+6

Balance-Patch 17.2.1 am 18.05.2020: Diese Nerfs & Buffs für 12 Karten kommen!

Patchnotes zu 17.2.1

Nächste Woche – am Montag, den 18.05.2020 – steht der nächste Balance-Patch für Hearthstone an. Wie Blizzard heute Abend angekündigt hat, werden insgesamt 12 Karten geändert – für 4 davon gibt es einen Buff, insgesamt 8 werden generft. Alle Details erfahrt ihr direkt im Anschluss.

Zitat von Blizzard (Quelle)

Am 18. Mai veröffentlichen wir Patch 17.2.1 mit Änderungen an einem Dutzend Karten im Standardformat und einem behobenen Fehler für Astraler Beschwörer.

Balanceänderungen

Gehilfin der Aldor:

  • Alt: [Kosten: 2] 2 Angriff, 3 Leben → Neu: [Kosten: 1] 1 Angriff, 3 Leben

Strom:

  • Alt: [Kosten: 5] → Neu: [Kosten: 4]

Zerbrochener Rumpler:

  • Alt: 4 Angriff, 6 Leben → Neu: 5 Angriff, 6 Leben

Das Grauen aus der Tiefe:

  • Alt: 6 Angriff, 3 Leben → Neu: 6 Angriff, 5 Leben

Die folgenden 8 Karten können bis zum 1. Juni für die vollständige Menge an Arkanstaub entzaubert werden.

Priesterin des Zorns:

  • Alt: 6 Angriff, 7 Leben → Neu: 6 Angriff, 5 Leben

Kurier des Purpursiegels:

  • Alt: 2 Angriff, 1 Leben → Neu: 1 Angriff, 1 Leben

Natürliche Improvisation:

  • Alt: Zieht ein Wildtier und verleiht ihm +3/+3. → Neu: Zieht ein Wildtier und verleiht ihm +2/+2.

Schattenjuwelier Hanar:

  • Alt: 1 Angriff, 5 Leben → Neu: 1 Angriff, 4 Leben

Prügelmeisterin:

  • Alt: Kampfschrei: Lasst einen Diener auf die Hand seines Besitzers zurückkehren, wenn Ihr ein Geheimnis kontrolliert. Er kostet (2) mehr. → Neu: Kampfschrei: Lasst einen Diener auf die Hand seines Besitzers zurückkehren, wenn Ihr ein Geheimnis kontrolliert. Er kostet (1) mehr.

Gefangener Schrottwichtel:

  • Alt: Inaktiv für 2 Züge. Verleiht allen Dienern auf Eurer Hand +2/+2, wenn er Erwacht. → Neu: Inaktiv für 2 Züge. Verleiht allen Dienern auf Eurer Hand +2/+1, wenn er Erwacht.

Siedeblutschläger:

  • Alt: 6 Angriff, 8 Leben → Neu: 5 Angriff, 8 Leben

Blutschwursöldnerin:

  • Alt: 3 Angriff, 3 Leben → Neu: 2 Angriff, 2 Leben

Verbesserungen am Spiel und behobene Fehler

  • Astraler Beschwörer funktioniert wieder wie vorgesehen und verhindert nicht mehr alle weiteren Aktionen, wenn er ausgespielt wird.

15.05.2020 um 19:52

2.843 3D+17 +26

Dieses Thema mit Freunden teilen:

20 Antworten

+1

Da kann ich endich mal ausprobieten ob man die entstaubten Karten wirlich nicht mehr aus den Packs wiederbekommt.
Den Kurier werde ich sicher entzaubern und dann werde ich sehen ob ich den dann bei der Saisonbelohnung im Pack wieder bekomme oder nicht.

+3

Endlich Schamanen Buffs. Auch wenn es nicht wirklich einen großen Unterschied macht in der Meta.

+3

Klingt tatsächlich gut!

Wie hier Aggro Decks so „verteidigt“ werden, kann ich ehrlich gesagt nicht verstehen.

Es nervt unheimlich, wenn zB nachts – wo ich häufig spiele – ausschließlich Aggro Decks unterwegs sind, weil die Leute nur noch wie Zombies da sitzen und schnell laddern wollen.
Sollen sie nen P… gucken und W…

Es zwingt mich immer dazu, Decks wie Control Shaman, Control Warlock oder Control Mage nicht weiter zu spielen, da die Winrate da gegen Tempo DH, Aggro Hunter oder Murloc Paladin gegen Null geht.
Dann wechsel ich widerwillig zum Warrior und die Winrate geht gegen 100.

Ja kp.. wenn ich Scheere, Stein, Papier gegen ein Kind spiele, dass immer nur Stein nimmt, macht es halt auch irgendwann nicht mehr so spaß…

+2

Wieder wird fast nur Aggro generft. Die nerfs sind zwar nicht so das sie nicht mehr spielbar sind (außer Kurier, die Karte ist sicher tot) aber trotzdem trifft es fast immer nur Aggro. Und warum? Weil die Leute immer wegen Aggro heulen aber so ein scheiß wie Priester wird nie angefasst. Ich sehe es schon kommen, die Meta wird zum Ende des Jahres wieder richtig langsam.

Schade ich fand die Aggro Meta echt mal eine gute Abwechslung, hatten wir viel zu selten. Schön schnelle Spiele und trotzdem ist auch viel anderes Zeug spielbar.

Den nerf am Kurier finde ich aber total mies. Die Karte wird 100% nicht mehr gespielt. Aber ok der DH hat ja noch genug Draw.

+2

In Wild gibt es derzeit auch viel Aggro, vor allem um Quest Mage zu kontern. Das wird sich nach dem Patch wohl auch nicht ändern, weil der Patch (bis auf Priestess of Fury) Wild wohl nicht nennenswert beeinflussen wird.

+2

Meine Gebete wurden erhört sehr geil von blizzard….. das ganze aggrozeug nervt total und nimmt einem den Spaß am Spiel wenn es schon bei Turn 4 zu Ende ist…. und Hanar sogar in Gold also direkt zwei gute Nachrichten 😍

+3

Welches Deck kann dich denn derzeit bitte in Runde 4 killen? x_X

+2

Finde gut, dass sie den warrior nicht tot nerfen, der wird eh hart getroffen werden wenn deutlich mehr priest gespielt wird nach den dh nerfs.

+2

Ich muss wohl erstmal meine HS-Vergangenheit preisgeben um hier ernst genommen zu werden.

Start Naxx, Legend mit: Reno Warlock, Mill Rogue, Aggro Quest Mage, Reno Combo Rogue, Reno Quest Mage, Top 20 mit Reno Shaman.

Ich hab über die Zeit so einige Deck Typen gespielt und kann sagen dass, dies nur eine Tendenz für das Skilllevel gibt. Generell sind Decks in HS nicht sehr fordernd. Offensichtlich ist jedoch dass in längeren spielen mehr Entscheidungen getroffen werden müssen, so einfach diese auch sind.
Sonst kann man ja gleich ne Münze werfen, und sich von dem schnell verdienten Gold, schönere Münzen zum werfen kaufen.

Beim Skilllevel kommt es jedoch fast nur auf die Karten an aus denen man sich das Deck baut.

Wie Facettenreich sind diese? Gibt es obvious curve plays? Haben sie unterschiedliche Verwendungen? Generieren sie neue Karten, sodass man sich an die Situation anpassen muss? Gibt es viele Interaktionen zwischen karten? Multiple Wincons? Planung etc.

Das macht die Schwierigkeit eines Decks aus und nur marginal die Länge der Spiele.

Die Änderungen finde ich Größtenteils gut, vorallem weil DH noch etwas zu dominant war unabhängig von dessen Archetypus. Torrent ist jetzt zu billig, und rumbler sollte stattdessen nur Gegner treffen.

+1

Wow! Das kommt überraschend. Blizz kündigt keine Balance-Ankündigung an, sondern sagt einfach „jo Leute, in drei Tagen gibts fette Änderungen“. Wann hatten wir so was das letzt Mal – oder überhaupt mal?

Und die Änderungen sind ja auch sehr umfangreich von der Zahl her – aber nicht zu krass in ihrer Härte. Da ist jetzt keine Karte dabei, wo ich spontan sagen würde „die ist jetzt unspielbar“. Allerdings werde ich mir echt überlegen, ob ich den Kurier noch in meiner DH-Liste spielen werde, weil 1 Angriff weniger einen grooooßen Unterschied macht. Vielleicht nehme ich stattdessen in 2/1er-Horror ins Deck. Der „7-Mana-Ragnaros“ wird mit 5 HP deutlich leichter zu killen sein, wird aber immer noch stark sein und gegen Control ein potentieller Match-Winner bleiben. Ich sehe schon das Gemecker, dass DH immer noch broken sei – obwohl Warrior die derzeit bester Klasse ist und bleiben wird. ^^

+1

Was bedeutet der Hinweis „…können bis zum 1. Juni für die vollständige Menge an Arkanstaub entzaubert werden.“

+1

Muahaaaaa,
Die nerven den DH zum vierten Mal. 😂

Wie wär es mit Doppelschnitt auf 2 oder 5 Mana. Sonst kriegt ihr den nie in den Griff, blizz……oder ihr löscht ihn wieder.

Ich lach mich tot. Meta seit 2 Wochen etwas eingefahren??
Moment. Guck ma Watt auf T1 is……Und es wird genervt. Ach so….. buff ma de Shaman ….

Juhu. Frischer Wind …..

  • Anzeige

    Mit Amazon Coins beim Kauf von Hearthstone-Packs und Co. ordentlich sparen! Mehr erfahren:

    💡 Hearthstone-News entdeckt?

    Ihr habt eine Hearthstone-News entdeckt, die auf HsHeroes.de noch fehlt?

    Dann postet sie in unserem Hearthstone News-Forum!

    Hearthstone Meta Report

    Standard Meta-Report vom 26.05.2020 - Die besten Decks nach dem Balance-Update vom 18.05. [UPDATE]
    Karten-Preisvergleich
    Neue Themen
    💥 Für echte Hearthstone-Fans

    Arena Sieg-Quote

    Dämonenjäger
    54,3%
    Druide
    52,5%
    Magier
    51,9%
    Paladin
    50,8%
    Schurke
    49,8%
    Kartensprache

    Du kannst wählen, in welcher Sprache Karten auf HearthstoneHeroes.de angezeigt werden: