Ritter des Frostthrons: Alle Heldenkarten (inkl. Heldenfähigkeiten) im Überblick

  • #115154

    Die neue Hearthstone-Erweiterung Ritter des Frostthrons bringt 135 neue Karten ins Spiel, darunter auch die Todesritter-Heldenkarten.

    Alle neun Heldenkarten inkl. den jeweiligen Heldenfähigkeiten findet ihr im Überblick hier!

    Welche der Heldenkarten wollt ihr auf jeden Fall in eurer Sammlung haben?

    Jetzt den ganzen Beitrag lesen: Ritter des Frostthrons: Alle Heldenkarten (inkl. Heldenfähigkeiten) im Überblick.

    Eva
    Dabei seit 22.03.2013
    2.314 44 2D+15
    Anzeige
  • Autor
    Antworten
  • #115155

    Terpentin300
    Dabei seit 01.10.2015
    757 113 10D+513

    Ich würde zu gerne die Heldenkarte Guldan, Uther oder Thrall erhalten.

    #115156

    Parkettboden
    Dabei seit 26.01.2016
    346 19

    Ich finde die Karten zu Gul’dan, Jaina und Valeera am interessantesten, obwohl ich mir bewusst bin, dass das langsame Karten sind und – je nach Gegner – u.U. gar nicht mehr ausgespielt werden können.

    #115158

    Khaar
    Dabei seit 07.11.2015
    60 16

    Rein vom Powerlevel her sind Guldan und Thrall die mit Abstand stärksten und besten, und werden sicherlich gespielt werden!
    Aber auch Rexxar ist recht stark und genau was der Jäger braucht (ihm gehen ja schnell die Karten auf der Hand aus). Persönlich hoffe ich als alter Controll-Spieler dass Uther sich als spielbar erweisen wird.

    #115159

    Glyon
    Dabei seit 01.02.2016
    86 12

    Ich verstehe nich wieso alle die Guldan Karte so extrem hypen, die heropower ist nice aber der effekt einfach nur mies ! In einem Controll warlock wird niemand jemals 2 mal dommguard spielen. Zudem muss man sich im klaren sein dass man dann nicht mehr die Controll warlock karte schlechthin spielen kann, Jaraxxus.

    #115160

    caelistix
    Dabei seit 11.01.2016
    1.606 335

    Bin immernoch maßlos enttäuscht vom Priesterhelden.

    #115162

    suchti0352
    Dabei seit 01.02.2017
    278 9 2D

    Ich verstehe nich wieso alle die Guldan Karte so extrem hypen, die heropower ist nice aber der effekt einfach nur mies !
    Glyon

    Finde ich nicht,du bekommst ein stärkeres board als von n’zoth(auch ohne Doomguard,ein paar infernos von Jaraxxus oder andere große demons reichen) was aber anfälliger von boardclear ist,bei der heldenfähigkeit gebe ich dir aber recht.

    Zudem muss man sich im klaren sein dass man dann nicht mehr die Controll warlock karte schlechthin spielen kann, Jaraxxus.
    Glyon

    wieso sollte man sie dann nicht spielen können?😂

    #115164

    Ryudo
    Dabei seit 02.11.2015
    1.442 209 1D+4 T178  MoKaC

    Ich frage mich, was passiert, wenn man Jaraxxus ausspielt und einen Zug später dann Bluthäscher Gul´dan – „Stirbt“ Jaraxxus dann auch und wird durch Gul´dans Effekt ebenfalls auf´s Board gerufen oder wird er lediglich ersetzt und Jaraxxus ist davon nicht betroffen (was ich eher vermute)?

    #115165

    maurriss
    Dabei seit 25.04.2016
    2.964 309 9D+184

    Finde ich nicht,du bekommst ein stärkeres board als von N’Zoth(auch ohne Doomguard,ein paar infernos von Jaraxxus oder andere große demons reichen) was aber anfälliger von boardclear ist,bei der heldenfähigkeit gebe ich dir aber recht.
    suchti0352

    Das glaubst du doch selbst nicht oder? Das Board von demons ist in keinem Universum besser als das von n’zoth. Guck mal, die Dämonen haben (wenn beschworen) meist nur eine ziemlich dicke Tonne an Stats (weil sie meist nur kampfschreie haben) und keine anderen effekte. Ein Board clear und fertig. In Standard haben wir jetzt auch nicht die besten deathrattles für warlock, da Sylvanas HoF ist und Tirion und White Eyes klassenkarten sind, aber grundsätzlich stabilisieren die dich deutlich mehr, wenn sie gecleart werden. Des weiteren hast du unter DR Minions tendenziell häufiger ein paar defensive Tanks mit Spott. Heißt, wenn der Gegner dich auf niedrigen HP hat, kannst du ihn zumindest noch auf dem Board stoppen. Bei Gul’dan kriegst du 5 armor für 10 Mana. Wow. Die einzigen Taunt demons die mir einfallen sind fel guard und fel Hound. Erstere ist unspielbar und zweitere ist bei einem deck, das nicht wahllos karten abwerfen möchte, sehr riskant. Aber gut im Standard ist der Unterschied noch nicht so prall, weil auch die meisten Deathrattles schlecht sind. Gucken wir mal da wo Gul’dan eher gespielt wird. Wild.

    Im wild hat der Hexer zugriff auf einen Haufen weiterer dicker defensiv Tools die deathrattle haben wie Sludge Belcher und Deathlord. Wenn er genug Taunts spielt, kommt er ggf sogar mit seinem Leben aus (Stichwort control Druid, unwahrscheinlich aber denkbar wenn das deck aus sehr vielen Taunts besteht) und hat ansonsten noch Reno. Der DK kriegt vllt mal 1-2 weitere gute Ziele für den kampfschrei (Fiese Verdammniswache und Schwebender Beobachter) die aber beide ebenfalls nur in die Kategorie „dicke Stats, kein effekt“ fallen.

    Versteh mich nicht falsch. Der Warlock DK ist echt cool und ich werde den definitiv gerne mal testen, aber n’zoth und der spielen nicht mal ansatzweise in der selben Liga.

    #115169

    Peda1983
    Dabei seit 10.08.2017
    73 5

    Also so neu finde ich den Kartentyp jetzt nicht. Jaraxxus ist ja mehr oder weniger dasselbe.

    Was ich komisch finde: Bin ich der Einzige der die Heldenkarten als zu stark empfindet ? Kann mir durchaus vorstellen dass die Partien mit den Karten dann ewig dauern.

    Abgesehen davon: wenn man jetzt keine dieser Karten besitzt hat man gegen ein Deck mit diesen Karten wohl keine Chance mehr.

    Ja, man bekommt zwar eine davon fix nach dem Prolog, aber man wäre dann an diese Klasse gebunden.

    Ich empfinde die Karten einfach als zu heftig.

    Die Paladin Karte ist schon sehr stark, vor allem wenn man auf irgendeinem weg an einen Drache von Kaltarra kommt. Dann hätte man einen I win Button.

    1
    #115172

    Ryudo
    Dabei seit 02.11.2015
    1.442 209 1D+4 T178  MoKaC

    Abgesehen davon: wenn man jetzt keine dieser Karten besitzt hat man gegen ein Deck mit diesen Karten wohl keine Chance mehr.
    Peda1983

    Einfach nur kompletter Schwachsinn!
    Ja, einige Heros sind recht stark, aber sie vergeuden im Verhältnis zu ihren Kosten auch meist einen gesamten Zug – Sprich, wenn man sowieso hintenliegt und dann den Helden spielt, ist es meist sowieso bereits geloffen.
    Da wir (vermutlich?) weiterhin eine Aggro-Meta haben werden, müssen sich die Helden auch erstmal beweisen – und nein, wenn man keinen Helden hat, hat man weiterhin noch Chancen, so wie vor der Erweiterung auch! 😉


Dieses Thema mit Freunden teilen:

Das könnte dich auch interessieren

Antwort auf: Ritter des Frostthrons: Alle Heldenkarten (inkl. Heldenfähigkeiten) im Überblick

Bitte melde dich an, um einen Beitrag zu schreiben.

Zum Login | Konto erstellen