Kommt ein PTR, wird es neue Dämonen geben und wie geht es mit dem Priester weiter? Das sagt Ben Brode

  • Autor
    Antworten

  • maurriss
    Dabei seit 25.04.2016
    2.993 313 9D+195

    Schließe mich vetrix an. Ein control deck ist dazu genötigt seine Ressourcen zu kennen und jeden Zug durchzukalkulieren. Kann man den Schaden noch verschmerzen oder muss man removen? Und wenn man removed womit? Dafür schon den board clear, oder lieber noch ne runde warten?

    Das sind so die spielstrategien die man als Control Spieler jeden Zug durchgehen muss. Als Aggro Spieler muss man eigentlich nur ein bisschen 2+1+2 rechnen können um Mana effizient zu spielen, und am ende noch ein wenig 1+4+4+4 um zu ermitteln ob man mit 2x Power Overwhelming und Soulfire lethal hat^^

    Ach Sekunde das War Zoo oder? Dann eben 3+3+5+3 mit Blitzschlag, LAVA Eruption und Waffe des Felsbeißers.

    Wenn die winrate von diesen Decks niedriger oder wenigstens gleich hoch wäre wie die von Leuten die ihr control deck beherrschen, wäre das ja noch okay, aber abgesehen von CW hast du mit den anderen Control Decks sogar ne deutlich schlechtere winrate. Selbst als geübter spieler. Und DAS ist nervig.


    Freundla
    Dabei seit 23.02.2016
    165 31

    Aber hearthstone ist so gebaut, dass der schlechtere Spieler locker gewinnen kann. Finde ich etwas schade aber lässt sich nicht ändern.
    Vetrix

    Wenn immer nur der bessere Spieler gewinnt, hängt es nur noch von deinen Parirings ab, wie hoch du in der Ladder bist. Wirst du gegen einen besseren gepaart, verlierst du, wirst du gegen einen schlechteren gepaart, gewinnst du nach deinem Wunsch. Da kannst du fast ne Münze werfen. Spiele, bei denen immer nur der bessere gewinnt, sind nicht allgemeintauglich, oder wie viele deiner Freunde spielen begeistert Schach? Wahrscheinlich unter einem Prozent, weil es super frustrierend ist, immer gegen den gleichen Spieler zu verlieren, weil er halt einfach besser ist und es keine Möglichkeit gibt, durch bisschen Zufall, gute Deckwahl etc. ihn trotzdem zu schlagen.


    Freundla
    Dabei seit 23.02.2016
    165 31

    Um mich auch mal in die Aggro-Skill Diskussion einzumischen muss ich sagen, dass man hier aufpassen muss, nicht zu verallgemeinern. Klar gibt es Aggro-Decks, bei denen der Skill eher nidriger sein muss, um erfolgreich zu sein, wie diese ganzen Göttliche Gunst-Paladin-ich-spiele-einfach-jede-Karte-die-ich-ziehe-und-hoffe-dass-ich-Göttliche Gunst-topdecke Decks, aber Zoo zum Beispiel ist brutal Skillintensiv, meiner Ansicht nach ca. so wie Control Warrior oder warum sind eurer Meinung manche Spieler pausenlos Legend mit Zoo und andere kommen nie über Rang 5 hinweg?


    maurriss
    Dabei seit 25.04.2016
    2.993 313 9D+195

    @Freundla: falsch. Im Gegensatz zu Schach ist Hearthstone ein Kartenspiel. Da gibt es immer mal Momente wo du als unterlegener Glück oder als stärkerer pech hast.

    Und das mit der Ladder und dem pairing ist auch Blödsinn. Wenn der bessere spieler immer gewinnen würde, würde er sich dann irgendwann auf einem Rang festsetzen, im dem er ebenbürtige Gegner findet bei denen es dann 50-50 läuft. Wäre eigentlich gar nicht mal so schlecht. Findet in dieser Form ja eigentlich auch statt, Nur mit dem Unterschied dass geübte Spieler mit anspruchsvollen Decks von Aggro Decks zershreddert werden. Diese müssen noch nicht einmal von noobs gespielt werden. Angenommen wir befinden uns auf Rang 5. Da sind die Spieler auf beiden Seiten meistens gut. Aber ein guter Spieler der dann ein Aggro deck zockt ist ja noch gefährlicher. Und wenn du selbst gegen noobs mit nem control deck verlierst, kannst du dir ausrechnen wie das gegen nen Guten Spieler aussieht.


    maurriss
    Dabei seit 25.04.2016
    2.993 313 9D+195

    aber Zoo zum Beispiel ist brutal Skillintensiv,

    Loool selten so gelacht. Ich hab ein Zoodeck, in dem mir voll viele gute Karten wie Sea Giant, gormok und Leeroy fehlen und hab damit trotzdem ne viiiiel bessere winrate als mit meinen perfekt abgestimmten Control Decks. Nur weil du am Anfang auf board spielst und nicht alles aufs face haust ist das noch lange nicht so heavy wie CW. Das ist eher 1. Klasse mathe.

    meiner Ansicht nach ca. so wie Control Warrior

    XDDDD jaja

    oder warum sind eurer Meinung manche Spieler pausenlos Legend mit Zoo und andere kommen nie über Rang 5 hinweg?
    Freundla

    Vllt weil das deck nicht die einzige Komponente ist. Die schlechteren Spieler kommen tendenziell höher, aber eben auch nicht ganz hoch.

