Verschwörung der Schatten: Alle bekannten neuen Karten im Überblick [Update 18.03.]

  • #146989

    Update 18.03.: Neue Schamanen-Karte Sumpfkönigin Hagatha hinzugefügt.


    Es ist offiziell: Die erste Hearthstone-Erweiterung im Jahr des Drachen heißt „Verschwörung der Schatten“ und wird 135 neue Karten ins Spiel bringen.

    In dieser Übersicht sammeln wir alle bereits vorgestellten Karten, sortiert nach Neutral bzw. den neun Klassen – neu enthüllte Karten werden wir jeweils zeitnah hinzufügen.

    💡 Tipp: Mit Amazon Coins könnt ihr beim Vorverkaufs-Angebot von Verschwörung der Schatten ordentlich sparen! » Mehr Infos

    Inhaltsverzeichnis

    Neue Kartenmechaniken

    • Lakaien: Werden von Ü.B.E.L.-Karten erzeugt, und landen auf eurer Hand. Sie sind Diener mit den Werten (1/1), die zwar nicht besonders stark sind, aber beim Ausspielen ordentlich austeilen können.
    • Pläne: Mächtige Zauber, die sogar noch mächtiger werden, je länger ihr sie in der Hand haltet.
    • Rückkehr der Mechanik „Verbraucht Euer gesamtes Mana“
    • Neues Schlüsselwort „Zwillingszauber“Zauber, die eine Kopie von sich selbst auf eurer Hand erstellen, nachdem sie gewirkt wurden.

    Neutral

    Tokens

    Nach oben


    Druide

    Nach oben


    Hexenmeister

    Nach oben


    Jäger

    Nach oben


    Krieger

    Nach oben


    Magier

    Nach oben


    Paladin

    Nach oben


    Priester

    Nach oben


    Schamane

    Nach oben


    Schurke

    Nach oben


    So bekommt ihr die neuen Karten

    Die Karten der neuen Erweiterung bekommt man aus einer neuen Karten-Packung, die ab der Veröffentlichung im Shop erhältlich sein wird.

    Die neuen Packs werden aller Voraussicht nach zum gleichen Preis wie die bisherigen Packungen erhältlich sein (sprich 100 Gold bzw. entsprechende Echtgeld-Preise). Außerdem sind die Karten wie gewohnt ab der Veröffentlichung in der Arena enthalten, auch wenn ihr sie noch nicht besitzt.

    Nach oben

    Eva
    Dabei seit 22.03.2013
    2.355 46 2D+15
    Anzeige
  • Autor
    Antworten
  • #147006

    Muddler
    Dabei seit 11.09.2015

    Die Zwillingszauber sind eine recht coole Idee. Man kann beim Deck-Building einen Slot sparen, oder bestimmte Zauber effektiv sogar viermal nutzen. Mal sehen, was da noch so kommt. Ich hoffe nur, dass damit nicht zu viele lästige „Zauber endlos kopieren“ OTK Decks möglich werden (besonders in Wild…)

    #147009

    HazamaNoe
    Dabei seit 10.08.2017
    144 4 7D+4

    Für den Magier ist die Karte Kalecgos bereits bekannt.

    #147011

    Drachenlord
    Dabei seit 23.08.2016
    22 6 10D+127

    Auch wenn erst ein Paar Karten bekannt sind, würde ich schon einmal mit Bewertungen anfangen:

    Chefkoch Nomi: 2 Sterne, die Karte wäre vermutlich nur in einer Fatigue Meta spielbar und würde dann eine ähnliche Rolle wie Drachenruferin Alanna einnehmen.

    Zauberschutzjuwelierin: 2 Sterne, eine Techkarte gegen bestimmte OTK Decks, die in allen anderen Matchups eher mittelmäßig ist, somit auch sehr stark von der Meta abhängig.

    Hilfe des Waldes: 2 Sterne, 2/2 sind in Zug 8 für jedes Control/Combo Deck relativ leicht beantwortbar. Die doppelte Nutzung und die relativ guten Treant Support Karten machen die Karte aber zumindest spielbar.

    Erzschurke Rafaam: 3 Sterne, ordentliche Stats und ein Effekt, der in Control gegen Control Matchups ganz nützlich sein kann, da er alle in diesem Matchup unnötigen Karten (Zieheffekte, kleine Boardclears etc.) in meist nützliche Diener verwandelt.

    Kalecgos: 4 Sterne, die Karte ist mit einem teuren Spell quasi ein fast kostenloser 4/12 Drache, der einen auch noch einen Zauber entdeckt. Falls der Gegner ihn nicht töten kann, lassen sich damit auf Dauer auch viele interessante Sachen machen.

    Verbotene Worte: 4 Sterne, dadurch das Schattenvisionen rausrotiert braucht Priester wieder Zauber, die relativ flexibel einsetzbar sind und Verbotene Worte bietet genau das, es kann sowohl im Early als auch Lategame eine sehr nützliche Karte sein.

    Ü.B.E.L.-Täter: 2 Sterne, ziemlich schlechte Stats und im Vergleich zu SI: 7 Agent relativ langsam. Allerdings sind die Lakaien relativ stark, deshalb zumindest 2 Sterne.

    #147013

    flixhs
    Dabei seit 28.01.2015

    @Drachenlord

    Chefkoch Nomi wird in jedem Rogue Deck mit Myras gespielt werden. Ist quasi der Ersatz für den rausrotierenden Faldorei Strider.

    #147015

    Drachenlord
    Dabei seit 23.08.2016
    22 6 10D+127

    @flixhs: Sie ist meiner Meinung nach deutlich schlechter als Strider. Erstens kann man sie, im Gegensatz zu Strider, nie einfach on Curve spielen (zumindest wäre es ziemlich schlecht). Außerdem funktioniert die Kombo nur, wenn man Myras zieht, was nicht immer der Fall ist. Falls man Myras nicht zieht hat man einen unbrauchbaren 7 Mana 6/6 in der Hand. Außerdem liegt einer der Vorteile des Striders darin, dass ein Control Deck teilweise mehrere Karten verwenden muss um alle Spinnen und den Strider zu töten, da diese nicht immer alle gleichzeitig sondern über mehrere Züge verteilt aufs Feld kommen. Wenn dein Gegner dagegen eine Antwort auf den Chefkoch hat, hast du einen wertvollen Zug verschwendet, da du durch die 7 Mana nicht viel mehr machen konntest. Außerdem willst du nach Myras normalerweise so schnell wie möglich gewinnen. Falls der Koch beantwortet wird, hast du dagegen schon 3 Schaden durch Fatigue genommen. Zusätzlich ist er gegen aggressive Decks komplett nutzlos, Strider war gegen diese zumindest spielbar.

    #147016

    flixhs
    Dabei seit 28.01.2015

    @Drachenlord

    Natürlich kann man die Karte nicht 1 zu 1 mit Strider vergleichen. Aber Nomi gibt dir nach Myras die gleiche Wincondition bzw sogar eine Bessere wie es Strider aktuell macht. Das Argument “ wenn du Myras nicht ziehst ist es ja nicht gut“ ist ja Schwachsinn. Wenn du Janalai im Odd Mage nicht ziehst ist das ganze Deck schlecht. Deshalb behält man jetzt ja schon Myras in jedem Matchup im Mulligan.

    Zitat:  „Außerdem liegt einer der Vorteile des Striders darin, dass ein Control Deck teilweise mehrere Karten verwenden muss um alle Spinnen und den Strider zu töten, da diese nicht immer alle gleichzeitig sondern über mehrere Züge verteilt aufs Feld kommen. Wenn dein Gegner dagegen eine Antwort auf den Chefkoch hat, hast du einen wertvollen Zug verschwendet, da du durch die 7 Mana nicht viel mehr machen konntest.“

    Du erzählst hier gerade, dass es schwieriger ist 3 4/4 zu removen als ein ganzes Board voller 6/6.

    “ Wenn dein Gegner eine Antwort auf Chefkoch hat“… Die wäre? Mir fallen gerade 2 Klassen ein, die eine direkte Antwort haben. Warlock: Twisting Nether – eine Karte die so gut wie nie Play sieht. Mage: Frost Nova, Doomsayer Kombo – Sah das letzte Mal zu Freeze Mage Zeiten Play, man muss abwarten ob da noch andere Board Clears kommen, die viel gespielt werden, aber nach aktuellem Stand ist es nach Myras 7 Mana win the the Game ( angenommen wir sterben in dem Turn nicht).

    Zitat: “ Außerdem willst du nach Myras normalerweise so schnell wie möglich gewinnen“

    Das ist korrekt, deshalb spielen wir Karten wie Preparation und können Nomi im gleichen Turn spielen in dem wir Myras ausgespielt haben oder wir haben keine Preparation auf der Hand und brauchen einen Turn länger, was in der Regel meistens auch machbar sein sollte.

    Zitat: “ Zusätzlich ist er gegen aggressive Decks komplett nutzlos“

    Gerade Aggro Decks haben Probleme große Boards zu clearen, weshalb dir Nomi erst Recht in den Matchups das Spiel nach Myras gewinnt. Angenommen man übersteht das Early Game natürlich, aber momentan geht man ja von einem aggressiven Miracle/Pirate Rogue Deck mit Myras aus und das hat in der Regel überhaupt keine Probleme das Early Game zu überstehen.

    #147020

    Drachenlord
    Dabei seit 23.08.2016
    22 6 10D+127

    @flixhs:

    Ich gebe zu, dass die Argumentation durchaus schlüssig ist. Ich denke immer noch, dass der Chefkoch etwas zu situationel und damit in manchen Spielen tot in der Hand ist, aber er dürfte einen Platz in einem Myras Deck finden. Deshalb würde ich in Mal auf 3 Sterne erhöhen, da ich mir nicht sicher bin, ob so ein Deck Top Meta werden kann.

    1
    #147023

    PatrickT
    Dabei seit 11.08.2017
    43

    Weiß man schon wie der Upgrade bei Hagathas Plan aussieht?

    #147024

    HazamaNoe
    Dabei seit 10.08.2017
    144 4 7D+4

    @PatrickT Beim Upgrade erhöht sich lediglich der Schadenswert der Karte

    #147026

    elbkind
    Dabei seit 08.12.2017
    466 23 1D+5

    Die neue rogue Karte ist ganz spannend. Da kann man schöne Sachen mit anstellen: Mill Rogue oder Pogo oder so.

    Gegen Aggro ein bisschen langsam unter Umständen…bzw. der Shuffle geringer.


Dieses Thema mit Freunden teilen:

Das könnte dich auch interessieren

Antwort auf: Verschwörung der Schatten: Alle bekannten neuen Karten im Überblick [Update 18.03.]

Bitte melde dich an, um einen Beitrag zu schreiben.

Zum Login | Konto erstellen