+2

Komm einfach nicht mit dem laddern wirklich weiter.

Seit einiger Zeit versuch ich rangmäßig voranzukommen, bin bestenfalls bis Silber 6 gekommen, fall aber mit der Zeit wieder bis zum Ende des Monats auf Silber 10. 0 Sterne zurück. Nun ist die Frage, voran liegt das? Eher an falschen Karten in den Decks oder eher an falschen strategischen Entscheidungen? Um die Frage leichter beantworten zu können, hier als Beispiel mein Druidendeck:### Aggro druid
# Klasse: Druide
# Format: Standard
# Jahr des Phönix
#
# 2x (1) Flammende Kampfmagierin
# 2x (1) Gibberling
# 2x (1) Niedliche Verseuchung
# 2x (2) Macht der Wildnis
# 2x (2) Mondfinsternis
# 2x (2) Sonnenfinsternis
# 1x (3) Dozentin Gidra
# 2x (3) Mondberührtes Amulett
# 2x (3) Segen der Urtume
# 1x (3) Shan’do Wildklaue
# 1x (3) Sporenältester Msshi’fn
# 2x (3) Sumpfstrahl
# 1x (4) Kiri, Erwählter der Elune
# 2x (5) Klassenhaustier
# 2x (5) Sternenregen
# 2x (7) Sumpflandhydra
# 2x (8) Hilfe des Waldes
Welche Karten sind da gut und welche sollten ausgetauscht werden? Kann mir gut vorstellen, das hier Finkhufpelz reinpasst um den Shan´do Effekt effizienter ausspielen zu können. Aber welche Karte dann da am besten herausnehmen? Und wer genug Zeit dafür hat, hier noch meine Sammlung, um zu sehen, welche Möglichkeiten ich habe, um Decks zu gestalten:Meine Sammlung – HSReplay.net

Anzeige

06.12.2020 um 12:51

76 +3

Dieses Thema mit Freunden teilen:

Das könnte dich auch interessieren

32 Antworten

+2

Ich denke, da HS vor allem ein Glücksspiel ist, liegt das „nichtvorankommen“ am Spielsystem selbst.
Beeinflussen kannst du das natürlich in deinen Entscheidungen. Die erste Entscheidung wäre natürlich die Deckwahl.
Aufgrund der Beiträge die du bislang bekommen hast, drängt sich natürlich die Frage auf, ob du lieber Standard oder Wild spielen möchtest.
Im Falle von Wild, ist der Beitrag von Maurice evtl ganz hilfreich. Wäre hier natürlich zu beachten, das falls Karten gecraftet werden müssen, dies auch wieder eine gut zu überlegende Entscheidung wäre. Will ich wirklich wild, will ich wirklich aggro und soll es dann der Druide sein, weil mir diese Klasse so gut gefällt? Falls dies alles mit JA zu beantworten ist, dann wird aber sicher nicht automatisch besser sein …… , ein aggro deck ist meiner Meinung nach bei weitem kein hirnloses „Ausspielen“

Jetzt hast du deinen „Aggro Druiden“ oben geposted. Und dieser ist Standard.
Ich will daran glauben, das man auch im Standard Format mit einem Aggro Druiden zumindest Gold oder Platin Rang erreichen kann.
Allerdings empfinde ich dein gepostetes deck nicht wirklich aggressiv im Sinne von „schnell auf´s Spielbrett“.
Ein wenig zusammengewürfelt ist das schon, auch streckenweise viel zu teuer ( Mana-Kosten). Der Sternenregen für 5 Mana, die beiden Wildtierspotter für 5 Mana…. Beides Karten die dich schützen und mit denen DU auf das board des Gegners reagieren willst…. im Grunde dann MUSST…. ( an dieser Stelle wird´s von aggro zu defensiv….)
Wenn du dann die 8 Mana -5 Bäume- spielst, erwartet dein Gegner im nächsten Zug Wildes Brüllen und wird alles dafür tun deine Bäume wegzumachen. Dein deck kann aber bestimmt gut im early game gewinnen, FALLS der draw stimmt.
Glibberling mit coin und Niedliche Verseuchung ( z.B.) Leider wird dir solch Starthand wohl nicht sooo oft gegönnt.

Also als Aggro deck willst du eigentlich viele günstige Karten spielen, um die Chance zu erhöhen auch minions spielen zu können im frühen Spiel. Stehen die einmal auf dem board willst du buffen , in den meisten Fällen NICHT traden, sondern die 30 Leben deines Gegners bearbeiten und um die minions auf dem board soll sich dein Gegner kümmern. Frei nach dem Motto Angriff ist die beste Verteidigung. 🙂

Hier evtl. ein Youtube video eines Aggro Druiden im Standard. Dort wird sehr schnell versucht das Spielbrett zu dominieren. Man möchte den Gegner eigentlich gar nicht ins Spiel kommen lassen und im Besten Fall in Runde 4-5 den Gegner geschlagen haben.

Ich glaube schon, das man mit einem solchen deck gut weiterkommen kann. Allerdings ist die teuerste Karte im deck 3 Mana !!! Für den Kartennachschub sorgt hier NUR die Leseratte, wobei man das Spiel ja eh recht früh entscheiden möchte.
Diese Art gameplay erfordert schon ein gewisses Maß an Risikobereitsschaft, ein grundsätzlicher Wille sofort auf´s board zu kommen und dieses auch zu behalten. ( Also ist SINNVOLLES Traden natürlich doch unerlässlich)
Ich denke das dies bei weitem nicht sooo leicht zu spielen ist und auch oft zu ner Menge Frust sorgen kann.

Ich verstehe schon, das man als neuer Spieler legendäre Karten spielen will, aber viel wichtiger ist zu verstehen wie manche decktypen funktionieren. Shando und auch Kiri sind keine guten Legys in einem Aggro deck. Alles was teurer ist als 5 Mana eigentlich perse auch nicht. Der Sporenälteste ist ein Spotter und somit defensiv, im Grunde dann auch auch nicht mehr aggro…

Über den link kann ich leider deine Sammlung nicht einsehen…. aber falls du aggro UND standard UND Druid spielen willst, wäre es einen Versuch wert das Youtube deck zu checken…. also was dir da fehlt und wie teuer es werden würde um es zu komplettieren. Damit ist sicher mindestens Gold-Rang und auch noch viel mehr möglich…..

EDIT : ACHTUNG ….. Vergiss das deck…. ich hab es gerade auf einem gemeinsamen f2p account gezockt. 0:5 …. das geht überhaupt nicht. Die Gegner scheinen jede Runde den passenden Removel auf der Hand zu haben. Falls du die Karten hast, kannste ja mal reinschnuppern, ABER bitte nichts craften dazu….. Halte dich an den Tipp von Maurice… Demonenjäger oder hunter als aggro momentan. Dieser Druide ist völlig ungeeignet in der aktuellen meta.
Diese Art Druide funktioniert NUR wenn der Gegner einen scheiß draw hat und du einen sehr guten…. Das ist Traumdenken… Hoffe ich schreibe das noch früh genug….

+1

Ich denke, da HS vor allem ein Glücksspiel ist, liegt das „nichtvorankommen“ am Spielsystem selbst.
Antwort: Aber irgendwas müssen solche Leute wie zb. Bunnyhoppor, Pavel, die nur nicht mehrfach legendär wurden sondern sich auch für Wettkämpfe qualifizieren konnten anders machen, als Leute die aus dem Silberbereich nicht rauskommen, egal wie sie sich anstellen. Bin da sehr skeptisch, dass das nur eine Frage von Glück oder Pech ist.

Hat wirklich jede Klasse seine sogenannten Must have Karten, oder ist das bloß eine Behauptung von Leuten, die selber wenig Ahnung vom Spiel haben? Zb. wenn man gegen Priesterdecks spielt, wird man so gut wie immer auf den getarnten Spion treffen, weil er sich bei den Leuten so eingefleischt hat, aber man braucht den nicht unbedingt um mit priest voranzukommen,

+1

Hi ✌🏼 Ich empfehle dir an der Stelle mal eine super Seite wo man immer gute Decks findet. Die kann man einfach kopieren und in Hearthstone einfügen ☺️

https://tempostorm.com/hearthstone/meta-snapshot/wild/2020-11-25

Ich nutze und kopiere schon sehr lange immer die guten Decks davon und bin auch schon oft Legende geworden, bei mir am meisten mit dem Reno-Priest. Der ist aber sehr teuer was die Karten angeht. Ich mag Control-Decks sehr viel lieber als so schnelle Aggro Decks wie der druid, schon oft probiert, aber bei mir hat’s eher selten funktioniert 😅

+1

Hab folgen### Control shaman
# Klasse: Schamane
# Format: Standard
# Jahr des Phönix
#
# 2x (1) Blitzschlag
# 2x (1) Devolutionsgeschosse
# 2x (1) Erdschock
# 2x (2) Fleißiger Mitschreiber
# 1x (3) Ausbilderin Feuerherz
# 1x (3) Dozentin Gidra
# 2x (3) Gewittersturm
# 2x (3) Grubenmeister
# 1x (3) Lady Vashj
# 2x (3) Schlangenschreinportal
# 2x (3) Sturmschlag
# 2x (4) Strom
# 2x (4) Verhexung
# 2x (4) Wassertank
# 1x (6) Das Grauen aus der Tiefe
# 2x (6) Runenschnitzereien
# 2x (8) Wandelnder Brunnen

AAECAaoIBOS4A5PCA5zOA/XOAw35A/UE/gX/BYqUA9u4A5O5A+DMA+HMA5bRA6feA6jeA6neAwA=

Jetzt stellen sich folgende Fragen. Soll ich statt Grubenmeister lieber Geisterwölfe reintun? Hätte Kampfrausch mehr Sinn als Runenschnitzerei? Und, kann man mit Verhexung heutzutage noch jemanden die Suppe versalzen, oder gibt es da effizientere Methoden?

+1

Wenn du Aggro-Druid spielen willst, spiel Wild. Ich habe am 4.12. an nur einem Tag von Bronze 10 auf Legende mit dem Deck gezockt (bin auf ca. 280 Legende gelandet). Patches und 2x Embiggen sind die einzigen teuren Karte, die man für meine Deck-Version craften muss, der Rest ist sehr günstig. (Siehe Liste unten.)

### Aggro (W)
# Class: Druid
# Format: Wild
# Year of the Phoenix
#
# 2x (0) Embiggen
# 2x (1) Beaming Sidekick
# 2x (1) Bloodsail Corsair
# 1x (1) Gibberling
# 2x (1) Glacial Shard
# 2x (1) Intrepid Initiate
# 2x (1) Living Roots
# 2x (1) Mark of the Lotus
# 1x (1) Patches the Pirate
# 2x (1) Southsea Deckhand
# 2x (2) Nerub’ar Weblord
# 2x (2) Parachute Brigand
# 2x (2) Power of the Wild
# 2x (2) Sneaky Delinquent
# 2x (2) Voracious Reader
# 2x (3) Savage Roar

Wenn du kein Wild spielen willst, sehe ich keinen guten Grund derzeit Aggro-Druid zu spielen. Das Deck erscheint mir aktuell in Standard einfach zu schwach. Wer derzeit in Standard Aggro spielen will, sollte ein Jäger- oder ein Dämonenjäger-Deck spielen.

+1

Na gut, aber richtige Strategie fängt ja nicht erst ab einen Match an, sondern schon bei der Entscheidung welche der 3 bis 4 Karten man zum Anfang behält und welche man durch das System ersetzten lässt. Beispiel, man hat eine 3 Schadenskarte für 2 Mana, eine 1/1 Buffkarte für 1 Mana und einen Diener für 5 Mana vor sich. Nun ist die Frage, was ist besser? Den 5 Mana Diener wegklicken, in der Hoffnung stattdessen eine niedrigere Karte zu bekommen, oder besser behalten, weil Gefahr besteht, das stattdessen eine ungünstigere Karte kommt?

+1

Ja, das neue Ladder-System. Es ist wirklich sehr schwer voranzukommen, wenn man einen niedrigen Multiplikator hat. Ich hatte letzte Saison nur 7x, das hat ewig gedauert bis ich bis zu meinem Ziel Dia10 gekommen bin. Diese Saison habe ich 9x und damit ging es wesentlich schneller. Legende bin ich auch noch nie geworden. War in 2-3 Monaten mal kurz davor, aber die Zeit reichte einfach nicht.

Ich bin auch ein Freund davon mir die Decks aus den Meta-Reports einfach zu kopieren. Ich probiere mal dieses, mal jenes, aber konstant erfolgreich bin ich mit dem auch schon von @Maurice84 vorgeschlagenen Secret-Mage. Der ist günstig, macht ordentlich Damage und man kann den Gegner schön ärgern wenn ausgerechnet das Geheimnis triggert, welches seine Kombo kaputt macht.

Hier meine Deckliste mit der ich jeden Monat min. Dia 10 erreiche, oft auch Dia 5. Meine Winrate liegt geschätzt bei 75% bis Dia10. Danach komme ich nur noch langsam voran so dass für mich der Rang „Legende“ zu weit weg ist.
### Secret
# Klasse: Magier
# Format: Wild
#
# 2x (1) Lakai der Kabale
# 2x (2) Arkane Kampfmagierin
# 2x (2) Arkanologin
# 2x (2) Medivhs Kammerdiener
# 1x (2) Mythische Mysterien
# 1x (3) Duplizieren
# 1x (3) Eisblock
# 2x (3) Explosive Runen
# 1x (3) Flammenfalle
# 2x (3) Gegenzauber
# 2x (3) Magierin der Kirin Tor
# 2x (3) Netherwindportal
# 2x (4) Feuerball
# 2x (4) Okkulte Beschwörerin
# 2x (5) Wolkenprinz
# 1x (6) Aluneth
# 1x (6) Dunkelmondseher Sayge
# 2x (6) Kabalekristallkurierin
#
AAEBAf0EBsABiQ6i0wK/pAP0qwOV4QMMcbsC7AXXtgLrugKHvQLBwQKP0wK+pAPdqQPCuAOQ4QMA
#
Wenn du die beiden Legendären nicht hast, kannst du die auch mit Arkane Intelligenz ersetzen.
Am stärksten finde ich eigentlich das Netherwindportal, damit hat man schon früh ordentliche Stats auf dem Feld.

Der Nachteil bei diesem Deck ist, dass es nur wenig AOE-Maßnahmen hat, d.h. gegen schnelle Aggro-Decks muss man Glück haben die richtigen Karten zu ziehen (Arkane Kampfmagierin und Flammenfalle). Und im Lategame braucht man guten Carddraw, deswegen sind Aluneth und Sayge wichtig, falls man mal etwas länger braucht (z.B. gegen die Priest-Plage).
Aber im Midgame ist der Secret Mage einfach stark. Es gibt viel Fern-Schaden, den man „über“ die gegnerischen Spotter hinweg direkt aufs Face verteilen kann. Meistens gewinne ich meine Spiele in T8-10, da ich fast nur Face gehe und am Ende mit Feuerball und Wolkenprinz finishe.

Aber das ist nur mein Geschmack. Wenn dir ein Deck gefällt, du damit 2-3 Monate konstant erfolgreich bist, kannst du auch darüber nachdenken dir fehlende Legendäre zu craften um noch stärker zu werden. Ich mag wie gesagt den Secret Mage. Aluneth und Sayge habe ich im Nachgang gecraftet und es nicht bereut.

Ich habe mal den Fehler gemacht und viel Staub zum craften von Legys für den Highlander-Priest ausgegeben. Leider macht mir das Deck keinen Spaß (weder gegen diesen Archetypen spielen, noch selber spielen) und ich bin auch nicht so erfolgreich damit wie ich es erwartet hätte. Den Fehler mach bitte nicht, investiere nur in Legys die du zur Verbesserung eines bereits für dich erfolgreichen Budget-Decks brauchst.

Anzeige

Mit Amazon Coins beim Kauf von Hearthstone-Packs und Co. ordentlich sparen! Mehr erfahren:

* Amazon-Partnerlink

💡 Hearthstone-News entdeckt?

Ihr habt eine Hearthstone-News entdeckt, die auf HsHeroes.de noch fehlt?

Dann postet sie in unserem Hearthstone News-Forum!

Hearthstone Meta Report

Standard Meta-Report vom 13.01.2021 - Erste Ausgabe nach den Nerfs an Edwin und Sumpfdornschlagring [Update]
Karten-Preisvergleich
Neue Themen
💥 Für echte Hearthstone-Fans

Arena Sieg-Quote

Krieger
54,4%
Hexenmeister
53,2%
Dämonenjäger
51,7%
Magier
50,2%
Druide
49,4%
Kartensprache

Du kannst wählen, in welcher Sprache Karten auf HearthstoneHeroes.de angezeigt werden: