✨ Standard Meta-Report vom 09.05.2018: Das sind die aktuellen Hearthstone Top-Decks [UPDATE]

Hexenwald Artwork 4

Update am 20.05.2018: Ursprünglich sollte heute ein neuer Standard Meta Snapshot von TempoStorm veröffentlicht werden. Aufgrund der am Dienstag kommenden Nerfs wurde dieser verschoben, allerdings wurde der aktuelle Snapshot vom 09.05.2018 aktualisiert.

Hier die wichtigsten Änderungen – die Tier-Liste unten haben wir entsprechend aktualisiert:

Nach dem TempoStorm-Ranking findet ihr außerdem noch den aktuellen Data Reaper Report von Vicious Syndicate, der am 17.05.2018 veröffentlicht wurde.


Es ist wieder soweit: TempoStorm hat heute Abend eine neue Ausgabe des Meta Snapshots veröffentlicht – die dritte seit der Veröffentlichung von Der Hexenwald und dem Beginn des Jahr des Raben. Eine Zusammenfassung inkl. Links zu entsprechenden Decks gibts wie immer hier bei uns.

💡 Tipp: Mit Amazon Coins könnt ihr beim Kauf von Karten-Packs ordentlich sparen! » Mehr Infos

Die Top-Decks im Überblick (TempoStorm)

Wie bereits in den letzten Ausgaben gilt auch dieses Mal: Der Name des jeweiligen Decks ist mit dem Deck verlinkt, das TempoStorm dafür aufführt. Wie bereits vor einiger Zeit angekündigt hilft uns hier nun der DeckGolem, der dafür zuständig ist, dass es die wichtigsten Decks jeder Meta auch in unserem Deck-Verzeichnis gibt.

Auf mehrfachen Wunsch aus der Community sind direkt im Meta-Report zusätzlich auch noch ähnliche Decks aus der Community verlinkt. Hier hilft es uns, wenn ihr bei euren Deck-Guides einen passenden Archetypen auswählt, um die Zuordnung zu vereinfachen. 😊

Tier 1

Tier 2

Tier 3

Tier 4

Den Meta-Report im Original findet ihr bei TempoStorm.

TempoStorm teilt die beliebtesten Decks in 5 Stufen (engl. Tiers) ein. In Tier 1 fallen Decks, die sehr gut optimiert sind bzw. extrem mächtige Kombos und Synergien bieten, sodass man sich beim Verlieren dagegen hilflos und unfair behandelt fühlt.

In Tier 2 finden sich wettbewerbsfähige Decks, die ein paar kleine Schwächen haben. In Tier 3 finden sich die Decks, die zwar nicht unbedingt schlecht, aber auch nicht sonderlich optimiert sind.

In Tier 4 finden sich Decks, die z.B. ungeschliffen oder nischig sind. Mit diesen gegen Decks aus höheren Tiers zu gewinnen erfordert ein genaues Verständnis der Rolle jeder Karte im Deck.  In Tier 5 schließlich landen Fun-Decks, die man nur verwenden sollte, wenn man Hearthstone für die Freude am Gameplay (und nicht am Gewinnen) spielt.

Mittlerweile wird das Ranking dort nun von einem Team aus 6 Pro-Spielern erstellt, die jeweils Experten für einzelne Klassen sind: JAB (Jäger und Magier), Ant (Hexenmeister und Schamane), gcttirth (Priester und Paladin), BBGunGun (Druide und Schurke), PG_Rayc (Krieger) und Parkzer (Tempo Storm-Experte).

Aktueller vS Data Reaper Report (17.05.2018)

Das Ranking im aktuellen vS Data Reaper Report vom 17.05.2018 sieht folgendermaßen aus (unterteilt in Alle Ränge, Rang 5-1 und Legende):

DRR 91

Den kompletten vS Data Reaper Report findet ihr bei Vicious Syndicate.


PS: Folge uns auf Facebook, Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare zu "✨ Standard Meta-Report vom 09.05.2018: Das sind die aktuellen Hearthstone Top-Decks [UPDATE]"

Hoffentlich werden die nerfs auch was bewirken…


Odd-Pala laut TS und VS-Data auf allen Rängen nur T3.

Scheint so, als ob das Deck wohl doch keinen Nerf braucht.


Eigentlich sind schon sehr viele verschiedene Decks mit positiver Winrate dabei. Bei weitem nicht so einseitig wie zu Zeiten von Shamanstone.

Ich finde die Odd/Even Mechanik eine gute Idee. Wenn ich dran denke, dass sich anfangs alle beschwert haben die Mechanik hätte zu wenig Karten bekommen um viable zu sein…

Das Problem ist, dass die Spieler das Gefühl haben es ist nichts Neues passiert seit der letzten Erweiterung. Cube immer noch vorne. Spiteful kann man ich jedes Deck werfen um es spielbar zu machen und auf einmal nervt quest Rouge wieder.


Ich finde die Odd/Even Mechanik eine gute Idee. Wenn ich dran denke, dass sich anfangs alle beschwert haben die Mechanik hätte zu wenig Karten bekommen um viable zu sein…

kingdoemi

Ja, das ist eine brillante Idee – und zwar aus Sicht der Blizzard Finanzabteilung. Diese Karten bekommt man nämlich als Free-2-Play-Spieler nicht so einfach. Die Einführung solcher Pflicht-Legendaries lässt es also bei Blizzard ordentlich in der Kasse klingeln.

Ich persönlich finde die Meta total nervig. Entweder man kopiert sich eines dieser IMBA-Decks aus dem Netz, oder man spielt was „normales“ und bekommt ständig auf die Fresse. Der Abstand der IMBA-Combos zu normalen Karten ist einfach viel zu hoch. Entweder man wird mit irrem Tempo überrannt (du ziehst nicht 5 Board-Clears in den ersten 8 Zügen – Pech gehabt), oder man darf sich in Zug 5, 6, 7 und 8 mit je mindestens einem 8/8er rumschlagen, usw.

Wie man in dem Beitrag https://www.hearthstoneheroes.de/dean-ayala-ueber-meerhexe-der-naga-und-co/ nachlesen kann, kennt Blizzard ja auch die IMBA-Karten (was ein Kunststück). Vielleicht ist auch mal jemandem bei Blizzard aufgefallen, dass 4 der 8 Karten Hexenmeister- und 2 Paladinkarten sind. Offensichtlich sieht man aber keine Notwendigkeit, endlich mal was an dem Unfug zu machen. Und so hat man weiterhin die Freude, sich mit Boshafte Beschwörerin und ähnlichem Unfug rumärgern zu können. Diese Karten sind so offensichtliche Designfehler, dass die es nie ins Spiel hätten schaffen dürfen.


@Gabeljongleur:

Die Einführung solcher Pflicht-Legendaries

Was heißt schon „Pflicht-Legendaries“? Klar, manche Decks brauchen gewisse Legys, damit sie brauchbar sind. Aber das war schon immer so. Und es gibt ja genug Decks, die nicht Baku oder Genn spielen. Es ist niemand verpflichtet diese Decks zu spielen und folglich diese Legys zu craften.

Will man z.B. Pala spielen, aber hat weder Baku noch Genn und will/kann keine von denen craften, guess what: Play Murloc-Pala!

HS ist derzeit wohl im Durchschnitt so günstig wie seit Langem nicht mehr, u.a. weil einige Basis-Karten endlich wieder viable sind, die absolut umsonst sind. Klar, es gibt derzeit nur wenige „wirklich günstige Decks“, aber wenn ich mir die aktuellen durchschnittlichen Staubkosten der Meta-Decks anschaue und mit den durchschnittlichen Staubkosten vor der Rotation vergleiche, wäre ich über die aktuelle Lage sehr erfreut, wenn ich ein F2P-Spieler wäre. Sorry, aber ich finde, das ist gerade „jammern auf hohem Niveau“.

oder man spielt was „normales“

Was ist denn für dich „etwas Normales“? Wie sieht denn ein „normales Deck“ aus? Was ist z.B. an einem Spiteful-Druid oder einem Control-Priest nicht „normal“?

Offensichtlich sieht man aber keine Notwendigkeit, endlich mal was an dem Unfug zu machen.

Es wurde doch bereits angekündigt, dass es demnächst Nerfs zu einigen der Karten geben wird. Offensichtlich sieht Blizz also (mittlerweile) die Notwendig, an den entsprechenden Decks etwas zu ändern.


Stimmt halt von beiden etwas. Das „Schere, Stein, Papier“ Prinzip wurde ja schon oft angeprangert, viele Synergien und Combos sind echt krass, auch schon vor ww.

Hab gestern Spiritsinger Umbra gecraftet und da kommen soo kranke Synergien bei raus, die Karte hat nen nerf verdient(oder eben der Cube)

Spiele grad ne abgewandelte Form vom vom extrem teuren(>15k) Meta Cubelock in wild

und das Deck ist schon übertrieben. Überlege sogar, ob ich zum ersten mal versuchen soll, auf Legend zu spielen.

Aber auch Maurice hat mit seinem post natürlich nicht unrecht.Auch in dieser Meta, kann man sich locker nen T1 Metadeck basteln und man hat, seit ich spiele, noch nie so wenig Kartenpäckchen erspielen müssen, wie jetzt. Ich kaufe auch keine Karten (hab aber nen ganz guten Grundpool) und hatte am Ende von den ca 4,5k angespartem Gold noch 2k übrig, die 2,5k hab ich halt in der Arena verbraten. + ca 4k Staub, den ich investiert hatte hab ich alles, was man brauch und spare schon auf die nächste Erweiterung.

Viel Lust zu zocken hatte ich vor ww auch nicht. So gesehen, sollte jeder, der ne Stunde am Tag spielt und in der Arena 4+ Siege schafft im Schnitt, locker in der Meta mehrere Decks bauen können.


@gabeljongleur:

Die Einführung solcher Pflicht-Legendaries

Was heißt schon „Pflicht-Legendaries“? Klar, manche Decks brauchen gewisse Legys, damit sie brauchbar sind. Aber das war schon immer so. Und es gibt ja genug Decks, die nicht Baku oder Genn spielen. Es ist niemand verpflichtet diese Decks zu spielen und folglich diese Legys zu craften.

Maurice84

Wir sind am Anfang des Jahres mit kleinem Kartenpool und somit extrem kleinen Pools aus geraden/ungeraden Karten. Die Bedeutung dieser Karten wird sich sicher noch deutlich erhöhen.

oder man spielt was „normales“

Was ist denn für dich „etwas Normales“? Wie sieht denn ein „normales Deck“ aus? Was ist z.B. an einem Spiteful-Druid oder einem Control-Priest nicht „normal“?

Maurice84

Ein „normales“ Deck ist für mich ein Deck, das aus guten Karten besteht, aber nicht von einer aberwitzigen Konstellation lebt wie „nur teure Zauber“ und Karten, die dadurch IMBA werden, oder „nur … Diener“ und Karten, die diese für einen Bruchteil ihrer Kosten aufs Board bringen usw. Einfach gesagt ein Deck, bei dem eine Karte ihre Wirkung entfaltet, indem sie für die aufgedruckten Manakosten ausgespielt wird.


@Gabeljongleur:
Kann deine Ansicht mit der Karte Spiteful gut verstehen. Das der Cubelock immer noch ganz oben mitspielt finde ich erlich gesagt auch ziemlich nervig, wobei ich gegen ihn gar keine Probleme mehr habe. Dennoch langweilt mich dieses Deck einfach gewaltig.

Aber zu dem Rest kann ich deine Meinung überhaupt nicht teilen. Du kannst mit so vielen Decks ordentlich was reißen. Du kannst dir auch Eigenkreationen bauen (hab mir z.B auch einen Even Pala gebaut der komplett andere Strategie hat wie das im Meta Report und das habe ich mir letzen Monat schon gebaut). Ich habe mir zwar Anregungen geholt, aber trotzdem habe ich locker 30-40% andere Karten drin (wieviel nun genau müsste ich gucken, aber ich würde schon ziemlich bald an die Hälfte rankommen) und das Deck fetzt richtig.

Ebenso kann ich mit anderen Klassen sehr gute Fortschritte erzielen, die einzigsten Klassen die mMn. nichts wirklich reißen können sind der Hunter und der Warrior. Beim Warrior würde ich den Quest-Taunt aber noch ziemlich okay einschätzen. Habe ihn selber nur 1x gespielt, aber ich mag den Decktyp nicht. Nicht weil er schwach ist (fand ihn sogar gar nicht sooo schlecht) sondern weil mir der ganze Gameplan keinen Spaß macht.

Ansonsten sind alle anderen Klassen alle gut bis sehr gut.

Hatte letzens aber auch geschrieben das mir HS momentan nicht soviel Spaß macht weil es zuviele einzelende Karten gibt die das Match zu stark beeinflussen, teilweise so krass das man schon vorher weiß wenn man gegen einen Decktyp spielt das es im Grunde keinen Sinn macht weiter zu spielen (auch wenn man trotzdem immer 10-20% WR hat, oder teils noch mehr).

Das ödet mich etwas an, das fällt mir seit K&C ganz stark auf und ich mochte die beiden Erweiterungen auch nicht so wirklich.

Trotzdem finde ich die Deckvielfalt wirklich gut. Ich hoffe zwar auf bessere nächste Erweiterungen, aber das Prinzip das soviele Klassen „gleiche“ Chancen haben was zu reißen sollte trotzdem so bleiben.

Die Zeiten wo nur 1-2 Klassen die Übermacht waren und es noch 2-3 mittelmäßige gab fand ich viel schlimmer. Weil einfach zuviele Klassen unspielbar waren. Das ist seit K&C nicht mehr der Fall.

Ich seh das ganze also zwiegespalten. Ich muss aber auch sagen das ich auf HS momentan nicht so große Lust habe, nicht jetzt nur weil mich gewisse Decks nerven, sondern einfach weil ich das Game schon soviele Jahre täglich spiele das bei mir momentan der Reiz raus ist.

Ich denke das wird sich mit der Zeit aber wieder geben oder sagen wir eher ich HOFFE es 😉


Den punkt von wegen „pflichtlegendary“ versteh ich auch nicht. HS ist momentan so dust- und Einsteigerfreundlich wie schon seit 2 Jahren nicht mehr. Damals kosteten Meta Decks die freundlich waren auch um die 2k Dust. Ja du musst dir baku craften, aber danach kannst du quasi sofort loslegen. Wenn du das mit der Patches Meta vergleichst in der budget Decks quasi 6000 dust gekostet haben, ist das wirklich sehr human.

Die aktuelle Meta kann man scheiße finden, ist auch nicht so mein geschmack. Aber dieses „mimimi ich muss mir legendary XY craften“-argument, ist einfach volkommen invalide, für jeden der seit msg HS gespielt hat.


Bitte melde dich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Zum Login | Konto erstellen