hearthstone vs mtga

  • #145189

    N abend zusammen. Ich bin ein passionierter TCG gamer. Ist schon zugegeben ein par Jahre her (Gott. 15 Jahre ?!). Damals ist man noch 100-350 km gefahren um sich mit echten Karten zu messen *g*. Whatever. Ich möchte hier mal meine Meinung über online TCG lassen. Ist ja inzwischen alles online. Schade eigentlich. Damals hat man noch ein Force of Nature gegen einen mox ruby getauscht (insider bei magic. ich war damals der mit der Force of Nature und hab den mox bekommen :P) ) ich werde beides noch weiter spielen soweit ich zeit dazu habe. Tja. Was gibt es noch zu sagen ? Ich bin froh über MTGA und werde wohl auf Dauer hearthstone verlassen. Warum? Weil es mich unterfordert… Keine Instants, Interrupts, Counter Spells, Last in first out usw. Magic Spieler wissen wovon ich rede 🙂  Naja. Vielleich holt ja mal hearthstone auf mit 2vs2 oder so.

    lG

    geladrian
    Dabei seit 17.01.2018
    17 1
    Anzeige
  • Autor
    Antworten
  • #145190

    evilhunter66
    Dabei seit 07.10.2015
    266 10

    Es wurde ja schon oft erwähnt, ich habe MTGA jetzt auch mal probiert. Da Tutorial ist gut und sinnvoll, ist ja schon etwas anders als HS.

    Jetzt bin ich der Noob und muss gegen echte Gegner dran. 8 Spiele und 8 mal wurde ich sowas von an die Wand geklatscht.

    Ich habe die vorgefertigten Decks gespielt weil ich eben die Karten noch nicht kenne und mir nichts eigenes basteln kann. Aber ich hatte das Gefühl dass meine Gegner allesamt Profis sind. Die Decks waren echt supergut, ich hatte null Chancen. Also das Balancing der Gegner-Aufwahl ist wirklich mies. Ich hätte gerne gegen andere Noobs gespielt um auch mal einen Sieg zu erlangen. Aber so ist meine Motivation weiterzuspielen echt = Null.

    Schade, denn ich finde MTGA ist wesentlich hübscher und ernster als HS.

    #145192

    aw3some
    Dabei seit 23.05.2015
    37 1

    moinsen

    also also vollanfänger natürlich hart alles kennenzulernen. aber es lohnt sich !

    ich empfehle dir, die verschiedenen decks einfach mal alle zu spielen um dich mit den farben und mechaniken ausseinander zu setzen. dann kannst du dir deine vorliebe ja „mainen“. mit den starterdecks kommt man auf jedenfall auch auf wins. um die decks zu tunen würde ich dann die eigene phantasie spielen lassen oder online nach guides bzw ideen suchen. der inspiration wegen 🙂

    bei fragen, raus damit 🙂

    #145193

    evilhunter66
    Dabei seit 07.10.2015
    266 10

    Ich kenne ja MTG als Kartenspiel von ganz früher und habe auch schon ein paar altbekannte Karten gesehen. 🙂

    Ein paar Mechaniken sind neu für mich (k.a. ob die fürs Computer-Spiel neu sind oder in Boostern waren die ich nie gespielt habe). Das ist aber kein Problem, ich kann ja lesen, da gibts Tooltips und ich bin lernfähig.

    Mich stören aber diese zwei Dinge:

    • die menschlichen Gegner spielen so schnell, dass ich da gar nicht mehr mitkomme was da eigentlich passiert. Da ist es auch nicht hilfreich dass die Kartentexte so lang sind. Geht ja nicht nur ums Lesen, sondern auch verstehen
    • das Deckbuilding finde ich vom User-Interface her schlecht. Für mich (noch?) recht unübersichtlich

    Kann man eigentlich Karten craften oder muss man Glück haben und alles aus den Boostern ziehen?

    #145194

    aw3some
    Dabei seit 23.05.2015
    37 1

    also was das spielen der karten angeht, ich sag mal so. in deiner aktiven zeit, wie lange hast du gebraucht bist du eine „meta karte“ allein vom namen her kanntest.

    wenn ich sage „ich spiele einen schock“, fragste ja auch nicht, was macht die? das machste in den ersten 2-3 partien und dann weisste bescheid. 2 damage i wo hin.

    aber wenn dass das problem ist, dann spiel doch ein deck mit counterplay. da wirst du nahezu jedesmal gefragt, ob du was tun möchtest, sobald dein gegner i was macht. ansonsten kannst du dir die karten ja auch im friedhof nochmal durchlesen oder halt nach dem spiel. ich denke wenn man nach so ner langen zeit neu anfängt (ich gehöre auch dazu btw.), würde ich einfach erstmal das eigene deck kennenlernen. und dann schauen, was spielen die anderen.

