Kartenrücken „Mal von Hakkar“ hat in 24 Stunden fast alle Spieler infiziert

  • Anfang Februar kam der Kartenrücken „Mal von Hakkar“ ins Spiel, den man bekommt, wenn man gegen einen Spieler antritt, der den Kartenrücken ausgerüstet hat.

    Wie Forbes berichtet, dauerte es weniger als 24 Stunden, bis fast jeder PvP-Spieler in Hearthstone den Kartenrücken hatte – was sogar die Entwickler selbst überraschte.

    Statistiken zum „Mal von Hakkar“-Kartenrücken

    Auch ein paar Statistiken zum Mal von Hakkar gab es: So waren die in den ersten 24 Stunden am stärksten von der Infektion betroffenen Städte Los Angeles, Toronto, Chicago, Montreal, Houston, Seattle, Dallas, San Francisco, Atlanta und New York.

    Der NA-Spieler mit den meisten „Opfern“ gab den Kartenrücken an 63 andere Spieler weiter. In EU infizierte der Spitzenreiter 58 andere Spieler.

    Initial hat Blizzard den Kartenrücken an 200 Spieler weltweit vergeben, gerecht verteilt über die Ränge. Die folgende Grafik zeigt die Verbreitung des Kartenrückens unter Legenden-Spielern:

    Bei Forbes findet ihr außerdem auch noch ein Interview mit Lead Live Content Designer Pat Nagle, der darin u.a. darüber spricht, wie die Idee für dieses Event zustande kam, wie entschieden wurde, wer die Infektion startet und wie die Spieler-Reaktionen darauf waren.

    Eva
    Dabei seit 22.03.2013
    2.441 48 2D+15
    Anzeige

Dieses Thema mit Freunden teilen:

Das könnte dich auch interessieren

Antwort auf: Kartenrücken „Mal von Hakkar“ hat in 24 Stunden fast alle Spieler infiziert

Bitte melde dich an, um einen Beitrag zu schreiben.

Zum Login | Konto erstellen