+1

Standard: 4 aktuell erfolgreiche Budget-Decks – Mech Paladin, Dragon Hunter & mehr

Bild

Letzten Donnerstag hat sich in Hearthstone wieder einiges getan – u.a. wurden mehrere Karten zu Zeitlosen Klassikern, darunter auch Leeroy Jenkins, der immer noch in vielen Budget Decks zu finden war.

HSReplay hat die Daten der letzten Tage, seit dem Aufspielen des Patches ausgewertet, und in einer neuen Infografik nun vier Budget Decks vorgestellt, die im Standard-Format (Rang 5 bis Legende) weiterhin erfolgreich sind:

Seid ihr auch gerade mit einem günstigen Deck unterwegs? Postet es gerne in den Kommentaren!

Quelle

30.03.2020 um 10:09

2.837 3D+17 +24

Dieses Thema mit Freunden teilen:

16 Antworten

+1

Kommt echt drauf an, was man unter „Budget-Deck“ versteht. Ich definiere das für mich ja persönlich grob als „unter 2000 Staub – allerhöchstens knapp darüber“. Von daher würden in meinen Augen nur die beiden Hunter-Decks wirklich als „Budget“ durchgehen. Aber schön zu sehen, dass es immer noch brauchbare günstige Decks gibt, mit denen man auf der Ladder Erfolg haben kann. 🙂

Wichtiger sind jetzt aber e diese neuen „Einsteigerdecks“, von denen sich Neulinge eins aussuchen dürfen. Spätestens ab jetzt kann keiner mehr meckern, dass ihm die Karten fehlen, um auf der Ladder was zu reißen. 😀

+1

Und was ist jetzt der Sinn dahinter wenn in einer Woche sowieso ein komplett neues Meta kommt?

Sind in den Decks nicht sogar Karten drin die aus Standard fliegen? (Hab die Sets nicht im Kopf).

+1

@Copra: schon einige u.a. Lifedrinker, die Spirits und einige Mechs. Also kein Deck wird mehr genauso spielbar sein. Was das jetzt noch bringt, k.a.

Ich hätte für meinen Freund ja schon auch das ein oder andere Deck was interessant sein könnte für ihn. Ich hab ihm aber auch gesagt, er kann es sich mal ausleihen zum ausprobieren, craften würd ich aber noch nix, weil man nicht weiß wie sich die Meta entwickeln wird. Da er f2p ist, wäre das total mies sich für zwei Wochen ein Deck zu craften, dass dann evtl. hinfällig wird.

+1

Kommt echt drauf an, was man unter „Budget-Deck“ versteht. Ich definiere das für mich ja persönlich grob als „unter 2000 Staub – allerhöchstens knapp darüber“. Von daher würden in meinen Augen nur die beiden Hunter-Decks wirklich als „Budget“ durchgehen. Aber schön zu sehen, dass es immer noch brauchbare günstige Decks gibt, mit denen man auf der Ladder Erfolg haben kann. 🙂
Wichtiger sind jetzt aber e diese neuen „Einsteigerdecks“, von denen sich Neulinge eins aussuchen dürfen. Spätestens ab jetzt kann keiner mehr meckern, dass ihm die Karten fehlen, um auf der Ladder was zu reißen. 😀

Bei deinem Ladder-Gelabber fehlt leider der Hinweis auf das Glücks-Ladder-Gelabber! Das Glück des gewünschten/gewollten Kartenbekommens zum rechten ZP ist der Aussschlag zum Sieg!

+1

Kommt echt drauf an, was man unter „Budget-Deck“ versteht. Ich definiere das für mich ja persönlich grob als „unter 2000 Staub – allerhöchstens knapp darüber“. Von daher würden in meinen Augen nur die beiden Hunter-Decks wirklich als „Budget“ durchgehen. Aber schön zu sehen, dass es immer noch brauchbare günstige Decks gibt, mit denen man auf der Ladder Erfolg haben kann. 🙂
Wichtiger sind jetzt aber e diese neuen „Einsteigerdecks“, von denen sich Neulinge eins aussuchen dürfen. Spätestens ab jetzt kann keiner mehr meckern, dass ihm die Karten fehlen, um auf der Ladder was zu reißen. 😀

Bei deinem Ladder-Gelabber fehlt leider der Hinweis auf das Glücks-Ladder-Gelabber! Das Glück des gewünschten/gewollten Kartenbekommens zum rechten ZP ist der Aussschlag zum Sieg!

Wie im Leben halt auch 😉

Beides ist essentiell: Glück UND Hirn!

+1

Also, um es kurz zu machen

Aggro Overload Schamane und Mech Paladin werden unspielbar in standard.

Während man in beiden hunter decks nur Lifedrinker ersetzen muss (mein vorschlag bei DragonHunter wären Veranus/Zixxor und Dragonsbane und bei face hunter Zixxor und Scavengers Ingenuity oder 2*Augmented Porcupine und statt Blazing Battlemage Hellboar) kann man in overload shaman nicht alles ersetzen was rausrotiert, da 5 (also mit duplikaten 10) essentiell wichtige karten wegfallen und shaman fast keine neuen karten für diesen spielstil erhält.

Dasselbe gilt für paladin, obwohl bei ihm 9 essentiell wichtige karten (also mit duplikaten 17) rausrotieren und dieser spielstil sowieso nur durch Dr Bumms Geheimlabor möglich war.

Also sollte man lieber ein auge auf pure Libram Paladin, beast Handbuff Hunter und Galakrond Shaman werfen.

+1

@kletti:

Kommt echt drauf an, was man unter „Budget-Deck“ versteht. Ich definiere das für mich ja persönlich grob als „unter 2000 Staub – allerhöchstens knapp darüber“. Von daher würden in meinen Augen nur die beiden Hunter-Decks wirklich als „Budget“ durchgehen. Aber schön zu sehen, dass es immer noch brauchbare günstige Decks gibt, mit denen man auf der Ladder Erfolg haben kann. 🙂
Wichtiger sind jetzt aber e diese neuen „Einsteigerdecks“, von denen sich Neulinge eins aussuchen dürfen. Spätestens ab jetzt kann keiner mehr meckern, dass ihm die Karten fehlen, um auf der Ladder was zu reißen. 😀

Bei deinem Ladder-Gelabber fehlt leider der Hinweis auf das Glücks-Ladder-Gelabber! Das Glück des gewünschten/gewollten Kartenbekommens zum rechten ZP ist der Aussschlag zum Sieg!

Wem es an Skill fehlt, der ist halt ganz vom Kartenglück abhängig.

Das ist ja schon lange allgemein bekannt, weshalb ich vorher nicht dachte, das nochmals erwähnen zu müssen.

+1

Sind Decks mit 3400 oder 3800 Staubkosten jetzt wirklich Budgetdecks? Ich finde das für nen Anfänger schon relativ hoch angesetzt als „Budget“.

+1

@Regenwolf:  Hab ich mir doch gedacht das einiges rausfliegt. Ja dann ist es ja noch sinnloser paar Tage bevor die neue Erweiterung kommt Decks aufzulisten die dann unbrauchbar sind. Okay, ein Face Hunter wird es wohl immer geben aber da ein Anfänger trotzdem Karten craften müsste die bald rausfliegen wird ihm das trotzdem nichts bringen. Und in Wild taugt ein Face Hunter überhaupt nichts. Der einzige mir bekannte Aggro Hunter in Wild mit dem man auch heute noch auf Rang 5 kommen würde ist der Mech Hunter. Das Deck spielt sich im Prinzip fast genauso wie Face Hunter (nur weniger mit der HP) und ist zudem sogar noch günstiger. Bringt einem Anfänger in Standard natürlich gar nichts.

@BeaM13: Naja, finde das auch nicht unbedingt günstig. Allerdings darf man auch nicht außer acht lassen das es heute viel leichter ist an Dust zu kommen. Da wäre erstmal die „in allen ungeöffneten Sets in den ersten 10 eine Legi“ Regel, da kann man schon ordentlich was rausfischen. Dann gibt es jetzt auch noch die Änderung mit den „keine doppelten“ was erstmal nach weniger Dust klingt aber auch nicht tragisch ist, da ein Anfänger so gewisse Karten craften kann und keine Angst haben muss das er sie später zieht. Vor allem bei seltenen und gewöhnlichen Karten ist das sehr wahrscheinlich das ein Anfänger sie später ausm Booster zieht.

Okay die Regelung gabs noch nicht als die Decks schon in HS unterwegs waren, aber für JETZIGE Neulinge ist es wiegesagt noch einfacher.

Und der wichtigste Faktor ist das man sich sowieso erstmal nur auf eine Klasse konzentrieren muss (maximal 2) und so erstmal nur dafür Karten craftet und ggf. ein paar unbrauchbare Legis, goldene Karten oder auch Epics einfach dustet. Hab ich gang am Anfang auch machen müssen. Da waren es Druide und Schurke wo ich einfach immer die Karten gedustet habe um mir erstmal paar gute Decks für andere Klassen zu craften.

So hatte ich sogar damals (als es kaum was geschenkt gab und alles noch schwerer war) einen ziemlich guten F2P Start in HS.

Da sind 3-4k Dust schon vertretbar. Zumal es ja auch noch in Wild alternative Decks gibt die günstiger sind (z.B Mech-Hunter). Für einen Anfänger auf Rang 25-20 spielt es sowieso keine Rolle ob er Wild oder Standard spielt. Im Gegenteil, auf den Rängen würde ich Wild sogar als deutlich einsteigerfreundlicher einstufen.

+1

@Maurice84: @Daywalker82:

Habe ich was verpasst?

Z.B. eure Nicks gelesen bei regionalen oder nationalen oder internationalen Rankings bei Qualifikationen/Wettkämpfen?

🙈🙉🙊

Kommt mal von eurem hohen Ross runter!

Ca. 50% Winrate sind kein Grund zum Jubbeln sondern zum Nachdenken ob es nicht besser geht!

ABER – Immer wieder Dank an unsere Jungs die sich Decks ausdenken – testen und zum Nachbauen bereitstellen! 👍👍👍👍👍👍

Ich habe R7 an einem Abend mit einer Rate von 93% innerhalb kürzester Zeit erreicht – das nenne ich Glück und Zufall das meine „Gegner“ in diesen Fällen „Opfer“ „zur falschen Zeit an meinem Ort und meinem Deck und meinem Glück waren!“

Und jetzt lasst mal Otto-Normal-HS-Player leben und spielen😎…

  • Anzeige

    Mit Amazon Coins beim Kauf von Hearthstone-Packs und Co. ordentlich sparen! Mehr erfahren:

    💡 Hearthstone-News entdeckt?

    Ihr habt eine Hearthstone-News entdeckt, die auf HsHeroes.de noch fehlt?

    Dann postet sie in unserem Hearthstone News-Forum!

    Hearthstone Meta Report

    Standard Meta-Report vom 12.05.2020 - Der Krieger dominiert [Update]
    Karten-Preisvergleich
    Neue Themen
    💥 Für echte Hearthstone-Fans

    Arena Sieg-Quote

    Dämonenjäger
    55,0%
    Druide
    52,0%
    Magier
    51,3%
    Paladin
    50,5%
    Schurke
    49,8%
    Kartensprache

    Du kannst wählen, in welcher Sprache Karten auf HearthstoneHeroes.de angezeigt werden: