Erbe der Drachen: Alle bekannten Karten im Überblick [36/135]

  • #153011

    Auf der diesjährigen BlizzCon hat Blizzard die dritte Hearthstone-Erweiterung für 2019 offiziell vorgestellt: Auch „Erbe der Drachen“ wird wieder 135 neue Karten ins Spiel bringen.

    In dieser Übersicht sammeln wir alle bereits vorgestellten Karten, sortiert nach Neutral bzw. den neun Klassen – neu enthüllte Karten werden wir jeweils zeitnah hinzufügen.

    Offiziell erscheinen wird „Erbe der Drachen“ am 10.12.2019!

    💡 TippMit Amazon Coins könnt ihr bei den Vorverkaufs-Paketen von Erbe der Drachen noch mehr sparen! Nutzt z.B. die aktuell laufende Amazon Coins Aktion, bei der ihr 5.000 Amazon Coins für 40 € bekommt.

    Neue Kartenmechaniken

    • Galakrond: Galakrond ist der ultimative Drache und nimmt die Form von fünf brandneuen Karten an, jeweils eine für die Klassen Hexenmeister, Krieger, Priester, Schamane und Schurke. Alle Versionen von Galakrond verfügen über mächtige Kampfschreie und Heldenfähigkeiten. » Mehr Details zu Galakrond
    • Neues Schlüsselwort „Ermächtigen“: Diener und Zauber mit dem Schlüsselwort Ermächtigen lösen den Effekt von Galakronds Heldenfähigkeit aus und verstärken Galakrond selbst, wodurch sein Kampfschrei noch stärker wird und eine zweite und dritte Form erreicht.
    • Neue Mechanik „Nebenquests“:  Nebenquests gewähren euch für den Abschluss Belohnungen und sind einfacher abzuschließen als Quests (für die Klassen Druide, Jäger, Magier, Paladin)
    • Drachen: Jede Klasse bekommt einen legendären Drachen.
    • Drachenatem-Karten: Zauber, die euch mächtige Boni bieten, wenn ihr einen Drachen auf der Hand habt.

    Neutral

    Druide

    Hexenmeister

    Jäger

    Krieger

    Magier

    Paladin

    Priester

    Schamane

    Schurke

    So bekommt ihr die neuen Karten

    Die Karten der neuen Erweiterung bekommt man aus einer neuen Karten-Packung, die ab der Veröffentlichung im Shop erhältlich sein wird.

    Die neuen Packs werden aller Voraussicht nach zum gleichen Preis wie die bisherigen Packungen erhältlich sein (sprich 100 Gold bzw. entsprechende Echtgeld-Preise bzw. Amazon Coins). Außerdem sind die Karten wie gewohnt ab der Veröffentlichung in der Arena enthalten, auch wenn ihr sie noch nicht besitzt.

    Eva
    Dabei seit 22.03.2013
    2.651 53 2D+15
    Anzeige
  • Autor
    Antworten
  • #153082

    SkaSlappy
    Dabei seit 21.09.2016
    646 60 3D+20

    @SkaSlappy: Danke…darauf habe ich mich gefreut.
    Urzeitlicher Forscher: Vielleicht noch ergänzend…die wird auch mies mit einem Rush-Mechanismus wie bspw. Shaw. Damit kann sie gleich ein dickes Minion entfernen.
    Magst du für mich Nicht-Arena-Spieler nochmal erklären, warum sie da sooooo stark ist?

    Drachentod:
    Diese Karte ist echt mies. Und mit Coin kannst du sie schon Turn 3 spielen.

    Ich versuche das mit der Arena mal, will dabei aber nicht zu weit ausholen 😉

    In der Arena geht es mehr um reine Stats, da Synergies schwieriger zu triggern sind. Du kannst zwar versuchen Beast, Elemental oder Mech-Synergy zu bekommen und wenn, dann ist sie auch sehr gut, aber wenn du nicht viele von dem Typen hast, dann bringt es dir nicht viel. Ein Anfängerfehler der oft passiert ist z.B. dass die Leute Jades-Karten sehen und denken, dass sie damit viel reißen. Am Ende haben sie dann drei Jadekarten im Deck und bekommen in vielen Spielen nur einen 1/1 Jade hin. Daher sind reine Stats/Texte wichtiger. So kommt es dann auch, dass eine Emperor Cobra in der Arena okay ist. In Standard hast du immer bessere Karten im Angebot, in der Arena wenn du Pech hast, aber nicht. Dann kommt noch hinzu, dass es weniger Hardremovals gibt (mach dir einfach aus, wie wenige Hearthstonekarten ein Removal sind, da landest du bei unter 5%) und ein Poisonous Minion ist manchmal nicht zu entfernen, weshalb es gegen ein starkes Minion eher traden kann, als in Standard. Zu guter Letzt hast du hier eben den Bonus einen Drachen zu entdecken und Drachen sind Minions mit hohem Value – und jetzt auch viele Legendaries (weil in der Arena meist Tempo gedraftet wird – wenige AOES, wenig Heilung etc.) kann man damit wenig Tempoverlust und Value in einer Karte bekommen und das ist einfach ideal. Ich hoffe, ich habe jetzt nicht zu wirr geschrieben. Ist irgendwie schwierig, ohne dabei die Grundkenntnisse der Arena mitzuerklären.

    Oh, was mir noch einfällt. Im Standard musst du immer überlegen „Passt das in einen Decktypen?“ und in der Arena geht es einfach darum, ob die Karte an sich ohne Synergy gut ist. Also vieles, was im Standard an sich gut ist, aber aktuell nicht in die Meta oder in einen Decktypen passt, ist in der Arena einfach gut (siehe Zwergenscharfschütze unten und andersherum dann der Phasenpirscher).

    So, weiter gehts…

    Toxische Verstärkung:

    Die Karte ist zu langsam. Man braucht mindestens zwei weitere Züge, bis man die Verstärkung auf dem Board hat. Das ist in einem Aggrodeck eine kleine Ewigkeit in der man vielleicht schon tot ist. Außerdem will man seine Heropower nicht dreimal in drei aufeinander folgenden Zügen einsetzen. Nein, die Karte sehe ich nicht.

    1 Stern *+

    Gibt es die Nebenquests in der Arena? Ich lasse sie vorab raus.

    Zwergenscharfschütze:

    Da gab es doch ein vergleichbares 2 Mana Minion. Das war nicht schlecht, aber für die Meta hat es nie gereicht. Der Scharfschütze hat noch bessere Werte, aber ich denke auch für ihn reicht es nicht.

    3 Sterne ***+

    Die Arena nimmt ihn mit Kusshand. Ein 1 Drop, der Potentiell auf Turn 2 einen 3/2 des Gegners killt ohne eine weitere Karte zu nutzen und/oder sich selbst zu opfern ist grandios.

    Arena: 4 Sterne ****+

    Phasenpirscher

    Auch wenn ich das Deck selbst nicht mag, hält sich der Secrethunter (weil Leute zu dumm sind um Secrets herum zu spielen). Und diese Karte ist dafür sehr gut zu gebrauchen. Die Stats sind mit 2/3 sehr gut und ein Secret aufs Board zu bekommen ohne eine Karte zu verbrauchen, bringt einem sehr viel. Lediglich wenn man das Vieh auf zwei spielt und auf drei keinen 1 Drop hat, wird es etwas schwierig. Man spielt sicher lieber den 3 Drop, als zu Heropowern. Curvetechnisch zwar schwierig, dennoch stark in einem Secrethunter.

    4 Sterne ****+

    In der Arena spielen gute Spieler wenige Secrets bis keine im Hunter. Dennoch ist ein 2/3 hier immer gut und einen mit Upside nimmt man hier auch sehr gerne.

    4 Sterne ****-

    Molten Breath

    4 Mana deal 5 to a minion. Ich glaube fast, dass wir das so noch nicht hatten. Klingt durchaus nett, dazu noch die Upside mit einem Drachen, die aber doch recht gering ist. Spielbar. Für die Meta eher nichts.

    3 Sterne ***-

    in Der Arena hat man sehr oft nur den ersten Part. Spielbar, wie oben.

    Arena: 3 Sterne ***-

    Irrer Aspekt Todesschwinge

    In erster Linie gibt es hier eine Feststellung: Das ist ein 8 Mana 12/12 Drache mit Upside. Klar, Poisonous und ähnliches sind natürlich bitter, werden aber kaum gespielt. Und sicher gibt es Situationen in denen man Schwierigkeiten haben dürfte, diese Karte zu spielen, aber oft wird es auch ein „Du hast das Board? Nicht mehr lange“ sein und man killt mehrere Minions und hat einen 12/4 Drachen über. Ich weiß noch nicht, welche Karten der Krieger noch bekommt und ob diese in die Meta passt, davon abgesehen ist die Karte aber stark.

    Weiß man eigentlich in welcher Reihenfolge der angreift? Zufällig oder festgelegt? Ich bin schon gespannt, ob man gegen Warrior nun immer um die Karte rumspielen muss (falls überhaupt möglich).

    5 Sterne *****-

    Giftige Diener kommen in der Arena schon öfter vor. Davon aber abgesehen ist die Karte einfach noch stärker in der Arena. Es ist in vielen Situationen  in der Arena ein Deathwing für 8 Mana ohne Handabwerfen, der leicht beschränkt ist und sich selbst damaged. Wenn man sich das vor Augen führt, wird einem erst Bewusst, wie heftig die Karte ist.

    Arena: 5 Sterne *****

    Malygos, Aspekt der Magie

    Wurde irgendwo erklärt, wie die Karte funktioniert? Muss ich solange ich das nicht weiß, mal offen lassen.

    Drakonisch lernen

    Echt schwer einzuschätzen. 8 Mana hat man relativ schnell aufgebraucht, wenn man das entsprechende Deck hat und spät im Spiel ist. Andererseits ist ein 6/6 natürlich früher im Spiel viel stärker. Auch hier denke ich, dass die Nebenquest eher mau ist und nicht gespielt werden wird.

    2 Sterne **+

    Azurblaue Forscherin

    Die +2 Zauberschaden waren bisher nur solala und dieser Drache wirkt im Vergleich zur Hunterkarte extrem schwach. Einzeln betrachtet gerade so okay, aber nichts für die Meta.

    2 Sterne **+

    Spelldamage sind in der Arena noch wertloser, Drachen entdecken wertvoller, tempoverlust noch etwas bitterer. Alles in allem:

    Arena: 2 Sterne **

    Nozdormu The Timeless

    Ein vier Mana 8/8 klang für mich extrem krass. Aber im Prinzip schenkt man dem Gegner in einem Turn 6 Mana und das ist wohl viel zu stark. Klar, man kann hier spekulieren, ob die vielen Mana ein Vorteil gegen Aggrodecks sind oder ob man einen Boardclear parat haben könnte und und und. Das sind aber für mich eher nicht die ausschlaggebenden Kriterien. Für mich überwiegt klar das Manageschenk und der damit verbundene Tempoloss.

    1 Stern * +

    In der Arena das Gleiche.

    1 Stern * +

    Der Rest kommt voraussichtlich morgen oder übermorgen…

    #153084

    Sakyo
    Dabei seit 11.09.2018
    36 9

    Malygos, Aspekt der Magie
    Wurde irgendwo erklärt, wie die Karte funktioniert? Muss ich solange ich das nicht weiß, mal offen lassen.

    Ja direkt im Vorstellungspanel auf der Blizzcon wurden 3 Karten vorgestellt. Die Magierkarten sind entweder etwas stärker oder günstiger:

    Malygos Aspekt der Magie verbesserter Zauber

    1
    #153086

    Klugisel
    Dabei seit 21.04.2016
    71 8 2D

    Malygos, Aspekt der Magie
    Wurde irgendwo erklärt, wie die Karte funktioniert? Muss ich solange ich das nicht weiß, mal offen lassen.

    https://www.hearthstonetopdecks.com/cards/malygos-aspect-of-magic/ da sind alle Karten abgebildet

    1
    #153089

    Marotte
    Dabei seit 17.10.2019
    7

    Mega Geil Endlich neue Helden 🙂

    auch wenns im Endeffekt nur Galagrond ist ( im modifizierten Cthun gewand)

    die Sidequest sehen solide aus und freue mich für die zukunft auf neue kleine quests

    finds klasse das das thema drachen gepushed wird finde es wird aber zeit für einen neuen dienertypen

    einstellbare kampfmaps oder wenn nicht vllt karten a la magic oder yu go oh einbinden

    das würe auch für viel spass sorgen

    der battlegrounds modus find ich wachsinnig und bin enttäuscht das so etwas anstatt der lang ersehnte tuniermodus erscheint

    #153091

    Regenwolf
    Dabei seit 01.08.2016
    875 93

    @SkaSlappy: wenn ich mir deine Bewertungen so durchsehe, sind die Karten schon ein ganzes Stück besser beurteilt als z.B. die Karten der letzten beiden Expansions. Das bedeutet zumindest momentan in der Theorie einen ganz schönen Powerschub nach aktuellem Stand. Gleichzeitig profitiert man von vielen Effekten erst später, was die Games etwas langsamer machen könnte. Ich bin echt sehr gespannt auf die kommende Meta.

    #153118

    evilhunter66
    Dabei seit 07.10.2015
    443 35

    Ohne dass ich ihn bisher probieren konnte, aber Sathrovarr ist ja unglaublich stark, im oder? Der wird doch bald in jedem Deck gespielt werden, weil man für 9 Mana einen anderen teuren Minion nochmal auf’s Brett legt und dann noch eine 3. Kopie auf der Hand hat. Also z.B. 3x Ragnaros in 3 Runden legen. Oder 3x Ysharj usw.

    Selten eine so mächtige Karte gesehen…

    #153124

    SkaSlappy
    Dabei seit 21.09.2016
    646 60 3D+20

    @SkaSlappy: wenn ich mir deine Bewertungen so durchsehe, sind die Karten schon ein ganzes Stück besser beurteilt als z.B. die Karten der letzten beiden Expansions. Das bedeutet zumindest momentan in der Theorie einen ganz schönen Powerschub nach aktuellem Stand. Gleichzeitig profitiert man von vielen Effekten erst später, was die Games etwas langsamer machen könnte. Ich bin echt sehr gespannt auf die kommende Meta.

    Ja, bisher würde ich es so einschätzen, dass die Erweiterung stärker ist, als die bisherige. Wenn wir viele starke langsame Decks haben, die bisher nicht viel AOE dazu bekommen haben, könnte das aber auch auf eine Agressive Meta hindeuten, da diese Decks der Konter zu den Controldecks sind.

    Durch die neuen Mechaniken ist es aber aktuell schwer einschätzbar, welche Decktypen es hoch in die Meta schaffen, vielleicht bewerte ich auch deshalb eher großzügiger. Ich werde sicher das ein oder andere korrigieren müssen, weil zu wenig Unterstützung kam oder weil es noch sehr starke Unterstützung gegeben wurde,

    Ohne dass ich ihn bisher probieren konnte, aber Sathrovarr ist ja unglaublich stark, im oder? Der wird doch bald in jedem Deck gespielt werden, weil man für 9 Mana einen anderen teuren Minion nochmal auf’s Brett legt und dann noch eine 3. Kopie auf der Hand hat. Also z.B. 3x Ragnaros in 3 Runden legen. Oder 3x Ysharj usw.
    Selten eine so mächtige Karte gesehen…

    Wie oben geschriebene, sehe ich das anders. Sehe ihn nur in einem extremen Control vs. Control Matchup als gut an. Ansonsten ist es im Zweifelsfall ein 9 Mana do Nothing. Du brauchst schon ein Taunt oder ähnliches, damit er dir direkt etwas bringt, ansonsten ist dien Turn ziemlich fürn Arsch. Gloop Sprayer wurde ja auch nie gespielt (vielleicht da es eine Druidenkarte ist? Ich glaube eher nicht nur deshalb).

    Malygos, Aspekt der Magie:

    Seltsame Stats. Bei den Spells sind aber ein paar sehr nette dabei (aber auch ein paar, die nicht viel besser als ihre Originalversionen sind). Alles so ein bisschen halbgar. Die Karte ist gut. Keine Frage. Aber Meta? Hart an der Grenze. Kommt natürlich drauf an, was aus dem Mage wird. Tendenziell wird die Karte ab und zu mal auftauchen, es aber schwer haben, auf Dauer in der Meta zu bleiben.

    4 Sterne ****

    Sandatem:

    +1/+2 ist generell für ein Mana ordentlich. Würde man die Karte so in der Meta sehen? Nein. Erhält man aber relativ einfach ein Divine Shield dazu, könnte es reichen. Also sollte der Drachenpaladin es in die Meta schaffen, kann ich mir die Karte auch vorstellen. Überragend ist sie nicht, aber durchaus gut.

    4 Sterne ****-

    In der Arena im Normalfall nur ein +1/+2 Buff, was okay ist, aber alles andere als überragend.

    2 Sterne **+

    Galakrond, der Unsägliche:

    Der Kampfschrei ist ziemlich stark, wenn er aufgepowert ist, die Helfenfähigkeit ist aber sehr dürftig. 2 Mana für einen mehr oder weniger random Diener ist eigentlich nur sinnvoll, wenn einem die Karten ausgehen, worunter der Priest nicht typischerweise leidet. Es kommt halt stark darauf an, was es für weitere ermächtigen Karten gibt, aber an sich eher schwach.

    2 Sterne **+

    Schicksalswirker:

    verglichen mit den anderen „wenn ihr Galakrond zweimal ermächtigt habt“ Karten eher mau. Aber die anderen Karten dieser Art sind auch op. Diese Karte ist dennoch gut, da sie gute Stats hat und wenn Sie triggert auch einen guten Effekt. Ob sich ein Galakrond-Drachen-Priester allerdings etabliert, steht in den Sternen. Apropos Sterne…

    4 Sterne ****-

    Zeitriss:

    Braucht ein Priester unbedingt einen Hardremoval? Nein. Ist die Karte ein guter Hardremoval und wir in einem Galakrond-Priest eingesetzt werden? Ja. Selbst 5 Mana für einen Hardremoval ist gut. Dazu eine Karte auf die Hand und Ermächtigungscounter +1. Ja, nehmen wir so. Ohne Galakrond natürlich nicht genug (wenn auch keine Katastrophe).

    4 Sterne ****

    Blitzatem:

    3 Mana deal 4 to a minion. Ja, kann man machen. 3 Mana deal (im Idealfall)3×4 damage to 3 different Minions – are you fucking kidding me? Sicher Benachbarte Gegner treffen ist nicht so mega, weil es nicht so perfekt funktioniert und einen Drachen brauch man ja auch. Dennoch, die Karte ist extrem gut (natürlich nur wen der Drachenschamane spielbar ist, das lasse ich aber eher außen vor, weil das noch unmöglich einzuschätzen ist).

    5 Sterne *****

    Waxadred:

    ein 7/5 Drache für 5 sind einfach gute Stats. Dazu kommt ein DR, den man beim Rogue wohl eher unter den Tisch fallen lassen kann. Ist okay, aber wird es nur bei einem echt guten Drachenrogue und wenig Alternativen in die Meta schaffen.

    3 Sterne ***+

    Arena:

    ein 7/5 für 5 ist gut. Die Stats sind etwas seltsam, aber schon ein 5/5 ist spielbar.

    4 Sterne ****-

    Galakrond der Alptraum:

    Wie viel Karten zieht man mit dem vollen Galakrond? Vier? Ja, das ist nett, aber nicht das, was der Rogue benötigt. Rogue ist traditionell eine der schnelleren Klassen und die Karten kosten eh nicht viel Mana. Klar, einfach Combos auslösen können ist sehr nett, aber der Battlecry wirkt für mich doch etwas schwächer als z.B. der des Priesters. Die Heldenfähigkeit an sich ist auch im Lategame (viel früher ist Galakrond ja kaum möglich) auch nicht mehr der Briger. Alleine gesehen also solala.

