst.
    Nebenher noch was kochen, essen o.ä.? Nein, ist nicht. Fokussiere dich einzig und allein auf das Spiel und denke über alles nach.
  2. Spiel nicht weiter, wenn du gerade eine Pechsträhne hast und verlierst.
    Niemand verliert gerne. Verlieren frustriert, was wiederum dein Gameplay beeinflusst. Hast du eine Pechsträhne, leg eine Pause ein und leg am nächsten Tag mit einer frischen Denkweise zurück.
  3. Sei über das aktuelle Meta informiert.
    Um ganz nach oben zu kommen, gilt es, über die aktuell gespielten Decks Bescheid zu wissen, um im Spiel entsprechend auf deinen Gegner reagieren zu können.
  4. Konzentriere dich auf ein Deck (maximal zwei).
    Spiele immer mit dem gleichen Deck und werde zum Meister damit. Wenn du dich wirklich gut mit deinem Deck auskennst, hast du gute Chancen, Spieler zu schlagen, die mit ihrem Deck gegenüber deinem einen Vorteil haben.
  5. Lerne aus deinen Fehlern.
    Wenn du verlierst, schieb das nicht auf den Zufallsfaktor. Deine Denkweise sollte hier sein: Was hätte ich in dieser Situation machen können, um diese zu überwinden und vielleicht das Spiel noch zu gewinnen? Moldran hat sich z.B. im Nachhinein nochmal einige seiner Spiele angesehen, in denen er schlechtes RNG hatte und Lösungsmöglichkeiten dafür überlegt.
  6. Merke dir die Namen deiner Gegner und deren Decks.
    Hat Gegner XY mit seinem Hexenmeister ein Murloc-, einem Aggro- oder doch einem Handlock-Deck gespielt? Meistens wechseln Spieler ihre Decks laut Moldran nicht so oft, sodass die Wahrscheinlichkeit hoch ist, dass das Deck immer noch gespielt wird, wenn du wieder auf sie triffst – und du dich besser vorbereiten kannst.
  7. Beachte gerade auf den oberen Rängen die folgenden Punkte, wenn du dich in die Warteschlange einreihst.
    • Wenn du gegen einen Gegner gerade deutlich verloren hast (nicht aus Pech, sondern weil sein Deck gegenüber deinem tatsächlich im Vorteil ist), warte 30 Sekunden, bevor du dich wieder für ein Spiel anmeldest.
    • Nimm andere Spieler, die etwa auf dem gleichen Rang spielen, in deine Freundesliste auf. Wenn du siehst, dass sich einer davon, gegen den du nicht spielen möchtest, gerade in der Queue befindet, warte mit dem Anmelden.
    • Die Uhrzeit macht es. Laut Moldran ist der Wettbewerb zu den Hauptzeiten sehr viel höher, als beispielsweise an einem Werktag zwischen 5 und 11 Uhr morgens. Um diese Zeit kann es z.B. sein, dass man als Rang 2-Spieler gegen Spieler mit Rang 7 antritt, die einfacher zu besiegen sein sollten.

Folgendes Deck hat Moldran bei seinem Weg auf Legendär verwendet: „Nature Will Rise“ – Druiden-Deck by Moldran [Rang Legendär!]


PS: Folge uns auf Facebook, Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare zu "7 wichtige Tipps, die dir dabei helfen auf Legendär zu kommen"

Besonders Punkt zwei ist bei vielen ein Problem. Das hatte ich erst vor kurzem bei einen Kumpel im TS erlebt, er hatte viermal hinter einander verloren. Und anstelle vielleicht zu überlegen Schluss zu machen, hat er sich dann richtig reingesteigert. Von wegen nein den Rang mache ich jetzt noch komme was da wolle…wurde nichts draus er rutschte sogar noch weiter ab.

Auch das Thema mit der Uhrzeit ist mir schon oft aufgefallen. Es gibt Zeiten, da ist es zum Teil echt hart und es gibt Zeiten da kann man auch ohne auf seine Hand zu schauen spielen. Besonders die Mittags Zeiten sollen sich wohl ganz gut lohnen.


Ja, aber wer will denn am Ende sagen „ich bin einer der besten“..“aber ich spiele nur mittags wenn ich gegen rank 5 leute spiele obwohl ich top100 legendary bin“…

Das finde ich richtig lahm.

Das mit der Pechsträhne etc stimmt wirklich. Manchmal wird man durchgereicht und man sollte aufhören^^


Bitte melde dich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Zum Login | Konto erstellen