+1

Kann Anduin schnell?

Hallo liebe Community!

Beim Freuen über die ganzen neuen Karten ist mir besonders der Zwielichtwelpling und der Drachkinzauberer aufgefallen. Daraufhin kam mir die Idee ein Aggro-Priester Deck zu konstruieren, das ich Der Fixe Priester nenne.

Die Strategie des Decks besteht darin das Board mit billigen Dienern zu füllen und diese zu buffen. Ein besonderes Augenmerk liegt dabei auf dem Drachkinzauberer, der durch Buffs noch stärker wird.

Das Early Game wird vom Zwielichtwelpling, dem Aufziehgnom, der Klerikerin von Nordhain und dem Feendrachen bestimmt. Die Klerikerin sollte besonders beschützt werden, da sie die einzige Karte für mehr Card Draw ist. Der Aufziehgnom soll zum einen das Deck schnell machen und zum anderen Ersatzteile generieren, die mit unter weitere nützliche Buffs sein können.

Im Mid Game kommen dann der Dunkle Kultist zum Buffen und der Verletzte Klingenmeister sowie der Drachenkinzauberer  für mehr Kampfkraft. Der Hungrige Drache und der Vulkandrache sollen weiterhin Druck aufbauen und helfen den Zwielichtwelpling am Anfang zu buffen.

Alle Zauberkarten sind als Buffs gedacht, weshalb einzig der Schattenboxer (+ Kreis der Heilung) eine Art Removel darstellt. Dies könnte die große Schwachstelle des Decks sein.
Deshalb kommen hier Alternativen:

  1.  Je beide Inneres Feuer und Göttlicher Wille gegen je  2 mal Heilige Pein und Heilige Nova – diese würden dann auch von Velens Auserwählter profitieren.
  2. Daraus folgend Hungriger Drache und/oder Vulkandrache gegen ein oder 2 Azurblaue Drachen – Diese gäben mehr Card Draw und Zauberschaden

Ich hoffe, dass ich euch meine Idee gefällt und ich euch eine weitere Inspiration geben konnte.

Viel Erfolg im Schwarzfels!
MightyDwarf

02.04.2015 um 19:39

Dieses Thema mit Freunden teilen:

9 Antworten

+1

Moin moin.

Das Deck sieht doch ganz lustig aus. Ich würde aber den Feendrache rausnehmen, da du den nicht selbst verzaubern kannst und den Aufziehgnom gegen Zombiefraß tauschen, da der meist besser ist und von nem Magier nicht sofort zerschossen wird.

+1

Zum Feendrachen:

Diesen würde ich ungern rausnehmen. Er soll helfen zu Beginn v.a. den Welpling zu buffen und den Gegner zum traden zwingen. Dass er selbst nicht durch Zauber gebufft werden kann, soll kein Problem sein, da ohnehin andere Diener dazu vorgesehen sind.

+1

Stimmt schon mit dem Feendrache, dennoch wird der leider von jeder derzeit gespielten 1 Mana Karte gelegt und du wirst bestimmt öfters mal in eine Situation kommen wo das Buffen des Drachen wichtig wäre. (leider gibt es aber erst ab 4 Mana andere Drachen). Dies ist jedoch als vorschlag und nicht als kritik gemeint 🙂

+1

@mightydwarf: Gott, wie gerne würde ich mal einen Aggro-Priest sehen. Durch Geringe Heilung ist Aggro so richtig Anti-Priester und macht es gerade deshalb interessant. 🙂

Bei der Vorstellung von Drachkinzauberer musste ich auch gleich an einen Priester denken. Wobei ich daher eher an etwas Richtung MidRange gedacht habe, statt Aggro.

Zu deinem Deck:

+1

@GloryCard: Mal sehen wie Aggro das Deck im Praxistest wirklich ist, aber eine Art TempoPriest würde die Meta schon schön in Schwung bringen

zu deinen Anmerkungen:

  • es ist Zufall, ich habe einfach Karten gewählt, die m. E. die möglichst große Synergien haben und mir zur Verfügung stehen
  • die Pechschwingentechnikerin wäre denkbar, aber m.E. schwächer als der Verletzter Klingenmeister; dies liegt hauptsächlich an den Kampfwerten, die nach einem Silence beim Klingenmeister höher sind, bei gleichen Mana-Kosten
  • ich hab erst überlegt das Drachenei mit rein zunehmen, aber ich will die Buffs lieber für den Klingenmeister und den Drachkinzauberer aufheben, zumal ein Silence auf das Drachenei nur einen Boardverstopfer beschert

+1
User29629
Gelöscht
07.04.2015 um 15:08

Hallo zusammen.

Das Anduin „schnell“ kann im Sinne von Aggro finde ich leider immer noch nicht. Selbst als (ja, jetzt kann man ihn dann wirklich) „Dragon-Priest“ nennen. Zur Idee des Decks selbst sehe ich die Vorschläge von GloryCard und donjuan86 schon näher an der Sache. Aber finde das alles nicht in den Aggro-Bereich fallen wird. Dafür fehlt dem Priest schlichtweg ein Schadenspart, sei es in der Heldenfähigkeit oder einer Waffe. Und auch der Card-Draw wird nicht an einen Warlock heran kommen.

Der Zwielichtwelpe ist zwar ne feine Sache, aber das bekomme ich mit einem Zombiefraß auch und hier habe ich sofort meine 3 Lebenspunkte an Board. In den Fällen in der er an Board bleibt, kann man ihn wie gewohnt auch besser mit der Auchenaiseelenpriesterin kombinieren. Das fällt beim Zwielichtwelpen alles weg. Wenn es um Schaden am Helden geht ist hier Schattenbomberin und Lepagnom ins Rennen. Also so toll mir das Artwork gefällt und die Idee dahinter einen reinen Dragon-Priest zu formen, komme ich einfach nicht daran vorbei das es zig bessere Möglichkeiten gibt.

Für Druck fällt mir vor allem der Vulkandrache ins Auge für den Priest.
Und hier vor allem gegen Aggro. Wilder Pyromant + Zauber killt instant sehr viele Aggro-Boards zu Anfang. Oder allgemeine Flächen ala Ruf zu den Waffen. Oder mit einem Untergangsverkünder der alles instant zu BEGINN des Zuges killt und somit sollte auch der Text des Drachen greifen. Später dann auch mit den klassischen Flächenschäden (Auchenai+KdH, Wilder Pyro+Nova, Nova alleine, aber auch Lichtbombe)
Das Drachenei gefällt mir auch sehr gut als Turn 1 Karte wenn man beim Dragon-Priest bleiben möchte.
Pechschwingentechnikerin ist auch interessant.
Beim Drachkinzauberer habe ich gemischte Gefühle. Einerseits nicht schlecht das man ihn buffen kann wenn man ihn mit eigenen Zaubern als Ziel wählt, ABER wieviele Zauber will ich den für eine Karte verballern? Wird er zum schweigen gebracht war alles für die Katz, oder anderweitig verstümmelt (z.B. Friedensbewahrer) oder vom Feld genommen. Auch hier sehe ich dennoch andere T4 Karten immer noch eine Nasenlänge weiter.

Meiner Meinung nach Dragon-Priest für MidRange (Auferstehung) oder Lategame (Auferstehung) sollte super klappen und auch richtig Spaß machen. Aber Aggro oder „schnell“ in diesem Sinne, wird der Priest leider wieder nicht richtig ins Rennen kommen nehme ich an. Was sehr Schade ist. Aber ich bin gespannt wie Du deine Tests durchsetzen kannst und hoffe Du hälst uns hier auf dem laufenden 🙂

greetz

+1

Midrange Priest wäre schon schnell für einen Priest – einen Aggro Priest gibt das Meta nicht her und wird es so schnell auch nicht geben (Nicht Ranked über Rank 10)

+1

@shadowboy: Das Deck sieht sehr nach Facestrategie aus. Ich hab ein Deck im Sinn, dass mehr Kontrolle bietet, wie Hell’s Hexenmeister.

Vermutlich wird das Deck am Ende wirklich eher Mid Range als Aggro.

Anzeige

Mit Amazon Coins beim Kauf von Hearthstone-Packs und Co. ordentlich sparen! Mehr erfahren:

💡 Hearthstone-News entdeckt?

Ihr habt eine Hearthstone-News entdeckt, die auf HsHeroes.de noch fehlt?

Dann postet sie in unserem Hearthstone News-Forum!

Hearthstone Meta Report

Standard Meta-Report vom 07.07.2020 – Das sind aktuell die besten Decks im Standard-Format [Update]
Karten-Preisvergleich
Neue Themen
💥 Für echte Hearthstone-Fans

Arena Sieg-Quote

Magier
54,8%
Druide
53,1%
Schurke
51,2%
Paladin
50,7%
Krieger
49,8%
Kartensprache

Du kannst wählen, in welcher Sprache Karten auf HearthstoneHeroes.de angezeigt werden: