Tschüss „Wutanfall“ – Warum das Schlüsselwort entfernt wird

  • #131873

    Wie Senior Game Designer Peter Whalen heute Abend im Rahmen eines neuen Artikels der Reihe „Einblicke der Entwickler“ bekanntgegeben hat, wird das Schlüsselwort „Wutanfall“ zukünftig aus Hearthstone Verschwinden. Betroffene Karten werden allerdings ihre Effekte behalten, ihr Text wird lediglich entsprechend umformuliert.

    Jetzt den ganzen Beitrag lesen: Tschüss „Wutanfall“ – Warum das Schlüsselwort entfernt wird.

    Eva
    Dabei seit 22.03.2013
    2.403 47 2D+15
    Anzeige
  • Autor
    Antworten
  • #131875

    Maurice84
    Dabei seit 18.07.2015
    2.372 323 CDC

    Zum Glück ist dieses Schlüsselwort weg! Ich bin ja immer noch total verwirrt durch all die Deckslots *derp* …

    #131878

    Regenwolf
    Dabei seit 01.08.2016
    701 71

    Muss ich persönlich nicht gut finden. Ich fand die Karten als Anfänger schon recht interessant gerade weil es einige im Basis- und Klassikset gab und man oft seine ersten paar Spiele u.a. mit solchen Karten bestritten hat. Verwirrt hat mich das nicht. Wenn man über die Karten fährt mit der Maus gibt es ja zudem ne kleine Info. Natürlich muss man sagen, dass Wutanfall sozusagen aus der Mode gekommen ist, verwendet werden sie kaum noch. Ich verstehe die Begründung, aber wie gesagt, ich muss es deswegen nicht unbedingt gut finden. Da gäbe es andere Sachen, die ich mir wünschen würde. Für mich wird es trotzdem immer Wutanfall bleiben. Den Text ohne Wutanfall finde ich zudem zumindest im deutschen recht lang. Da war mir das eine Wort schon lieber. Aber ok ist halt dann so in Zukunft.

    #131879

    maurriss
    Dabei seit 25.04.2016
    2.980 312 9D+195

    Naja. Wenn sie es entfernen wollen, bitte. Allerdings verstehe ich eine sache nicht ganz. Es wird gesagt, dass man weniger keywords haben möchte damit das ganze übersichtlich ist. Dabei wird aber ausschließlich auf die Menge eingegangen. Und die ist finde ich nicht allein das problem sondern auch, wie deskriptiv und selbsterklärend diese keywords sind.

    Wutanfall oder verletzt, kampfschrei, todesröcheln, Ansturm, Spott, combo, lebensentzug usw sind alle relativ selbsterklärend. Ich muss als neuer spieler keinen tooltip lesen um zu wissen was die machen und liege intuitiv oft richtig. Bei entdecken, mutieren, eifer, echo und rekrutieren funktioniert das aber eben nicht so wirklich. Mir ist schon klar dass sich für diese Interaktionen deutlich schwerer keywords finden lassen, aber das sollte vllt eher der Schritt sein bevor man (zum besseren Verständnis) keywords rauswirft die man eh sofort versteht. Die Menge allein ist nicht das Problem.

    Hab das gemerkt als ich gwent angetestet hab. Nach dem tutorial wusste ich bei den ersten spielen schon gar nicht mehr was abging und war frustriert. Und das lag nicht allein an der menge der keywords, sondern auch an ihrem kryptischen Charakter.

    #131889

    Copra
    Dabei seit 28.11.2016
    738 55

    Ansich ist es doch egal das sie das umbennen. Sogar der Gurubashiberserker hatte keine Bezeichnung von Wutanfall und das ist ne Basis Karte.

    Bei Grommash Höllschrei wird das aber bestimmt komisch aussehen wenn das umbeschrieben wird.

    Aber ansonsten fand ich als Anfänger die Bezeichnung Wutanfall ziemlich einleuchtend, keine Ahnung was es ihnen nun bringt das rauszunehmen wenn sowieso nichts für die Karten neu kommen soll ^^

    Aber es muss ja so aussehen das sie fleißig was tun 😉

    Edit sagt grad noch das Gurubashiberserker ja sowieso was eigenes war, hatte also nichts direkt mit Wutanfall zu tun. Oder wäre das jetzt Wutanfall hoch XXX ? 😀

