Erbe der Drachen: Zwei neue legendäre und eine neue epische Karte enthüllt

  • #153391

    Gestern am späten Abend hat Blizzard im Rahmen des Battlegrounds Brawl Livestreams drei neue Karten der kommenden Erweiterung Erbe der Drachen vorgestellt.

    Konkret wurden die legendäre Paladin-Karte Drachenreiterin Talritha, die legendäre neutrale Karte Shu’ma und die epische Priester-Karte Lazuls Gesandte gezeigt.

    Alle enthüllten Karten findet ihr auch immer zeitnah in unserer Übersicht der neuen Karten aus Erbe der Drachen!

    Drachenreiterin Talritha

    Shu'ma

    Lazuls Gesandte

    Eva
    Dabei seit 22.03.2013
    2.677 53 2D+15
    Anzeige
  • Autor
    Antworten
  • #153392

    Parkettboden
    Dabei seit 26.01.2016
    421 26

    Lazuls Gesandte ist im Prinzip nur ein Reprint von Seltsame Leuchtwurzel mit einem leicht modifizierten Text („errate eine Karte in der Hand des Gegners“ anstatt „errate eine Karte aus dem Deck des Gegners“).

    Shu’ma ist mit Onyxia vergleichbar, nur um 2 Mana billiger. Dafür werden die Tentakel erst am Ende des Zuges generiert. Könnte in Tokendecks gefährlich werden, wenn der Gegner die Tentakel nicht gleich beantworten kann (Kampfrausch, Wildes Brüllen, Zeichen des Lotus, Gabe der Wildnis…). Ist dafür mit 7 Mana eine relativ späte Karte, ob diese in Tokendecks (die in der Regel ja „schnell“ fertig werden wollen), Einzug finden wird?

    #153395

    Regenwolf
    Dabei seit 01.08.2016
    887 93

    @Parkettboden: Ich habe gelesen, dass Lazuls Gesandte voll schlecht sein soll. Wenn es stimmt werden einem 2 Karten, die im Deck des Gegners sind und eine auf der Hand angezeigt. Somit ist die Chance die richtige Karte zu erraten recht gering. Für mich persönlich ein absolut schlechter Effekt.

    #153396

    bondo0
    Dabei seit 25.07.2019
    6

    immerhin weiß man dann gleich drei Karten aus dem Deck des Gegners 😉 und kann sich ggf. darauf einstellen

    #153397

    basilhawkins
    Dabei seit 21.12.2014
    82 7

    @Regenwolf

    Wenn das stimmt ist die Karte ja der totale Trash. Da müsste der Body schon 2/3 oder 3/2 haben um das spielbar zu machen. Zumal Du ja selbst wenn du die Handkarte errätst nicht sicher sein kannst, dass die dich auch weiterbringt.

    Bei Shu’ma ist das Problem, dass du um die Gefahr adäquat zu beseitigen im selben Zug sowohl die Tentakeln abräumen, als auch den 1/7er Body, denn wenn ich das richtig gelesen habe dropt der am Ende jedes deiner Züge neue Tentakeln. Da gehen einem dann schnell die Aoe Effekte aus. Wäre aber dann wahrscheinlich trotzdem eher eine mid-lategame orientierte Tönen Variante ähnlich wie damals der Yogg-Tokem Druid mit dem spell für 7 Mana dessen Name mir jetzt nicht einfallen will.

    #153398

    Klugisel
    Dabei seit 21.04.2016
    89 14 2D

    Ich habe gelesen, dass Lazuls Gesandte voll schlecht sein soll. Wenn es stimmt werden einem 2 Karten, die im Deck des Gegners sind und eine auf der Hand angezeigt. Somit ist die Chance die richtige Karte zu erraten recht gering. Für mich persönlich ein absolut schlechter Effekt.

    kannst du eine Quelle reinschicken habt versucht was zu finden aber nichts gefunden, kein Offizilles Statment und ich habe die Disskusion auf Heathpwn, Hearthstonetopdecks und outofcards durch gelesen und da hat von ingesamt über 100 Kommentaren das niemand geglaubt, also glaub ich es erst mal auch nicht.

    #153400

    Klugisel
    Dabei seit 21.04.2016
    89 14 2D

    Shu’ma

    Gute Karte für Quest Hunter und Token Druid kann theoretisch auch in Schamane mit Sturmbringer und Kampfrausch gespielt werden, werden solche Decks gut sein? Wahrscheinlich nicht aber Token Druid ist auch nie wirklich schlecht also 3 Sterne

    Drachenreiterin Talritha

    Vergleichbar mit Val’anyr nur für Drachen aber deutlich früher, es gibt leider (noch) keine Drachen mit Eifer oder Ansturm und nur 4 die alle Wild sind mit Spott die Paladin spielen könnte also hat man keine Targets die direkt vom Buff profitieren können. 2 Sterne

    Lazuls Gesandte

    Bessere Seltsame Leuchtwurzel und die wurde gespielt, schlechter als Lazul die zwar nicht gespielt wird aber auch nur weil es kein passendes deck gibt ist also die frage ob es nach der Erweiterung ein passendes Deck für diese Karten gibt und ich denke das ein Galakrond oder Dragon Priest villeicht platz finden wird 3 Sterne

    #153401

    Klugisel
    Dabei seit 21.04.2016
    89 14 2D

    Shu’ma
    Gute Karte für Quest Hunter und Token Druid kann theoretisch auch in Schamane mit Der Sturmbringer und Kampfrausch gespielt werden, werden solche Decks gut sein? Wahrscheinlich nicht aber Token Druid ist auch nie wirklich schlecht also 3 Sterne
    Drachenreiterin Talritha
    Vergleichbar mit Val’anyr nur für Drachen aber deutlich früher, es gibt leider (noch) keine Drachen mit Eifer oder Ansturm und nur 4 die alle Wild sind mit Spott die Paladin spielen könnte also hat man keine Targets die direkt vom Buff profitieren können. 2 Sterne
    Lazuls Gesandte
    Bessere Seltsame Leuchtwurzel und die wurde gespielt, schlechter als Lazul die zwar nicht gespielt wird aber auch nur weil es kein passendes deck gibt ist also die frage ob es nach der Erweiterung ein passendes Deck für diese Karten gibt und ich denke das ein Galakrond oder Dragon Priest villeicht platz finden wird 3 Sterne

    #153402

    Ryudo
    Dabei seit 02.11.2015
    1.534 222 1D+4 T178  MoKaC

    Bei Shu’ma ist das Problem, dass du um die Gefahr adäquat zu beseitigen im selben Zug sowohl die Tentakeln abräumen, als auch den 1/7er Body, denn wenn ich das richtig gelesen habe dropt der am Ende jedes deiner Züge neue Tentakeln.

    Eigentlich musst du „nur“ den 1/7er Shu´ma Body beseitigen, damit dieser keine Tentakeln mehr spawnt – was bei einem miesen Angriff von 1 sogar die meisten minions überleben lässt.
    Klar, indirekt ist er ab der 2. Runde ein „Deal 6 damage split among all enemies“-Effekt, aber dazu muss er zum einen mind. 1 Runde überleben (was in vielen Fällen wohl nur dann möglich ist, solange das gegnerische Board leer ist) und zum anderen, um den vollen Value zu erhalten, sollte man nicht zu viele eigene minions spielen.
    Also auf den 1. Blick eine weitaus schlechtere Onyxia bzw. Cenarius Variante, welche es eher nicht in Token-Decks schaffen wird.

    Wäre aber dann wahrscheinlich trotzdem eher eine mid-lategame orientierte Tönen Variante ähnlich wie damals der Yogg-Tokem Druid mit dem spell für 7 Mana dessen Name mir jetzt nicht einfallen will.

