✨ Standard Meta-Report vom 02.11.2018: Die aktuellen Hearthstone Top-Decks

Jäger-Heldin Alleria Windläufer

TempoStorm hat heute Mittag eine neue Ausgabe des Meta Snapshots veröffentlicht (zurückdatiert auf den 30.10., er ging aber tatsächlich erst heute online). Eine Zusammenfassung inkl. Links zu den entsprechenden Decks gibts wie immer hier bei uns. Außerdem findet ihr danach auch noch den aktuellen Data Reaper Report von Vicious Syndicate.

💡 Tipp: Mit Amazon Coins könnt ihr beim Kauf von Karten-Packs ordentlich sparen! » Mehr Infos

Die Top-Decks im Überblick (TempoStorm)

Wie bereits in den letzten Ausgaben gilt auch dieses Mal: Der Name des jeweiligen Decks ist mit dem Deck verlinkt, das TempoStorm dafür aufführt. Wie bereits vor einiger Zeit angekündigt hilft uns hier nun der DeckGolem, der dafür zuständig ist, dass es die wichtigsten Decks jeder Meta auch in unserem Deck-Verzeichnis gibt.

Auf mehrfachen Wunsch aus der Community sind direkt im Meta-Report zusätzlich auch noch ähnliche Decks aus der Community verlinkt. Hier hilft es uns, wenn ihr bei euren Deck-Guides einen passenden Archetypen auswählt, um die Zuordnung zu vereinfachen. 😊

Denkt daran, bei euren Deck-Guides einen Archetypen festzulegen, damit er im Meta-Report auftaucht!

Tier 1

Tier 2

Tier 3

Tier 4

Tier 5

Den Meta-Report im Original findet ihr bei TempoStorm.

TempoStorm teilt die beliebtesten Decks in 5 Stufen (engl. Tiers) ein. In Tier 1 fallen Decks, die sehr gut optimiert sind bzw. extrem mächtige Kombos und Synergien bieten, sodass man sich beim Verlieren dagegen hilflos und unfair behandelt fühlt.

In Tier 2 finden sich wettbewerbsfähige Decks, die ein paar kleine Schwächen haben. In Tier 3 finden sich die Decks, die zwar nicht unbedingt schlecht, aber auch nicht sonderlich optimiert sind.

In Tier 4 finden sich Decks, die z.B. ungeschliffen oder nischig sind. Mit diesen gegen Decks aus höheren Tiers zu gewinnen erfordert ein genaues Verständnis der Rolle jeder Karte im Deck.  In Tier 5 schließlich landen Fun-Decks, die man nur verwenden sollte, wenn man Hearthstone für die Freude am Gameplay (und nicht am Gewinnen) spielt.

Mittlerweile wird das Ranking dort nun von einem Team aus 6 Pro-Spielern erstellt, die jeweils Experten für einzelne Klassen sind: JAB (Jäger und Magier), Ant (Hexenmeister und Schamane), gcttirth (Priester und Paladin), BBGunGun (Druide und Schurke), PG_Rayc (Krieger) und Parkzer (Tempo Storm-Experte).

Aktueller vS Data Reaper Report (01.11.2018)

Das Ranking im aktuellen vS Data Reaper Report vom 01.11.2018 sieht folgendermaßen aus (unterteilt in Alle Ränge, Rang 4-1 und Legende):

DRR 110

 

Den kompletten vS Data Reaper Report findet ihr bei Vicious Syndicate.


PS: Folge uns auf Facebook, Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare zu "✨ Standard Meta-Report vom 02.11.2018: Die aktuellen Hearthstone Top-Decks"

Druide braucht keinen Nerf. Absolut nicht


@HazamaNoe: nö auf keinen Fall. Da müsste man ja die liebsten Kreationen auf die man so stolz ist, abändern. Und dann gibts da auch noch Staub für die Community. Das muss doch nicht sein. Reicht doch wenn der Tempomage erstmal weg ist vom Fenster. Bis dahin bleibt eine bisher nie dagewesene Sensation. Ist es ein Krieger? Ist es eine komplett neue HS-Spezies? Nein, es ist Superdruide mit der Macht des Schildes, Carddraws, der billig und immer wieder auszuspielenden (Taunt-)Minions und nicht zu vergessen der Macht der 5! Entscheide zwischen einem Feld voller 1/5er oder zwischen 5/5, 5 ziehen, 5 Schaden und 5 Rüstung. Ach wieso entscheiden? Superdruide schnappt sich einfach alles. 😜


@Regenwolf Super Druide kommt um den Tag zu retten! … Er muss uns schließlich alle vor diesen total bösen Tempo Magier retten die das Spielgefühl komplett stören!

Jetzt mal Spaß beiseite. Es ist zwar ein guter Anfang Aviana zu nerfen, aber was haben sie sich dabei gedacht NUR Aviana zu nerfen? Im Standard (ja ich weiß, ich könnte auch einfach Wild spielen um dem eventuell zu entgehen, allerdings spiele ich erst wirklich seit Ende Gadgetzhan und habe mir damals mühsam alle Karazhan Flügel freigespielt) macht es für den Druiden keinen Unterschied. Solange er tonnenweise Rüstung generieren kann, für 6 Mana ein festes Brett generieren kann und für „lächerliche“ 10 Mana etwas vom generischen Feld nehmen kann, 5 Karten nachziehen kann UND auch nochmal Rüstung generieren kann, sehe ich bis zur nächsten Rotation echt schwarz für Standard, da die Meta ( btw heißt es „die“ Meta oder „das“ Meta. Ich weiß es immer noch nicht ^^“)

von Druiden beherrscht werden wird, die sich im Prinzip alle gleich aufgebaut sind aber aber sowohl mit einem verzögernden Spielstil (Malygosdruid) oder einem aggressiven Spielstil nahezu unantastbar sind. Versteht mich nciht falsch. ich spiele Hearthstone sehr gerne, nur diese Druidenübermacht, die gefühlt wirklich immer vorherrscht, nervt einfach nur noch.


Es ist zwar ein guter Anfang Aviana zu nerfen, aber was haben sie sich dabei gedacht NUR Aviana zu nerfen?

Genau! Wo ist der wohlverdiente Nerf von Plague, UI, Howl, Branching Paths, Barnes und OP Scream? 🙁


Frage ich mich auch. Bis auf Op Scream werden diese Karten ja in Hülle und Fülle gespielt. (Wahrscheinlich ist der Op Scream in Wild dominanter als ihm Standard. Mir begegnen nicht sonderlich viele Priester im Standard, kann daher keine Bilanz ziehen.) Alle diese Karten (bis auf Psychic Scream vom Priester oder Barnes, welcher auch verboten gehört) beinhalten Draw UND Armor, oder im Falle von Spreading Plague ein volles Brett. Und das alles sehr kosteneffizient. Gut, man kann dann damit argumentieren, dass Schildblock vom Krieger auch eine Unverschämtheit wäre, da die auch Rüstung und Draw ermöglicht. ich lehne mich jetzt aber mal weit aus dem Fenster und behaupte aber mal das es zur (sehr schwammigen) Klassenidentität des Kriegers gehört, Rüstung im Verlauf des Spiels zu generieren. Wieso also soll der Druide MEHR Rüstung generieren können als der Krieger? Kann mir einer diese Frage bitte beantworten? Das wäre hilfreich…


@HazamaNoe: Priest kann verdammt nervig in Wild sein. Gegen Big Priest habe ich jetzt 2x Hex im Deck, damit hat man immerhin eine Chance. Aber ich habe die Tage auch gegen einen Mech-C’Thun-Priest in Wild gespielt und mein Gefühl war einfach, dass ich nix machen konnte. Ich habe mit Even-Shaman ein dickes Minion nach dem anderen aufs Board gelegt und man denkt sich „irgendwann müssen dem doch die Antworten ausgehen“. Aber nix da! Shadow Word Death, Entomb, Lightbomb, Scream – und natürlich noch Shadow Visions oben drauf. Der Rest war Card Draw, irgendwann war sein Deck leer, der spielt seine Combo und das wars.

Die einzige Chance hätte man da wohl mit Dirty Rat gehabt – die aber halt gegen jedes andere Deck, das nicht Combo ist, viel zu riskant ist, um viable zu sein (sofern man kein Anti-Combo-Control-Deck ist). Ich denke da nur mal an den einen Warlock, der mit seiner Rat für mich in Runde 2 Ragnaros aufs Board gebracht hat und dann instant aufgegeben hat. 😀


Priests scheinen auch mittlerweile eine Antwort auf alles zu haben wenn ich mir mal die aufgelisteten Karten ansehe… jetzt verstehe ich auch warum der Highlander Priest zu seiner schlimmsten Zeit sowohl Standard als auch Wild dominiert hat. (Und Big Priest scheint immer noch so problematisch zu sein wie er im Standard war)

Es ist wirklich schade, dass wirklich wenig für den Wildmodus allgemein getan wird. Wie lange war das große Turnier her und wie lange hat es gedauert bis man auf den Trichter kam „Aviana braucht einen Nerf“?
Bei dem Tempo wird UI vielleicht in 3 Jahren generft…
Was den Dirty Rat fail betrifft… einfach nur geil XD


Da mir die Bakuversion nicht gefällt, habe ich in den letzten Tagen eine Alternative gebastelt und teste sie noch.

Weil neu, oben noch nicht verlinkt:

Taunt Druide

Beste Grüße


Bitte melde dich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Zum Login | Konto erstellen