    ich habe früher auch papermagic gespielt und ganz ehrlich, ich glaub wenn ich nicht 10 decks geschenkt bekommen hätte (also online) wäre ich damit auch wieder ruck zuck durch. hätte keine lust mir alle neuen verfügbaren karten anzuschauen etc. als ich die quest gespielt habe und so die decks einzeln freigeschaufelt hab, habe ich schnell festgestellt, schwarz/weiss vamp gefallen mir. hab das deck noch was gepimpt und damit gezockt. bin aber dann recht schnell in meine alte gewohnheit (blau) gefallen, habe mir ein tempo deck erstellt und nun fun damit 🙂

    was das deckbuilding angeht, gott da sprichste was an. bis ich erstmal die funktion gefunden habe mir karten anzuschauen die ich nicht hab… das hat mich ein paar googlemomente gekostet. als ich den weg gefunden hab, sass ich nur kopfschüttelnd da und dachte mir, noch komplizierter geht es nicht (ein ganz leises hoch auf hearthstone, der punkt geht an die).

    kommen wir zum punkt, du klickst auf oben in der zeile auf decks => unten links auf sammlung =>dann siehste die karten die du besitzt + wildcards. => oben wo die manasymbole sind ganz rechts auf „filter => unten steht dann „gesammelt“ und „nicht erhalten“. => letzteres drücken, wieder raustappen und dann siehst du die karten die du nicht hast, wie gewohnt in grau ^^

    btw. ja ich habe das spiel auf deutsch installiert, denke in chinesisch mandarin würdest du es nun auch finden.

    der letzte punkt, „craften“. ja sowas gibt es da. dafür sind die wildcards da um dir eine karte entsprechender seltenheit (common, uncommon, rare, mythik) kostenlos herzustellen. diese wildcards bekommst du durch öffnen der booster.

    falls die frage  noch kommt „was passiert mit der 5. karte gleichen namens die ich nicht benutzen kann?“ aktuell gibt es n sogenannten vault und wenn der voll ist, bekommste wildcards geschenkt. damit ist die community nicht zufrieden und plan b von mtg ist wohl, dass man keine karten mehr zum 5. mal bekommt. ob und wie das umgesetzt wird, ist noch in arbeit 🙂

    #145220

    Phalgast
    Dabei seit 12.09.2016
    1.278 119 6D+108

    @geladrian: ging mir auch so. Das Spielsystem von MTG bietet so viel mehr Tiefe, dass HS sehr schnell sehr langweilig wird.

    @Anfängerdecks: das Problem bei den Anfängerdecks ist, dass einige schlicht schlecht sind oder kaum gescheit weiterentwickelt werden können (blau weiss zum Beispiel, wobei Azorious mit der ganz neuen Erweiterung evtl. auch ausserhalb von hardcore control einige plays sehen wird).

    @Anfänger-Probleme: Ja man muss erstmal die wichtigsten Karten kennenlernen. Ich glaube, das schwierigste als Neuling (gerade wenn man vorher nie MTG gespielt hat) ist das timing. Insta-Speed bringt quasi fast immer möglichkeiten für micro-fehler beim triggern von abilities und dem spielen von insta’s. Als Beispiel kann eine Kreatur zum blocken verwendet aber dann vor verrechnung des Schadens geopfert werden. Der Block zählt dann trotzdem. Solche Feinheiten können Spiele entscheiden und neue Spieler müssen diese Details erst lernen.

    Das Spiel belohnt den Aufwand jedoch mit einem hervorragenden Erlebnis. Gerade der Deckbau ist imo unendlich viel spannender als in HS.

    @MTGA-Player:

    Was haltet ihr von der Brandneuen Erweiterung? Ich habe mal zum Spass ein Simic Deck mit adapt, dem neuen Ooze (biogenic Ooze oder so) und so gebaut und das läuft überraschend gut. Wird sicher nieschig sein aber simic ohne fish ist mal was anderes. Rackdos dürfte Aggro/Burnpotenzial bekommen haben und Azorious zweifel ich, ob das ausser ctrl spielbar wird. Lieblingskarte der neuen Erweiterung bisher Sphinx of foresight. Die macht praktisch jede Starthand spielbar und ist dazu sehr solide als 4/4 flieger mit ability für 4 Mana. Zweimal gezogen und im

    Bisher lieblings decks vor Erweiterung sind Golgari mit 2x Vraska4 und einmal Vraska6. Ein homebrew Muming Mystic Izzet. Orzhov Vampire mit Kombo Potenzial. Bei aggresiven Decks läuft mein midrangy homwbrew token/mentor rot/weiss ziemlich spassig…

    #145235

    Firun
    Dabei seit 09.02.2017
    80 9

    Hallo,

    @Ausgangspost:

    Mir geht es absolut ähnlich. Als ehemaliger Magic-Paper- und MagicOnline-Zocker fühlt sich MTGArena wie „nach Hause kommen an“ und für mich persönlich steht außer Frage, welches das bessere Spiel ist. Geht bei mir gar nicht so sehr gegen Hearthstone, aber das Spiel ist für mich ausgelutscht und Innovation ist nicht in Sicht. Tatsächlich spiele ich alle paar Tage und mache alle Quest, aber ohne große Freude und nur aus Gewohnheit oder der Angst, es einfach loszulassen.

    @Einstieg:

    Ja, der Einstieg kann hart sein. Das spiel ist komplex und alle Karten, Mechaniken, Interaktionen,… zu kennen, dauert. Aber acht Spiele sind eine deutlich zu kurze Zeit zum Kennenlernen;). In den Bronzerängen müsstest du etwa gleich gute Decks treffen. Wie schon gesagt, probiere die Decks alle mal aus, vielleicht hast du Lust, Videos/Streams zu schauen und dann lernt an recht schnell. Von den Starter-Decks scheint mir btw. das Merfolk-Deck am stärksten.

    @5th Card Problematic:

    Man wird beim Öffnen von Boostern keine fünfte Rare oder Mythic mehr bekommen! Solltest du in einem anderen Rahmen, eine entsprechende Kopie bekommen (Limited oder ICR), wirst du mit 20/40 gems entschädigt. Die Vault zählt weiterhin deine Commons und Uncommons. Ich bin total zufrieden damit.

    @Phalgast:

    Ich habe erst drei Drafts mit dem neuen Set gemacht und mich um Constructed noch nicht so sehr gekümmert. Leider ist auch meine Wildcard-Situation etwas mau. Habe nur das (sehr unvollständige) Gates-Deck mal angezockt, aber doch einigermaßen auf die Mütze bekommen. Ansonsten scheinen aber auch die „alten Decks“ noch ziemlich gut spielbar zu sein. Wobei das sicher auch darauf zurückzuführen ist, dass viele die neuen Karten noch nicht haben.

    @all: gebt den Code PlayAllegiance ein und erhaltet drei Gratis Booster.

    Gruß

    Edit: aus dem anderen Thread rauskopiert:

    Hallo,

    falls ihr es nicht mitbekommen habt:

    Don’t forget to use the code “GameAwards” on MTG Arena to get your Esports Starter Kit! You get 25 cards to use in your decks:

    1x Cleansing Nova

    1x Ghalta, Primal Hunger

    1x Risk Factor 1x Search for Azcanta

    1x Vraska’s Contempt

    4x Conclave Tribunal

    4x The Eldest Reborn

    4x Lava Coil

    4x Merfolk Branchwalker

    4x Sinister Sabotage

    Sind nette Sachen dabei.

    Ob der Code noch gültig ist, weiß ich allerdings nicht.

    #145237

    ElBerto
    Dabei seit 28.04.2016
    249 13 1D+4

    @Firun:

    Der Code „GameAwards“ ist leider nicht mehr gültig…

    #145238

    evilhunter66
    Dabei seit 07.10.2015
    266 10

    Aber „PlayRavnica“ geht noch…

    Ich hasse das Spiel. Total Einsteiger unfreundlich. Das vorgefertigte Deck für jede Farbe ist einfach nur mies. Ich habe nicht den Hauch einer Change gegen meine Gegner die alle 2-farbig spielen, und kommt mir nicht mit „Skill“!

    Ich habe daraufhin von diversen Seiten Deck-Codes kopiert und eingefügt, weil ich auch mal mitspielen will. Von 60 Karten habe ich natürlich alle 20-30 Länder, aber von den verbleibenen rund 35 Karten habe ich vielleicht 5-8, wenn überhaupt. Ich bin also nicht in der Lage irgendwelche coolen Decks nachzubauen. Und ich habe wie gesagt mehrere Seiten und Decks probiert.

    Ey, ich kann doch nicht alles craften, so viele Wildcards hab ich nicht mal! Wenn ich wenigstens mit gleichschlechten Leuten spielen würde. Aber ich bin bisher noch auf keinen Gegner getroffen der wie ich aktuell nur die Standard-Decks spielen kann.

    Nein, ich bleibe bei HS bzw. bin nach April ganz weg von diesem Genre, wenn die neue Erweiterung auch nichts wird. Auf MTGA habe ich keinen Bock. Auch wenn’s noch ne Beta ist. Aber das kann es doch nicht sein dass man so überhaupt keine Karten besitzt…

    #145239

    ElBerto
    Dabei seit 28.04.2016
    249 13 1D+4

    Auf den unteren Rängen sollte man eigentlich wenig bis keine Probleme haben…

    #145240

    CassiusClay
    Dabei seit 01.03.2018
    102 4

    @evilhunter66: ging mir auch so. Habe aber mit schwarz gewinnen können. War ganz witzig die Karte mit Todesberührung zu spielen. Aber HS ist schon besser für Newbies. Auch wenn ich früher offline ein MtG Fan war ( Urza- imvasion Block, Spiritmonger ftw).


Dieses Thema mit Freunden teilen:

Das könnte dich auch interessieren

Antwort auf: hearthstone vs mtga

Bitte melde dich an, um einen Beitrag zu schreiben.

Zum Login | Konto erstellen