Standard Meta-Report vom 16.01.2017: Das sind aktuell die besten Hearthstone-Decks

  • Autor
    Antworten
  • #99568

    Terpentin300
    Dabei seit 01.10.2015
    759 113 10D+513

    Für den Jäger gehe es aber in die andere Richtung: Er performe aktuell so schlecht, dass man ihn nur als „Fun Deck“ bezeichnen könne… wenn man Verlieren als Spaß bezeichnen würde.

    Die Ruhe vor dem Sturm, die Zeit der Jäger wird kommen.

    Es ist ruhig…zu ruhig auf dem Schlachtfeld, dass bereits von leblosen Körpern übersäht und von Blut getränkt ist..

    Sie liegen auf der Lauer, sind auf Pirsch und warten auf ihre Opfer, um überraschend zuzuschlagen.

    Ein taktischer Schachzug, der bald die Zukunft verändern wird?

    Schärft eure Klingen, poliert eure Rüstung, tränkt eure Dolche in Gift, entstaubt eure Roben und bereitet eure Zauberfolianten vor. Seid gewappnet auf das, was kommen wird!

    Rise of the Hunters – The Beginning.

    Ääähm ja könnte ein Teaser-Trailer zu einem neuen Film werden 😂

    1
    #99569

    maurriss
    Dabei seit 25.04.2016
    3.001 314 9D+195

    @Terpentin300: bitte nicht. Wenn in der nächsten Expansion der Hunter so dumm und dämlich gepusht wird wie damals der Schamane, bin ich raus!

    #99570

    Terpentin300
    Dabei seit 01.10.2015
    759 113 10D+513

    Er soll nicht gepushed werden wie der Shaman.

    Ich würde es aber sehr begrüßen (es ist bekannt, dass Hunter meine Lieblingsklasse ist), wenn der Hunter in der nächsten Ertweiterung wieder wettbewerbsfähiger wird.

    Midrange Hunter ist komplett raus aus der Meta und war sonst seit Beginn so gut wie immer im konstanten Mittelfeld der Meta angesiedelt (mal weiter oben, mal weiter unten).

    Das Midrange Hunter Deck hätte man auch zu keiner Zeit als OP betiteln können, wie es bei dem Shaman der Fall war. Und ich hoffe es bleibt auch so. Der Hunter hat sowieso mit seinem Ruf zu kämpfen, aufgrund des Face Hunter Decks. Wenn Blizzard mit der nächsten Erweiterung den Hunter hart pushen würde, wäre das gehate noch größer..

    #99571

    maurriss
    Dabei seit 25.04.2016
    3.001 314 9D+195

    @Terpentin300: dem hunter fehlt aktuell halt ein wenig die Identität. Der Schamane war vorher eigentlich nur im Midrange Sektor vertreten (also vor LOE/wotog) und kann mittlerweile eigentlich alles spielen. Der Hunter konnte eigentlich nie was anderes als Aggro und schnelles Midrange. Priest kann auch nur eine Sache aber bei Control regen sich halt weniger leute auf als bei Aggro. Hunter sollte einen soliden platz wieder bekommen ohne uu stark uu profitieren, da sich archetypen wie Control hunter ohnehin nicht durchsetzen werden.

    #99572

    Terpentin300
    Dabei seit 01.10.2015
    759 113 10D+513

    Dem ist nichts mehr hinzuzufügen =)

    PS: Gegen einen Control Hunter hätte ich nichts einzuwenden. Leider ist die Klasse meiner Meinung nach auf Basis dafür nicht ausgelegt.

    #99574

    Glyon
    Dabei seit 01.02.2016
    116 15 1D+1

    @terpentin300 sieh es positiv, hunter und paladin sind jetzt im gleichen spot wie priest vor Msg. Also sollten sie in der nächsten erweiterung extrem gebufft werden

    #99575

    LookSkywalker
    Dabei seit 15.11.2016
    316 27

    Ich vermisse den Secret Hunter auch. Das war das erste Deck mit dem ich richtig geladdert habe.

