Standard Decks und das Flüstern der Alten Götter, Casual Report

  • #85036

    Vorwort

    Als Blizzard sein Standard-Format und das neue Addon angekündigt hat waren einige Spieler verärgert. Viele davon sahen ihre wertvollen Karten dahin schmelzen und das Veteranen hier bestraft werden.

    Das mag sein, kann ich aber nicht beurteilen, in diesem Post möchte ich einmal die Vorzüge des Formats aufzeigen und was das Addon für neue Spieler, als auch für Leute bedeutet die eher selten spielen.

    Ich selber zähle mich zu den extremst Casual Hearthstone Spielern da draußen. Ich Spiele Hearthstone seit der Beta und besitze selber nicht alle Klassik-Karten, rund 60 GvG Karten (kein Dr. Boom), die ersten Drei Flügel aus Naxx und eine Handvoll „das Große Tunier“ Karten. Die Letzten zwei Abenteuer besitze ich überhaupt nicht.

    Kurz gesagt meine Decks sind extremst rückständig. Das ganze resultierte in einem Teufelskreis für mich.

    Wenig Karten, Dailies waren schwer zu gewinnen, Kaum Gold bzw. Staub, Spaßfaktor gleich null…und das ganze wieder von Vorne.

    Es blieben also nur drei Möglichkeiten, entweder ich würde mich Monate durch den Gold und Staub Grind Arbeiten ohne dabei Spaß zu haben, oder ich müsste eine Menge Geld im Spiel lassen um wieder Aufzuholen. Ich entschied mich für die dritte Möglichkeit, ich habe Hearthstone quasi hinter mir gelassen obwohl ich das Spiel mochte.

    Diese Entscheidung half natürlich überhaupt nicht bei dem Problem und machte es sogar noch schlimmer. Viele Meta-Decks wurden über die Jahre noch perfekter. Um das Ganze mal bildlich darzustellen, wo Decks am Anfang zu 90% perfekt waren kamen über die Jahre immer mehr Karten dazu, mit denen die nicht perfekten Karten ausgetauscht wurden. Und so wurde mit der Zeit aus den Neunzig-Prozent, Fünfundneunzig-Prozent oder gar Hundert-Prozent fein abgestimmte Decks.

    Das beste beispiel dürfte hier das Hexenmeister „Zoo-Deck“ sein, während am Anfang das Deck darauf beruhte „sinnlos“ massig an Monstern auszuspielen wurden diese Karten akribisch über die Zeit verfeinert und das heutige Deck hat mit dem alten Zoo-Deck kaum noch was gemein.

    Das Standard-Deck kommt

    Gerade neue Spieler stehen vor einem noch größeren Problem, sie besitzen überhaupt keine Karten mit denen sie groß etwas Anfangen können und werden mit einer Welle an Möglichkeiten überschwemmt. „Kaufe ich mir Naxxramas als erstes?“ „Oder doch lieber GvG?“ „Schwarzfels soll aber auch sehr wichtig sein?“ usw.

    Blizzard macht da jetzt einen stark benötigten Schnitt und trimmt die Größe der „must have“ Karten auf ein erträgliches Maße. Das Gute ist, wenn jemand neu anfängt oder wieder anfängt kann man dieser Person sagen dass sie erstmal das Klassik-Deck voll bekommen soll. Denn diese Karten bleiben und funktionieren dann als Grundpfeiler eines jeden neuen Decks.

    Vor der Ankündigung der Standard-Decks war die Antwort alles andere als einfach und ich kann mir vorstellen dass es da draußen einige Personen gab die nicht jedem Neuling geraten haben erstmal die Klassik-Karten voll zu bekommen (Gut, auch Heute brauch man nicht alle Karten aus dem Klassik-Set aber du weißt was ich meine).

    Das Flüstern der Alten Götter, in sich geschlossen gut

    Das Flüstern der alten Götter könnte vielleicht das erste Addon sein was in sich geschlossen gut ist und wo für man vielleicht keine anderen Karten aus anderen Addons bedarf. Um gleich eins klar zu stellen, ich rede hier nicht von Turnier-Decks oder Meta-Decks, ich rede hier von Decks die nicht vollkommen sinnlos zusammengewürfelt wirken und einen Gewissen Sinn ergeben.

    Hier könnte sogar ein reines C’Thun Deck bei vielen Klassen die Runde machen und die „must have“ Karten dafür sind selbst von einem Neuling bzw. Casual einfach zu bekommen.

    Und ich denke hier macht es Blizzard absolut richtig. Im oberen Bereich von Hearthstone wird sich nicht viel ändern, bestimmte Meta-Decks werden immer noch die oberen Ränge im Ranked dominieren. Aber das ist auch in meinen Augen vollkommen ok.

    Gerade aber im unteren Bereich könnte sich dadurch einiges ändern und vielleicht entsteht dadurch die Möglichkeit dass das aufholen der Casual als auch neuen Spieler nicht allzu schmerzhaft wird.

    Ich freue mich auf das Jahr des Kraken und die Dinge die da kommen mögen!

    ChaosMole
    Dabei seit 22.03.2013
    393 2 4D+17
    Anzeige
  • Autor
    Antworten
  • #85082

    gambler
    Dabei seit 05.12.2014
    178 4

    Es wurde doch angekündigt, dass 2 kostenfreie und 1 kostenpflichtige Erweiterung pro Jahr kommen soll. Stimmt das, oder liege ich hier falsch?

    Das würde bedeuten, dass die Fluktuation der Karten immer noch hoch genug ist. Dadurch, dass gerade im Standard Karten nicht mehr spielbar werden musst du jetzt definitiv dran bleiben.

    Rein von der Logik her wird Blizzard den Teufel tun und irgendwas einführen, was am Ende weniger Geld bringt als bisher. Im Zweifelsfall ändern sie es wieder.

    #85083

    gambler
    Dabei seit 05.12.2014
    178 4

    Huch Doppelpost. Bitte löschen.

    #85087

    Pioneerer
    Dabei seit 27.01.2014
    223 13 T3

    @gambler: soweit ich das in Erinnerung habe sollen pro Jahr 2 Erweiterungen und 1 Abenteuer rauskommen, allerdings von kostenfrei wüsste ich jetzt nichts. Wäre ja auch relativ sinnfrei für Blizz neue Kartensets kostenfrei anzubieten, aber wer weiß.

    @ChaosMole ich finde die Einführung von Standard und Wild ebenfalls eher positiv als negativ. Je mehr Karten es werden desto schwieriger wird es für Neueinsteiger, Casual Spieler und F2P Spieler mitzuhalten und alle halbwegs wichtigen Karten zu bekommen. Ich denke Blizz beschreitet hier definitiv den richtigen Weg was die Langlebigkeit von HS angeht. Auch der Meta sollte es gut tun, wenn wir jetzt immer eine ordentliche Kartenrotation drinhaben und sich nicht mehr die ewig gleichen Decktypen und -klassen oben festsetzen.

    Auf der Negativseite steht natürlich das ganze Geld und/oder die Spielzeit die andere Spieler investiert haben um eben möglichst viele Karten zu bekommen. Diese sind jetzt natürlich „nur“ noch in Wild einsetzbar. Ist meines Erachtens aber ein verschmerzbarer „Verlust“ (und das sage ich als nicht F2P Spieler 🙂 ).

    #85100

    ChaosMole
    Dabei seit 22.03.2013
    393 2 4D+17

    @gambler: Das ist korrekt es werden weitere Addons und Abenteuer folgen und diese bringen natürlich auch neue Karten ins Spiel. 🙂

    Aber im Gegenzug werden auch wieder Addons und Abenteuer Verschwinden. Das würde bedeuten das die Anzahl der Verfügbaren Karten im Spiel kontinuierlich gleich bleiben (Es sei denn Blizzard verwirft die Idee, oder bringt ein Addon mit 500 Neuen Karten, oder so ähnlich raus).

    Das Ganze hat noch einen anderen Vorteil, Wiederkehrende, als auch neue Spieler haben jetzt alle paar Monate/Jahre einen festen Einstiegs Punkt wenn ein neues Addon erscheint bzw. ein altes verschwindet. Ohne das man Angast haben muss von der Menge der Karten/Möglichkeiten übermannt zu werden

    #85101

    gambler
    Dabei seit 05.12.2014
    178 4

    @ChaosMole: Fakt ist einfach, dass das System aussehen kann wie es will, wenn 2x oder 3x im Jahr neue Karten kommen werden, egal in welcher Form, dann kommst du nicht mehr hinterher als Gelegenheitsspieler.

    Entweder du spielst mehr oder weniger täglich oder du holst die Kohle raus.

    1
    #85104

    ChaosMole
    Dabei seit 22.03.2013
    393 2 4D+17

    Da das Addon noch nicht draußen ist und wir noch nicht wissen wie sich das alles auswirkt währe ich Vorsichtig mit dem Spruch „fakt ist“. Fakt ist noch gar nichts, auch ich kann da komplett falsch liegen.

    Blizzard scheint zumindest offener der Idee gegenüber zustehen es den neuen bzw. wenig Spieler das Ganze einfacher zu machen und das begrüße ich. 🙂

    #85105

    abimo
    Dabei seit 24.09.2015
    1.146 220 6D+90

    Laut Blizzard ist das neue Standard-Format besonders einsteigerfreundlich. Das ist schon höhnisch, da der Blizzard-Ansatz ist, dass jeder -und zwar regelmäßig- „zum Einsteiger gemacht wird“, da erspielte (oder erworbene) Karten mittelfristig im neuen Standard-Format nicht mehr nutzbar sind.

    Leider teile ich die Hoffnung nicht, dass jetzt ein besserer Einstiegspunkt für neue Spieler oder F2P-Spieler als vor der Einführung des neuen Standard-Formats ist – das mag gefühlt so sein, aber sind diese Spieler in einem Jahr wieder an der gleichen Stelle wie heute.

