„Rastakhans Rambazamba“ ist die nächste Hearthstone-Erweiterung – Alle Infos!

  • Autor
    Antworten
  • #142525

    Maurice84
    Dabei seit 18.07.2015
    2.463 346 CDC

    Geist des Hais = quasi ein schwächerer, nicht-legendärer Reprint von Brann.

    Pala-Legy = nutzlos, denn Pala und mehr als 15 Mana an Zaubern? Never!* 😀

    (*sofern sie nicht hardcore-mäßig einen „Spell-Pala“ pushen)

    Aber kann mir jemand helfen, an welchen Lordi-Song mich der neue Trailer erinnert? Bin ich der Einzige, der diese Assoziation hat? XD

    EDIT: Ich war nie ein großer WC3-Fan, aber die Remaster-Edition sieht echt gelungen aus. Ich hätte mir aber weitaus mehr ein Remaster von D1 oder D2 gewünscht. Aber scheinbar können wir auch auf diese in Zukunft hoffen. ^^

    Dass es wieder zwei Vorbeller-Optionen gibt, bei der eine „für den kleineren Geldbeutel“ ist, finde ich gut. Das „extra-teuer-Paket“ vom letzten Mal, fand ich übertrieben. Bin jetzt am Überlegen, ob ich meine 50€-Blizz-Guthaben dieses Mal ausgebe, auch wenn mich weder der Extra-Kartenrücken noch der Extra-Held reizt. Ich mag ja meinem Murloc als Schamanen. ^^

    #142533

    suchti0352
    Dabei seit 01.02.2017
    318 13 2D

    hoffen wir mal das nur die GrundIdee was mit dem großen Turnier zu tun hat

    #142557

    HazamaNoe
    Dabei seit 10.08.2017
    153 4 7D+4

    Rastakhan als Schamane? Wunderprächtig! Endlich einen Ersatz für Thrall!

    #142563

    maurriss
    Dabei seit 25.04.2016
    3.001 314 9D+195

    Warum will man denn Thrall ersetten? Der Shaman und der Warlock haben doch schon standardmäßig den coolsten hero. xD

    Anduin würde ich lieber loswerden. Aber Tyrande gibt’s ja wohl nicht mehr…

    #142565

    Maurice84
    Dabei seit 18.07.2015
    2.463 346 CDC

    Der Shaman und der Warlock haben doch schon standardmäßig den coolsten hero

    Recht hast du! Ich liebe Nemsy und Morgl! 😀

    #142574

    Copra
    Dabei seit 28.11.2016
    792 63

    wow das Abenteuer wird sicher auch wieder so ein vorgesetzter Rotz wo die Leute wieder keine eigenen Decks bauen können. Warum wird es nicht einfach mal wieder Solo Missionen geben wie damals? Sind die Leute alle zu doof sich eigene Decks für die Bosse zu bauen oder was?
    Wenn sie mit ihren Aussagen kommen „Ist leichter für Neulinge weil die nicht so eine große Kartensammlung haben“ kann ich dazu nur sagen das es ne billige Ausrede ist. Blizzard ist einfach nur zu faul sich mal Gedanken zu machen.

    Zu den Karten bisher (sind ja noch nicht viele) genau sowas in der Art hatte ich schon befürchtet. Das neue Schlüsselwort überwältigen ist zwar noch nicht zu bewerten weil bisher nur die Waffe gezeigt wurde aber mein Gefühl sagt mir das es sicher welche geben wird die total unbrauchbar sind und dann wieder welche die bestimmt wieder total ausaten. Dafür müsste man aber noch mehr Karten sehen.

    Ansonsten sieht es auf dem ersten Blick eher enttäuschend aus. Die neue Pala Legi ist komplett für die Tonne und „Geist“ ist nichts anderes als alte Karten die neu aufgesetzt wurden. Darauf wirds aber wohl weiter hinnaus laufen. HS ist einfach ausgelutscht. Neue Mechaniken bringen entweder gar nichts oder sind extrem OP und gute Karten (die auch OP werden können) sind einfach nur alte aufgemotze Karten.

    Erstmal noch abwarten, aber erwarten tu ich überhaupt nichts. Das mit dem Abenteuer ist auch genau das was ich erwartet habe. Totale Enttäuschung Blizzard !!!

    Der aber wohl größte Schlag ins Gesicht bietet Diablo welches nun als Handyspiel rauskommt. Wer bitte braucht Diablo auf dem Handy? Wird nur noch Müll verzapft.

    Die Leute die Geld für dieses virtuelle Ticket bezahlt haben tun mir (überhaupt nicht) leid 😀

    #142575

    Maurice84
    Dabei seit 18.07.2015
    2.463 346 CDC

    Sind die Leute alle zu doof sich eigene Decks für die Bosse zu bauen oder was?