    Wisps of the Old Gods – gerne geschehen. 😉

    Drachenreiterin Talritha
    Vergleichbar mit Val’anyr nur für Drachen aber deutlich früher, es gibt leider (noch) keine Drachen mit Eifer oder Ansturm und nur 4 die alle Wild sind mit Spott die Paladin spielen könnte also hat man keine Targets die direkt vom Buff profitieren können. 2 Sterne

    Es hat theoretisch denselben Effekt, ist m.M.n. trotzdem bei weitem nicht mit Val’anyr zu vergleichen.
    Zum Einen, weil Der Todesröcheln-Effekt der Waffe mind. 2 Runden benötigt, um aktiviert zu werden (solange man keine andere Waffe drüberspielt) und die Waffe allgemein für 6 Mana natürlich viel zu teuer ist.
    Ich gebe dir recht, dass es momentan nicht wirklich gute Drachen gibt – aber mit der Karte sowie dem 5 Mana 3/5er, der allen Drachen +3/+3 gibt, könnte ein („Big-?“)Dragon oder irgendeine Art von Drachendeck spielbar sein.
    Solange man Drachen in der Hand hält, ist der andauernde Todesröcheln-Effekt für lediglich 3 Mana ziemlich krass (Man erhält ja mind. ein 3 Mana „6/6er“, je mehr man spielt, desto mehr Value) – aber hängt natürlich viel von der Qualität der noch folgenden Drachen ab.

    #153403

    Klugisel
    Dabei seit 21.04.2016
    89 14 2D

    Bei Shu’ma ist das Problem, dass du um die Gefahr adäquat zu beseitigen im selben Zug sowohl die Tentakeln abräumen, als auch den 1/7er Body, denn wenn ich das richtig gelesen habe dropt der am Ende jedes deiner Züge neue Tentakeln.

    Eigentlich musst du „nur“ den 1/7er Shu´ma Body beseitigen, damit dieser keine Tentakeln mehr spawnt – was bei einem miesen Angriff von 1 sogar die meisten minions überleben lässt.
    Klar, indirekt ist er ab der 2. Runde ein „Deal 6 damage split among all enemies“-Effekt, aber dazu muss er zum einen mind. 1 Runde überleben (was in vielen Fällen wohl nur dann möglich ist, solange das gegnerische Board leer ist) und zum anderen, um den vollen Value zu erhalten, sollte man nicht zu viele eigene minions spielen.
    Also auf den 1. Blick eine weitaus schlechtere Onyxia bzw. Cenarius-Variante, welche es eher nicht in Token-Decks schaffen wird.

    @Ryudo In einem Token deck wirst du die Tentaklen wenn sie die Runde überleben sofort Buffen was Schnell Tödlich für den Gegner endet und Onyxia kostet 9 und in einem Token deck sind 2 Runden früher deutlich besser

    #153404

    Ryudo
    Dabei seit 02.11.2015
    1.534 222 1D+4 T178  MoKaC

    halten, sollte man nicht zu viele eigene minions spielen.
    Also auf den 1. Blick eine weitaus schlechtere Onyxia bzw. Cenarius-Variante, welche es eher nicht in Token-Decks schaffen wird.

    @Ryudo In einem Token deck wirst du die Tentaklen wenn sie die Runde überleben sofort Buffen was Schnell Tödlich für den Gegner endet und Onyxia kostet 9 und in einem Token deck sind 2 Runden früher deutlich besser

    Genau, SOFORT buffen – Was mit Shu´ma aber leider erst in der Folgerunde möglich ist. Das ist ein ziemlich großer Nachteil! Bei den anderen beiden Karten kann man im Wild beispielsweise noch Mark of the Lotus im selben Zug spielen (wenn man 10 Mana hat). 😉

    Unabhängig davon bin ich mir jetzt schon relativ sicher, dass es die Karte nicht in die Meta schaffen wird (sollte es keine Support-Karten geben, welche ich mir bei der Karte nicht vorstellen kann) – Aber mal abwarten, was noch so nachkommt. 🙂


Dieses Thema mit Freunden teilen:

Das könnte dich auch interessieren

Antwort auf: Erbe der Drachen: Zwei neue legendäre und eine neue epische Karte enthüllt

Bitte melde dich an, um einen Beitrag zu schreiben.

Zum Login | Konto erstellen