Das Große Turnier: Klarstellungen zur legendären Krieger-Karte Varian Wrynn

  • Autor
    Antworten

  • GodCheat
    Dabei seit 10.06.2015
    15 1

    Wann kommt mal wieder ein Meta Report?


    Herzstein
    Dabei seit 26.05.2015
    12 1

    Wenn man bedenkt dass es momentan Blizzards Ziel ist, aggro decks so schlecht zu machen dass diese nicht mehr gespielt werden können, was für ein Wert hat dann diese Karte? Blizzards Ziel ist mehr Dicke Diener im Deck zu haben und somit erhöt sich der Wert dieser Karte enorm.

    Natürlich kann man im Vorraus nicht sagen wie gut diese Karte nun wirklich ist aber ich denke dass ein nerf kommen wird. Früher oder Später.


    tazuro94
    Dabei seit 22.06.2015
    58 6

    Die Karte hat einen Wert von ~11 1/2.

    2 Karten ziehen haben einen Wert von 3.

    4 Karten ziehen haben einen Wert von 7.

    Somit haben 3 Karten ziehen einen Wert von 5.

    Die 7/7 Stats haben ca. einen Wert von 6 1/2, somit kommen wir insgesamt auf einen Wert von 11 1/2.

    In Anbetracht dessen, dass das eine Legendary ist die nur für eine Klasse spielbar ist, scheint sie ziemlich balanced zu sein.

    Der Battlecry-Effekt muss nicht positiv sein, er kann auch schnell nach hinten losgehen, wenn z.B. 3 starke Diener auf das Feld kommen und der Gegner schon einen Board-Clear bereit hält.


    Aeris
    Dabei seit 20.06.2015
    202

    Die Karte hat einen Wert von ~11 1/2.
    2 Karten ziehen haben einen Wert von 3.
    4 Karten ziehen haben einen Wert von 7.
    Somit haben 3 Karten ziehen einen Wert von 5.
    Die 7/7 Stats haben ca. einen Wert von 6 1/2, somit kommen wir insgesamt auf einen Wert von 11 1/2.
    In Anbetracht dessen, dass das eine Legendary ist die nur für eine Klasse spielbar ist, scheint sie ziemlich balanced zu sein.
    Der Battlecry-Effekt muss nicht positiv sein, er kann auch schnell nach hinten losgehen, wenn z.B. 3 starke Diener auf das Feld kommen und der Gegner schon einen Board-Clear bereit hält.
    tazuro94

    Und dann zähl mal noch den Wert drauf, den du durchs aufs Feld setzen kriegst. Bei 10 Lategame Minions im Deck hast du im Schnitt eines davon das du ziehst – real eher mehr, weil du durch den Mulligan schon gezielt ein paar Earlygamekarten aus dem Deck gezogen hast – kommste auf einen Wert von ca. 20. Wir werden noch sehen, wie „balanced“ das ist. 😀

    Lass den Gegner den Boardclear haben – alleine der Carddraw war es schon wert. Geschweige denn, dass es irrsinnig schwer ist, gleich 2 oder mehr Viecher aus der Kategorie 7/7, 6/8, 8/8 oder 4/12 zu clearen.


    Dmortal
    Dabei seit 18.06.2015
    18

    Ja, aber die Karten musst du auch erst ziehen. Ich würde sie als stark bezeichnen. Nur ist 7/7 für 10 Mana echt schlecht wenn du nichts gescheites ausm Deck bekommst. Wir werden sehen. 😀


    Aeris
    Dabei seit 20.06.2015
    202

    Schonmal Control Warrior gespielt? Man zieht ständig was großes. Varian spielt man in einem Deck mit MINDESTENS:

    Thaurissan

    Grommash

    Chromaggus

    Ysera

    Ragnaros

    Boom

    Kel’Thuzad

    Sylvanas

    2x Schildmaid

    Zieht man auch nur EINES hiervon, hat die Karte unglaublichen Value geholt. Selbst sowas wie Akolyth oder Armorsmith stellen schon Bodys aufs Board, die zusammen mehr oder weniger 10 Mana entsprechen, dazu noch den Cardadvantage von 2, was im Lategame irre wichtig sein kann. Es gibt kein Szenario, in dem man aus Varian nicht irrsinnig viel Value holt.

    Zieht man nur Zauber und Waffen (sehr unwahrscheinlich), sind 7/7 und 3 ziehen für 10 Mana immer noch mehr als in Ordnung.


    tazuro94
    Dabei seit 22.06.2015
    58 6

    Oh man du bist so ein typischer flamer der bei der neusten Kleinigkeit gleich rumheult „op, op“.