    Und selbst das ist ja nicht nötig, da man sich passende Boss-Decks einfach netdecken kann. 😀

    Ich glaube eher, dass Blizz leider keine richtigen Solo-Abenteuer mehr macht, weil diese für die Leute mit einem großen Kartenpool (bis auf ein paar heroische Bosse) meist zu einfach sind, während die User mit nur wenig Karten es bei vielen Bossen seeeehr schwer haben. Blizz ist es halt am wichtigsten mittlerweile, dass auch der letzte casual low bob in HS „mitmichen“ kann. ^^

    Edit:

    Neue Mechaniken bringen entweder gar nichts oder sind extrem OP

    Dem stimme ich nicht zu. Die Magnetic-Mechanik war in der Praxis weitgehend nutzlos, weil Mech einfach zu wenig gepusht wurde. An sich ist die Mechanik imo aber balanced, weder zu stark noch im Grunde nutzlose – wenn es halt genug brauchbare Mechs geben würde. Immerhin wurde sich immer mal wieder an einem „Mech-Egg-Pala“ in Standard versucht und in Wild funktioniert ein Mech-Hunter auf den unteren Rängen zumindest durchaus gut und ist spaßig. ^^

    #142576

    Copra
    Dabei seit 28.11.2016
    792 63

    Ja die mechanische Mechanik (hört sich grad lustig an xD) ist wirklich eine nette Idee gewesen. Mir macht auch der Warrior sehr viel Spaß und bin sogar immer noch am überlegen mir das Legi zu craften, allein schon aus dem Grund das ich viel Wild spiele und die ganzen guten Mechs dort sind. Das Problem ist aber das es schon zuviele andere Karten gab für gewisse andere Klassen (vor allem Druid) die diese schöne Mechanik quasi überflüssig machen. Kommt was neues spaßiges/tolles wird es durch andere Sachen zerstört/unbrauchbar gemacht.

    Der Wild Modus könnte ansich auch viel mehr Spaß machen würden da einfach mal vernünftige Nerfs kommen. Damit meine ich nicht unbedingt das die letzen Nerfs für die Tonne waren, es ist eher so das es einfach viel zu wenige Karten waren und das Problem immer noch weiterhin besteht.

    Würde man die ganze Rüstung vom Druid entfernen, den Big Priest entfernen, ein paar andere Synergien entfernen und vor allem diesen OTK Decks ein Ende setzen würde HS wohl ein ganz neues Kapitel schreiben.

    Ich hab ja schonmal geschrieben das mir sogar die PW Zeit tausend mal lieber war als das was hier momentan abgeht.

    Das mit den Abenteuern habe ich auch schon so verstanden das dort nichts anderes mehr kommt. Es gibt wohl einfach zu viele Karten um eine KI so einzustellen das sie weder zu leicht noch zu schwer ist, kann ich also gut verstehen. Man könnte das Problem aber ganz einfach lösen.

    „Baut euch ein Deck zusammen unter folgenden Bedingungen“:
    Man könnte z.B gewisse Vorgaben machen das man bestimmte Karten nur 1x oder gar nicht nutzen darf, oder die Wahl zwischen bestimmten Karten hat entweder diese, oder die anderen. Oder man baut Bosse ein wo die passive Fähigkeit ein bestimmtes Hindernis ist. Oder oder oder.
    Es müssen ja nicht alle Karten aus allen Erweiterungen zugelassen sein. Die Abenteuer hatten soviel Potenzial wenn man sie weiter ausgebaut hätte, stattdessen klatscht man da jetzt sowas unliebes hin wo man selbst kaum/keine Kontrolle darüber hat wie die Matches aussehen könnten.
    Heute kommt es nur noch auf RNG an. Ich mochte die Moden noch nie wo mir einfach was vor die Nase gesetzt wurde und mir somit der Content weggenommen wird das ich selber überlegen muss was effektiv und was schwach wäre. Die einzigste Ausnahme wo mir gern was vorgesetzt werden kann stellt das Kartenchaos da. Da finde ich vorgefertigte Decks sogar richtig gut weil man so einfach auf Start drücken kann und gut ist.
    Diese wechseln aber jede Woche und deshalb spielt das kaum eine Rolle. Die Abenteuer ansich bleiben aber auf Dauer spielbar und da will ich das selber bestimmen können !

    #142580

    Maurice84
    Dabei seit 18.07.2015
    2.463 346 CDC

    Würde man die ganze Rüstung vom Druid entfernen, den Big Priest entfernen, ein paar andere Synergien entfernen und vor allem diesen OTK Decks ein Ende setzen würde HS wohl ein ganz neues Kapitel schreiben.

    Also man muss ja nicht unbedingt alle Rüstung vom Druid entfernen – aber halt deutlich die Menge schwäche. Alternativ könnte man aus allen Amor-Karten Heal-Karten machen, dann könnte sich Druid immer noch um viele Punkte heilen, aber könnte nicht mehr „HP auf Reserve horten“, was auch schon mal was bringen sollte.

    Big Priest braucht man imo auch nicht komplett zu entfernen, ein paar Nerfs könnten da eventuell auch schon reichen, z.B. Barnes auf 6 Mana erhöhen (dafür bekommt er dann meinetwegen auch +2/+2 auf seine Stats) und OP Scream auf 9 oder besser noch 10 Mana nerfen. Ein voller Boardclear, dessen einziger möglicher Konter für eine Runde Loatheb ist, fand ich schon immer lächerlich und das wird sich auch nie ändern. Jeden Boardclear kann man „soft-kontern“ mit Deathrattle-Minions – nur OP Scream nicht.

    Abgesehen davon braucht es wieder brauchbare neutrale Transformationskarten wie damals Tinkmaster, damit jede Klasse etwas gegen die Wiederbeleben-Taktik vom Big Priest machen kann und nicht nur Shaman und Mage.

    OTK-Decks fand ich früher ok, weil es halt „ewig“ gedauert hat, bis der Gegner seine Combo zusammen hatte und man gegen die meisten Combos sich ein Stück weit mit Taunts schützen konnte. Wie man die Menge an Carddraw für manche Decks und das Grundprinzip von Mecha-C’Thun sinnvoll abändern könnte, sehe ich nicht – bleibt als Alternative mehr neutrale brauchbare Combo-Breaker-Karten. Da gibt es an neutralen Karten derzeit nur Loatheb (den Even-Decks nicht spielen können) und Dirty Rat (die nur in Control-Decks imo  wirklich sinnvoll genutzt werden kann). Ich würde ja den Tag rot im Kalender anstreichen und jedes Jahr feiern, wenn es mal neutrale Minions geben würde, die einen Discard-Effekt auf die Hand des Gegner hätte. Aber das wäre ja „unfun“ für Timmy :/ …

    Das sind alles denkbare Möglichkeiten, HS wieder „mehr nach vorne zu bringen“, ich sehe das Spiel daher defintiv nicht als „verloren“ an – aber Blizz muss halt früher oder später auch die entsprechenden Maßnahmen ergreifen, wo man halt nur bedingt optimistisch sein kann. Aber noch habe ich Hoffnung, denn immerhin scheint Blizz mittlerweile immerhin ein wenig aktiver zu werden als früher, was Balancing angeht. ^^

    #142596

    Regenwolf
    Dabei seit 01.08.2016
    742 73

    wow das Abenteuer wird sicher auch wieder so ein vorgesetzter Rotz wo die Leute wieder keine eigenen Decks bauen können. Warum wird es nicht einfach mal wieder Solo Missionen geben wie damals? Sind die Leute alle zu doof sich eigene Decks für die Bosse zu bauen oder was?
    Copra

    Ich war ähnlich enttäuscht wie du über den Solo-Content. Ich bin ganz ehrlich, ich hab bis heute nicht eins komplett durchgespielt, weil mich der Modus so ankotzt. Da läuft es bis zu den ersten 6 Bossen super und du kommst mit deiner Auswahl durch wie durch warme Butter und iwann zwischen dem 6. und 8. Gegner kriegst du plötzlich so dermaßen eins verpasst, dass du innerhalb der ersten 5 Züge hopps bist, weil dann auch noch oft der Mulligan, der bis dato nahezu perfekt war nur beschissen war und du die ersten 3 Züge praktisch nix machen kannst, während der Gegner dir in der Zeit sein halbes OP Deck aufs Board klatscht. Oder die Auswahl ist schon von Anfang an so beschränkt, dass du keinen Bock mehr hast. So gings mir bisher in jedem Spiel. Deshalb spiel ich das eigentlich nicht mehr, es sei denn ich kriegs als Quest.

    In so fern fand ich die Abenteuer auch deutlich besser. Ich hab das auch geschafft mit meinem geringen Kartenpool, den ich damals noch hatte. Also der Punkt anfängerfreundlich von Blizzard kann ich nicht ganz nachvollziehen. Immerhin gab es ja damals den normalen und den heroischen Modus. Da sollte man es doch hinkriegen das so zu programmieren, dass es verschiedene Modi für die unterschiedlichen Spielstadien gibt.


Dieses Thema mit Freunden teilen:

Das könnte dich auch interessieren

Antwort auf: „Rastakhans Rambazamba“ ist die nächste Hearthstone-Erweiterung – Alle Infos!

Bitte melde dich an, um einen Beitrag zu schreiben.

Zum Login | Konto erstellen