+1

Die nützlichste Legendary – Welche legendäre Karte craften?

Hallo liebes Forum,

in der Überschrift kann man ja bereits lesen was meine Frage ist, wenn es das Thema schon gibt entschuldige Ich mich aber habe den Thread nicht gefunden.

Hatte gestern einen goldenen Nodormu gezogen und natürlich entzauber, jetzt fällt es mir schwer mich zu entscheiden welche Legendary ich davon Crafte. Besitze und gebrauche aktuell nur König Knirsch und den guten Leeroy.

Frage mich nun ob ich es in eine neutrale Karte investiere (Ragnaros?) oder es in eine Klasse stecke. Da sind ja einige gute dabei. Ich spiele gerne mit Magier, Schurke, Jäger und Hexer wobei ich inzwischen auch fast alle Schamanen karten zusammen habe und da ein recht gutes deck erstellen könnte. Der Paladin sieht auch ganz gut aus oder Krieger 😀

Hoffe ihr könnt mir helfen, danke.

<iframe id=“ykframe“ name=“ykframe“></iframe>

16.08.2014 um 15:02

Dieses Thema mit Freunden teilen:

249 Antworten

+1

Hey @Shimizu, willkommen im Forum!

Das ist sehr schwer zu sagen. Wenn du deine Klassen öfter wechselst, würde ich definitiv erst die neutralen Karten machen.

Neutrale legendäre Karten

Wenn du dabei eher Rush-Decks spielst, ist Leeroy Jenkins eine der wichtigsten Karten. Wenn du langsame Control Decks spielst, eher Ragnaros der Feuerfürst.

Neutrale Legendaries, die man priorisieren sollte, sind:

Alexstrasza, Ysera und Baron Geddon finden auch immer mal wieder Verwendung, sind aber dann meist in sehr spezifische Deck-Typen und fast nur in sau teuren Decks, für die man viele legendäre Karten braucht. Also für den Anfang nicht unbedingt optimal.

Klassenspezifische legendäre Karten

Hier kommt es komplett drauf an, was du spielst. König Knirsch und Prophet Velen gehören zu den 2 wohl am wenigsten gespielten. Lord Jaraxxus und Erzmagier Antonidas sind auch eher selten und die meisten Decks der Klassen kommen ohne sie aus. Die würde ich nicht craften, wenn noch viele legendäre Karten fehlen.

Tirion Fordring, Edwin van Cleef, Grommash Höllschrei, Cenarius und Al’kir der Windlord sind häufiger in ihren Klassendecks.

Wenn du sehr viel Paladin (nicht Rush-Decks) lohnt sich Tirion Fordring schnell.

Cenarius ist im Kommen, weil sich der Druide stark verändert zur Zeit. Wenn du viel Druide spielst, kann das eine Überlegung wert sein.

Edwin van Cleef ist noch am ehesten durch nicht legendäre Karten ersetzbar. Hier würde ich definitiv eher was neutrales machen, außer du spielst extrem viel Schurke.

Spielst du viel Control Warrior, dann ist Grommash Höllschrei sehr gut, aber die Decks sind meist sehr teuer und scheiden bei einem kleinen Kartenpool daher aus

Die Schamanen-Legendary Al’kir der Windlord  ist inzwischen auch populärer als zu Beginn von Hearthstone, aber da würde ich eher was neutrales herstellen.

Fazit

Also ein pauschales Rezept gibt es nicht und es ist immer eine schwere Entscheidung. 🙂 Aber ich hoffe, das konnte dir als Starhilfe dienen.

+1

Danke für die ausführliche Antwort, so ähnlich habe ich mir das auch gedacht und mir letzendlich Ragnaros der Feuerfürst gecraftet.

<iframe id=“ykframe“ name=“ykframe“></iframe>

+1

Ist es gerade gut den schwarzen Ritter herzustellen mit den Spotnaxxkarten oder allgemein für die Spotkarten? Sonst nehme ich eher Ysera oder weil es Spaß macht Jaraxxus 🙂 Bin immer noch am überlegen ob ich Pagle behalte oder entzaubern soll. Aber wenn er schon eine Karte zieht finde ich, hat er sich gelohnt.
Beim Hexer vielleicht nicht so wichtig, bei den anderen Klassen schon.

Denke den Meeresriesen zu behalten lohnt sicht, habe ich letztesn öfters gesehen und Todesschwinge auch. Habe ich jetzt aktuell auch paar mal gesehen.

+1

Würdet ihr den schwarzen Ritter aktuell herstellen?

+1

@Pretender also ich spiele ihn in keinem meiner Decks, da ich fast nur auf Hunter, Warlock, Miracle und Druid/Priest stoße und es nur sehr selten der Fall ist das einer davon viele Taunts hat… und da der Handlock momentan nicht soo viel gespielt wird kriegt man die Taunts auch relativ leicht weg m.M. 😉

+1

Danke dir. Dann überlege ich mir Ysera für alle Klassen oder Jaraxxus für meinen Hexer.

+1

zwischen den 3 karten die du überlegts, wäre der ritter meine 1. wahl. er kann ein match drehen und es gibt noch genug taunt was gespielt wird.

+1

Ich würde Cairne, Sylvanas, Ysera, Alexstrasza und sogar Lord Jaraxxus (wenn du viel Warlock spielen willst 😉 ) allesamt dem Schwarzen Ritter vorziehen. Ich finde nicht das gerade viele große Taunts gespielt werden, da mach ich mir eher um OTKs etc. Sorgen…

Aber ist wahrscheinlich einfach ne Meinungssache, wie bei so vielen Dingen  🙂

+1

@Pioneerer: Ich glaube jeder erlebt da immer ein bisschen was anderes. Ich zum meinen Teil habe jetzt seit wochen mal wieder ein Zoo Hexer gesehen. Ich kenne aber genügend Leute die sagen sie haben jeden Tag min 2-3.

Ich habe meist mit Priestern zu kämpfen und irgendwelchen Tankabarten. Ich glaube ich schaffe es sogar alle 2 Runden mein Ritter sinnvoll einzusetzen. Ein Kumpel gegen den ich auch manchmal spiele kann den Ritter zum Beispiel gar nicht gebrauchen.

Er trifft meist auf irgendwelche Hexer oder Schurken. Wie gesagt ich glaube da trifft jeder auf was anderes.

+1

@Pretender: BK ist aller erste Wahl, for sure, dude! danach raggi, leeroy.

an klassenspez.-karten sind ALLE zu ersetzen, außer Tirion. Wenn du miracle-rogue spielst, macht Edwin natürlich auch was her 😉

mfg   dasGollum

+1

@dasGollum interessante Rangliste  😛

Aber erklär mir doch mal bitte inwiefern ALLE Klassenlegendarys zu ersetzen sind? Mir würden da spontan keine anderen Karten einfallen die auch nur ansatzweise das können was die Legendarys können  🙄 klar man brauch sie nich für jedes Deck aber nen wirklichen Ersatz für diese Karten gibt es nich

+1

An sich schon ja 🙂 Die sind schon speziell.

Danke euch so weit. Ja der Ritter hat sicher auch seine Berechtigung, weil es kommen schon oft welche mit Taunt. Ysera und gerade Jaraxxus für meinen Hexer, wären halt gerade meine zwei Lieblingskarten. Aber der Ritter ist für Taunt Gegner dann sicher besser, also rein vom dem Standpunkt.

An sich würde ich ja alle drei Karten nehmen. Aber ich bekomme aktuell die nicht im Kartenpack und Staub hätte ich gerade nur genug für eine.

Ausser ich würde Pagle entzaubern, den Meeresriesen und Todesschwinge, aber die sind irgendwie auch alle ok 🙂

+1

Jetzt muss ich nochmal fragen, dann kann ich micht entscheiden 😉

Also denke auch das ich Pagle entzauber. Also ich habe es nochmal versucht mit ihm, aber ich hatte ihn nicht immer gleich zum spielen, also da bringt es schon mal nicht viel bis man ihn zieht. Und wo ich ihn gleich spielen konnte, war er gleich zerstört da oberstes Ziel.

