✨ Standard Meta-Report vom 01.03.2018: Das sind aktuell die Hearthstone Top-Decks

  • Autor
    Antworten
  • #130758

    Cardmaster07
    Dabei seit 09.04.2017
    27 2D+7

    Find es  gut das der Paladin aktuell top Decks hat, ohne dabei viele Legis zu benötigen. Das ist für Spieler die f2p sind, wie ich echt praktisch, den sunkeeper kann man sich ja au mal craften und der rest sind mehr oder weniger ja standart Karten, die eigentlich jede Sammlung umfassen sollte^^

    #130763

    SkaSlappy
    Dabei seit 21.09.2016
    486 42

    Find es gut das der Paladin aktuell top Decks hat, ohne dabei viele Legis zu benötigen. Das ist für Spieler die f2p sind, wie ich echt praktisch, den sunkeeper kann man sich ja au mal craften und der rest sind mehr oder weniger ja standart Karten, die eigentlich jede Sammlung umfassen sollte^^
    Cardmaster07

    Der Combo Dragon Priest ist von den kosten noch viel günstiger und spielt sich nicht so stupide (ich persönlich würde aber definitiv Lyra mit rein packen, die ich sogar in meiner wild-liste spiele). Und mich als f2p Player stören die Aggro-Paladins eher, da sie einfach nur nervig sind und – nicht persönlich nehmen – jeder Depp sie spielt 😉

    #130782

    Maurice84
    Dabei seit 18.07.2015
    2.292 299 CDC

    @SkaSlappy: Was meinst du mit „Aggro-Pala“? Murloc-Pala? Dude-Pala? Oder einfach alle Palas, die nicht Control sind?

    Und Warlock spielt derzeit nicht jeder Depp? Also bei mir ist Warlock die mit Abstand am meisten gespielte Klasse, die ich in Standard und Wild derzeit als Gegner bekomme. Und das sind defintiv nicht alles Genies, die das spielen.

    @Cardmaster07: In T2 finden sich derzeit zum Glück ja auch ein paar Decks, die auch für F2P-Spieler erschwinglich sind. Insgesamt hat die Meta, was die Staubkosten angeht, seit den Nerf eine, wie ich finde, positivere Tendenz bekommen. 🙂

    #130802

    Firun
    Dabei seit 09.02.2017
    80 9

    „Und mich als f2p Player stören die Aggro-Paladins eher, da sie einfach nur nervig sind und – nicht persönlich nehmen – jeder Depp sie spielt 😉“

    Solche Aussagen finde ich immer etwas scheinheilig. Entweder sag, dass Paladin ein Deck für Deppen ist, oder, wenn du niemanden angreifen möchtest, was ja deine Intention war, lass den Kommentar weg ;😉.

    Womit ich letzte Saison meistenteils geklettert bin? Mrglmrglmrglmrgl…

    Ich freue mich auch, dass es viele günstige Decks gibt und ich vieles spielen kann. Gefühlt besteht die Meta aber zu etwa gleichen Teilen aus Paladinen, Hexern und Priestern. Da darf gerne etwas mehr Abwechselung sein.

    #130805

    mcteddy
    Dabei seit 09.01.2015
    59

    Also schade dass es so viele Palas gibt, ansonsten wärs die perfekte Meta für Mill Rogue 😀 Naja was nicht sein soll – soll eben nicht sein 🙂

    @Firun: Als ehemaliger Magicspieler liebe ich dein Profilpic 😀

    #130811

    Zerwas
    Dabei seit 27.03.2017
    361 25

    Ja sowas, der ach so schlechte Löwe gleich zweimal im „zweitbesten“ Deck. Kurios…  :).

    Aber Schade, dass der „Dude“ Pala ( wasn beknackter Name ganz nebenbei ) so hoch eingestuft wird und nun wohl extrem oft gespielt werden wird.  ( spiele zur Zeit eigentlich nur Wild aber auch da wirds mehr und mehr … ) Muss ich mir wohl vorerst ein anderes Deck suchen.

    #130814

    Boese
    Dabei seit 15.11.2017
    93 6 1D+8

    … Gefühlt besteht die Meta aber zu etwa gleichen Teilen aus Paladinen, Hexern und Priestern. Da darf gerne etwas mehr Abwechselung sein.

    Firun

    Ab level 10 ist der Magier noch gut vertreten…aber ich glaube alle anderen Klassen fallen unter die 50% gewinnchance….

    Ich spiele den Schurken noch gerne aber so gerne verliere ich dann auch nicht..:)…

    Also muss es am Ende doch ein tier1 Deck sein.

    Nach fast einem Jahr hearthstone f2p ist meine Karten Sammlung endlich soweit das ich ein tier 1 Deck zusammen bekomme. …

    Das fühlt sich jetzt auch sehr anders an, nicht nur Opfer zu sein und erst am Ende des Monats auf einen einigermaßen passablen Rang zu hoffen. …

    #130815

    Maurice84
    Dabei seit 18.07.2015
    2.292 299 CDC

    Ich halte den Dude-Pala immernoch für überbewertet. Ich hatte fast nur Dude-Palas als Gegner im Brawl (und 6 der 13 Spiele waren gegen Pala) und ich habe alle geschlagen. Das Deck ist imo einfach zu langsam, um in den meisten Fällen mit anderen Aggro-Decks mitzuhalten. Allein der Drygulch Jailor ist so eine elendig langsame Karte, dass ich mich jedes Mal freue, wenn der Gegner den in Turn 2 spielt und meistens ab da an das ganze Game hinten liegt. Schön immer alle Dudes killen (außer man hat Lethal natürlich) und dann ist in den meisten Fällen auch kein günstiger Löwe möglich.

    Ich habe das Deck ja selbst letzten Monat über 5 Ränge lang gespielt und mir immer wieder gedacht „f… ist das Deck lahm, das kann doch niemand ernsthaft als „Aggro“ bezeichnen“. In jedem Game hatte ich das Gefühl, dass ich gegen ein schnelles Aggro-Deck mit meiner Curve nie eine Chance gehabt hätte mitzuhalten. Ja, das Deck ist gegen all die Control-Spieler gut abgegangen – aber für mich muss ein Ladder-Deck auch gut gegen Aggro gut sein, um ein „Top-Deck“ zu sein, da man naturgemäß früher oder später so weit aufsteigt, dass man einige bis viele Aggro-Decks als Gegner bekommt.

    #130816

    Copra
    Dabei seit 28.11.2016
    689 48

    Ich finde nicht das beim „Dude Pala“ übertrieben wird, denn das Deck ist auch gegen Aggro sehr stark. Man muss ich halt anpassen und gewisse Karten die im Meta Report sind mit anderen ergänzen wenn man merkt das viel Aggro/Mage kommt.
    Gegen Mage biste fast immer chancenlos das gebe ich zu, aber gegen alle anderen Decks habe ich eigentlich nie Probleme gehabt. Gegen Cubelock habe ich wiegesagt 2x Gleichheit reingepackt, immer schön gewartet bis der 3/9er Tank draußen lag und dann entweder mit Tarim oder Gleichheit je nachdem wieviele Diener ich/Gegner draußen hat.
    Zum Schluss kurz bevor ich auf den Wild Modus gewechselt bin habe ich mich sogar immer gefreut wenn ein Warlock kam, weil meine WR bei Warlock sehr hoch war, dabei spielte es keine Rolle ob Giants (die waren sogar richtig easy) oder Cubelock (da war es teils schon kniffelig gebe ich zu) als Gegner kam.

