Ritter des Frostthrons: Alle bekannten neuen Karten im Überblick

  • #112268

    Es ist offiziell: „Ritter des Frostthrons“ ist die nächste Hearthstone-Erweiterung, die im August 2017 erscheinen wird und 135 neue Karten ins Spiel bringt.

    In dieser Übersicht sammeln wir alle bereits vorgestellten Karten

    Jetzt den ganzen Beitrag lesen: Ritter des Frostthrons: Alle bekannten neuen Karten im Überblick.

    Eva
    Dabei seit 22.03.2013
    2.519 48 2D+15
    Anzeige
  • Autor
    Antworten
  • #115046

    Primelzahl
    Dabei seit 26.04.2016
    141 25 3D+117

    Und das, wo ich gerade in der letzten Packung einen goldenen Milhouse Manasturm hatte…

    Alles in allem finde ich die Einschätzung von Maurriss (was neue Decks angeht) relativ passend. Es ist aber diesmal sehr schwer abzuschätzen, was für neue Decks entstehen werden, da im Gegensatz zu den letzten beiden Erweiterungen kein so extremer Fokus gelegt wurde. Bei Gadgetzan waren es die drei Gang-Mechaniken, bei UnGoro vor allem die Quests und Elementare, die eine sehr starke Richtung erschienen ließen.

    Diesmal wirkt es ein bisschen wie ein zielloses Chaos. Das ist nicht so negativ gemeint, wie es sich anhört – im Gegenteil. Ich finde es schön, dass so viele verschiedene Mechaniken dazukommen, und das keine davon einen dominanten Eindruck macht. Auch gibt es etliche neue Karten mit schönen Mechaniken, von denen ich mir für die Zukunft direkt mehr wünsche. Was für Decks ich zuerst ausprobieren werde wird in erster Linie von den Karten abhängen, die ich bekomme. So richtige Favoriten habe ich diesmal gar nicht. Die einzige Karte, die ich mir wohl direkt holen werde ich der Lich King.

    Mein persönlicher Tipp für Tier 1 ist der Schamane. Evolution war schon stark und hat einiges an Futter bekommen. Auch einen „normalen“ Midrange-Schamanen oder einen Kontrollschamanen mit ein paar Frost-Elementen könnte es geben. Für reine Frost-Schamanen wird es aber denke ich nicht reichen. Selbst der Quest-Schamane hat neue Möglichkeiten bekommen.

    Auch die Magierin und der Paladin haben einige brauchbare Karten dazu bekommen, um die jetzt schon sehr vielfältigen Decks auszubauen beziehungsweise neue Variationen davon zu schaffen.

    Beim Krieger wird es bestimmt auch mindestens eine Variante in die oberen Ränge schaffen, ob es Kontroll-Krieger, Quest-Krieger oder ein neuer Wutanfall-Krieger wird. Und auch Piraten-Krieger sterben ganz bestimmt nicht aus. Druide finde ich schwer abzuschätzen, da tippe ich auf brauchbare Ramp-Decks. Spott-Druide glaube ich eher nicht, aber könnte auch funktionieren.

    Etwas düsterer sehe ich die restlichen vier Klassen. Priester noch mehr Spielzeug für exotische Synergien und Kombos, aber ob diese gut genug funktionieren? Der Jäger hat fast nur Kontrolle und Todesröcheln dazu bekommen, was bisher nicht seine stärke war. Midrange denke ich wird noch immer einigermaßen funktionieren, aber kein super Deck sein. Dämonen-Hexenmeister wurde gut gestärkt, wird aber kaum die aktuell schwächste Klasse nach oben katapultieren. Und der Schurke hat irgendwie weder ein altes Deck verbessert bekommen noch eine neue Deckidee. Nach der Abwertung der Quest wird er wohl das neue Schlusslicht werden.

    Bei den einzelnen Karten scheint mir, dass etliche günstige und gute Spötter sowie andere Anti-Aggro-Karten dazu gekommen sind. Auffällige Aggrokarten dagegen fallen mir nicht ins Auge. Vielleicht wird die Meta ja wirklich etwas langsamer. Ob jedoch eine großflächige Midrange-Meta so viel spannender ist bezweifle ich – trotzdem könnte das erstmal für einen frischen Schwung sorgen.