    3 Sterne ***-

    Schattenschleicherin:

    Wieder ein starker zweimal ermächtigen Minion. Ein 3/3 ist natürlich nichts dolles, aber drei Münzen ist für Rogues sicher sehr nützlich. Alleine dadurch sehe ich den Rogue-Galakrond eher nicht.

    4 Sterne ****

    Besiegeltes Schicksal:

    Wenn man das mit Backstab oder der anderen 3 Mana 5 Damage gegen unverletzte Minions vergleicht, ist es schon wenig, was man hier angeboten bekommt. Klar, man erhält einen Lakaien und die Ermächtigung an sich, aber man zahlt gefühlt ca. 2 Mana nur dafür. Im Galakrond-Deck vielleicht notwendig, aber sicher nicht gut.

    2 Sterne **

    Dragons Hoard:

    Solche Karten sind in Standard nicht gut. Man zahlt hier einfach ein Mana zu viel für ein Minion, dass dann evt. nicht zum Deck passt. Könnte vielleicht im (neuen) Quest-Druiden Platz finden.

    2 Sterne **-

    In der Arena als Valuekarte durchaus eher sinnvoll. Solche Karten sind in der Arena überbewertet (viele denken sie wären echt stark), aber auch nicht ganz verkehrt.

    3 Sterne ***

    Preiset Galakrond:

    Der Rogue ist nicht beneidenswert, was die Galakrondkarten angeht. Die Karte ist eigentlich nur ein schlechtes Sinister Deal und minimalem Klimbim drumherum. Nein. Begeistert mich nicht.

    2 Sterne **

    Kerzenatem:

    6 Mana für 3 Karten ist in Rogue-Terms zwar richtig (verglichen mit anderen Draw-Mechanismen), aber nicht gut. 3 für 3 hingegen ist sehr ordentlich. Problem ist nur: Ich sehe aktuell so gar keinen Drachenrogue. Drachenrogue klingt einfach superabsurd. Aber vielleicht haut Blizzard ein paar op-Karten raus und die Sache sieht anders aus.

    3 Sterne ***

    In der Arena müssen wir uns von der anderen Seite nähern. Klar: 3 für 3 wäre mega, ist aber in den meisten Rotationen eher schwierig. Da wir hier noch einige Drachen erwarten aber auch nicht unmöglich. Also schonmal ein Plus. Hier sollten wir aber eher schauen, ob 6 Mana für 3 in der Arena gut sind. Sind sie nicht. Solche Karten können Sinn machen, sind aber nie der Brüller. Also enden wir hier – aus anderen Gründen – auch auf…

    3 Sterne ***

    So, das waren alle Karten bisher. Ich hoffe, ihr findet einige Anreize zur Diskussion und vielleicht auch den ein oder anderen Anreiz eure eigene Meinung zu überdenken oder gar etwas, was ihr so noch gar nicht betrachtet habt.

    gleich gehts weiter….

    #153130

    Nalandor
    Dabei seit 10.09.2018
    45 6 2D+31

    Bislang freu ich mich am meisten auf den Rogue.

    Wobei ich hoffe das der Warlock auch mal ein paar nette Sachen bekommt. Evtl. auch einen neuen Archtypen neben dem wahrscheinlichen Dragon-Lock…     Der arme Hexenmeister hat mMn ne böse Durststrecke seit der Rotation.   ( natürlich neben dem Zoo, der ja irgendwie immer geht)

    #153351

    Copra
    Dabei seit 28.11.2016
    875 69

    Wann geht das nochmal weiter mit den Karten? Find den Link nicht mehr wo das drin stand 😀

    #153352

    Regenwolf
    Dabei seit 01.08.2016
    875 93

    @Copra: auf hearthpwn ist direkt auf der Hauptseite ein Countdown. In 106Stunden, also kommenden Donnerstag um 19Uhr soll es weitergehen.


Dieses Thema mit Freunden teilen:

Das könnte dich auch interessieren

Antwort auf: Erbe der Drachen: Alle bekannten Karten im Überblick [36/135]

Bitte melde dich an, um einen Beitrag zu schreiben.

Zum Login | Konto erstellen