Hearthstone Arena Meta-Report (Juni 2019) – Inkl. Klassen-Ranking und Draft-Tipps

  • #149990

    Seit dem letzten Arena Meta-Report von TempoStorm, der Anfang Mai veröffentlicht wurde, hat sich in der Arena einiges getan: Zum einen gab es mit dem Patch vom 03.06.2019 eine Arena-Rotation, zum anderen folgte am 10.06. ein Balance-Update, durch das die Siegraten mehrerer Klassen angepasst werden sollten.

    Im aktuellen Arena Meta-Report für Juni rankt TempoStorm die Klassen nun folgendermaßen:

    Tier 1

    Tier 1-Klassen sind sehr solide Picks in der Arena, die mehrere Mittel und Wege haben, um zu gewinnen, und nicht von bestimmten Karten abhängig sind.

    Schurke

    Durch den Boost von guten Schurken-Karten (wie Meucheln, SI:7-Agent, Ü.B.E.L.-Täter) ist die Klasse in der Lage, das Spielbrett schon früh zu kontrollieren und den Druck durch gute Midrange-Diener (wie Kreuzritter von Dalaran, Exzentrischer Schreiber) aufrecht zu erhalten.

    Der Fokus liege nun weniger auf 2-Mana-Diener, sondern mehr auf 1-Mana-Dienern dank der starken Heldenfähigkeit im Early Game. Das Ergebnis: Premium-1-Mana-Diener wie Piratengauner, Beutelmech, Argentumknappin und Bukanier seien großartige Picks. Ziel seien laut TempoStorm 3-4 Diener mit 1 Mana.

    Es gebe aktuell zwei verschiedene Wege, den Schurken zu spielen: Aggro und Tempo Midrange. Letztere sei die gängigere Variante, mit einer soliden Midgame-Kurve und Late-Game-Finisher (Nordmeerkrake, Bullige Schaufelfaust).

    Druide

    Der Druide sei nun der Aggro-König. Zieht Early-Game-Diener wie Eichhornträgerin und Token-Lieferanten wie Hilfe des Waldes und stellt sicher, dass ihr genügend Board-Buffs wie Wildes Brüllen oder Segen der Urtume habt (TempoStorm empfiehlt max. 4).

    Ziel seien 2-3 Karten mit 1 Mana (z.B. Lebendige Wurzeln, Verzauberter Rabe, Eichhornträgerin) und 6-7 Diener mit 2 Mana (z.B. Mechwarper, Feendrache, Streiterin von Darnassus) für die Early-Game-Kurve. Streiterin von Darnassus wollt ihr unbedingt in eurer Starthand.


    Tier 2

    Tier 2-Klassen sind weniger beständig und benötigen typischerweise spezifische Premium-Karten, um Siege einfahren zu können.

    Schamane

    Durch das aktuelle Balance-Update sei der Schamane zur besten Control-Klasse geworden. Er sei die einzige Klasse, bei der man mehrere große Diener im Deck haben und glücklich darüber sein könne. Board-Control-Karten wie Gewittersturm, Hagathas Plan und Portal: Mahlstrom seien leicht zu bekommen. Man wolle 2x Wandelnder Brunnen, 1x Verhexung, 2x Sturmgeschmiedete Axt und 1-2 AoE-Karten im Deck. Wildgeist sei ein weiteres Premium-Anti-Aggro-Tool.

    Beim Draften eines Schamanen-Decks müsse von vorausdenken. Habe man z.B. Wildgeist und Sturmgeschmiedete Axt, liege der Fokus deutlich weniger auf 4-Mana-Karten und man wolle mehr 2-Mana-Karten um diese trotz Überladung spielen zu können.

    Eine andere Möglichkeit, den Schamanen zu spielen, sei ein Midrange-Deck mit Kampfrausch, Recke von Donnerfels und gute Curve-Diener wie Totemgolem

    Magier & Paladin

    Hier gebe es nicht viel zu sagen. Beim Magier gehe es nach wie vor darum, eine gute Kurve und 3-4 AoEs zu haben.

    Beim Paladin gehe es ebenfalls um eine gute Kurve – dazu gebe es mit Mechs und Waffen nach wie vor mehrere Möglichkeiten


    Tier 3

    Tier 3-Klassen haben i.d.R einzigartige Archetypen, die sich typischerweise um bestimmte Karten drehen.

    Hexenmeister

    Beim Hexenmeister ist nach wie vor Zoo das große Thema. Ziel ist es, jede Menge Diener aufs Brett zu bringen (Leerwandler, Flammenwichtel, Beutelmech,…). Man will nach wie vor drei AoEs in der Form von Höllenfeuer, Schattenflamme und Schreckenshöllenbestie.

    Priester & Jäger

    Beim Priester geht es darum, einen Schwung Early-Game-Karten (z.B. Klerikerin von Nordhain) zu draften und diese dann mit Karten wie Extraarme oder Velens Auserwählter zu buffen.

    Beim Jäger geht es um Mech-Synergien und darum, aggressiv zu sein.


    Tier 4

    Krieger

    Der Krieger sei mittlerweile tatsächlich spielbar. Man benötige 3-4 Waffen, um im Early Game mithalten zu können. Die Heldenfähigkeit sei nach wie vor größtenteils nutzlos, daher müsse die Midgame-Kurve gut sein.

    Eva
    Dabei seit 22.03.2013
    2.523 48 2D+15
    Anzeige
  • Autor
    Antworten
  • #149997

    SkaSlappy
    Dabei seit 21.09.2016
    574 51 1D+2

    Aktuell komme ich zwar recht wenig zum Spielen, finde aber, soweit ich das beurteilen kann, dass der Arena Report sehr gut getroffen ist. Okay, Druide spiele ich sehr ungerne, daher halte ich mich da mal raus. Der Rogue scheint aber tatsächlich zu dominieren. Die Meta kommt ihm generell entgegen und er erhält aktuell wieder gute Karten. Außerdem ist Rogue in der Arena grundsätzlich mit seiner Heropower im Vorteil.

    Mage und Paladin brauchen etwas Hilfe um da mithalten zu können, sind aber sehr gut spielbar. Der Shaman den ich gespielt habe, war überraschend gut, aber nicht überragend (war am Anfang und habe sicher beim Draft ein paar Fehler gemacht). Viel mehr habe ich leider noch nicht testen können, aber vom Twitch-schauen und von den Gegnern her würde ich auch den Rest so unterschreiben.

    #149998

    xam89
    Dabei seit 17.08.2017
    39 3

    Ich finde es ja immer wieder interessant, den Arena Meta-Report mit den Arena-Statistiken hier zu Vergleichen. In denen schneidet der Hexenmeister viel besser ab und hat nach Erscheinen dieses Beitrags sogar den Rogue überholt (an der Siegquote gemessen). Hingegen ist er im Report nur in Tier 3. Natürlich kann man das individuell sehr unterschiedlich betrachten, dennoch finde ich die (viel häufigeren) Parallelen und Unterschiede immer wieder auffällig.

    #149999

    Ryudo
    Dabei seit 02.11.2015
    1.496 216 1D+4 T178  MoKaC

    Ich finde es ja immer wieder interessant, den Arena Meta-Report mit den Arena-Statistiken hier zu Vergleichen. In denen schneidet der Hexenmeister viel besser ab und hat nach Erscheinen dieses Beitrags sogar den Rogue überholt (an der Siegquote gemessen). Hingegen ist er im Report nur in Tier 3.

    Auf welche Statistiken beziehst du dich, gibt´s da zuällig eine Quelle?
    Also ich beziehe mich immer auf hsreplay, dort ist der Rogue mit 54,2% an der Nummer 1 ebenfalls erheblich stärker als der Warlock mit 49,0% auf Position 6.

    Ansonsten kann ich nahezu allem beistimmen, was den Meta-Report angeht, nur sehe ich den Pala aufgrund seiner „OP“-Karten (Muster for Battle, Coghammer, Seal of Champions), welche man glücklicherweise immer seltener sieht, dennoch in T1. 😉

    #150000

    SkaSlappy
    Dabei seit 21.09.2016
    574 51 1D+2

    Ich finde es ja immer wieder interessant, den Arena Meta-Report mit den Arena-Statistiken hier zu Vergleichen. In denen schneidet der Hexenmeister viel besser ab und hat nach Erscheinen dieses Beitrags sogar den Rogue überholt (an der Siegquote gemessen). Hingegen ist er im Report nur in Tier 3. Natürlich kann man das individuell sehr unterschiedlich betrachten, dennoch finde ich die (viel häufigeren) Parallelen und Unterschiede immer wieder auffällig.

    Stimmt, der Hexenmeister hatte mich auch etwas verwundert. Der schien mir doch etwas weit unten zu sein, habe dann aber in der Schnelle in der ich den ersten Beitrag verfasst habe, ganz vergessen, das zu erwähnen.

    Besser als Rogue halte ich aber für übertrieben. Es ist für mich aber nicht verwunderlich, dass die Klassen, die hier ganz vorne aufgeführt werden, dann in Folge in Statistiken fallen, da gerade Anfänger normal nicht wissen, was sie wählen sollen und dann nach diesem Report gehen und oft den Rogue wählen und (weil sie Anfänger sind) verlieren, während erfahrene Spieler schon vorher wussten, das Rogue die beste oder eine der besten Klassen ist und eh schon eher Rogue gewählt haben. So dass im Endeffekt der Prozentsatz der schlechten Spieler, die Rogue wählen, doch recht klar steigen dürfte, nachdem er hier gelobt wurde. Umgekehrt dürfte das für den Hexenmeister gelten, an den sich jetzt größtenteils nur noch erfahrene Spieler trauen dürften, die ihn für besser halten, als im Report angegeben.

    1
    #150009

    xam89
    Dabei seit 17.08.2017
    39 3

    Ich finde es ja immer wieder interessant, den Arena Meta-Report mit den Arena-Statistiken hier zu Vergleichen. In denen schneidet der Hexenmeister viel besser ab und hat nach Erscheinen dieses Beitrags sogar den Rogue überholt (an der Siegquote gemessen). Hingegen ist er im Report nur in Tier 3.

    Auf welche Statistiken beziehst du dich, gibt´s da zuällig eine Quelle?
    Also ich beziehe mich immer auf hsreplay, dort ist der Rogue mit 54,2% an der Nummer 1 ebenfalls erheblich stärker als der Warlock mit 49,0% auf Position 6.
    Ansonsten kann ich nahezu allem beistimmen, was den Meta-Report angeht, nur sehe ich den Pala aufgrund seiner „OP“-Karten (Muster for Battle, Coghammer, Seal of Champions), welche man glücklicherweise immer seltener sieht, dennoch in T1. 😉

    @Ryudo: Auf die Arenastatistiken von Hearthstoneheroes, d.h. den kombinierten Daten aller Leute die den Arena-Manager nutzen. Siehe https://www.hearthstoneheroes.de/arena-stats/

    #150010

    xam89
    Dabei seit 17.08.2017
    39 3

    @SkaSlappy: Die Idee, dass der Meta-Report auf diese Weise die Statistiken verschiebt, finde ich echt interessant. Habe nie über soetwas nachgedacht. Werde das mal in Zukunft beobachten. 😉

    #150012

    DaJeong
    Dabei seit 12.12.2016
    393 145 CDC

    Sehe den Arenareport ähnlich, Druid würde ich aber eher in Tier 2 einstufen. Hab die Tage mal seit längerem wieder einen Priestrun gespielt und bin gnadenlos mit 1-3 untergegangen. Vom Tempo her kaum Chancen gegen Klassen wie Rogue/Pala und sehr abhängig von einzelnen Board Buffs, die leider in einer recht hohen Bucket stecken.

    1

Dieses Thema mit Freunden teilen:

Das könnte dich auch interessieren

Antwort auf: Hearthstone Arena Meta-Report (Juni 2019) – Inkl. Klassen-Ranking und Draft-Tipps

Bitte melde dich an, um einen Beitrag zu schreiben.

Zum Login | Konto erstellen