✨ NEU: Alle Hexenwald-Karten jetzt in unserer Karten-Datenbank und im Deck-Planer

Hexenwald Artwork 3

Das Warten hat fast ein Ende: Diesen Donnerstag, den 12. April 2018 wird die neue Hearthstone-Erweiterung „Der Hexenwald“ erscheinen. Wer die Zeit bis zur Veröffentlichung schon zum Deck austüfteln und Co. nutzen möchte: Alle neuen Karten sind ab sofort in unserer Karten-Datenbank und in unserem Deck-Planer verfügbar.

D.h. ihr könnt euch in unserer Karten-Datenbank nun alle neuen Karten anschauen (Tipp: Verwendet den Set-Filter „Hexenwald“) und schon jetzt Decks mit den neuen Karten planen.

» Alle Hexenwald-Karten in der Karten-DB ansehen

Und auch Deck-Guides mit den neuen Karten können erstellt bzw. entsprechend aktualisiert werden.

💡 Tipp: Mit Amazon Coins könnt ihr beim Vorverkaufspaket von Der Hexenwald ordentlich sparen! » Mehr Infos


PS: Folge uns auf Facebook, Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!

Veröffentlicht in: News

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare zu "✨ NEU: Alle Hexenwald-Karten jetzt in unserer Karten-Datenbank und im Deck-Planer"

Cool! Dann können wir ja schon schön Decks basteln!
Bin allerdings etwas geschockt von manchen Übersetzungen…
Shudderwock = „Grauselhurz“???
(Muss da immer an den Sketch mit Hape Kerkeling denken :“Und das Lamm schreit Hurz!“)
Wobei ich den neuen Archetypen des „Hurz-Schamanen“ durchaus klangvoll finde…


Jo ich hab mir auch mal den Spaß erlaubt Shudderwock in den Google Übersetzer einzugeben. Shudder (schaudern) geht ja noch klar aber für wock habe ich auch nichts gefunden. Ich gehe davon aus es ist echt ne Anspielung auf hape kerkeling. Oder ne Anspielung auf pimpulsiv und das Hurz steht für „hat uns Rauschgift zerstört?“ XD bei dem artwork nicht gerade abwegig.


„Wock“ ist ja einfach ein personifizierendes Anhängsel.
Vielleicht hätte man „Schauderich“ oder „Schauderwuch“ daraus machen können. Allerdings klingt im Deutschen wohl alles etwas albern. Dann kann man es auch gleich beim Hurz lassen…


Cool! Dann können wir ja schon schön Decks basteln!
Bin allerdings etwas geschockt von manchen Übersetzungen…
Shudderwock = „Grauselhurz“???

Deswegen spiele ich HS seit Langem auf Englisch, ist ja zum fremdschämen 😀


Also Schauderich klingt deutlich vertretbarer als Gruselfurz.


Naja das „Original“ ist wohl der „Jabberwocky“. Daran ist die Karte angelehtn.   Also eigentlich ein Eigenname, den man nicht hätte übersetzen brauchen.


Da hat Blizzard einfach nur mal wieder von anderen kopiert. Der Jabberwock ist ein Fantasiewesen aus „Die verborgene Welt die Alice hinter dem Spiegel fand“ oder wie man heute sagt „Alice im Wunderland“. Das gleiche haben sie auch bei „Das Flüstern d alten Götter“ gemacht. Aus H.P. Lovecrafts „Cthulu Kult“ wurde einfach Cthun und co.. Die verkaufen uns einfach immer wieder die selbe S…… sehr kreativ 😛


haha „Gruselfurz“ wär der Hammer gewesen xD


@sunfranziso

Blizzard macht ja vieles falsch, aber die an Lovecraft angelehnten Eigennamen waren eindeutig Anspielungen und kein Plagiat^^


Ab wann werden denn die rausrotierten Karten auf wild umgestellt?

Muss man momentan immer noch selber checken. Auch bei den Deckguides sind fast alle Decks noch als Standard angezeigt, die meisten sind da jedoch nicht mehr spielbar.


Bitte melde dich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Zum Login | Konto erstellen