    Ich weiß noch damals als ich mir mein erstes deck gemacht habe Auf dem bei icy veins „legendary“ drauf stand. Bin ich damit auf legend gekommen? Nö. Ich hab mich echt Gewundert warum damals ab Rang 15 Schluss war. Lag vllt daran, dass ich erst seit 2-3 Monaten HS gespielt hab ubd ich nicht davon ausgehen kann, mich mit einem deck allein um 15 ränge hochzukämpfen.

    Dass die noobs damit auf legend kommen behauptet keiner. Aber sie kommen tendenziell höher als mit anderen Decks. Genauso wie geskillte Spieler nun mal höhere ränge erreichen als schlechte (mit den gleichen decks).

    1

    Freundla
    Dabei seit 23.02.2016
    165 31

    Im Gegensatz zu Schach ist Hearthstone ein Kartenspiel. Da gibt es immer mal Momente wo du als unterlegener Glück oder als stärkerer pech hast.
    maurriss

    Ja, ich weiß und ich finde es ja auch gut so. Vetrix sagte, wie in meinem Beitrag zitiert, dass er es schade findet, dass der schlechtere locker gewinnen kann. Daraufhin habe ich das Beispiel mit Schach gewählt, weil Schach eines der Spiele ist, bei denen der schlechtere kaum gewinnen kann und man in der Extremdarstellung des Gedankens von Vetrix genau da wäre. Was willst du mir also damit sagen?

    Und das mit der Ladder und dem pairing ist auch Blödsinn. Wenn der bessere spieler immer gewinnen würde, würde er sich dann irgendwann auf einem Rang festsetzen, im dem er ebenbürtige Gegner findet bei denen es dann 50-50 läuft.
    maurriss

    Hast du ja gut erkannt, dass man sich irgendwann festsetzen würde und man nur noch gegen ebenbürtige Spieler spielen würde. Du schreibst sogar selbst korrekterweise, dass es langfristig 50-50 läuft, sobald man sich festgesetzt hat und ich hab geschrieben, dass man praktisch ne Münze werfen kann, wenn HS nach diesem Modell laufen würde. Münzwurf ist nichts anderes als 50-50.


    maurriss
    Dabei seit 25.04.2016
    2.993 313 9D+195

    Ja und wäre das nicht vllt besser? 😀

    Sich zu verbessern ist ja immer noch möglich. Und „mal“ gegen einen schlechteren Spieler zu verlieren wäre ja auch okay. Aber momentan sieht man so viele schlechtere Spieler wins generieren dass das Gleichgewicht einfach nicht mehr gegeben ist. Ich will ja auch gar nicht unterstellen, dass die Leute auf meinem Rang nur deswegen so hoch sind, weil sie aggro/Zoo zocken und sonst richtig schlecht sind. Theoretisch wären sie ja blöd wenn sies nicht tun.

    Es ist einfach das fehlende Gleichgewicht zu vorher. Zoolock und face schami sind in dieser Meta einfach a) zu präsent und b) steigen als schlechter Spieler deine Möglichkeiten mit diesen Decks zu stark an.


    Freundla
    Dabei seit 23.02.2016
    165 31

    Ja und wäre das nicht vllt besser?
    maurriss

    Nein, ohne Zweifel.

    Es ist einfach das fehlende Gleichgewicht zu vorher. Zoolock und face schami sind in dieser Meta einfach a) zu präsent und b) steigen als schlechter Spieler deine Möglichkeiten mit diesen Decks zu stark an.
    maurriss

    An a) liegt auf keinen Fall der fehlende Skill des Decks, sondern einfach die starken Karten, zum Beispiel gerade für Schamane.

    b) ist ein positiver Effekt. Wenn ein schlechter (eventuell sogar neuer) Spieler kaum Möglichkeiten hätte, nach oben zu kommen, wäre er kurz oder langfristig frustriert und würde aufhören zu spielen. Wenn jeder Spieler nur als besserer gewinnen kann und alle anderen frustriert sind, endet das Spiel mit ner Spielerzahl von 1. Fakt ist doch, dass trotz dessen, dass die „schlechten“ Spieler mit Zoo auch ne akzeptable Winrate von 50-60% schaffen können, die besseren langfristig IMMER ne höhere Winrate haben. Und wenn das aktuell mit Control Decks nicht möglich ist, dann ist das klar kacke, aber liegt sicher nicht daran, dass Face Schamane kaum Skill braucht, sondern dass Control-Karten/Klassen zur Zeit eher schlecht sind, was der Metareport (mit Außnahme von Priester) aber anders sagt.


    maurriss
    Dabei seit 25.04.2016
    2.993 313 9D+195

    Jain. CW ist ein gutes Control deck in der meta. Der Rest eher nicht so.

    Und auch wenn du mit der Aussage, dass es mit Control momentan aufgrund der Karten nicht so ganz möglich ist, recht hast, heißt dass ja nicht dass es gut ist. Auch wenn die Decks momentan halt schwächer sind als die Aggro Decks, kann man sich ja trotzdem über das daraus resultierende eintönige Spiel Erlebnis auf der Ladder beschweren.

    Darüber dass mich noobs zerlegen reg ich mich Ja gar nicht auf.


    maurriss
    Dabei seit 25.04.2016
    2.993 313 9D+195

    Und wenn du EIN gutes Control deck hast, auf das so 4-5 Aggro oder schnelle midrange Decks  (zoo, aggro und midrange schami, midrange hunter, tempo Warri um nur mal ein paar zu nennen) folgen ist das nicht ausgeglichen.


Dieses Thema mit Freunden teilen:

Das könnte dich auch interessieren

Antwort auf: Kommt ein PTR, wird es neue Dämonen geben und wie geht es mit dem Priester weiter? Das sagt Ben Brode

Bitte melde dich an, um einen Beitrag zu schreiben.

Zum Login | Konto erstellen