Gräber des Grauens: Alles Wichtige zum neuen Solo-Abenteuer im Überblick

  • #152136

    Bild

    Der Countdown läuft: Übermorgen – am Dienstag, den 17.09.2019 – werden die ersten beiden Kapitel des neuen Solo-Abenteuers „Gräber des Grauens“ verfügbar sein.

    Hier noch einmal kurz im Überblick zusammengefasst, was euch in den Gräbern des Grauens erwartet!

    Release-Zeitplan & Preise

    So sieht der Release-Zeitplan für die einzelnen Kapitel aus:

    • 17.09.2019: Kapitel 1 & 2
    • 24.09.2019: Kapitel 3
    • 01.10.2019: Kapitel 4 & Finale

    Das erste Kapitel gibt es für alle Spieler kostenlos. Jeder weitere Flügel kostet dann je 700 Gold oder 6,99 € (= 699 Amazon Coins). Alle Kapitel inkl. Finale könnt ihr alternativ auch im Paket für 14,99 € (= 1.499 Amazon Coins) kaufen.

    Tipp: Aktuell könnt ihr auch noch beim Gräber des Grauens Deluxe-Vorverkaufspaket für 19,99 € (= 1.999 Amazon Coins) zuschlagen! Nutzt die aktuelle Amazon Coins-Aktion, um noch mehr zu sparen.

    Belohnungen in Gräber des Grauens

    Im Abenteuer habt ihr die Möglichkeit, bis zu 16 Karten-Packs zu erspielen: 3 Retter von Uldum-Packs pro abgeschlossenem Kapitel und zudem obendrauf noch eine goldene Klassik-Packung, wenn ihr sie alle durchgespielt habt.

    Schließt ihr alle Kapitel auf Normal und Heroisch ab, verdient ihr euch zudem einzigartige Kartenrücken, die ihr euch hier anschauen könnt: Solo-Abenteuer Gräber des Grauens: Diese 3 neuen Kartenrücken könnt ihr bekommen

    Vier Helden repräsentieren je 2 Klassen

    Die Schurkenliga Ü.B.E.L. hat die Plagen Uldums entfesselt, um die Welt zu zerstören, und dabei mächtige mystische Wesen auf den Plan gerufen… und genau da kommen wir ins Spiel!

    Gräber des Grauens folgt laut Blizzard dem Format vorheriger Abenteuer: Man bekämpft zufällige Gegner und verbessert sein Deck nach und nach mit mehr Karten und Schätzen.

    Dabei begleitet ihr die Besten der Besten: Brann Bronzebart, Elise Sternsucher, Reno Jackson und Sir Finley Mrrgglton! Jeder dieser Helden gehört zwei Klassen an:

    Im Abenteuer bedeutet das konkret: Ihr wählt einen Helden aus und für euer Deck stehen euch dann Karten von ZWEI Klassen zur Verfügung.

    Zudem wählt ihr zu Beginn eines Runs zusätzlich zum Helden auch eine Heldenfähigkeit und einen Forscherschatz (engl. Signature Treasure) aus. Je weiter man vorankommt, desto bessere Forscherschätze bekommt man.

    Eine ausführliche Übersicht der Heldenfähigkeiten und Forscherschätze für jeden Helden findet ihr bei Outof.cards!

    Jedes Mal, wenn ihr einen Boss besiegt, könnt ihr eurem Deck außerdem ein weiteres Karten-Bündel hinzufügen, wobei ihr jeweils zwischen drei Vorschlägen wählen könnt. Eine Übersicht der Bundles findet ihr ebenfalls bei Outof.cards.

    Gegner in den Gräbern des Grauens

    In den Gräbern des Grauens wimmelt es nur so vor Bösewichten, Mumien und Wasser schleppenden Murlocs. Euer Hauptziel aber sind die Plagenfürsten, die die einzelnen Plagen verkörpern, und auf die ihr jeweils am Ende eines Kapitels trefft.

    Die Plagenfürsten haben jede Menge leben und wechseln ihre Phasen, wenn sie Schaden nehmen, wodurch sie neue Heldenfähigkeiten und Strategien bekommen. Scheitert ihr bei einem der Fürsten, bleibt der Schaden bestehen und ihr könnt ihn Stück für Stück besiegen.

    Und das sind die Plagenfürsten in den Gräbern des Grauens:

    • Vesh, Plague Lord of Murlocs
    • K’zrath, Plague Lord of Madness
    • Xatma, Plague Lord of Death
    • Icarax, Plague Lord of Wrath
    • Tekahn, Plague Lord of Flame

    Mehr Infos zu den Plagenfürsten und den weiteren Bossen, auf die ihr in den Gräbern des Grauens stoßen werdet, findet ihr in dieser Datamining-Übersicht von Hearthpwn!

    Offizielle Videos zu den Gräbern des Grauens

    Eva
    Dabei seit 22.03.2013
    2.605 51 2D+15
    Anzeige
  • Autor
    Antworten
  • #152137

    Regenwolf
    Dabei seit 01.08.2016
    838 88

    Ich gehe mal davon aus, dass man wenn man beim Plagefürst verliert, dann wieder von vorne anfangen muss? Also wird sich das ne ganze Weile wohl hinziehen. Hab bei Hearthpwn schon kurz reingeschaut und gesehen, dass die wohl 300 Leben haben. Weiß jetzt gerade nicht, ob das heroisch oder normal war. Na dann viel Spaß. Wenn es wirklich so sein sollte, wird es wahrscheinlich auch ein Soloadventure, dass ich nicht fertig spiele. Spiele momentan, wenn ich denn die Zeit hab, eh lieber Ladder in wild. Hab diesen Monat allerdings erst drei Abende jeweils um die 30-60 Minuten Zeit gehabt zum spielen und da ist mir so ein Soloadventure viel zu zeitaufwendig. Mal abgesehen davon, dass mir die Geduld für sowas fehlt und sie mich persönlich eh nicht besonders ansprechen. Allen Solo-Süchtigen wünsch ich trotzdem mal viel Spaß und gute Nerven. 😊

    #152138

    evilhunter66
    Dabei seit 07.10.2015
    423 30

    Ja, genau so hab ich das auch verstanden. Wurde ja schon in diesem offiziellen Video so angekündigt.

    Kann man nur hoffen dass man übermächtige Decks bauen kann und sich nicht all zu oft zu den Endbossen vorkämpfen muss. Ich befürchte aber dass das wieder so ein Ding wird was ich hassen, trotzdem Stunden für aufbringen muss.

    #152141

    helsinkiishell
    Dabei seit 21.07.2018
    72 6

    @Regenwolf:

    Allen Solo-Süchtigen wünsch ich trotzdem mal viel Spaß und gute Nerven. 😊

    Danke, werde ich sicher wieder haben 😄

    Bin einer von den „Solo-Süchtigen“ und hab heute das fünfte Kapitel vom Heist mit dem Mage als letzten Helden absolviert.

    Es ist halt was ganz anderes als Laddern und im Gegensatz zu früheren Abenteuern kann man sich nicht einfach am 2. Tag das passende Deck ergoogeln und das Ganze auf heroisch mal eben abfrühstücken.

    Jeder Run ist einzigartig, man kann sich nicht vorher die eine Strategie überlegen, sondern muss flexibel auf die Auswahl der Schätze, der Karten-buckets sowie der Optionen im Gasthaus reagieren.

    Gerne mehr davon, ich freu mich drauf – und wem es nicht gefällt, kann sich ja Geld und Gold sparen und weiter fröhlich die Gegner auf der Ladder malträtieren. 😉

    #152143

    evilhunter66
    Dabei seit 07.10.2015
    423 30

    @helsinkiishell: Arbeitest du in der PR-Abteilung von Blizzard?

    Jeder Run ist einzigartig

    Gerne mehr davon, ich freu mich drauf

    Du findest das Dungeon-Run-Konzept wirklich gut? Oder ist das Sarkasmus, den ich nicht erkenne?

    Die späten Gegner sind, trotz mieser KI, einfach absolut op. Und auf Grund des hohen RNG-Faktors (Buckets, Schätze, Carddraw) muss man Glück haben um die Gegner zu besiegen. Fliegt man in Runde 7-9 raus, muss wieder viel Zeit investieren um erneut dahin zu kommen, trotz dass die ersten Gegener eines Runs lächerlich einfach sind. Hier stirbt man höchstens vor Langeweile weil die Animationen und Bildschirme so ewig dauern.

    Und selbst wenn du das wirklich ernst meinst was du schreibst: Möchtest du nicht mal einen neuen Solo-Modus haben? Seit KuK (mit Außnahme vom Rätsellabor), also seit Dez 2017, immer das Gleiche. Wenn der Run dir so viel Spaß macht, kannst du doch auch die vielen bereits veröffentlichten Runs spielen und andere „Strategien“ testen. Ich wünsche mir gerne mal etwas Frisches, Neues. Z.B. wieder eine echte Story wie bei den alten Abenteuern. Und der Modus war auch gut, weil man sich selber die Decks zusammengestellt hat.

    #152144

    frankothepanko
    Dabei seit 03.02.2018
    36

    Eine Frage :

    Kostet das ganze Abenteuer 2100 oder 2800 in Gold?

    Mir ist nicht ganz klar ob man für das „Finale“ auch noch 700 Gold zahlen muss.

    Danke für die Antworten.

    #152145

    Lysathos
    Dabei seit 08.09.2019
    3

    @frankothepanko: Erste Kapitel für Lau.Kapitel2-5 jeweils 700 Gold.Ergo 2800Gold

    #152146

    Thor12
    Dabei seit 02.07.2019
    9

    @Lysathos: Das Finale ist, glaube ich kein Extraflügel und in Kapitel 4 enhalten. Das heißt man muss nur Kapitel 2-4 Kaufen, also insgesamt 2100 Gold zahlen.

    #152147

    suchti0352
    Dabei seit 01.02.2017
    364 18 2D

    @frankothepanko

    Das Finale ist beim letzten Kapitel mitenthalten.

    @evilhunter66

    Also ich freue mich auch auf den neuen Solocontent und habe Heist drunter und rüber gespielt und dennoch bietet der nächste content viel abwechslung namentlich die über 80 neuen Bosse(Endbosse mit 4 phasen) die neuen Schätze und Startschätze und natürlich die neuen Bob Karten.Das mit der Story kann ich nicht wirklich verstehen,fassen wir mal zusammen:

    Naxxramas: Du bricht irgendwo ein,tötest in jeder Etage ein paar Gegner,stiehlst ein paar Karten vom Chef und verschwindest wieder.

    Schwarzfels: Ein Typ sagt dir das du Ragnaros töten sollst und nachdem du das gemacht hast stellt sich der Typ als Böse raus und du musst ihn töten

    LOE: Du reist quer durch die Welt und sammelst ein paar Gegenstände um den Stab des Ursprungs zu basteln nur damit Rafaam ihn dir wegnimmt und die ihn zurückholen musst

    Karazhan: Gut,dazu muss ich echt nichts sagen

    KotFT: Der Lichking rektrutiert dich,du sagst nö und killst alle auf dem Weg Rache am Lichking zu nehmen

    Kobolds:Im grunde genau die selbe story wie in Naxxramas

    Witchwood: Jeder der Monsterjähger kämpft sich durch den Wald um Hagatha zu finden,trifft dann sein nemesis und killed ihn.Sie tun ihr wissen dann zusammen um Hagatha zu finden und zu besiegen

    Boomsday: Du bist klüger als Boom und dadurch killed er sich selbst(?)

