Hearthstone-Gasthausgespräche: Alternative Kartenbilder, Spielerfahrung für neue Spieler & mehr

  • #136820

    Blizzard hat eine neue Beitrags-Reihe namens „Hearthstone-Gasthausgespräche“ ins Leben gerufen, in der wohl ab sofort regelmäßig Fragen aus der Community beantwortet werden sollen. Dieses Mal waren u.a. die Spielerfahrung für neue Spieler und alternative Kartenbilder Thema.

    Jetzt den ganzen Beitrag lesen: Hearthstone-Gasthausgespräche: Alternative Kartenbilder, Spielerfahrung für neue Spieler & mehr.

    Eva
    Dabei seit 22.03.2013
    2.321 44 2D+15
    Anzeige
  • Autor
    Antworten
  • #136821

    maurriss
    Dabei seit 25.04.2016
    2.970 309 9D+184

    Wir möchten irgendwann kleinere Änderungen an der Rangliste für neue Spieler vornehmen. Dabei werden wir einige Ränge über Rang 25 für neue Spieler einführen, bevor sie auf erfahrenere Spieler treffen. Auf diesen Rängen kann man nur aufsteigen. Man kann also auch dann nicht absteigen, wenn man Spiele verliert.

    Von rank 25-20 verliert man doch sowieso keine Sterne. Und speziell frische Spieler bekommen beim Matchmaking ohnehin schon die totalen noobs. Sucht man hier ne ausrede um neuen spielern noch 5 zusätzliche Ranks zu geben? Also ganz im ernst ich hab letztens auf nem alternativen acc von ner Freundin gespielt die fast nur Base Cards besitzt und Rank 22 war noch ganz easy drin. Ich wüsste jetzt nicht warum man noch mehr Ranks einbauen sollte die einem planschbecken gleichen. Bis Rank 20 kommt man immer (im worst case dauert es nur etwas) und man lernt das Spiel so ja auch schneller als wenn man nur gegen Leute spielt die gerade das tutorial hinter sich haben. Und ohne scheiß seit jeder Rank 5 Sterne hat ist 25-20 schon nervig genug xD

    #136822

    Ryudo
    Dabei seit 02.11.2015
    1.442 209 1D+4 T178  MoKaC

    Und ohne scheiß seit jeder Rank 5 Sterne hat ist 25-20 schon nervig genug xD
    maurriss

    Jepp, kann ich nur bestätigen, weil es mich als hauptsächlichen Arena-Spieler ziemlich trifft… und die Abstufung jeden Monat aufgrund des niedrigen Ranges leider noch härter ist als früher. -.-

    Aber zurück zum Thema: Wieso lässt man die „Anfänger“ nicht einfach komplett in einer eigenen „Rangliste“ zwischen Rang 25 und 15 spielen und lässt diese erst dann auf die (vermeintlichen) „Profis“ los?
    Weil ich finde es echt hart für Anfänger in der heutigen Zeit – mal abgesehen davon, dass diese anfangs nur die Base-Karten besitzen, wird es ab ca. Rang 20 schon ziemlich hart, wenn sie dann einen Gegner wie mich haben, der gefühlt 99% aller Karten hat.
    Ab Rang 15 genügt doch, da bekommen se dann noch immer starke Gegner.

    Finde die „Ausrede“ Blizzards mit 5 weiteren Anfänger-Rängen auch schwachsinnig, ist doch nur eine weitere Hürde, um richtig in die Ranked Spiele einzusteigen. 🙁

    #136823

    maurriss
    Dabei seit 25.04.2016
    2.970 309 9D+184

    Aber zurück zum Thema: Wieso lässt man die „Anfänger“ nicht einfach komplett in einer eigenen „Rangliste“ zwischen Rang 25 und 15 spielen und lässt diese erst dann auf die (vermeintlichen) „Profis“ los?
    Ryudo

    Könnte man ja auch von 25-20 machen, damit die anderen nicht heulen, dass die Noobs ne goldene Rare geschenkt bekommen. Aber ja das wäre sinnvoll. Und ich glaube das passiert auch schon. Nur eben nicht Hard Code mit ner einzelnen Ladder sondern durchs Matchmaking. Wenn ich mal Rank 23 spiele, bekomme ich Netdeck Cubelocks. Auf dem Account auf dem ich letztens gespielt habe, bin ich eher auf Yetis und Boulderfist Ogres gestoßen xD Also da passiert schon irgendwas.

    #136825

    Pyramidenverleiher
    Dabei seit 11.06.2018
    11 1 1D+3

    „Nur sehr wenige Spieler haben die neun goldenen Helden freigeschaltet und wir finden, dass das alleine schon ziemlich beeindruckend ist.“

    Was ist denn das für ein Unsinn. Es müsste etwa so heißen:

    „Nur sehr wenige Spieler haben die neun goldenen Helden freigeschaltet und wir finden, dass sie eine saftige Belohnung verdient haben.“

    1
    #136826

    Pyramidenverleiher
    Dabei seit 11.06.2018
    11 1 1D+3

    Den goldenen Kartenrücken haben soweit ich das beurteilen kann auch nicht mehr als 10% aller Spieler.

    #136827

    Killerklaus
    Dabei seit 19.06.2014
    101 5

    Bissl kurz das Gespräch, oder?

    #136828

    maurriss
    Dabei seit 25.04.2016
    2.970 309 9D+184

    Was ist denn das für ein Unsinn. Es müsste etwa so heißen:
    „Nur sehr wenige Spieler haben die neun goldenen Helden freigeschaltet und wir finden, dass sie eine saftige Belohnung verdient haben.“
    Pyramidenverleiher

    Den goldenen Kartenrücken haben soweit ich das beurteilen kann auch nicht mehr als 10% aller Spieler.
    Pyramidenverleiher

    Das ist ein Widerspruch. Die argumentation lautet ja sinngemäß: „wenn nur ein kleiner Bruchteil von unter 10% der Spieler ein bestimmtes achievement erreicht, erachten wir es nicht als sinnvoll dafür eine Belohnung zu vergeben“. Über diese Ansicht kann man gerne diskutieren wenn man sich die teilweise komplett unerreichbaren Meilensteine anschaut, die einige Platintrophäen bei steam oder im psn fordern, aber zumindest wenn man diese Ansicht teilt, macht die Argumentation seitens Blizzard hier schon Sinn.

    #136834

    Copra
    Dabei seit 28.11.2016
    691 48

    Die picken sich aber auch immer die schlechtesten Fragen raus um ja nicht zugeben zu müssen das sie zu faul sind mal etwas mehr Extras ins Spiel zu bauen. Mir würde da sovieles einfallen, was kaum Aufwand für Blizzard wäre.

    Auch wenn gewisse Erfolge nur etwas Gold, Booster, Arena Free Runs, Staub oder im besten Fall versteckte Quest´s / goldene Karten geben würden, wäre schon viel mehr zu tun. Mit Kartenrücken kann man sich totschmeißen und gewisse Erfolge könnten z.B dann mehr Slots freischalten oder sowas. So würden dann Vielspieler auch ne Langzeitmotiviation haben. Man könnte ja immer wieder neues reinpacken und von mir aus altes entfernen. Z.B sowas wie von mir mal vorgeschlagen Wochen/MOnats Quest. Und das beste wäre immer noch ein intrigrierter Decktracker im Spiel selbst.
    Alle Klassen auf Level 60 bringen oder eine Erhöhung um ganz besondere Karten/Emotions oder was auch immer freizuschalten.
    Eben Kleinigkeiten die die Spieler aber bei Laune halten würden.

    Nein stattdessen gibts immer nur Kartenrücken und diese lächerliche 5-25 Staub Belohnung für ne Kiste.
    Das mit der goldenen Epic auf Rang 5 finde ich ja wirklich gut und die erspiele ich mir auch jeden Monat (selbst wenn ich nicht viel zogge) aber ich möchte doch auch noch etwas anderes zu tun haben als mich innerhalb eines Tages auf Rang 5 zu spielen und dann den restlichen Monat nur Quest´s zu rollen&machen und sonst nichts mehr zu tun was einen antreibt. Das ist zwar ein Kartenspiel wo ich nachdem ich Rang 5 bin fast nur noch Fun Decks spiele, aber ein bisschen was anderes möchte man ja schon ganz gerne noch machen 😉

    Von mir aus könnte man sehr gerne richtig schwere Quest´s einbauen. Solche versteckten wie z.B Gewinnt 10.000 Spiele und dann bekommt man was weiß ich, 10 Booster oder so.
    Die letze Belohnung gab es ja bei 1.000 Siegen und seitdem ist absolut gar nichts mehr.

    Schaffen e die wenigstens und wenn dann sind es die Vielspieler die meistens sowieso nicht mehr soviel davon haben. Aber das Belohnungssystem im Hirn würde sich trotzdem freuen 😀

    #136835

    Glyon
    Dabei seit 01.02.2016
    87 12

    Ich habe letztens mal nen season  acc von nem freund gespielt weil der unbedingt den legend cradback wollte und habe festegestellt: Es gibt so gut wie keinen unterschied im skill zwischen rang 25-7 und selbst bis 5 sind es fast nur noobs!

    #136836

    maurriss
    Dabei seit 25.04.2016
    2.970 309 9D+184

    Von mir aus könnte man sehr gerne richtig schwere Quest´s einbauen. Solche versteckten wie z.B Gewinnt 10.000 Spiele und dann bekommt man was weiß ich, 10 Booster oder so.
    Die letze Belohnung gab es ja bei 1.000 Siegen und seitdem ist absolut gar nichts mehr.
    Copra

    Was würde das für einen Sinn machen? Wenn du 10.000 siege eingefahren hättest, dann würdest du vermutlich auf 10 klassik Packs pfeifen. Genauso wie du auf die 100 Gold pfeifen kannst, die du bekommst, wenn du alle klassik karten besitzt.

    Wenn man hier etwas verbessern könnte, dann wäre es neuen spielern oder solchen die länger inaktiv waren, nen dicken Batzen an mehr kleineren rewards zu geben. Ich verstehe ja dass Langzeitspieler auch mal wieder gerne nach ein paar Jahren von Blizzard ein nettes Schulterklopfen in Form eines rewards haben wollen. Aber entweder sind diese Belohnungen dann eh irrelevant oder man müsste ganz dicke sachen auspacken was dann wieder unfair allen anderen gegenüber wäre. Ansonsten nennt mir mal ne sinnvoll Belohnung für Spieler die irgendwas schweres erreichen, denn mir fällt hier keine ein. Ich würde echt eher an den bestehenden Strukturen ansetzen und zB spendabler bei den Ladder rewards sein. Oder noch mehr solcher events wie aktuell in der Arena machen, wovon es ja auch im letzten Jahr eine ganze handvoll gab. So hat man jedem Spieler etwas geschenkt. Dass dann Langzeitspieler ankommen und lieber ein dickeres Stück vom Kuchen haben wollen ist da irgendwie schon Korinthenkackerei, weil die es (jetzt mal Hand aufs herz) am wenigsten brauchen.


Dieses Thema mit Freunden teilen:

Das könnte dich auch interessieren

Antwort auf: Hearthstone-Gasthausgespräche: Alternative Kartenbilder, Spielerfahrung für neue Spieler & mehr

Bitte melde dich an, um einen Beitrag zu schreiben.

Zum Login | Konto erstellen