Wilder Meta-Report vom 16.06.2018: Die Top Hearthstone-Decks im Wilden Format

  • Autor
    Antworten
  • #136714

    Copra
    Dabei seit 28.11.2016
    691 48

    PW auf T2? 😀
    Und ich hab mich letzens schon gewundert warum mir soviele begegnet sind. Sonderlich schwer sind sie aber nicht zu besiegen und ich finde die sollten eher auf unterste T2 oder obere T3 eingestuft werden.

    Reno Priest schon ewig nicht mehr gesehn.
    Renolock genauso.

    Der Rest kommt aber gut hin

    #136716

    ElBerto
    Dabei seit 28.04.2016
    249 13 1D+4

    Beim Pirate Warrior hab ich mich auch schon gewundert. Für mich eher Tier 3 und auf gar keinen Fall höher einzustufen als irgendein Paladin Deck. Renolocks sind mir schon paar auf Rang 3 begegnet…

    Ich muss sagen das die Meta momentan sehr ausgeglichen ist und die Nerf´s einen wirklich guten Job gemacht haben. Man kann mit jeder Klasse Legend erreichen, 5 Helden sind in Tier 1 und der Rest Tier 2. Es gibt Aggro, Midrange und Control Decks… und im Standard zeichnet sich ein ähnliches Bild ab.

    Gut gemacht Blizzard!

    PS.: Glaubt ihr es kann auch daran liegen das Ben Brode nicht mehr dabei ist? Ich hab ihn zwar immer gemocht aber wenn man bedenkt das sein lieblings Deck Big Priest war… 🙈

    #136718

    maurriss
    Dabei seit 25.04.2016
    2.970 309 9D+184

    PS.: Glaubt ihr es kann auch daran liegen das Ben Brode nicht mehr dabei ist? Ich hab ihn zwar immer gemocht aber wenn man bedenkt das sein lieblings Deck Big Priest war… 🙈
    ElBerto

    Ich glaube viele überschätzen den Einfluss von Brode. Er war das Gesicht von HS aber dürfte am ende tatsächlich eher administrative aufgaben erledigt haben, als noch viel hinter dem gameplay-schreibtisch zu machen. Will sagen: das Design neuer karten, balancing und der ganze andere scheiß der immer fokus solcher Diskussionen hier ist, ist vermutlich lange schon nicht mehr oder nur in sehr kleinen teilen auf seinem Mist gewachsen. Ein Spiel wie HS läuft nicht indem irgendein Brode sagt „jo wir machen das jetzt so“ und wird nicht durch eine Person allein gelenkt. Miyazaki oder kojima gelten auch als die innovativen Masterminds hinter ihren projekten, aber wären nicht so erfolgreich wenn sie nicht nach wie vor ein Team an guten Grafikern und Designern hätten. Denn mal Hand aufs herz. Nur weil du gute gameplay Ideen hast macht dich das nicht zu einem guten Zeichner ubd die meisten Menschen sind eher in einem Bereich richtig gut, als in allen. Am ende des Tages war Brode in der kontroversen position dass er zwar alle Lorbeeren aber auch alle Kritik abbekommen hat. Und wir befinden uns im Internet also kannst du dir ausrechnen welcher Stapel wohl größer ausgefallen ist.

    Ehrlich gesagt muss ich sogar sagen dass HS sich in den letzten 1,5 Jahren extrem verbessert hat. Viele Balance Änderungen wirkten durchdacht, es gab immer mehr coole neue events (besonders für die arena) und der pve content ist gratis und auf einem hohen level.

    #136733

    Obito12390
    Dabei seit 21.10.2017
    21 2

    Schön auch endlich mal was positives zu lesen ^^ Ich bin da eurer Meinung  auch wenn ich nur Standard spiele, finde ich die Entwicklung gut. 🙂

    #136768

    Pigor
    Dabei seit 13.05.2017
    420 21

    Renolock fühlt sich irgendwie auch nicht wie T1 an :/

    #136771

    Schmirglie
    Dabei seit 07.12.2017
    68 12

    Ich spiele grade auf Rang 4 und komme da nicht so recht vorwärts.

    Generell finde ich, dass sich auch Even Shaman und Jade Druid nicht wirklich wie T1 anfühlen (Renolock spiele ich nicht, aber ich würde sagen, dass ich etwa 50/50 dagegen gewinne), was wohl dafür spricht, dass das Meta insgesamt recht ausgeglichen ist. Es kommt sehr darauf an, wer den besseren Draw hat. Ich denke aber schon, dass man momentan mit gutem Spiel auch einiges rausholen kann, von daher bin ich ganz zufrieden. Nur dieses Priest-Deck ist einfach albern… ich war so froh, als Barnes sich aus Standard verabschiedet hat, jetzt plagt er mich in Wild weiter.

    #136778

    Pigor
    Dabei seit 13.05.2017
    420 21

    Ja, draw und ganz stark auch wer anfängt, ist mit Sicherheit in einer weniger control lastigen Meta schon recht Sieg entscheidend.

    Finde den even shaman aber schon am stärksten, von den Decks, die ich bisher ausprobiert hab. Insgesamt aber, wie Du schon schreibst, recht ausgeglichen.


Dieses Thema mit Freunden teilen:

Das könnte dich auch interessieren

Antwort auf: Wilder Meta-Report vom 16.06.2018: Die Top Hearthstone-Decks im Wilden Format

Bitte melde dich an, um einen Beitrag zu schreiben.

Zum Login | Konto erstellen