    Rumble: Du kämpfst in der Arena gegen andere Stämme um ein Champion zu sein(Selbe Kategorie wie Karazhan,einfach vergessen und weitergehen)

    RoS: Ihr wollt Dalaran stehlen dazu

    :Raubt ihr die Bank aus und trefft auf Togwaggles ex

    :Lasst ihr Verbrecher frei um Qhaos zu stiften und trefft aufMillhouses ex

    :Geht ihr Durch die Kanalisation um Raketen anzubringen und trefft auf Booms ex(mitarbeiter)

    :versucht ihr den Markt zu Kontrollieren und trefft auf einen verrückten Puppensammler

    :versucht ihr ihre verteidigung zu zerstören indem ihr ihre Regierung(oder sowas) besiegt

    Man sieht also das der Story aspekt wenn,dann doch eher hoch gegangen ist.

    „kannst du doch auch die vielen bereits veröffentlichten Runs spielen und andere „Strategien“ testen“

    öööm jaein,im Grunde ist es wie bei einer normalen erweiterung es gibt immer deck (combinationen) die man Lieber spielen möchte als andere.Du kannst ja auch 3 Monate nach einer erweiterung in Constructed eine komplett neue Deck idee erfinden,macht nur niemand weil selbst wenn es ganz ok ist niemand das regelmäsig spielen möchte da er schon decks hat die ihn Spaß machen.

    „muss man Glück haben um die Gegner zu besiegen“

    Nein,man muss nur anpassungsfäig sein.Man kann das ganze recht gut mit dem wiederendeckten Autochess genre vergleichen.Man hat immer ein Team und schaut was von den angeboteten Characteren hilft am besten um mein Team stärker zu machen oder was hilft ein gegnerischen Team schwächer zu machen.Vieleicht ist es besser das mit Arena zu vergleichen,nur das man mehr synergie hat,dort hängt ja auch der gesammte draft nicht vom Glück ab.

    „Möchtest du nicht mal einen neuen Solo-Modus haben“

    Klar,wer freut sich nicht über innovative neue modi?Aber bisehr macht der „Run“ modus seinen job sehr gut und mit ständig neuen Schätzen,Gegnern,Schätzen,buckets,Anomalien etc.  ist es auch so immerwieder erfrichend neu. Zudem kein run wie der andere wesshalb ich sie auch immer mal wieder Spiele und trotzdem meinen Spaß drann habe.

    „Und der Modus war auch gut, weil man sich selber die Decks zusammengestellt hat.“

    Das ist genau wie meine Antwort drauf natürlich extrem subjectiv.

    Ein eigenes Deck zusammenzubauen ist ein zweischeneidiges Schwert,auf der einen Seite Licht auf der anderen Dunk…sry,ich hab Frozen Throne trailer whibes bekommen.Wo war ich?Ach ja,das zweischneidige Schwert.Auf der einen Seite ist es natürlich schön sich extra auf einen Boss so sehr vorzubereiten und dann mit einen Triumphierenden lächeln ihn zu schlagen.Auf der anderen Seite lassen die Bosse nicht viele Strategien zu wesshalb man meistens den Solocontent einmal gewinnt und dannach nie wieder reinschaut,von den Broken pve netdecks mal ganz zu schweigen.

    Puh,das war jetzt eine ganze menge text.Mir ging es nicht darum zu sagen „Dungon run ist 100x besser du hast doch keine Ahnung,lösch dich.“ sondern darum das es nicht o schlecht ist wie es häufig dargestellt wird

    3
    #152148

    evilhunter66
    Dabei seit 07.10.2015
    423 30

    @suchti0352 zerstört @evilhunter66 – ich lösch mich dann mal… 😉

    danke für den langen text. bin zwar nicht überzeugt worden, aber ich finde es gut wenn leute ausführlich ihre meinung schreiben. dafür ist ein forum ja auch da.

    1
    #152149

    evilhunter66
    Dabei seit 07.10.2015
    423 30

    amüsant fand ich die kurzfassung der storys. danke für das stückchen nostalgie. hatte ich gar nicht mehr auf der pfanne dass die storys so mies waren.


Dieses Thema mit Freunden teilen:

Das könnte dich auch interessieren

Antwort auf: Gräber des Grauens: Alles Wichtige zum neuen Solo-Abenteuer im Überblick

Bitte melde dich an, um einen Beitrag zu schreiben.

Zum Login | Konto erstellen