    Hearthstone ist -per Definition- F2P. Als ehrgeiziger Gelegenheitsspieler (durchschnittlich 1-2 Stunde p. Tag, öfters Rang Legend erreicht) der Echtgeld ins Spiel steckt, stehe ich vor der Situation, dass ich den Content gar nicht so schnell nutzen kann, wie neuer Content ins Spiel kommt. Beispielsweise konnte ich gar nicht alle TGT-Decks spielen, die ich spielen wollte, bis dann schon die neue LOE-Erweiterung herauskam. Die „Content-Rate“ ist bei Hearthstone m.M.n. sehr hoch. F2P-Spieler empfinden das noch extremer – vermute ich.

    Sicher kann man sich als F2P-Spieler auch Content erspielen. Das mag aber sicher
    a.) nicht für alle Tier 1 bis 3 Decks ausreichen und
    b.) hat man den Content im Zweifel erst dann erspielt, wenn er wieder „quasi alt“ ist.

    Das System ist schon so ausgelegt, dass man Geld ins Spiel investiert – und das mit Absicht! Das soll gar nicht als Blizzard-Bashing verstanden werden, weil dieses System ja offensichtlich sehr gut funktioniert, hat Blizzard alles richtig gemacht.

    1
    #85107

    cassandra
    Dabei seit 01.01.2016
    1.029 55

    Als F2P Spieler braucht man 14 Tage um 1 Viertel eines Abenteuers zu kaufen, 2 Tage für eine Packung aus dem Shop.

    Wenn jemand nicht die Zeit oder das Geld hat, wird es überhaupt nicht leichter für ihn, wenn Standard eingeführt wird. Abimo hat völlig Recht, mit dem was er geschrieben hat.

    Ich spiele auch gute 2 Stunden täglich ranked. ( an freien Tagen sicher mehr ) Mir fehlen noch immer mehr als genug Karten. Z.B. würde ich mir sehr gerne den Controll-Warrior bauen. Ich glaube dafür fehlen mir 3 Legendäre.

    So viel zum Thema leichter. 😉

    #85113

    qwertzurix
    Dabei seit 23.10.2014
    291 122 2D+20

    Als F2P Spieler braucht man 14 Tage um 1 Viertel eines Abenteuers zu kaufen, 2 Tage für eine Packung aus dem Shop.
    Wenn jemand nicht die Zeit oder das Geld hat, wird es überhaupt nicht leichter für ihn, wenn Standard eingeführt wird. Abimo hat völlig Recht, mit dem was er geschrieben hat.
    Ich spiele auch gute 2 Stunden täglich ranked. ( an freien Tagen sicher mehr ) Mir fehlen noch immer mehr als genug Karten. Z.B. würde ich mir sehr gerne den Controll-Warrior bauen. Ich glaube dafür fehlen mir 3 Legendäre.
    So viel zum Thema leichter.
    cassandra

    Seit wann spielst du denn? Ich hab bisher auch kein Geld ausgegeben und die nächste Legendary die ich mir craften würde wären Cairne oder Prophet Velen.

    EDIT: Habe 25k Dust auf Tasche

    #85116

    cassandra
    Dabei seit 01.01.2016
    1.029 55

    @qwertzurix: Ich spiele seit letztem Jahr im Januar. Und seit September letzten Jahres mehr. Das erste halbe Jahr habe ich nicht einmal die Dailys regelmäßig gemacht.

    Zu Deiner Info: Beim Priester habe ich alle Legendären und musste nicht einmal eine herstellen. Den Rest stelle ich ständig selber her, weil die meisten Legendären, die ich ziehe nicht brauchbar sind. Meine Prioritäten richten sich nach den Decks die ich spiele. Also Magier, Paladin, Priester, Hexenmeister, Jäger,….. Jetzt wäre der Krieger für mich von Interesse und da fehlt noch einiges. Habe eine einzige Legendäre beim Krieger und das ist die Wühlmine/Eiserner Koloss.

    Ich sammle keinen Staub. Sobald 1600 da sind wird die nächste Legi hergestellt. Nur jetzt ist eine Ausnahme, weil ich für die Erweiterung gesammelt habe. Die 2 Legendären, die ich haben will, von der neuen Erweiterung, kann ich mir notfalls auch herstellen. Falls ich das nicht brauche, wird wieder eine Legi, die ich noch nicht habe hergestellt.

    Außerdem mache ich nur Karten zu Staub, die mindestens 2x vorhanden sind, auch wenn ich sie bereits 2x in Gold habe. Ich sammle! Daher ist mein Staubkontingent nicht mit anderen Spielern vergleichbar. 😎

    Und ich wette, dass Du ständig in die Arena gehst! Hab ich Recht? Das mache ich nämlich nicht. Da spiele ich lieber Turniere – da habe ich eindeutig mehr davon! 😉


Dieses Thema mit Freunden teilen:

Das könnte dich auch interessieren

Antwort auf: Standard Decks und das Flüstern der Alten Götter, Casual Report

Bitte melde dich an, um einen Beitrag zu schreiben.

Zum Login | Konto erstellen