Auf Legende ohne epische und legendäre Karten? Mit diesen Budget Decks hat es geklappt!

  • Dem Hearthstone-Spieler Ville „Old_Guardian“ Kilkku ist es diese Saison gelungen, auf Legende zu kommen… und zwar ausschließlich mit Budget Decks, die weder epische noch legendäre Karten beinhalten.

    Hier ein paar Details zu seinem Aufstieg, bevor es die Decks gibt:

    • Er hat auf Rang 4 begonnen, da er letzte Season ebenfalls Legende war.
    • Seine Siegrate diese Saison liegt bei 59% (70-49). Hier sind das Testen und Optimieren der Decks inbegriffen.
    • Der Verlauf seiner Season:
      • Experimente mit dem Zoolock von Rang 4 auf das untere Ende von Rang 5, dann wieder auf Rang 5 mit vollen Sternen (Deck vorgestellt).
      • Mit Jäger von Rang 5 auf Rang 3 (Deck vorgestellt).
      • Priester-Experimente auf Rang 3.
      • Mit einem guten Priester von Rang 3 auf Rang 2 (Deck vorgestellt).
      • Mit Druide von Rang 2 auf Rang 1 (Deck vorgestellt).
      • Mit Schurke und Magier von Rang 1 mit 4 Sternen ans Ende von Rang 2.
      • Paladin-Experimente und Durchbruch von Rang 2 auf Rang 1 (Deck vorgestellt).
      • Mit Schamane von Rang 1 auf Legende (Deck vorgestellt).

    Und hier die Budget Decks, mit denen Old_Guardian es auf Legende geschafft hat – sortiert nach ihrer Stärke (via Reddit).

    Hier findet ihr Old_Guardians Social Media-Kanäle: Reddit | Twitter | YouTube | Twitch

    Eva
    Dabei seit 22.03.2013
    2.441 48 2D+15
    Anzeige
  • Autor
    Antworten

  • suchti0352
    Dabei seit 01.02.2017
    298 10 2D

    Hearthstone ist also „Pay to win“ ich sehe schon


    Glyon
    Dabei seit 01.02.2016
    97 14 1D+1

    Um in hearthstone erfolgreich zu sein  braucht man 2 von diesen 3 dingen: Zeit, Geld, Skill.

    1

    malevolyn
    Dabei seit 12.04.2018
    7 1

    Super Decks. Den Shami könnt man doch da glatt mal ausprobieren


    Maurice84
    Dabei seit 18.07.2015
    2.400 328 CDC

    @Glyon: Aha, wie soll man denn bitte allein mit Geld und Zeit erfolgreich sein, wenn man absolut null Skill hat?

    Oder was verstehst du unter „erfolgreich“? Ich würde mal sagen „Legende werden können“ und das schaffst du mit Geld und Zeit alleine garantiert nicht.


    Glyon
    Dabei seit 01.02.2016
    97 14 1D+1

    @Maurice84: sehe ich anders, gut man sollte zumindest das grundprinzip verstanden haben und Erfolg kann für jeden was anderes sein: für rang 20 spieler rang 15, für rang 15 rang 10 usw., aber wenn ein deck nunmal zu stark ist reicht es volkommen aus es zu grinden um erfolg zu haben auch wenn man es nicht wirklich kann! Ich hatte schon season wo ich mit kompletten offmeta decks (Purify priest, damals noch tier 4) sieben mal am endboss gescheitert bin nur um dann mit tempo rogue 7-0 durchzurennen. Das selbe ist mir mit even paladin (pre nerf) wiedrfahren.


    Nalandor
    Dabei seit 10.09.2018
    15 2 1D

    Für meinen Teil gehört definitiv auch Glück mit dazu. Ein reines Strategie-Spiel ist hearthstone bestimmt nicht.

    Da steht man da mit einem Sack voll Strategien und ausgefuchsten Ideen, öffnet ein Spiel und weiß wer sein Gegenüber ist. Schon gehen einem die Möglichkeiten durch den Kopf was kann mein deck gegen den vermutlich … Token Druid, Tempo Rogue, Zoolock etc …. machen. Entsprechend fällt die Wahl der Startkarten aus.  Tadaa… leider nicht die Schweigen-Karte oder Spotter oder was auch immer dabei.

    Der Gegner spielt auf Turn 3 : Vorbereitung, Enterkommando, coin, Südmeerdeckmatrose und natürlich Edwin….. 10/10 plus der Matrose… also 12/11 auf dem board und das eigene Feld wurde von der Waffe aus Turn 2 gecleart…….   Hab ich da kein Schweigen oder nen Spotter mit mindst. 5 Leben kommt Edwin dir nen Küsschen geben und die Waggelpicke lässt natürlich noch die beiden 3/3 Spotter für 0 spielen auf 4…….    Ist wohl eher Glück, als raffiniertes spielen??

    Ein Zoolock, der auf Turn 4 eigentlich schon mit dir fertig ist…..

    Meine Taktik ist in solchen Spielen natürlich trotzdem nicht aufgeben, da man ja das unverschämte Glück haben kann es doch noch mal zu drehen. Aber eigentlich……

    Das wohl wichtigste ist denke ich mal Spaß an der Sache…. warum kommt man sonst auf die Idee : Ich bau jetzt nur Decks aus „staubgünstigen“ Karten und werd` damit Legende……


    Khaar
    Dabei seit 07.11.2015
    70 19

    Diesen und letzten Monat bin ich mich Control Krieger auf Legend geklettert, einfach weil Control Decks meine große Leidenschaft sind. Wenn ich mir vorstelle da nicht mal ne epische Karte drin zu haben kommen mir die Tränen 😄

    Respekt an Old_Guardian für diese Leistung!


Dieses Thema mit Freunden teilen:

Das könnte dich auch interessieren

Antwort auf: Auf Legende ohne epische und legendäre Karten? Mit diesen Budget Decks hat es geklappt!

Bitte melde dich an, um einen Beitrag zu schreiben.

Zum Login | Konto erstellen