    Wenn Varian in die Meta passt und dem entsprechend oft gespielt wird baut man die anderen Decks so, dass man ihn gezielt kontert. Bis zur 10. Runde hat man genug Zeit seine Hand so hinzubiegen, dass man einen board clearer hat. Wenn er nun Varian spielt und im besten Szenario noch 3 andere große Minions aufs Feld beschwört, kann man darauf vorbereitet sein und das Board clearen. Damit richtet man gegen den Warrior so einen Schaden an, dass er sich so schnell nicht mehr zurück ins Spiel kommt und die Kontrolle verliert. Alles hat seine Vor- und Nachteile.


    Herzstein
    Dabei seit 26.05.2015
    12 1

    Ja na klar kann man sich darauf vorbereiten, aber es ist schwieriger für den Gegner seine combo auch auf der Hand zu lassen bzw. diese auch ziehen.

    Was man sagen muss, es gibt viele die der meinung sind dass eine 10 Mana Karte das Spiel gewinnen soll und das kann diese Karte.


    Aeris
    Dabei seit 20.06.2015
    202

    Oh man du bist so ein typischer flamer der bei der neusten Kleinigkeit gleich rumheult „op, op“.
    Wenn Varian in die Meta passt und dem entsprechend oft gespielt wird baut man die anderen Decks so, dass man ihn gezielt kontert. Bis zur 10. Runde hat man genug Zeit seine Hand so hinzubiegen, dass man einen board clearer hat. Wenn er nun Varian spielt und im besten Szenario noch 3 andere große Minions aufs Feld beschwört, kann man darauf vorbereitet sein und das Board clearen. Damit richtet man gegen den Warrior so einen Schaden an, dass er sich so schnell nicht mehr zurück ins Spiel kommt und die Kontrolle verliert. Alles hat seine Vor- und Nachteile.
    tazuro94

    Dann Verrat mir doch mal, wo in meinem Post irgendwo was von OP steht, du Clown.

    Ich würde grundsätzlich nie irgendwas verurteilen, bevor es gespielt werden kann.

    Und wo du schon dabei bist, Verrat mir doch bitte auch, wie du es dir regelmäßig leisten kannst gegen einen Control Warrior einen kompletten Nuke (außer Lightbomb mit Einschränkungen der 6/8er, Giant+Shadowflame und dem derzeit nicht gespielten Twisting Nether ist sowieso nichts in der Lage, mehrere große Diener auszuschalten) solange aufzusparen, bis du Varian gesehen hast?

    Und selbst wenn dir das gelingt – dann hast du das gegnerische Board so effizient wie möglich gecleart. Und der Warrior ist immer noch im Vorteil, weil er durch Varian Card Advantage bekommen hat.

    Dr. Boom ist auch überall in der Meta. Bau mir doch mal bitte ein Deck, das ihn gezielt kontert.

    Es ist praktisch unmöglich, keinen Value aus Varian zu ziehen. Guess what – genauso wie Dr. Boom dank seinen Bots, nur noch ne Nummer härter, dafür aber auch mit 10 Mana. Das sind Karten, die sich einfach nicht vernünftig kontern lassen, weil es keine manaeffiziente Möglichkeit gibt, den Value des Gegners rauszunehmen.

    Bei Aviana war der Aufschrei (in englischen Foren) schon groß, dass das eine extrem starke Karte ist, mit Recht. Und bei Varian zweifeln echt manche an dessen Spielbarkeit.

    Da zweifel ich an deren Spielverständnis, Varian ist Aviana auf Steroiden.


    ichebem
    Dabei seit 08.02.2014
    83 1D

    was ist mit Brawl
    was ist mit „Verschwinden“ vom rogue

    was mit Irreführung/Freezing Trap vom Hunter..
    was mit Weihe/Equality
    was mit blizzard anderen freeze effekten
    was mit Poison Seeds

    Das ganze sind erstmal zusätzlich zu deinen Lösungen (Shadowflame/Lightbomb) ziemlich einfache Lösungen des Problems…

    Und nen Doppel Molten Giant+Dr. Boom kann im richtigen moment jede Klasse spielen, klar muss man das erstmal auf der Hand haben, aber gerade für nen Handlock der sich dumm und dämlich ziehen kann, nicht so unrealistisch…

    Varian ist stark, aber ich sehe es schlechter als den Grim Patron mist, ohne endgültige aussage, einfach nur subjektives gefühl


Dieses Thema mit Freunden teilen:

Das könnte dich auch interessieren

Antwort auf: Das Große Turnier: Klarstellungen zur legendären Krieger-Karte Varian Wrynn

Bitte melde dich an, um einen Beitrag zu schreiben.

Zum Login | Konto erstellen