Sollten schlechte Karten in Hearthstone gebufft werden? Schlagabtausch zwischen Kripparrian und Ben Brode

  • #67378

    Vor Kurzem veröffentlichte Kripparrian ein Video, in dem er ausführlich darauf einging, warum schlechte Karten in Hearthstone seiner Meinung nach nicht existieren müssen. Er ist der Ansicht, dass das Buffen von schlechten Karten eine gute Sache für das Spiel sein könnte.

    Senior Game Designer Ben Brode hat nun auf die Ansprache reagiert und sich die Zeit genommen, um Kripps Argumentation in einem separaten Video zu widerlegen

    Jetzt den ganzen Beitrag lesen: Sollten schlechte Karten in Hearthstone gebufft werden? Schlagabtausch zwischen Kripparrian und Ben Brode.

    Eva
    Dabei seit 22.03.2013
    2.322 44 2D+15
    Anzeige
  • Autor
    Antworten
  • #67385

    Burntastic
    Dabei seit 04.03.2014
    26 1D

    Ein klares ja!

    #67386

    Vetrix
    Dabei seit 13.07.2014

    Verändert bloß nichts an Nozdormu, OP gegen Patron Warrior und ich warte drauf dass jmd den mal gegen Lifecoach in nem Turnier spielt xD

    #67387

    deadbabylon
    Dabei seit 29.09.2014
    19

    Ein klares ja!
    Burntastic

    Ein klares Nein! 🙂

    Wozu auch alles durcheinanderbringen? Lieber die Energie in die Entwicklung (und Balancierung) neuer Karten stecken.

    #67388

    Vetrix
    Dabei seit 13.07.2014

    Von mir auch ein klares JA zum karten buffen

    #67390

    mcteddy
    Dabei seit 09.01.2015
    59

    Ich gebe hier ein Jain.. es gibt Karten die kann man ruhig so lassen, weil sie auch eine gewisse Stärke in der Arena zeigen, aber es gibt auch Karten die kann man wirklich getrost mal buffen.

    #67391

    Vetrix
    Dabei seit 13.07.2014

    @deadbabylon was heißt den bitte alles durcheinander bringen ??? Wenn ein neues Karten-Set rauskommt gibt’s auch ein gewisses durcheinander. Das ist find ich noch ein schlechteres Argument als die von Ben. Teilweise sind die nämlich totaler Müll.

    #67392

    SpookyNooky
    Dabei seit 16.11.2013
    79 1

    Bin hier 100% Brodes Ansicht. Mit allem. Ich mag die Idee des Underdogs und ich kann die Ansicht nachvollziehen, dass es aufgrund des relativen Bezuges der Karten zueinander gar keine schlechten Karten geben kann. Er hat das sehr ausführlich erklärt, wieso es auch gleichzeitig bedeutet, dass es bei diesem System schlechte Karten geben muss.

    Und zuguterletzt: Wenn neue Karten erscheinen, dann werden automatisch alle anderen Karten im Spiel gebufft und genervt. Da habt ihr dann euer Buffing.

    #67393

    User36562 Gelöscht

    Tatsächlich ist der Kommtar von Ben Brode schon ziemlich stark, während man von Kripparrian ja mäßige Beiträge gewöhnt ist. Finde ich es echt klasse, wie Ben Brode in einen Dialog mit den Spielern tritt.

    Meiner Meinung nach hat Ben Brode schon recht, wenn er sagt, dass das Spiel „schlechte Karten“ braucht. Es ist richtig, dass wenn man alle Karten absolut balanciert, es trotzdem nicht-gespielte Karten gibt – d.h. es immer Karten geben wird, die als schlecht angesehen werden. Es ist richtig, dass Karten mit künftigen Erweiterungen an Wert gewinnen können bzw. durch Erweiterungen an Wert verloren haben. Es ist richtig, dass die Existenz von schlechten Karten insb. neuen Spielern verstehen hilft, was überhaupt gute und schlechte Karten sind. Es ist richtig, dass auch schlechte Karten zum Charme des Spiels beitragen und wir kennen doch alle lustige YouTube-Videos in denen verrückte Spieler versuchen, schlechte Karten zu nutzen oder einen neuen Rekord aufstellen, nicht weil die Karte gut ist, sondern weils einfach Fun ist und wir doch schon immer wissen wollten, was passiert, wenn beide Spieler 7 Nozdormu ausliegen haben. Es muss nicht nur Tier1-Spieler und Tier1-Karten geben, sondern man kann auch einfach nur Spass am Spielen haben.

    Im Kommentar wurde m.M.n. vernachlässigt, dass schlechte Karten auch für den Arena-Modus von Bedeutung sind, d.h. jeder kennt die Situation, dass man 3 schreckliche Karten zur Auswahl bekommt und man soll trotzdem die beste Entscheidung treffen. Und nur weil schlechte Karten nicht gespielt werden und man diese nicht in der Sammlung haben möchte, schützt das nicht davor, dass einem diese Karten im Spiel begegnen, z.B. wenn Bemannter Schredder einen Lehrensucher Cho droppt. Alle Karteneffekte mit einem zufälligen Diener leben davon, dass man Glück und Pech haben kann.

    Abschließend denke ich, dass Hearthstone für ein so komplexes Spiel außergewöhnlich gut balanciert ist.

    #67401

    deadbabylon
    Dabei seit 29.09.2014
    19

    @deadbabylon was heißt den bitte alles durcheinander bringen ??? Wenn ein neues Karten-Set rauskommt gibt’s auch ein gewisses durcheinander. Das ist find ich noch ein schlechteres Argument als die von Ben. Teilweise sind die nämlich totaler Müll.
    Vetrix

    @Vetrix

    Das war vielleicht etwas zu kurz von mir ausgeführt. Ich bin nicht dafür, dass man alte/schlechte Karten bufft, nur damit sie gespielt werden. Denn der Logik folgend müsste man das dann immer wieder aufs neue machen, da es immer andere Karten sein werden, die die schlechteste Karte darstellen (oder ähnlich schlecht spielbar sind).

    Natürlich bringt gerade eine Erweiterung erstmal alles durcheinander. Aber das setzt sich bis zur nächsten Erweiterung auch wieder (notwendig gewordene Nerfs mal ausgenommen).

    Kripp hat ein paar Interessante Ideen, wie z.b. einzelne Karten interessanter gestaltet werden können (Beispiel z.B. Flusskrokilisk), aber gerade solche Ideen gehören IMHO nicht auf eine alte Karte, sondern auf eine gänzlich neue. Und wenn man z.B. Effekte wegnimmt, bleiben nur noch die Stats und/oder Manakosten zum buffen. Und das auszubalanzieren stelle ich mir schwierig vor, da dann ja andere Karten verdrängt werden. Und das müsste man dann z.b. immer wieder mit wechselnden Karten machen.

    #67413

    mightydwarf
    Dabei seit 25.10.2014

    In Bezug auf die Basiskarten bin ich der Meinung, dass diese nicht gebufft werden sollten. Dafür sind es Basiskarten. Jedoch finde ich die Idee für den Magmawüter nicht übel.

    Zu schwache Nicht-Basiskarten sollten dagegen auf jeden Fall gebufft werden.


Dieses Thema mit Freunden teilen:

Das könnte dich auch interessieren

Antwort auf: Sollten schlechte Karten in Hearthstone gebufft werden? Schlagabtausch zwischen Kripparrian und Ben Brode

Bitte melde dich an, um einen Beitrag zu schreiben.

Zum Login | Konto erstellen