    #131891

    Regenwolf
    Dabei seit 01.08.2016
    701 71

    @Copra: Der Gurubashi macht sein eigenes Ding 😉

    Hab jetzt aber schon einige Kommentare gelesen, wo sich Leute aufregen deswegen oder es zumindest nicht gut finden. So würde es z.B. mit dieser Begründung auch keinen Sinn machen das Schlüsselwort „Counter“ zu haben, da das nur von einer einzigen Karte genutzt wird, nämlich Counterspell. Stimmt soweit, aber wer weiß, vielleicht kommen ja in Zukunft noch mehr Karten mit dem Schlüsselwort „Counter“. Wenn das wirklich mal Inhalt einer Erweiterung werden sollte, können wir uns schön freuen. 😜

    #131894

    hypnozyl
    Dabei seit 28.01.2015
    249 27 1D+34

    Immer wieder interessant, für wie dumm Blizzard die Spieler teilweise halten muss. Ist ja jetzt nicht das erste mal, dass sie einfache Dinge ändern oder entfernen, weil das die Spieler Verwirren könnte. Der Begriff Wutanfall ist ziemlich selbst erklärend. Die wenigsten dürften damit wirklich Probleme haben.

    #131895

    SkaSlappy
    Dabei seit 21.09.2016
    532 48

    Bei Grommash Höllschrei wird das aber bestimmt komisch aussehen wenn das umbeschrieben wird.

    Copra

    „Ansturm. + 6 Angriff, wenn verletzt.“ Finde ich jetzt weniger komisch.

    Generell finde ich, dass hier ein Elefant aus einer Mücke gemacht wird. Aber von Seiten der User, die sich darüber aufregen. Es ist doch wirklich scheißegal, wie es auf der Karte steht. Und die Mechaniken des Spiels sind nun mal (besonders anfangs) sehr verwirrend. Zwar ist das eher an anderer Stelle (wann triggern Deathrattle oder Secrets z.B.), aber da kann man nichts ändern. Wenn sie nun was vereinfachen wollen, ist das doch okay. Klar, keine große Vereinfachung, aber eben vorallem auch keine große Verschlimmbesserung. Also kein Grund zur Aufregung.

    #131896

    Hurin
    Dabei seit 21.03.2018
    4 3

    Moin Leute,

    ich habe mich eben regestriert, hauptsächlich um meinem Vorredner inhaltlich voll zuzustimmen. Ich habe gewiss nichts gegen Kritik jeder Art, aber mir kommt es so vor, dass viele Forenschreiber nur Kritik um der Kritkwillen äußern. Aus einer Mücke einen Elefanten machen, trifft es wohl am besten.

    Meine These: Viele Forenschreiber haben entdeckt, dass sie Unterstützung/Anerkennung bekommen, wenn sie etwas Kritisches, gern auch in ironischer Form, zum Besten geben.

    Zum Thema des Artikels: Für mich ist eine Aussage im Blizzard-Text ins Auge gesprungen:

    „Unter anderem haben wir es selten verwendet, weil es schwierig ist, dafür Karten zu erstellen.“(Zitat Blizzard)                                                                                                                                                                          Das scheint mir der wichtigste Grund zu sein, warum sie Wutanfall als Schlüsselwort jetzt herausnehmen.

    PS: Niemand sollte sich auf den Schlips getreten fühlen. Dies ist nur meine private Meinung – nichts weiter.

    3
    #131897

    legolasz8
    Dabei seit 11.02.2017

    Meine These: Viele Forenschreiber haben entdeckt, dass sie Unterstützung/Anerkennung bekommen, wenn sie etwas Kritisches, gern auch in ironischer Form, zum Besten geben.
    Hurin

    wie wahr, eig sehr schade, dass die Stimmung meist sooo negativ ist. Klar ist nicht alles perfekt, aber vieles wird besser und besser.

    PS: Das ist auch der Grund warum ich die Freude am Mitlesen und Mitdiskutieren nahezu vollkommen verloren habe.

    1
    #131899

    SkaSlappy
    Dabei seit 21.09.2016
    532 48

    Moin Leute,
    ich habe mich eben regestriert, hauptsächlich um meinem Vorredner inhaltlich voll zuzustimmen. Ich habe gewiss nichts gegen Kritik jeder Art, aber mir kommt es so vor, dass viele Forenschreiber nur Kritik um der Kritkwillen äußern. Aus einer Mücke einen Elefanten machen, trifft es wohl am besten.
    Hurin

    Da fühle ich mich ja jetzt ein bisschen geehrt, dass du dich extra anmeldest, um mir zuzustimmen 🙂 😀


Dieses Thema mit Freunden teilen:

Das könnte dich auch interessieren

Antwort auf: Tschüss „Wutanfall“ – Warum das Schlüsselwort entfernt wird

Bitte melde dich an, um einen Beitrag zu schreiben.

Zum Login | Konto erstellen