    Die Ultra Kombo (und damit meist auch der Final Schlag) ist sowieso möglichst viel Gottesschild draußen zu haben dann Tarim zu spielen und in der gleichen Runde dannach die Waffe die alle Gotteschilder nochmal bufft.
    Bei 6 Dienern hast du IMMER mindestens 18 Schaden + 6 Schaden wenn bei allen der Gottesschild Buff klappt) damit kriegst du dann problemlos die Tanks down und der Rest geht dann meist lethal face, da der Warlock meist nicht mehr als 15-20 Leben zu dem Zeitpunkt hat. Ärgerlich ist es halt wenn er sich eine Runde vorher geheilt hat, aber das muss man versuchen abzupassen.
    Was auf jeden Fall nicht langsam ist und ins Deck muss ist diese 5 Mana Karte die 5 Rekruten ruft, klingt erstmal langsam, aber du hast in der 8 Mana Runde zu 100% immer 5 Rekruten mit Gottesschild + 3/3 Diener der meistens direkt zerstört wird und somit Platz für Tarim schafft da meist im letzen Zug noch einmal die HP nutzt 😉

    Zu guterletzt gibts dann auch nochmal die Kombo (falls das mit dem Gotteschild nicht klappt) das du deine Rekruten mutierst, bei 6 Stück und etwas Glück hast du entweder 24 Schaden (durch +3 Angriff) oder 12 Schaden durch +1/+1 ODER wenn noch ein Zug Zeit ist allen Gottesschild geben und die Waffe mit dem Buff spielen.
    Was auch oft geklappt hat, du hast dein Feld mit Gottesschild Rekruten voll, der Gegner macht die meisten Schilder weg, kriegt es aber nicht hin alle Rekruten zu zerstören, dann bist du wieder dran und mutierst sie zu Gotteschild (wenn +3 Angriff nicht zur Auswahl steht) und spielst direkt die Waffe aus, so haben dann alle +1 und du hast noch die 3 Schaden von der Waffe wo du nach Tarim etc. 1x den Tank angreifen musst er dann 3x 1/3er ruft, also nochmal mit 4 Dienern angreifst und dann ggf. noch einen Diener +4/+4 Buff gibst und das ins Face drückst. Segen der Könige ?? (heißt die so? xD) habe ich auch immer 1x im Deck was im Meta Report auch nicht drin ist. Ich sage ja immer wieder, die Decks im Meta Report treffen nie zu 100% zu meinen Decks zu.
    Außerdem habe ich in meinem Deck noch die 7 Mana Waffe die jedes mal 2 Rekruten ruft wenn man angreift, das macht das ganze dann noch leichter.

    Also nein, das Deck ist definitiv nicht übertrieben und das sagt dir jemand der Paladin die letzen 2-3 Jahre NIE gespielt hat und bis dato auch keinen wirklichen Spaß mit der Klasse hatte.

    Du hast zwar ein Deck was immer das selbe Ziel verfolgt, aber du hast je nach Gegner genügend Möglichkeiten anders zu spielen und gerade das finde ich macht schon ziemlich Laune 😀

    #130817

    ropietsch
    Dabei seit 04.02.2014
    200 9

    @Maurice84: Naja ich könnte dir jetzt zwei Seiten mit Statistiken zeigen, die aufzeigen, dass der Silver Hand Paladin gerade das Deck mit der höchsten Win-Rate ist, bzw. sich ein Battle mit dem Murloc Paladin gibt.

    Die beziehe sich natürlich auf den Ladder, denn Brawl ist ja Wild nicht Standard.

    Wenn dein Gegner den Drygulch Jailor in Turn 2 spielt, hat er halt auch eine schlechte Starthand gehabt, dann würde ich mich auch freuen.

    Gegen welches „schnelle“ Aggro Deck denkst du denn, hat das Deck keine Chance? Gegen Aggro Druid, Hunter und Secret Mage, als auch Murloc Paladdin, hat es eine positive Win-Rate. Eigentlich ist es eher gegen Control-Decks schlecht, also konkret gegen den Cube Warlock.

    Ich stimme dir zu, ein Ladder-Deck muss gut gegen Aggro-Decks sein, dass hier hat eine positive Win-Rate gegen alle diese Decks.

    1

Dieses Thema mit Freunden teilen:

Das könnte dich auch interessieren

Antwort auf: ✨ Standard Meta-Report vom 01.03.2018: Das sind aktuell die Hearthstone Top-Decks

Bitte melde dich an, um einen Beitrag zu schreiben.

Zum Login | Konto erstellen