Macht Blizzard einige Karten-Nerfs mit der nächsten Set-Rotation rückgängig?

  • #154924

    Heute am frühen Morgen gab es einen langen Foren-Beitrag von Hearthstone Developer August Dean Ayala, in dem er u.a. ausführlich auf den aktuellen Stand der Meta im Standard-Format eingegangen ist. Er erklärte, dass man nach wie vor täglich eine gesunde Fluktuation in Sachen Deck-Power-Level sehe.

    Gegen Ende seines Beitrags verriet er dann außerdem, dass es aktuell keine unmittelbaren Pläne für Änderungen gebe, man aber plane, in ein paar Wochen nochmal zu schauen, ob Anpassungen nötig seien.

    Und ganz zum Schluss sagte er dann noch:

    „In Wild schauen wir uns einige Nerfs an, die wir an Karten, die mit der nächsten Erweiterung in Wild rotieren, gemacht haben, an und überlegen, ob wir welche davon rückgängig machen. Wir werden mehr Updates dazu soon ™ haben.“

    Diese Karten kommen in Frage

    Die folgenden Karten landen mit der nächsten Rotation in Wild und wurden im Jahr des Drachen generft:

    Offen ist, ob sich auch Extraarme und Lunas Taschengalaxie qualifizieren. Die Kosten beider Karten wurden letztes Jahr zunächst verringert, bevor sie später wieder auf den Original-Wert hochgesetzt wurden.

    Hier der komplette Beitrag im Original:

    Zitat von August Dean Ayala (Quelle)

    Hey everyone! I spent some time today going through community feedback and interntal statistics for the Standard metagame. WANTED to share some thoughts on where we are now and where we might be headed in the near future.

    Still seeing healthy fluctuation in terms of deck power levels every day. Here are some metrics for the best decks over the last four days. Data represents top 1% of players, which is approximately Rank 3 to Legend.

    Feb 8

    • Quest Hunter – 55.0%
    • Aggro Warrior – 54.5%
    • Galakrond Warrior – 54.0%
    • Highlander Hunter – 53.7%
    • Mech Paladin – 52.9%

    Feb 9

    • Quest Hunter – 54.2%
    • Galakrond Warrior – 54.0%
    • Highlander Hunter – 53.9%
    • Rezz Priest – 53.6%
    • Galakrond Rogue – 53.0%

    Feb 10

    • Galakrond Warrior – 55.0%
    • Mech Paladin – 53.7%
    • Rezz Priest – 53.3%
    • Quest Hunter – 53.1%
    • Highlander Hunter – 52.9%

    Feb 11

    • Combo Priest – 55.4%
    • Galakrond Warrior – 54.3%
    • Dragon Hunter – 54.1%
    • Mech Paladin – 53.9%
    • Quest Druid – 53.7%

    Other Notes:

    Aggro Shaman is performing very well, though the game sample sizes aren’t quite high enough to be able to say for sure. On 2/10, it was actually the highest win-rate deck at 55.9%. The deck has fluctuated between around 15th all the way to 1st so we imagine it’s true power level in the current meta lies somewhere in between.

    Embiggen Druid continues to have a high population despite performing just above average. As far as individual card power goes, it might make more sense to start calling this deck ‘Strength in Numbers Druid‘ :blush:.

    The meta for lower rank players looks quite a bit different in roughly the same time period.

    Here are the current top 5 decks for Ranks 10-15.

    • Mech Paladin
    • Face Hunter
    • Token Druid
    • Embiggen Druid
    • Highlander Hunter

    It’s normal for metas to look differently at different levels of play, but over time we usually see a trickle down effect from the higher level of play. That is to say that the meta above will probably look closer to the top 1% meta today given enough time.

    We don’t have any plans for changes on the immediate horizon, but we plan to circle back in a few weeks to see if there are any changes we want to make as a result of Galakrond’s Awakening cards or changes that might be necessary looking forward into the next expansion.

    For Battlegrounds, we have a change for Floating Watcher that is planned to go out tomorrow and a larger scale update planned in the near future.

    For Wild, we’re looking at some of the nerfs we made to cards that rotate into Wild with the next expansion and seeing if we want to revert any of them. Will have more updates on that soon ™. Good luck and have fun!

    Eva
    Dabei seit 22.03.2013
    2.740 53 2D+15
    Anzeige
  • Autor
    Antworten
  • #154927

    SkaSlappy
    Dabei seit 21.09.2016
    687 67 3D+20

    Finde ich eine etwas seltsame Idee.

    Erstens war das Geisterschlachtross doch kein echter Nerf sondern der Logik des Spiels geschuldet, da man sagte, das sei eher ein Geist und kein Beast.

    Zweitens gibt es andere Karten, die früher mal generft wurden und eher Sinn machen. Keeper of the Grove, Leper Gnome, Hunters Mark, Ancient of Lore, Abusive Sargeant, Call of the Wild, Bonemare wären alle lange nicht mehr so stark, wie es zu früheren Zeitpunkten mal der Fall war.

    Drittens würden einige der o.g. Karten nur wieder einige dämliche OTKs ermöglichen/vereinfachen. Gewissenlose Froscherin und Enterkommando halte ich daher für eher unangebracht.

    Und viertens halte ich Kichernde Erfinderin und Lunas Taschengalaxie vom Powerlevel immer noch für bedenklich.

    #154928

    Fandrael
    Dabei seit 03.02.2020
    8 2

    Was ich in letzter Zeit sehr lobenswert finde ist, dass Blizzard (vor allem August Dean Ayala) mehr Daten preisgibt. Da hat man sich ja lange in Schweigen gehüllt. Interessant zu sehen, welche Winrates bei Blizzard slebt erfasst werden.

    Recht interessant finde ich auch die Aussage, dass nur etwa 1% der Spieler Rang 3 bis Legend erreichen. Mit anderen Worten: wer Legend nicht erreicht, sich aber auf den Rängen 1-5 herum schlägt hat es auch schon recht weit gebracht.


Dieses Thema mit Freunden teilen:

Das könnte dich auch interessieren

Antwort auf: Macht Blizzard einige Karten-Nerfs mit der nächsten Set-Rotation rückgängig?

Bitte melde dich an, um einen Beitrag zu schreiben.

Zum Login | Konto erstellen