    Aber ich bin optimistisch. Der Hunter wird mit der nächsten Erweiterung ja sowieso schon dadurch gepusht, dass einige wichtige Karten für Aggro rausfallen und die anderen Klassen sich nicht mehr seine Heropower klauen können. Vllt macht die nächste Erweiterung die Handbuff Mechanik auch endlich spielbar. Dann könnte auch der Midrange Hunter wieder spielbar werden. Eigentlich bräuchte der Hunter ja nur eine 2 Mana Waffe um ihn spielbar zu machen xD

    #99576

    LordOfCinder
    Dabei seit 30.05.2016
    685 76 9D+182

    Hm, ich bin ehrlich gesagt ziemlich froh keine Hunter mehr zu sehen, meinetwegen könnte man die Klasse auch ganz streichen… Ich akzeptiere natürlich, dass es Leute gibt die gerne Hunter spielen, aber mich persönlich nervt an Hunter eigtl fast alles. Allen voran natürlich die Heropower, die Hunter mehr oder weniger immer in eine bestimmte Richtung drängt.

    #99577

    abimo
    Dabei seit 24.09.2015
    1.146 220 6D+90

    Die Ruhe vor dem Sturm, die Zeit der Jäger wird kommen.
    Terpentin300

    Denke auch, dass mit der nächsten Erweiterung Hunter wieder in einer besseren Verfassung sein wird – weniger durch neue gute Hunter-Karten sondern alleine durch die Karten, die rausrotieren. Einsatzkodo und Rattenmeute sind (in einem Vakkum) tatsächlich sehr gute Karten neue Hunter-Karten.

    Meine Empfehlung an alle Hunter bis zur nächsten Erweiterung – einfach mal Priest zocken! 😉

    1
    #99579

    maurriss
    Dabei seit 25.04.2016
    3.001 314 9D+195

    @Glyon: dass die die klassen so pushen glaube ich nicht mal. Die meisten Leute sind noch traumatisiert vom Secret Pala und speziell in wild und Arena sind so karten wie minibot und Muster nach wie vor richtige Alpträume für den Gegner. Seit wotog gibt’s ja immer wieder gute Control karten für den pala. Forbidden Healing und Ragnaros, lightlord dürften locker die aktuell besten Heilungskarten sein. Aber wo anyfin und n’zoth pala stehen, wissen wir ja bereits. Alle anderen karten seitdem waren eher aggro/Zoo mäßig orientiert. Ebenfalls ein absolut blöder archetyp imho und auch noch einer den andere klassen halt besser beherrschen. Die frage steht also nach nem guten Midrange pala, aber ob man da mit vllt 9 klassenkarten in der nächsten Expansion das Ding rumreißt wage ich mal zu bezweifeln. Gegen die aktuellen Aggro Decks dürfte das gar nichts bringen.

    Der Hunter könnte mit so karten wie ratpack und Einsatzkodo tatsächlich was reißen, WENN die Meta sich entsprechend verlangsamen würde und er sich die Zeit nehmen kann so lang zu spielen. In einem solchen langsameren Midrange deck, das auf tokens setzt, hat er aber wieder sein altes Problem: card draw, den er nicht hat. Ohne Quick Shot sogar bald noch weniger. Fazit: der Hunter kann gar nichts anderes als Full Aggro odee sehr schnelles Midrange spielen und da die anderen Aggro Decks gerade schneller sind rettet ihn da nur die 2 Mana waffe. Und hat er die, haben wir neben den Pirate Warriorn und Aggro schamanen halt noch nen Haufen face hunter. Na klasse. Irgendnen anderen archetyp beim hunter durchzuboxen ist fast unmöglich  (schlechte Hero power für alles außer aggro, kaum draw, keine Board clears). Also bleibt denen ja nur aggro. Und in dem Fall denke ich mir, lieber gar keine hunter xD

    Wie LordofCinder schon sagt. Den vermisst niemand aktuell.

    Beispiel: ein deck was in ne ähnliche Richtung ging wie diese Buff Synergie vom Hunter und auch klassentechnisch ähnlich ist, war zb der Raptor Rogue. Und das deck hat einfach niemand gespielt. Massig Value aber unterm Strich einfach zu schlecht.


Dieses Thema mit Freunden teilen:

Das könnte dich auch interessieren

Antwort auf: Standard Meta-Report vom 16.01.2017: Das sind aktuell die besten Hearthstone-Decks

Bitte melde dich an, um einen Beitrag zu schreiben.

Zum Login | Konto erstellen