Standard Meta-Report vom 25.12.2019 – Der Anubisath Rogue ist die neue #1

  • Autor
    Antworten
  • #154316

    Schiggynator
    Dabei seit 07.01.2017
    18 2

    Wer hätte gedacht das Irrwisch mal in einem Top Deck gespielt wird 🤔

    Und wieso heisst der Galakrond Warrior, Tempo Warrior? und für mich ist dieser mit einer besseren Liste locker Tier 1/2

    #154317

    afragilebear
    Dabei seit 17.12.2019
    3 1

    Anubisath Rogue. Mega easy mit einem aggressiven Deck. Check die Platzierung mal wieder Null.

    #154318

    Regenwolf
    Dabei seit 01.08.2016
    918 94

    Also in meinen Testgames hat der Questressurectpriest ganz gut gegen Rogue funktioniert und auch andere Aggrodecks recht gut ausgebremst. Bin nur noch nicht dazu gekommen Ladder auf meinem Acc zu spielen. Hab gestern mit meinem Freund zusammen seinen Acc auf 20 gespielt mit Galakrondzoolock. Ging ganz gut. Facehunter war kein Problem. Haben nur gegen nen Dragonpala und DR-Rogue verloren. Außerdem gabs erstaunlich viele Galakrondpriester zu Anfang. Die hatten aber null Chance.

    #154319

    elbkind
    Dabei seit 08.12.2017
    622 33 1D+5

    @Regenwolf: Der Quest Priest macht echt Laune…allerdings können die Games auch mal sehr lang werden. Als Gegner einen Quest Priest vor sich zu haben ist die Pest (für mich) 🙂

    #154321

    Schmirglie
    Dabei seit 07.12.2017
    87 12

    Anubisath Rogue. Mega easy mit einem aggressiven Deck. Check die Platzierung mal wieder Null.

    Face Hunter ist auch Crap.

    Am Sonntag kommt der Report von Vicious Syndicate, der wird sicher besser sein.

    #154322

    Pigor
    Dabei seit 13.05.2017
    463 23

    @Regenwolf: Hab auch ewig kein Standart gespielt und bin bei 20 gestartet. Ich würde ja grundsätzlich fast sagen, der Report macht erst ab Rang 5 so richtig Sinn. Bis dahin sollte einen jedes T1&2 Deck bringen und u.U. sogar T3. Hab bis vor kurzem gar kein Metadeck gehabt, weil ich zu Anfang ungerne crafte und auch kein Geld investiere und war trotzdem im Handumdrehen auf Rang 5.

    #154323

    Maurice84
    Dabei seit 18.07.2015
    2.608 384 CDC

    Die Leute, die sagen, dass der TS-Report Quatsch ist, sollten mal ihren Rang dazuschreiben, denn der TS-Report erhebt schon immer den Anspruch sich auf „high legend“ zu beziehen. Und nicht jedes Deck ist da genauso gut oder schlecht, wie z.B. auf Rang 10, wo hier der ein oder andere rumeiern wird…

    Das beweist zwar noch nicht, dass der TS-Report eine gute Aussage über die eigene Meta macht, aber ich sehe von Seiten der Kritiker hier auch nichts „Handfestes“, was argumentativ ins Feld geführt wird, um den Report zu widerlegen.

    1
    #154324

    Regenwolf
    Dabei seit 01.08.2016
    918 94

    Hab zwischenzeitlich ein paar Ränge gespielt. Hab mal DR-Rogue genommen, damit ich das Deck besser kennenlerne. Man hat schon recht oft den apothecary früh genug auf der Hand und dann gehts auch echt gut. Hatte nur gegen Aggro, wenn mein Draw zu langsam und schlecht war und gegen einen Priester und Tauntwarrior keine Chance. Gegen Facehunter gehts ganz gut. Gegen die hab ich bis auf einmal immer gewonnen. Einige haben aber auch etwas ungünstig gespielt. Questhunter seh ich gar keine mehr. Ist der überhaupt noch gut?

    Was mir aber extrem aufgefallen ist, dass es kaum noch selbstgebastelte Anfängerdecks gibt auf den unteren Rängen. Früher war bis Rang 20 fast jedes Deck ein Anfängerdeck mit fast nur Basis- und Klassikkarten. Da begegnen mir grad kaum noch welche. Und gerade beim Facehunter scheint es immer das gleiche Deck zu sein bis auf 1-2 Ausnahmen. Schon krass iwie.

    #154325

    Glyon
    Dabei seit 01.02.2016
    148 16 1D+8

    @Maurice84:  AMEN, das denke ich mir bei jedem meta report. legend#398 hier

    #154326

    Nalandor
    Dabei seit 10.09.2018
    73 9 2D+31

    Ja, so ein meta Report ist immer spannend. 😄  Im Grunde ist der Report schon recht gut. Ich muss aber trotzdem immer schmunzeln, wenn ich den Report hier und hsreplay oder hearthstonetopdecks oder andere Seiten vergleiche.  Im Grunde hat Maurice84 den Nagel auf den Kopf getroffen.  Es kommt irgendwie immer auch auf DIE meta an, die man selbst erlebt.

    Hinzu kommt, das man manche decks evtl. gut spielen kann und manche eher weniger gut. Vielleicht weil man den Zugang nicht richtig findet, oder manche Synergien übersieht?  Ich hab mich die letzten Tage mit Druiden in allen Formen und Farben beschäftigt, krieg aber nicht einen mal gut zum laufen. Entweder bin ich zu blöd einen zu spielen, oder der meta Report hat wohl doch einen Funken Wahrheit?

    Der Quest Hunter hingegen, bringt mich heute morgen wieder mit 7:2 nett weit nach vorne. Shu´ma ist so geil.😁  Laut Report bewegt man sich im unteren T3 Bereich ?? So what !! Empfinde ich bei mir eher nicht so. Glück? Der Hunter liegt mir eher wie der Druide?

    Toll finde ich jedenfalls, das es mittlerweile bei jedem Held mindestens 1-2 decks gibt, die spielbar sind auf der ladder. Auch gibt es innerhalb der decks schön viele frische Varianten. Galakrond warrior z.B. ist fast immer ne Überraschung.   Irgendwie hab ich den Eindruck das diese meta ne Menge Spielraum innerhalb der Archtypen liefert. 👍


Dieses Thema mit Freunden teilen:

Das könnte dich auch interessieren

Antwort auf: Standard Meta-Report vom 25.12.2019 – Der Anubisath Rogue ist die neue #1

Bitte melde dich an, um einen Beitrag zu schreiben.

Zum Login | Konto erstellen