Denke kann man machen mit entzaubern.

Todesschwinge werde ich wohl behalten, mal sehen ob sich da noch was drehen läßt mit der Karte.

Grubenlord bei Hexer werde ich auch lassen eher, habe gelesen der ist gerade mit Jaraxxus stark in der Kombi.

Bin jetzt immer noch schwer am überlegen was ich craften soll. Den schwarzen Ritter oder für alle Klassen Ysera oder für meinen Hexer Jaraxxus, der im Lategame auf alle Fälle noch was drehen kann.

An sich würde ich ja alle drei nehmen, aber ich bekomme die gerade nicht in Kartenpacks und Staub habe ich wenn nur für eine Karte.

Oder habe auch noch die Option für den Pala mit Tirion.

Danke nochmals für die Hilfe.

+1

gib doch mal deine decks an die du spielen willst.

wenn du wie ich mehrere charaktere spielst, macht es sinn erst neutrale karten zu craften. und da würde ich den Der Schwarze Ritter, Ysera vorziehen. ich selbst bau den jetzt in mein magierdeck ein und hau dafür Alexstrasza raus.

er hat einen sofortigen effekt und es gibt genug taunt zum wegballern. selbst die hexenmeister spielen Defender of Argus und bieten somit ein ziel. die jäger die oft gespielt werden haben mit Hundemeister und Tierbegleiter spott anzubieten. vorallem Schlickspucker ist sehr beliebt und ein lohnendes ziel

+1

An meiner Meinung hat sich weiterhin nichts geändert  🙂

Ich brauche und spiele den Der Schwarze Ritter in keinem meiner Decks (und ich spiele alle Klassen bis auf Pala), da ich für ihn momentan keine Notwendigkeit sehe… Ich finde da ne Ysera, Alexstrasza, Cairne Bloodhoof, Sylvanas Windläufer allemal lohnender als den Ritter. Meine Meinung, aber kann ja jeder machen wie er möchte  :mrgreen:

+1

Ok danke hilft mir weiter!

+1

@Pretender: wenn du mir nicht vertrauen möchtest, empfehle ich dir aber Kingsheep79 zu glauben, echt jetzt 😉

mfg     dasGollum

+1

Klar vertraue ich dir auch bin auch schon sehr am überlegen mit dem ritter grüße

+1

lass dir zeit bei deiner entscheidung. was sich heute gut anfühlt, kann sich morgen anders anfühlen

+1

@Pretender: Hi Guude, in Hearthstone geht es vor allem um Ressourcen Management und Geschwindigkeit.

Karten welche diese Aspekte erfüllen sind die Besten. Der BK kostet 6 mana, ist 4/5 stark(noch ganz gut 😉 ), hat einen Comes-into-Play Effect, d.h. er macht SOFORT etwas und zwar: KARTENVORTEIL(Ressourcen Management) + FELDVORTEIL(Geschwindigkeit) = OP!!! 🙂

Natürlich müssen Karten auch meistens in das Gesamtkonzept passen: Manacurve, Combo Potenzial, etc.

Wenn du die Karten unter diesen Aspekten untersuchst, biste in der Regel ganz gut aufgestellt 🙂

cya      dasGollum

  • Anzeige

    Mit Amazon Coins beim Kauf von Hearthstone-Packs und Co. ordentlich sparen! Mehr erfahren:

    💡 Hearthstone-News entdeckt?

    Ihr habt eine Hearthstone-News entdeckt, die auf HsHeroes.de noch fehlt?

    Dann postet sie in unserem Hearthstone News-Forum!

    Hearthstone Meta Report

    Standard Meta-Report vom 23.07.2020 – Das sind aktuell die besten Decks im Standard-Format [Update]
    Karten-Preisvergleich
    Neue Themen
    💥 Für echte Hearthstone-Fans

    Arena Sieg-Quote

    Druide
    57,1%
    Magier
    55,2%
    Schamane
    50,4%
    Paladin
    50,2%
    Schurke
    49,2%
    Kartensprache

    Du kannst wählen, in welcher Sprache Karten auf HearthstoneHeroes.de angezeigt werden: