+1

Macht zu viel Wissen das Spiel kaputt?

Hallo, da ich eben ein Thema gelesen hab, indem jemand versucht hat ein Deck (die Information wie es zusammengestellt ist) zu verkaufen drängt mich die frage auf, ob zu viel Wissen das Spiel kaputt macht.

Ich meine in einen Sammelkartenspiel geht es ja darum sich ein eigenes Deck zu basteln. Ich befürchte in naher Zukunft wird das web voll mit „optimalen“ Decks sein, die von vielen nachgebaut werden können. Ebenso werden sämtliche Taktiken früher oder später irgendwo stehen. Das ausführen einer Taktik erfordert viel weniger Skills als das Erdenken einer Taktik und macht m.M. nach auch weniger Spaß.

daher mal die frage:

Macht zu viel Wissen das Spiel kaputt?

Anzeige

28.10.2013 um 14:43

Dieses Thema mit Freunden teilen:

Das könnte dich auch interessieren

4 Antworten

+1

Naja das oder sowas ähnliches passiert doch in so gut wie jedem Online Spiel. Natürlich wird es bald jede Menge tolle Decks geben die unschlagbar sind, nur wird es dazu dann wieder die Counter Decks geben.

Ist doch wie bei den Murloc Decks, hat man erstmal gegen mehrere verloren nimmt man einfach ein paar mehr AOE Zauberkarten rein und schon sind diese Decks kein Problem mehr.

Und auch wenn es viele gute vorgefertigte Decks gibt, muss man sie erstmal verstehen und auch spielen können. Also ich mach mir da keine großen Sorgen  😉

+1

Das Wissen wie Ein Deck zusammengebaut ist. Und das verstehen wie ein Deck funktioniert sind 2 paar Schuhe. In aktuellen Kartenspielen wird das Meta auch immer von 5-6 verschiedenen Decks bestimmt. Es gibt mehere tausende Interneteinträge wo man dann die Angeblich beste Version dieses Decks findet. Aber ein Deck spielen können, es verstehen Wissen was du noch an Outs gegen diese oder diese Situation hast, ist noch mal eine völlig andere Geschichte.

 

Ich denke. Nein zu viel Wissen macht das Spiel nicht kaputt. Ganz im Gegenteil.

+1

Also ich denke man braucht sich da keine Gedanken zu machen.
Alleine weil das Spiel vom Blizzard ist wird es nie das perfekte Deck geben, da dort immer entsprechendes Balancing geschehen wird.

Ich denke jedem ist klar, dass es Decks geben wird die andere komplett dominieren aber diese haben auch immer eine Schwachstelle und ihre Schwäche ist, dass sie keine besondere Stärke haben.

Selbst wenn es derzeit dieses eine OP-Deck geben sollte (was ich nicht glaube) so würde es sehr schnell generft werden. Das „OP-Deck“ ist übrigens angeblich ein Schamideck (ich habe mich mit der Person in Verbindung gesetzt und mal ein wenig nachgefragt).

Und zu deinem letzten Punkt: Durch Kartenänderungen und neuen Karten wird es immer neue Taktiken geben, weshalb man sich nie sicher sein kann, dass man alles kennt und so wird man immer wieder neue Sachen entdecken und seine Decks verbessern können, was zumindest mir extrem viel Spaß macht. Und am Ende wird man nur mit einem Deck wirklich gut spielen können, welches auch zu dem eigenen Spielstil passt.

Also wie schon gesagt wurde. Sorgen machen musst du dir da wirklich nicht.

+1

Das glaube ich weniger dass das ein Problem wird. Denn die Leute vergessen hier eins, man spielt gegen Menschen. Und Menschen benehmen sich nicht wie in einen Guide beschrieben. Sie sind zu teilen unberechenbar und gerade wenn man vielleicht glaubt zu wissen was sie planen überraschen sie ein.

Es gibt auch so viele Faktoren die in HS mit reinwirken, das man denke ich schwer nach einen Guide gehen kann.

  • Welchen Gegner bekomme ich
  • Was hat er für ein Deck
  • Was habe ich für ein Deck
  • Habe ich glück beim Kartenziehen
  • Wie Intelligent stellt er sich an
  • Wie schnell reagiert er auf meine Züge

usw.

Ich könnte das ganze noch länger machen, aber wozu, die genannten Faktoren reichen schon um einen Guide auf lange Sicht nutzlos zu machen. Ein Guide lesen ist eine Sache, ihn verstehen eine andere und dann auch noch darauf zu hoffen das der Gegner genauso spielt wie im Guide eine ganz andere Sache.

Ich kann mich da ganz gut an die Arena Guides in WoW erinnern. Ein paar Freunde von mir hatten ein 3er Arena Team und hielten sich nur an Guides. Weit gekommen sind sie dennoch nicht. Weil sie eben nicht wie im PvE auf Gegner treffen die immer nach Schema F funktionieren. Hier ist es genauso.

Das bedeutet natürlich nicht das Guides nutzlos sind! Sie stellen bloß keine Garantie auf einen Sieg da.

Das Murloc Deck ist ein wunderbares Beispiel was Speedster90 genannt hat. Ich bin schon ziemlich oft drauf gestoßen wenn ich gespielt habe. Aber verloren habe ich bis jetzt noch nicht gegen das Deck.  Und es war immer ein Anderer Grund warum der Gegner im übrigen verloren hat.

Anzeige

Mit Amazon Coins beim Kauf von Hearthstone-Packs und Co. ordentlich sparen! Mehr erfahren:

* Amazon-Partnerlink

💡 Hearthstone-News entdeckt?

Ihr habt eine Hearthstone-News entdeckt, die auf HsHeroes.de noch fehlt?

Dann postet sie in unserem Hearthstone News-Forum!

Hearthstone Meta Report

Standard Meta-Report vom 25.11.2020 – Erste Dunkelmond-Wahnsinn-Ausgabe!

Die neue Hearthstone-Erweiterung erscheint am 17.11.2020. Mehr erfahren:

Karten-Preisvergleich
Neue Themen
💥 Für echte Hearthstone-Fans

Arena Sieg-Quote

Krieger
54,3%
Hexenmeister
53,2%
Dämonenjäger
52,7%
Paladin
50,4%
Magier
50,3%
Kartensprache

Du kannst wählen, in welcher Sprache Karten auf HearthstoneHeroes.de angezeigt werden: