đź’Ł Tess-Ă„nderung wird zurĂĽckgenommen & mehr – Blizzard reagiert auf Community-Aufschrei [Update]

Tess Graumähne und Grausehurz

Update am 09.06.2018: Der Hotfix ist seit wenigen Stunden live:


Nach den Ă„nderungen an Tess Graumähne mit Patch 11.2 gab es einen Riesen-Aufschrei in der Community. Blizzard hat sich nun in einem ausfĂĽhrlichen Statement dazu geäuĂźert. Die wichtigsten Punkte haben wir hier fĂĽr euch zusammengefasst – den Original-Beitrag findet ihr direkt danach:

  • Die Ă„nderung, dass Tess Graumähnes Kampfschrei endet, wenn sie zum Schweigen gebracht, getötet oder verwandelt wird, sie das Schlachtfeld verlässt oder ein Held stirbt wird zurĂĽckgenommen.
  • Der Grauselhurz wiederholt zukĂĽnftig bis zu maximal 30 Kampfschreie (statt bisher 20).
  • Diese Ă„nderungen sollen voraussichtlich am 8. Juni PDT online gehen.
  • Teilnehmer der HCT Seoul, die einen Quest Druid spielen, haben die Möglichkeit, ihr Deck neu einzureichen.
    Update: Warum der Quest Druid betroffen ist, lest ihr in den Patchnotes fĂĽr 11.2 unter „Spielmechanikupdates“!
  • Es sei nie geplant gewesen, dass Lynessa Sonnenleid die Stärkungseffekte in der Cast-Reihenfolge wirkt – bei der Ă„nderung handele es sich also um einen Bugfix.
  • Eine RĂĽckerstattung der vollen Staubkosten gibt es nur fĂĽr Karten, deren „gesamtes Power-Level aus Balance-GrĂĽnden verringert werde – in anderen Worten Karten-Nerfs“.
  • Die Obergrenze von 30 Effekten sei eine systemweite Ă„nderung mit dem Ziel, den Service und die Spieler vor einer potentiell schlechten Spielerfahrung zu schĂĽtzen, die Spielern nichts bringen wĂĽrde.
  • Bugfixes oder systemweite Mechanik-Ă„nderungen zur Verbesserung des Spiels seien keine Basis fĂĽr eine komplette Staub-RĂĽckerstattung.
Zitat von Jesse Hill (Quelle)

Greetings,

Thank you for your feedback regarding the recent Update 11.2. We apologize for not offering notice in advance of these changes before they went live. We understand that this wasn’t a good experience and that it also had an impact on some of our esports competitors as well. This wasn’t an acceptable situation all around, and we’ll do better in the future.

Update 11.2 brought with it some changes as part of our ongoing, overall goal to make card interactions more intuitive across the board. The intention of some of those changes was to align four similar cards (Tess Greymane, Lynessa, Shudderwock, and Yogg-Saron). If you’re familiar with the way that one of these minions works, you should be able to guess how the others work. We added a cap to the maximum number of effects that can be generated by these Battlecries, and made Tess‘ Battlecry end if she was destroyed, silenced, or otherwise removed, just like Yogg-Saron.

After hearing your feedback to that change, we initially considered offering a full Arcane Dust refund for Tess. We also read feedback from players who use Tess in their decks asking for her to be reverted to her old functionality. In this case, we agree that it’s worthwhile to sacrifice some consistency so Tess is more fun to play, especially since our priority wasn’t to decrease Tess‘ power level. With that in mind, instead of offering an Arcane Dust refund and encouraging players to disenchant the card, we’re reverting one of the changes to Tess Greymane so that her Battlecry will continue even if she’s destroyed, silenced, or otherwise removed from the board.

This situation has also raised discussions regarding the definition of a card fix versus a dust-refunding nerf, so we thought this would be a good time to talk about our stance on the subject.

We will continue to provide full Arcane Dust refunds for changes to cards that decrease their overall power level for balance purposes — in other words, card nerfs.

We’re working to improve Hearthstone and make the underlying mechanics more intuitive. Bug fixes or system-wide mechanics changes to improve the game will not be grounds for a full Arcane Dust refund on a card. System-wide mechanical updates affect many different cards in ways that could make some more or less powerful, such as the interaction between Jungle Giants and Faceless Manipulator.

Lynessa Sunsorrow was never intended to apply her buffs in the order they were cast, so the update to her functionality in 11.2 was a bug fix for that card. The cap of 30 effects is a system-wide change intended to protect the service and players from potentially bad play experiences that have minimal player value. We’re planning to raise the cap of Shudderwock’s Battlecry from 20 to 30 when we implement the fix that reverts Tess, as well.

