Rastakhans Rambazamba Crafting Guide: Welche (legendären) Karten lohnen sich?

  • #144427

    135 neue Karten kamen mit Rastakhans Rambazamba ins Spiel, 23 davon sind legendär. Doch welche davon sind wirklich und es wert, gecraftet zu werden, wenn man sie nicht aus einem Pack bekommt? Sowohl Hearthpwn als auch Kripp und haben in den letzten Tagen ihre Empfehlungen veröffentlicht, die wir hier zusammengefasst haben.

    Welche (legendären) Karten aus Rastakhans Rambazamba sind eurer Meinung nach ein Must-Have?

    Jetzt den ganzen Beitrag lesen: Rastakhans Rambazamba Crafting Guide: Welche (legendären) Karten lohnen sich?.

    Eva
    Dabei seit 22.03.2013
    2.323 44 2D+15
    Anzeige
  • Autor
    Antworten
  • #144456

    maurriss
    Dabei seit 25.04.2016
    2.970 309 9D+184

    Irgendwie bin ich ziemlich ernüchtert. Früher waren alle craftempfehlungen bis Tier 3 relativ gut. Heute weisen sie schon auf t2 darauf hin dass es eher offmeta Decks sind und die neuen Tier 1 karten würde ich wieder eher so in t3 des Meta reports einordnen.

    Glückwunsch Blizzard. 3 Expansions ohne dass diese einen wirklich prägnanten Einfluss auf die Meta hatten. Das Maß der Dinge sind nach 8 Monaten immer noch baku und genn. HS langweilt mich momentan echt. Alle Expansions dieses jahr waren scheiße. Vllt kommt es mir auch nur so vor weil letztes jahr so stark war, aber so wirkliche Spiel Motivation wird bei mir immer weniger.

    Naja. Arena ist wohl ganz gut schätze ich…

    #144457

    elbkind
    Dabei seit 08.12.2017
    446 21 1D+5
    #144471

    Regenwolf
    Dabei seit 01.08.2016
    671 70

    M.M.n haben sie sich mit ug und koft einfach übernommen. Der Powerlevel war zu hoch, als das man immernoch eins draufsetzen könnte. Das hätte langsamer gehen müssen. Lieber pro Erweiterung einige gute und sinnvolle Karten und dafür mehr Abwechslung auf längere Sicht, als in 2-3 Erweiterungen voll die Power und in den nächsten 3 dafür meh.

    Ich persönlich habe es von Anfang an nicht so toll gefunden, wie einige dks designt wurden. Z. B. Jaina. Ich hab es jetzt schon so oft erlebt, dass diese eine Karte das Spiel nochmal gedreht hat. Der Mage war schon unter 5 Leben, haut Jaina raus und heilt sich innerhalb von 2-3 Zügen wieder auf 30 hoch. Da kann mir doch keiner sagen, dass er als Gegner noch bock hat weiter zu spielen. Ist jetzt ein extremeres Beispiel, aber es passiert leider oft genug.

    #144472

    Primelzahl
    Dabei seit 26.04.2016
    114 19 3D+117

    Auch wenn es momentan etwas ernüchternd ist: ich finde es gut, dass Blizzard es geschafft hat, ein ganzes Jahr eher schwächere Karten zu veröffentlichen. Denn dies ist die einzige Möglichkeit, langfristig die übermächtigen Karten aus dem Standard-Modus zu bekommen, ohne etwas am Modus selbst zu ändern. Wenn als Antwort auf die zu mächtigen Todesritter noch mächtigere Karten gekommen wären, das hätte dem Spiel langfristig mehr geschadet. So kann ich mich jetzt auf die nächste Erweiterung freuen, die sich endlich nicht mehr direkt mit Ungoro und Frostthron messen muss. Schöner wäre natürlich gewesen, diese Zeit mit originelleren neuen Spielmodi zu überbrücken. (Das Rätsellabor war wirklich originell, Monsterjagd und Trollarena aber nur Kopien der Schatzjagd.)

    Ein wenig frage ich mich schon länger, ob das niedrigere Powerlevel mit dem Weggang von Ben Brode zu tun hat… würde mich ehrlich gesagt nicht wundern.

    #144474

    elbkind
    Dabei seit 08.12.2017
    446 21 1D+5

    Sehe das genauso @Primelzahl und im April wird es mit viel Abwechslung und spannenden neu-alten Karten neue Decks geben.


Dieses Thema mit Freunden teilen:

Das könnte dich auch interessieren

Antwort auf: Rastakhans Rambazamba Crafting Guide: Welche (legendären) Karten lohnen sich?

Bitte melde dich an, um einen Beitrag zu schreiben.

Zum Login | Konto erstellen