Warum ist die Glyphe der Urzeit OP?

  • #108082

    Hallo,

    muss vorwegsagen, dass ich wenig HS spiele und Mage kaum. Habe nun schon ein paar mal in Streams etc gehört, dass die Glyphe der Urzeit OP sein soll, aber warum. Man bekommt für 2 Mana eine Karte, die 2 Mana weniger kostet. Erst einmal +/- Null.

    Es wird wahrscheinlich einen Effekt haben, dass man in einer entsprechenden Runde, dann mehr spielen kann, aber ist das so OP. Mir fehlt da vielleicht auch noch Spielverständnis – würde das gerne bekommen.

    Leonardo
    Dabei seit 21.02.2014
    1
    Anzeige
  • Autor
    Antworten
  • #108122

    Defi
    Dabei seit 03.03.2014
    64 3

    @defi:
    Die chance auf infinite glyph ist ungleich kleiner als Questing Adventurer und endless Shadow Visions beim priest…
    Phalgast

    Schon klar. Die Ursprungsfrage bezog sich ja aber auf die Elekarte. Es war von mir auch nicht so gemeint, dass ich sie für Imba halte oder so. Sie ist halt stark aufgrund des Kombopotentials und der Flexibilität etwas situationsbedingt passendes zu finden.

    Ele ist keine meiner primär gespielten Klassen, aber ich denke es ist auch stark mit den Kombinationen, wenn man die einmal triggert und entweder nen guten Spell rausbekommt und/oder einen direkt spielbaren weiteren.

    Neben Flamewaker könnte man ja auch bei Antonidas auf 9 Mana 2 relativ sichere (irgendwas für 1 oder 2 Mana ist ja fast immer dabei) Feuerbälle erhalten.


Dieses Thema mit Freunden teilen:

Das könnte dich auch interessieren

Antwort auf: Warum ist die Glyphe der Urzeit OP?

Bitte melde dich an, um einen Beitrag zu schreiben.

Zum Login | Konto erstellen