    Was ich aber nicht verstehe ist Dr. Lich King. Diese neutrale Karte ist so gut und universell, dass ich fürchte, wir werden sie in sehr, sehr vielen Decks sehen. Ähnlich wie Dr. Bumm früher, der sehr ähnliche Eigenschaften hatte. Aber erstmal schauen, was die neue Erweiterung in der Praxis bringt.

    #115048

    KatzesHerrchen
    Dabei seit 19.10.2016
    127 1

    Grad erst gesehen, dass der Hund auf deutsch „Der Lichköter“ heißt xD. Der wird gecrafted, schon allein wegen der geilen Animation!

    #115099

    Regenwolf
    Dabei seit 01.08.2016
    749 73

    @DaJeong: Danke für die Info. Wäre ja auch zu hart gewesen wenn Blizzard da praktisch einen Konter (Verzögerer) für den Konter einbaut.

    Hearthpwn hat einige Decks gezeigt, die Trump mal so geplant hat mit den neuen Karten. Da hab ich natürlich gleich mal geschaut was so vertreten ist. Rogue gibts tatsächlich nur einmal und das mal wieder im Miracle-Format. Nur einige Karten abgeändert. Wenn der Auctioneer rausfliegt und nix entsprechend ähnliches nachkommt, geht die Klasse echt nur noch in wild. Schade, dass da grad das Potenzial nicht richtig ausgeschöpft wird mit entsprechenden Karten. Da hätte Blizzard aber schon in früheren Erweiterungen Karten designen müssen, die in die Richtung gehen wie jetzt. Bsp. günstige Waffen mit guten Eigenschaften usw. Ich hoffe dass die nächsten Erweiterungen dann was kommt. Wäre schön auch mal eine andere Deckvariante von Rogue spielen zu können, die auch Spaß macht.  Solange es nicht was Richtung Questrogue ist.

    #115103

    Iceman
    Dabei seit 22.04.2016
    34 5

    Hm ganze ehrlich für mich sieht das ganze Set etwas chaotisch aus. Ein konkreter Spielplan/Mechanik ist nicht so richtig ersichtlich. Natürlich jede Menge Deathrattle und der DK Themen aber sonst? Vielleicht hat man sich keinen Gefallen getan so viel Erweiterungen in kurzer Zeit zu bringen.

    Trotzdem gefallen mir einige Karten sehr gut und das Icecrown Thema mag ich sowieso erinnert mich an glorreiche WoW Zeiten.

    Inwiefern Decks Meta Relevant werden kann man glaube noch nicht einschätzen. Trotzdem sehen Hexer und Schurke für mich auf den ersten Blick schwach bis unspielbar aus. Warrior finde ich auch eher schwach bis unspielbar zumindest von den meisten neuen Karten her, denke das Pirates ein starkes Thema bleiben zumal die DK Karten ganz schön langsam sind.

    Mage könnte eine Sache werden, eher Richtung Control.

    Paladin könnte auch was werden aber nicht mit Divine Shield. Ich glaube irgendwie nicht an die Mechanik auch wenn Blizzard das gerne möchte. Denke eher an Midrange/Control mit Fokus auf Turn 8 und 9.

    Priester: Mein Hass- Klasse Nummer 1, noch mehr steal Mechanik und noch mehr RNG, schlecht einzuschätzen aber eher nicht viable.

    Druide: Ich glaube Jade wird vorerst stark bleiben trotz Tech Karten. Ramp/Taunt könnte was sein. Aber Aggro schätze ich auch noch sehr stark ein.

    Schamane: Schätze ich solide bis gut ein, Frost wird sich wohl nicht durchsetzen aber Evolve ist sicherlich ein Thema. Vielleicht könnte man ein Murloc/Freeze basteln was etwas taugt.

    Hunter: Ich finde da sind ein paar interessante Sachen dabei, könnte stärker werden als erwartet insbesondere in Kombination mit älteren Sets.

    #115129

    mgflash
    Dabei seit 27.05.2016
    7

    Hmmm. Was mir als erstes bei den neuen Karten auffällt ist, dass Midrange / Control Pala und Evolve Shaman verstärkt werden. Die beiden Decks werden wohl weiterhin T1 bleiben.

    Demonlock könnte interessant werden. Evtl. sogar in Richtung Control ausgelegt. Je nachdem wie stark der Heal mit den neuen Lifesteal Karten sein wird. Ticking Abomination + Treachery als neuer Bordclear könnte auch stark werden.

    Ansonsten werden viele bestehenden Decks wohl weiterhin stark bleiben. Jade Druid, Big Druid, Control Mage, Dragon Priest, etc. bekommen alle solide neue Karten dazu.

    Neue Decks sehe ich wenige. N´Zoth Hunter wird wohl leider nicht spielbar werden, da wie bereits oft erwähnt die Control-Tools weiterhin fehlen.  Enrage Warrior wird wohl auch nur T3 o.ä., da die neuen Karten schwächer sind als Grim Patron/Frothing Berserker.

    Einzig beim N´Zoth / Jade Rogue  könnte ich mir vorstellen, das der stärker wird wie erwartet wg. Roll the Bones. Wenn man bspw. 20 Deathrattle Karten spielt, kann die ziemlich op sein. Die Frage ist nur ob so ein Deck funktionieren kann. Während Wotog war der N´zoth Rogue zumindest T3. Evtl. ist das die Karte die gefehlt hat. Wäre super. Aber wirklich überzeugt bin ich nicht.^^

    #115133

    SkaSlappy
    Dabei seit 21.09.2016
    566 50 1D+2

    Ich möchte mal abschließend zu meinem Experiment der Bewertungen sagen, dass ich einige Karten im Nachhinein sicher etwas anders bewerten würde. Besonders der Plague Scientist ist keines Falls 5 Sterne. Da bin ich inzwischen eher bei 2 Sternen 🙂

    Aber zum Abschluss hier meine getippten Top Ten der Meta Defining Karten:

    10. Bloodreaver Gul’dan – mir blutet das Herz ein wenig. Von der Stärke her ist das eher Platz 1 als Platz 10. Und selbst Platz 10 ist wahrscheinlich noch zu hoch, da der Handlock weiterhin im Standard unspielbar bleiben wird. Im wild ist die Karte aber definitiv auf den vorderen Plätzen

    9. Bone Drake – wird dem Dragonpriest gut tun. Vielleicht auch in ein paar anderen Decks spielbar, die auf n’zoth setzen. So eine Karte, die in einer unbedeutenden Klasse stark ist und damit stellvertretend für Bearshark.

    8. Righteous Protector – hallo neuer, besserer Annoy-o-Tron

    7. Corpsetaker – auch ohne 20 Devine Shield Minions wird der Paladin diese Karte spielen. Auch ohne Whirlwind-Effekt wird die Karte stark sein.

    6. Skulking Geist – selbst wenn die Karte nicht so oft gespielt wird, wird ihre Präsenz die Leute weniger Jade Druid, weniger Silence Priest und sogar etwas weniger Evolve Shaman spielen lassen.

    5. Bonemare – ja, ich weiß: Arena Karte und so. Aber nein. Ich halte die Karte für so stark, dass jedes Control Deck überlegen sollte, ob sie nicht einen Platz dort findet.

    4. Frost Lich Jaina – Könnte auch sein, dass die Karte nur in Fun-Decks gespielt wird, aber ich glaube an Varianten mit dieser Karte, die es in die Meta schaffen. Könnte es dann auch gut und gerne in Tier 1 schaffen.

    3. Thrall, DeathseerEvolve Shaman ist bereits ein superstarkes Deck und diese Karte passt perfekt rein. Vielleicht werden wir damit eine eher langsamere Version sehen und sie könnte auch unter Skulking Geist leiden, aber dennoch ziemlich starke Karte.

    2. Ultimate Infestation – Die Karte hat der Big Druid gebraucht um noch mehr value zu haben. Der Big Druid wird in der neuen Meta mindestens Tier 2 werden.

    1. The Lich King – Dr. Eight. Diese Karte wird fast in jedem Control Deck gespielt werden. Einfach so stark und mit Taunt mit direktem Einfluss aufs Board, dass man sie spielen möchte. Sollte sich jeder direkt craften.

    Einzig beim N´Zoth / Jade Rogue könnte ich mir vorstellen, das der stärker wird wie erwartet wg. Roll the Bones. Wenn man bspw. 20 Deathrattle Karten spielt, kann die ziemlich op sein. Die Frage ist nur ob so ein Deck funktionieren kann. Während Wotog war der N´zoth Rogue zumindest T3. Evtl. ist das die Karte die gefehlt hat. Wäre super. Aber wirklich überzeugt bin ich nicht.^^
    mgflash

    Wenn du zwanzig deathrattle minions spielst, kannst du dem Gegner auch gleich das Spiel abschenken 😉 Das wird nicht funktionieren.

    @dajeong: Danke für die Info. Wäre ja auch zu hart gewesen wenn Blizzard da praktisch einen Konter (Verzögerer) für den Konter einbaut.

    Hearthpwn hat einige Decks gezeigt, die Trump mal so geplant hat mit den neuen Karten.
    Regenwolf

    Habe ich auch gesehen. Hat wunderbar zu meiner Meinung zu Trump gepasst. Da war so viel Blödsinn drin, das war echt nicht mehr schön. Trump ist für mich einfach niemand, den man als Pro oder als Streamer ernst nehmen kann.

    1
    #115136

    LordOfCinder
    Dabei seit 30.05.2016
    685 76 9D+182

    Insgesamt find ich es schade, dass Rogue fast nur crap bekommen hat. Aber vielleicht wird Jade Rogue wirklich wieder besser spielbar. Hatte ja damals ein ganz ordentliches Deck gebaut ( http://www.hearthstoneheroes.de/decks/jade-rogue/ ), aber mich nach dem Wegfall von Unearthed Raptor nicht mehr wirklich damit beschäftigt (Blizzard hat es ja für eine gute Idee gehalten Rogue nur 2 Jade Karten zu geben, weil sie ja den Raptor haben, der noch ganze 4 Monate verfügbar war *slowclap*). Da Rogue nach wie vor meine Lieblingsklasse ist und ich für so gut wie jeden Archetype in den letzten 2 Jahren schon Decks gebastelt habe, werde ich mich sicher die Tage mal wieder damit beschäftigen. Insgesamt scheint die Erweiterung mir aber einfach zum falschen Zeitpunkt zu erscheinen. Eine Erweiterung deren Karten ein so niedriges Powerlevel haben, erwarte ich eigtl zur Rotation. Da kann man mit sowas aufschlagen und die Karten werden aufgrund von Alternativen trotzdem gespielt.
    Aber ganz ehrlich, Karten wie Howling Commander zu bringen, nachdem in der letzten Expansion Arcanologist kam, zeigt einfach das Blizzard a) keine Ahnung haben was sie da tun, oder b) drauf scheißen. Und beides ist nicht wirklich gut…

    #115148

    Gargyl
    Dabei seit 20.01.2016
    39 7

    Aber ganz ehrlich, Karten wie Howling Commander zu bringen, nachdem in der letzten Expansion Arcanologist kam

    Ernsthaft? du liest den Falsch!  der Kampfschrei ist: bekomme deinen [Tirion Fordring] aus dem Deck auf die Hand! das finde ich recht gut!

    #115151

    Ryudo
    Dabei seit 02.11.2015
    1.493 216 1D+4 T178  MoKaC

    der Kampfschrei ist: bekomme deinen [Tirion Fordring] aus dem Deck auf die Hand!
    Gargyl

    …wenn du ihn nicht schon zuvor aus dem Deck gezogen hast!
    Ansonsten gäbe es ja noch Wickerflame Burnbristle, mit dem man sich abgeben kann – andernfalls sehe ich ihn leider als einen 2/2er Battlecry: „Do nothing“ 😉

    #115152

    SkaSlappy
    Dabei seit 21.09.2016
    566 50 1D+2

    Aber ganz ehrlich, Karten wie Howling Commander zu bringen, nachdem in der letzten Expansion Arcanologist kam

    Ernsthaft? du liest den Falsch! der Kampfschrei ist: bekomme deinen [Tirion Fordring] aus dem Deck auf die Hand! das finde ich recht gut!
    Gargyl

    und was macht man mit Tirion auf Turn 4?


Dieses Thema mit Freunden teilen:

Das könnte dich auch interessieren

Antwort auf: Ritter des Frostthrons: Alle bekannten neuen Karten im Überblick

Bitte melde dich an, um einen Beitrag zu schreiben.

Zum Login | Konto erstellen