Alte Karten in neuem Glanz – Hearthside Chat mit Mike Donais

  • #80131

    Auf der offiziellen Hearthstone-Seite wurde ein neuer Beitrag der Reihe „Hearthstone Chat“ veröffentlicht, in dem Senior Designer Mike Donais darüber spricht, wie alte, bisher selten genutzte Karten manchmal durch das nächste Inhalts-Update in ein neues Licht gerückt werden und plötzlich in Decks zu finden sind.

    Jetzt den ganzen Beitrag lesen: Alte Karten in neuem Glanz – Hearthside Chat mit Mike Donais.

    Eva
    Dabei seit 22.03.2013
    2.516 48 2D+15
    Anzeige
  • Autor
    Antworten
  • #80134

    Ryudo
    Dabei seit 02.11.2015
    1.492 216 1D+4 T178  MoKaC

    Reno Jackson ist ein gutes Beispiel dafür. Reno hat nicht nur völlig neue Decks erschaffen, er hat auch dafür gesorgt, …“

    …dass sämtliche taktische Züge des Gegners egal sind, da man beim Ausspielen wieder komplettes Leben hat.

    …dass man ihn, bis auf wenige Ausnahmen (irgendwie eine Kopie ins gegnerische Deck bekommen), überhaupt nicht kontern kann, da sein Effekt durch „Kampfschrei“ sofort ausgelöst wird.

    …er als Gegner komischerweise meist auf der Starthand ist und beim Selbstausspielen frustiert ist, da er entweder gar nicht bzw. kommt, wenn es sowieso schon zu spät ist

    Mysteriöser Ritter lässt die Geheimnisse des Paladins mit seinem einzigartigen Kampfschrei in neuem Licht erstrahlen…“

    …und sorgt dafür, dass man um bis zu 5 „nutzlose“ Geheimnisse zieht UND aufs Spielfeld bekommt und somit das Deck erleichtert, damit die besseren Karten gezogen werden.

    …und kann genauso wie Reno nicht gekontert werden.

    …er mit 6/6 auch noch überdurchschnittliche Werte in Bezug auf seinen Effekt hat…

    „Der Gentleman und Forscher Sir Finley Mrrgglton hat gezeigt, dass…“

    …nun endliche JEDE Klasse die Möglichkeit hat, einen 1 Mana 1/3er Diener zu spielen (wobei m.M.n. jede Klasse eine spezifische haben sollte).

    …der Aggro-Schamane, unter anderem dank ihm, endlich wieder im Ladder nutzbar ist.

    …der Murloc-Ritter einen weiteren (mehr oder weniger) nützlichen Diener beschwören kann.

    …man endlich mit anderen Heldenfähigkeiten als seine eigene spielen kann.

    so, mal so ne kleine Übersicht, was mir spontan zu den Karten eingefallen ist. Zu dem Beitrag sage ich mal nichts, da es meiner Meinung nach keinerlei Neuigkeiten erhält sondern nur 3 Karten (von den 2 ABSOLUT OP sind…) relativ „nett“ erklärt werden… was meint ihr dazu? 😉

    #80135

    Cerasi
    Dabei seit 07.09.2015
    661 85 13D+245

    …dass sämtliche taktische Züge des Gegners egal sind, da man beim Ausspielen wieder komplettes Leben hat.
    Ryudo

    Den Satz versteh‘ ich nicht.

    #80139

    Ultraninho
    Dabei seit 24.10.2015

    Also in meinen Augen gehört es auch zum taktischen Zug ob und wann ich Reno spielen will/muss.
    Ich kann es sowieso nicht verstehen, dass immer wieder gegen die ganzen OP-Karten gedisst wird. Schließlich haben alle die gleiche Möglichkeit, die Karten zu spielen. Das ist das Spiel! Wenn sie OP sind dann nutze sie…..wenn du sie nicht nutzen möchtest, überleg dir einen Konter und don´t get salty.

    In dem Sinne ein schönes Wochenende

    #80141

    Akram
    Dabei seit 06.08.2015
    37 4

    Reno Jackson finde ich persoenlich toll, ich war noch nie Fan jeweils immer paarweise Karten zu benutzen, ich mag mehr Vielfalt. Klar eigentlich habe  ich auch in fast jedem Deck wichtige Karten doppelt. Hab bisher Reno Warrior und Reno Paladin gespielt.

    Generell sehe ich gern, dass es viele Moeglichkeiten  der Deckbildung gibt, und ich probiere gern verrueckte Decks aus… wobei fuers laddern dann immer ein Deck vorrang hat.

    Schade um die Mech Decks aber ich bin gespannt auf die neue Erweiterung und sehe das positiv

    #80193

    Vetrix
    Dabei seit 13.07.2014

    @Ryudo Sowohl Reno als auch der Challenger sind nicht OP. Starke Effekte, das schon aber Reno verlangt dass man sein gesamtes Deck um ihn herum baut. Der Challenger zum Teil. Die sind beide jedenfalls nichts im Vergleich zu Knife Juggler, Ancient of Lore, minibot, oder Innervate+Keeper.

    #80195

    Mahatmo
    Dabei seit 24.05.2015
    273 19 6D+9

    Challenger nicht OP Kappa.

    #80201

    HunterFenrir
    Dabei seit 18.05.2015
    192 12 2D

    @Mahatmo: ich denke vetrix meint, dass ein chalenger nur in ein bestimmtes deck passt

    ein knifejugler passt in den zoolock, agrropala, secretpala, tokendecks, facehunter …

    genauso die druidcombo, es ist egal ob du aggro, midrange, beast oder rampdruid spielst, die combo ist immer stark

    #80202

    Vetrix
    Dabei seit 13.07.2014

    Mir geht, wie schon so oft gesagt vor allem auf den Sack, dass eine 2 Mana Karte in 1-2 Zügen das Spiel entscheidet durch pure RNG, wohl gemerkt in innerhalb den ersten paar Zügen eines Spiels. Das selbe macht auch der Challenger, aber nicht durch reinen Zufall und auch erst ab Zug 6/7. finde aber er ist nahe dran, an OP, auf jeden Fall über dem Durchschnitt für 6 Mana. Falls man könnte würde man ihn in jeder Secret Klasse spielen, zum Glück gibt’s ihn nur für Pala, da er da durch die secrets (die einfach Müll sind) RELATIV balenced ist (ich meine, Blizzard hätte man zutrauen können dass sie den neutral machen) . Trotzdem hat er nen kleinen nerf verdient, jedenfalls mehr als Warsong Commander ihn verdient hat (sowohl OTK Patron als auch Secret Pala finde ich nicht OP, Patron hat allerdings skill erfordert, secret Pala ist ein Auto Pilot Deck-> genau das nervt mich an dem Deck. Minibot, Juggler, Muster und co finde ich viel schlimmer als der Challenger. Dank dem Standard Modus wird sich vieles ändern, Gott sei Dank sehr viel beim Pala).

    #80212

    cassandra
    Dabei seit 01.01.2016
    1.029 55

    Gegen einen Mysteriöser Ritter kann man eine Taktik aufbauen.

    Was genau will man gegen Naturgewalt und Wildes Brüllen in Runde 9 ausrichten, wenn man mit einem einzigen Angriff getötet wird, bevor man überhaupt die Chance hatte sich zu wehren. Wieso regt das keinen auf?

    1
    #80213

    Mahatmo
    Dabei seit 24.05.2015
    273 19 6D+9

    @HunterFenrir: Beastdruid = Midrange Druid ohne OP-minions wie Shredder, daher müll. Ramp Druid spielt ohne Kombo. Aggro verwendet sehr oft die Karten der Kombo einzeln als Burst.

    @cassandra: Gegen den Challenger hat man die Taktik, bis dahin entweder komplett Board Control zu haben oder die Antwort zu ziehen. Genauso ist es mit Druid: Wenn man immer Board Control hat, machen einem die Force+Savage 14 Schaden nichts aus weil der Druide einen kaum unter 14 Leben bringen wird.

    Mein eigentlicher Beitrag: Vergleich mal Druidkombo mit anderen. 2x Feuerball = 12 Schaden, 8 Mana. Raging Worgen + Charge + Inner Rage = 16 Schaden, 8 Mana. Die liste lässt sich lang fortsetzen. Der Unterschied der meisten Decks (Mage ist wohl ein schlechtes Beispiel) ist, sie haben kaum eine Chance dich bis zu ihrem Kombozug so niedrig zu bringen und so guten Carddraw wie Druid.

    Nächster Vergleich: Innervate: Einzige vergleichbare Karte im Spiel wäre vllt Preparation, die gibt einem sogar ein Mana mehr. Aber mit Spells baut man keinen Druck auf. Mit Turn 1 Shredder schon.

    Noch Einer: Ancient of Lore: Schamanen zahlen 4 Mana, um 2 Karten zu ziehen, Magier 3. Einzig die Battle Rage vom Krieger ist effizienter. Für 7 Mana 3 Karten ziehen, wovon eine ein 5 Mana minion ist, das gleichzeitig aufs Feld kommt: Kein Vergleich mit Sprint.

    Aller guten Dinge sind… Oh ne es gibt so viele: Keeper of the Grove (Vgl: Spellslinger, Stirbt gegen nen 1Drop, die Damage Option ist zusätzlich noch so Stark wie der SI7 Agent..) Druid of the Claw (ein halbes Mana zu günstig), Wild Growth (How to Beat Control).

    Jetzt tauschen wir mal die Kombos: Warrior kriegt Force+Savage, Druid kriegt Charge+Worgen. Druid wär dann vermutlich immernoch die Klasse, über deren OP-Kombo sich alle aufregen. Warrior schlägt damit immerhin Renolock zuverlässig.

    Achja was die Nerfs betrifft: Savage Roar: 3 Mana, in Token-Decks (Egg Druid), häufig 8-12 Schaden. Kann man nerfen. Force of Nature: Niemals nerfen. 6 Mana 6 Damage, manchmal gut als AoE oder zur not nen 6Drop zu traden. Aber 6 Mana für 6 Mana zu tauschen gewinnt einem keine Spiele.

    Warum sage ich das? Ich spiele sehr viele verschiedene Kombo-Decks, von Turn 6-Kills bis zu denen, die Patron und Oil Rogue durch Fatigue schlagen. Dabei spielt sich kein einziges nur ansatzweise wie Druid, wo man kein Tempo durch kleinere Minions verliert oder durch Carddraw. Bzw. Druid spielt sich nicht wie ein Combodeck, hat aber eine. (Oil Rogue sehe ich dabei als Tempodeck)

    2

Dieses Thema mit Freunden teilen:

Das könnte dich auch interessieren

Antwort auf: Alte Karten in neuem Glanz – Hearthside Chat mit Mike Donais

Bitte melde dich an, um einen Beitrag zu schreiben.

Zum Login | Konto erstellen