We’re currently planning to revert the change that caused Tess Greymane to stop casting her Battlecry when destroyed, silenced, or otherwise removed on June 8th PDT.

HCT Seoul and Quest Druid

We also would like to take this moment to apologize to our player community for this update’s impact on the HCT Tour Stop taking place in Seoul this weekend, specifically the 15 players who brought Quest Druid decks.

After considering recent feedback and significant discussion, we felt that Quest Druid decks were most directly affected in terms of viability as a result of the changes that were introduced with Update 11.2. As such, we allowed players that brought Quest Druid an opportunity to resubmit their deck.

Balancing the health of the game with the needs and calendar of a global esport like the Hearthstone Championship Tour is always challenging. This wasn’t an acceptable situation all around, for us, our players, and competitors, and we’ll do better in the future.

Thanks again for your feedback and your understanding, and we’ll see you in the Tavern.


PS: Folge uns auf Facebook, Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!

Veröffentlicht in: News

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare zu "đź’Ł Tess-Ă„nderung wird zurĂĽckgenommen & mehr – Blizzard reagiert auf Community-Aufschrei [Update]"

^^ blos keinen Staub rausrücken. Find ich persönlich gut, wäre ja schade, wenn Blizzard deshalb pleite gehen würde und die server abgeschaltet werden müssen.


Ich sehe es hier mal von der anderen Seite und bin ehrlich gesagt froh, dass sie Tess weiterhin so belassen, wie sie ist – und dass Blizzard endlich mal auf die Community gehört hat, dürften sie ruhig öfters machen. 🙂


Warum genau dĂĽrfen die Quest Druid Spieler ihre Liste neu einreichen? Das hab ich irgendwie nicht verstanden.


@Obito12390: Weil das Deck durch die Ă„nderungen massiv generft wurde.

Zum Thema: Die BegrĂĽndung fĂĽr den fehlenden Refund ist ja mal der Witz des Jahres. Wenn sie die Mechaniken ändern und dadurch eine Karte (bzw. das entsprechende Deck, hier etwa Burgle Rogue) stark abgeschwächt wird, ist das Ergebnis fĂĽr die Spieler doch exakt dasselbe wie bei einem Balancepatch – ihre Kartensammlung wird abgewertet.


@GeneralAshnak: Das versteh ich aber auch nicht. Inwiefern nerfen denn Shudderwock, Tess Greymane und Lynessa Sunsorrow den Quest Druid? Keine der drei Karten ist in Druid spielbar. Oder geht es um das gegn. Match Up, was fĂĽr den Quest Druid jetzt deutlich schlechter ist?

Ansonsten wĂĽrde ich die Sachen nicht zu sehr ĂĽberbewerten. Es ist gut dass Blizz diesen Schritt gemacht hat, aber wirklich einfluss auf die Meta hat Tess nicht. Lynessa und Shudderwock schon eher, aber auch diese beiden sind eher nischig. Lynessa kriegt man halt mit Sound the Bells schon gut und gerne mal auf 30+ Zauber und beim Combo Deck von Shudderwock ebenfalls. Unabhängig davon ob Tess‘ Battlecry jetzt unterbrochen wird oder nicht, ist es da schon schwierig 5 Karten rauszukriegen.


@maurriss  diese Karten nerfen den Questdruid nicht, hierbei geht es um den Faceless Manipulator, der zählt jetzt immer als 3/3er wenn er ausgespielt wird und ein anderes minion kopiert, sprich es ist jetzt um einiges schwerer die Quest zu erfĂĽllen….und das ist definitiv ein Nerf in meinen Augen und ich finde es auch echt bescheiden, da malyquestdruid so unglaublich spaĂź macht und endlich mal auch dazu taugte zu laddern…und zudem gab es keine Vorwarnung..ich war mitten in nem Match und musste es selbst herausfinden…wirlich bescheiden…nerfs, die keine nerfs sein sollen, aber doch deinen gamplan ändern und das nicht zum Guten und dann noch ohne AnkĂĽndigung(zumindest hab ich nix davon gelesen und ich lese eig recht häufig news zu hs)…das war ne echt miese Aktion in meinen Augen!!!!


Und damit darf das Trottel-Lotto in die nächste Runde gehen.

Spielkultur?

Nicht bei Hearthstone!!!


Bitte melde dich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Zum Login | Konto erstellen