Wilder Meta-Report vom 25.02.2018: Das sind aktuell die Top Hearthstone-Decks im Wilden Format

  • Autor
    Antworten
  • #130493

    Maurice84
    Dabei seit 18.07.2015
    2.370 321 CDC

    Alles auf dem ersten Blick nachvollziehbar, nach dem, was ich von Wild derzeit mitbekomme. Mit einer Ausnahme: Aggro-Druid ist imo defintiv nicht T3 – außer natürlich man ist wie Tempo Storm zu faul seine Liste an die T1-Decks anzupassen. Deren Aggro-Druid ist viel zu langsam, da ist schon klar, dass das Deck nur „meh“ ist. Aggro-Druid kann sehr „all in“ gebaut werden, wodurch man innerhalb der ersten Runden mit etwas Pech ziemlich instant verlieren kann, aber auf der anderen Seite auch von Anfang an so schnell Druck aufbauen und halten kann, so dass da z.B. ein Naga-Deck einfach überrannt werden kann, bevor eine Naga auch nur gespielt werden kann. Aber dafür muss man halt auf so lahmes Zeugs wie Jeeves oder Living Mana verzichten…

    Aber auf der anderen Seite kann ich froh sein, dass Tempo Storm das Deck so niedrig einschätzt, dann spielen wohl erstmal weniger Leute dieses Deck mit dieser Liste, was meine Anti-Control-Liste nur zu Gute kommt. ^^

    #130502

    Pikasalt
    Dabei seit 06.11.2017
    212 7

    Naja, ich warte erstmal auf den vs Report. Das was die hier schreiben ist ziemlich „subjektiv“. Leider wird es dank diesem meta Snapshot von Giantlocks nur so wimmeln, bin bis jetzt nur auf wenige getroffen.

    Versteh immer noch nicht warum sie die Naga Interaktion geändert haben. Dieses  Pestrogue hoch 10 Feeling hat das Spiel  imo nicht verdient… Einfach den Text von Naga Seawitch zu „Your minions ALWAYS cost 5“ ändern und alle anderen Manakosteninteraktionen wären immernoch genau wie sie es haben wollen. Vielleicht wollen sie das im wild mode haben damit mehr Spieler zu Standart wechseln. Wie sonst sollte man sich erklären, dass sie sonst immer wollten das Giants Karten sind die auf viel Synergie basieren. Karten die man ins Deck macht weil das Deck viele zauber, Kartenziemechanismen etc. hat. Sie nerften ja sogar Mountain Giant unspielbar, weil er ihnen zu leicht zu beschwören war.

    Und jetzt ein deck in der Meta was 8 Giants spielt , also fast ein Drittel des Decks, die komplett unterschiedliche Nischen haben. Zusätzlich spielt es kaum bis keine Synergie für die Giants, sondern nur Naga und diesen Königselephant die mit den Effekten selber nichts zu tun haben (und der Nerf keinen Unterschied macht).

    Das nur nebensächlich. Der Gipfel des Eisberges ist das du ALLE Giants Zug 5 beschwören, und damit das Spiel einfach beenden kannst. Aber nur wenn du den richtigen Draw hast.  Man hat nicht immer 5mana 45 45 aber 5m 21 21 ist schon stark genug. Klar kann man auch Naga nicht ziehen.

    Aber genau das ist der Punkt, weder du noch dein Gegner haben auch nur den geringsten Einfluss darauf. Alles ist vom komplett vom Draw abhängig. (wie bei Pest rogue)

    Und trotzdem, ihren Prinzipien zuwieder, sehen sie keinen schlagkräftigen Grund diese Interaktion zu  verändern oder gar zu revidieren.

    #130508

    Maurice84
    Dabei seit 18.07.2015
    2.370 321 CDC

    Der Gipfel des Eisberges ist das du ALLE Giants Zug 5 beschwören, und damit das Spiel einfach beenden kannst.

    Und Aggro dich in der Runde killt, in dem du die ganzen Giants spielst oder der Control-Gegner dein komplettes Giants-Deck  abräumen kann.

    Ein dicker Giants-Turn ist defintiv kein Auto-Win – zumindest nicht gegen viele Decks.

    Das Problem ist imo, dass es halt zu viele Decks gibt, gegen die ein fetter Giants-Turn halt defintiv ein Auto-Win ist. Also entweder könnte man die Naga-Interaktion wieder rückgängig patchen oder müsste mehr Konter einbauen, z.B. indem man die Combo langsamer/teurer macht.

    Ich selbst laddere ja gar nicht mit Naga-Decks und hätte auch nix dagegen, wenn diese Option wieder ganz Verschwinden würde. Aber „überstark“ finde ich sie nicht. Ich spiele in der Regel gerne gegen Naga-Decks. ^^

    #130509

    Pikasalt
    Dabei seit 06.11.2017
    212 7

    @Maurice84:

    Ich finde es auch nicht „überstark“ das war der Pest rogue ja auch nicht. (obwohl TS natürlich sagt das es Tier 1,1 ist)

    Ich finde nur das Kombodecks die ihr Kombo unter Zug 7-8 bekommen müssen um zu gewinnen und dann oft instant das Spiel beenden sehr „ungesund“ sind . Normale  Kombodecks erfordern viel mehr Züge,  Zeit etc.

    Zusätzlich wiedersprechen Nagadecks allem was Blizzard einem von wegen Gamedisign, Klassenidentitäten etc. erzählt.

    Auch wurde die Interaction nachträglich ohne erkennbaren Grund von Blizzard eingeführt. Bei Pest Rogue konnte ich ja noch verstehen das sie so lange mit dem Nerfen gewartet haben (die Karte war ja quasi so geplant gewesen). Aber das sie das nicht mal rückgängig machen oder verändern ist mir gänzlich unklar. Es sei den es geht ihnen darum den Wild mode ungeniesbar zu machen. Nach den Nerfs glaub ich das aber eigentlich nicht mehr.

    Finde es halt traurig das Blizzard so wenig Selbstreflektion das sie sich oft keine Fehler eingestehen können. Was Nagadecks imo sind.

    #130510

    Maurice84
    Dabei seit 18.07.2015
    2.370 321 CDC

    Zusätzlich wiedersprechen Nagadecks allem was Blizzard einem von wegen Gamedisign, Klassenidentitäten etc. erzählt.

    Als ob Blizz irgendwo über längere Zeit eine klare Linie fahren würde. 😀

    Was die Nagas angeht, bin ich mir ziemlich sicher, dass eine Änderung kommen wird. Die Frage ist halt nur wann. Wir wissen ja, dass Blizz (fast) immer Ewigkeiten braucht, um eine problematische Karte zu nerfen, siehe z.B. Patches. Wobei sie beim Creeper ausnahmsweise sogar für ihre Verhältnisse schnell reagiert haben. Aber wenn sie bei der Naga so schnell sind, wie bei Patches, kannst du dir ja ausrechnen, wann die Naga voraussichtlich geändert werden wird. 😉

    #130515

    IsseiGremory
    Dabei seit 14.02.2017
    71 16 1D T8

    Sie nerften ja sogar Mountain Giant unspielbar, weil er ihnen zu leicht zu beschwören war.

    @Pikasalt Wie war der Mountain Giant den vor dem Nerf?

    #130517

    Exarion
    Dabei seit 25.02.2018
    2

    Hallo, kann mir mal einer erklären wieso ich mit einem iPhone. Die deckstrings nicht kopieren kann? Mir wird jedes Mal „kopieren fehlgeschlagen“ angezeigt!

    #130521

    Phalgast
    Dabei seit 12.09.2016
    1.278 119 6D+108

    @IsseiGremory:

    Ich glaube er meinte Molten Giant

    #130525

    Copra
    Dabei seit 28.11.2016
    737 54

    Der Meta Report weicht aber in letzer Zeit ganz schön oft von der Realität ab. Es kann nartürlich auch sein das auf dem Rang wo ich mich befinde grad nichts los ist, aber finde es schon merkwürdig das Giant Lock auf T1 ist.
    Ich sehe das Deck so extrem selten (aktuell in Wild auf Rang 7-8) aber auch davor habe ich es sehr selten gesehen. Am meisten noch im ungewerteten Modus, oder im gewertet etwas öfter als Giant Hunter + Big Spell Variante.
    Aber von Warlock keine Spur.

    Big Priest, Burst Mage und Cubelock ist aber defintiv sehr oft anzutreffen.
    Malygos Druid habe ich in den letzen Monaten GAR NICHT gesehen.
    Der Rest sollte aber in etwa hinkommen.

    #130526

    IsseiGremory
    Dabei seit 14.02.2017
    71 16 1D T8

    @isseigremory:
    Ich glaube er meinte Molten Giant
    Phalgast

    @Phalgast: Ok hab ich mir schon fast gedacht, wollte nur mal auf Nummer sicher gehen ^^


Dieses Thema mit Freunden teilen:

Das könnte dich auch interessieren

Antwort auf: Wilder Meta-Report vom 25.02.2018: Das sind aktuell die Top Hearthstone-Decks im Wilden Format

Bitte melde dich an, um einen Beitrag zu schreiben.

Zum Login | Konto erstellen