Niete: Wütendes Huhn

  • Hier geht es um die Karte Wütendes Huhn

    Schauen wir uns zuerst die Werte an: für 1 Mana erhalten wir 1/1.

    Es gibt  mehrere Karten die für die gleichen Kosten +1 im Angriff oder Leben besitzen, so zum Beispiel:

    Fußsoldat von Goldhain  =>  +1 Leben, Taunt

    Worgenspitzel                  =>  +1 Attacke, Stealth

    Neben dem Boni auf die Werte bringen diese Karten eine nützliche Fähigkeit mit sich.

    Aber bevor wir diese mit dem Hühnchen vergleichen, sollten wir uns fairerweise die Karten anschauen, die ebenfalls mit „lausigen“ 1/1 Werten ausgestattet sind. Hierzu zählen :

    Argentumknappin       =>  Divine Shield

    Elfenbogenschützin    =>  Battlecry: 1 Dmg

    und noch einige mehr

    Auch hier schneidet unser gefiederter Freund nicht gut ab. Zwar besitzt auch er eine Fähigkeit, aber diese dürfte nur äußerst selten zur Anwendung kommen und damit weniger nützlich sein als die seiner Mitstreiter. Wenn überhaupt müssten zuerst Karten wie:

    Machtwort: Schild, Göttlicher Wille oder Supporter wie Champion von Sturmwind, Blutelfenklerikerin gespielt werden um dem Vogel ein Lebenspolster zu verschaffen mit dem es in den Enrage-Modus gelangen kann.

    Einen gewissen Wert weist Wütendes Huhn  dennoch auf. Dadurch, dass es zur Wildbiest-Familie gehört synergiert es mit diversen Kreaturen des Jägers. Aber auch hier sind deutlich bessere Alternativen anzutreffen:

    Eber            =>  C’harge

    Waldwolf     =>  +1 Angriff für alle Wildtiere

    Fazit: Das Wütende Huhn kann  eher als eine Spaßkarte angesehen werden, Werte und Fähigkeit überzeugen nicht, daher ist es eine Niete.

    Verbesserungsvorschlag: +1 Leben könnten hier wahre Wunder wirken, damit wäre es z.B. für den Magier interessant (in den Enrage-Modus pingen).

     

     

    Kosh
    Dabei seit 09.05.2013
    58
    Anzeige
  • Autor
    Antworten

  • Caze
    Dabei seit 06.09.2013
    71

    Wie du bereits teilweise dargestellt hast bringt Wütendes Huhn nur etwas wenn man vorher das Leben bufft, dann allerdings ist es mit +5 attack net zu verachten also primär nur sinnvoll in Priest Decks. Darüber hinaus ist kann sie auch in einem Pala Deck immensen Schaden anrichten, wenn man ihr Blessing of Kings gibt und diverse Möglichkeiten hat ein Divien Shield oben drauf zu geben.

    In einem Arena Deck pick ich das Hühnchen allerdings auch fast nie, da es nur Sinn macht es als einen der letzten Draws zu picken und man bereits entsprechnde Buffkarten hat.


    Syli
    Dabei seit 20.09.2013
    142 T3

    Wütendes Hünchen ist nur gut mit buff up Karten und dann nutzvoll als:

    Druide, Pala (besten Buff Karten), Mage und evtl Krieger (da man es selbst in Enrage versetzen kann). ich sehe keinen Grossen nutzen in ihm als Priest und Hunter sowie WL, da einfach und alleine die Buffkarten die zur verfügung stehen nicht so gut sind und man dann wie bei Mage und Krieger auf normale „Neutral“ Buff Karten setzen muss und dann fehlen auch noch die Self-Enrage Karten und fähigkeiten.

     

    In der Arena hatte ich es ein mal, und in dem spiel hatte ich sowieso schon sogut wie Gewonnen konnte es aber dank Mage und +1/+1 Aura selbst enragen, und 7 Damage ist schon was feines für 1 Mana + 2 für das Enragen.

     

    Normalerweise vermeide ich diese Karte aber ich werte sie höher als manch andere Karte (whisp, Fußsoldat, 0/4 Spots usw.)

     

    Im ersten Thread währe die Niete der Fußsoldat, nur 1 Schaden nur 2 Leben und dann auch noch Taunt, ich will sowieso Traden early und später bringt es nix mehr, nichtmal mehr 7 Damage


    Crocket
    Dabei seit 27.03.2013
    602 3D+2

    @Kosh:  Erst einmal, super Idee und die Mühe die du dir gemacht hast ist echt spitze. Ich denke auch die anderen 1 Mana Karten sind besser als das Huhn, für alle Decks. Das Huhn wiederum macht sich nur in bestimmten Decks richtig gut. In diesem Fall die Buff Decks, natürlich steigen dann die Manakosten des Huhns, da man sie ja nicht ohne Buff aufs Feld lassen kann.

    Aber selbst wenn die Karte mehr Mana kostet ist sie immer noch verdammt gut, einfach 5+ Angriff zu bekommen sollte man man nicht unterschätzen.

    Kurz gesagt: Das Huhn ist doof für einige Klassen und gut für andere. Nicht jeder sollte sie nutzen.


    maddzelin
    Dabei seit 20.10.2013
    18

    Ich finde die Karte wertlos, gebufft zwar stark, aber auch viel zu riskant das sie schnell zerstört wird… würde jede andere 1 Mana Karte vorziehen 😉


    Kosh
    Dabei seit 09.05.2013
    58

    @Crocket: Danke, freut mich das es dir gefällt. 🙂

    Ich muss mal schauen welche Karte ich als nächstes nehme.Wundert euch übrigens nicht wenn auch einige Klassenkarten hier auftauchen werden, die ihre Federn lassen müssen. Ihren Nutzen will ich dabei gar nicht absprechen aber im Vergleich zu anderen Karten sind die Kosten zum Nutzen unterirdisch.


    Scharos
    Dabei seit 22.09.2013
    19

    ein buff auf der Karte finde ich total unangebracht, da man ja dadurch wenn sie 1/2 wird als mage einen immensen vorteil haben würde, ich finde die karte so wie sie ist angebracht, denn die leute die wissen was sie damit machen können, benutzen sie auch, und das mit erfolg, klar benutzen diese karte nicht viele, aber die, die es tun, machen es mit erfolg.

    und Syli, der whisp hat nen verdammt guten impact wenn er richtig eingesetzt wird, da es eine O Mana karte ist, und noch als neutral zählt, denk mal an eine Deck combo die auf O Mana aufbaut, kleiner Tipp: Combokarten, +2/+2 , 1Mana drop +4

    Ich benutze den Whisp, in meinem Schurken Deck und bin völlig zufrieden.


    MasterCard
    Dabei seit 27.03.2013
    671

    Ich glaube das wütende Huhn ist eine Bedacht Karte. Das muss ich kurz erklären da ich nur diese Begriffe für mich benutze.

    Für mich gibt es Karten die mit bedacht gespielt werden müssen und andere ohne Bedacht. Ohne bedacht sind die Karten die sich eigentlich immer auf dem Feld gut machen und keine Anderen Karten benötigen um irgendwo zu funktionieren. Und dann gibt es die Bedacht Karten. Also Karten die alleine auf dem Feld recht nutzlos sind oder nicht so funktionieren wie sie es könnten.

    Das wütende Huhn zählt für mich zu den Bedacht Karten. Das Tier ohne Buffs aufs Feld zu schicken macht keinen Sinn, wenn man aber die Buffs besitzt wird diese karte verdammt stark.

    Ich denke auch das, die Karte 1 Mana kostet ist von Blizzard beabsichtigt. Sie wissen genau das man dafür auch Buffs raushauen muss und haben deswegen die karte niedrig gehalten. Kurz gesagt die Karte kostet zwar nur ein Mana muss aber als teurere karte angesehen werden, da immer ein Buff mitkommt.

    Und sind wir mal ehrlich, Machtword: Schild kostet zusätzlich ein Mana, das heißt die Karte kostete dann insgesamt 2 Mana.

    Eine 2 Mana Karte mit 6 Angriff und 3 bzw. dann 2 Leben? Autsch!


    xPepper85x
    Dabei seit 30.01.2014
    4

    Ich finde diese Karte sehr Interessant , da man wie ein Vorredner bereits sagte besagte Karte mit bedacht ausspielen muss. Soll heissen wenn ich mir Gedanken machen würde, wie ich diese Karte ausspiele könnte ich z.B sagen, ich spiele Paladin habe das Huhn, die Buffkarte die +4/+4 gibt für (glaube 4 Manakosten?) + Elfenbogenschütze (1/1 ,+1 Target dmg).

    Somit habe ich für 6 Mana eine 10/4 er Kreatur

    Darauf muss man erstmal reagieren können und ggf. hat man ja noch Gottesschild oder ähnliche Späße auf der Hand 🙂

    Mfg


    Fussl
    Dabei seit 22.09.2013
    74 2D+4

    @xPepper85x:  Der Kernhund is ne 9/5 für 7 Mana und bei diesem muss ma keine 3 Karten auf der Hand haben um einen nutzen daraus zu ziehen 😉

    Für mich ist das Huhn eine Karte die potential hat, aber kaum realistisch genutzt werden kann, so wie sie momentan ist. Ich hatte sie ganz zu Beginn auch in meinem Paladeck, hab sie aber recht bald ersetzt, da sie nur selten zum Einsatz kam. MMn könnte man aus der Karte ein bisschen was herausholen, wenn man die stats auf 1/2 erhöhen würde. So besteht zumindest eine geringe Chance auch ungebufft einen nutzen aus dem enrage Effekt zu ziehen. Aber auch dann gebe es in den meisten Situationen noch genug bessere Allternativen^^


    xPepper85x
    Dabei seit 30.01.2014
    4

    @xPepper85x: Der Kernhund is ne 9/5 für 7 Mana und bei diesem muss ma keine 3 Karten auf der Hand haben um einen nutzen daraus zu ziehen ;)
    Für mich ist das Huhn eine Karte die potential hat, aber kaum realistisch genutzt werden kann, so wie sie momentan ist. Ich hatte sie ganz zu Beginn auch in meinem Paladeck, hab sie aber recht bald ersetzt, da sie nur selten zum Einsatz kam. MMn könnte man aus der Karte ein bisschen was herausholen, wenn man die stats auf 1/2 erhöhen würde. So besteht zumindest eine geringe Chance auch ungebufft einen nutzen aus dem enrage Effekt zu ziehen. Aber auch dann gebe es in den meisten Situationen noch genug bessere Allternativen^^

    Fussl

    Ich gebe dir natürlich absolut Recht mit dem was du sagst, ich möchte auch nur zum Ausdruck bringen das der Gockel nicht gänzlich useless ist 🙂 und nebenbei, ich könnt mit der Karte deinen Kernhund ,den du ja erst einen Zug später ausspielen kannst countern 😀

    mfg


Dieses Thema mit Freunden teilen:

Das könnte dich auch interessieren

Antwort auf: Niete: Wütendes Huhn

Bitte melde dich an, um einen Beitrag zu schreiben.

Zum Login | Konto erstellen