Herausfordernde Bosskämpfe, keine Karten bei Bossen ausgeschlossen und mehr – Weitere Infos zum Schwarzfels

WoW - Ragnaros Screenshot

Anlässlich der Ankündigung, dass Der Schwarzfels das nächste neue Hearthstone-Abenteuer wird, werden mit dem Entwickler-Team allerorts Interviews geführt. Über zwei haben wir in den letzten Tagen bereits berichtet und nun hat auch das deutsche Gaming-Magazin Buffed eines veröffentlicht.

Zu Wort kommen darin neben Ben Brode auch Software Engineer Rachelle Davis und Senior UI Designer Derek Sakamoto. Die wichtigsten Punkte haben wir hier für dich zusammengefasst:

  • Bei der Auswahl der Bosse für Der Schwarzfels stellten Entwickler sich die Frage „Welche Begegnungen sind am erinnerungswürdigsten?“ und haben dazu dann spannende Mechaniken entworfen.
  • Bosskämpfe sollen im Schwarzfels noch aufregender und die heroische Version richtig herausfordernd sein.
  • Anders als in Naxxramas (z.B. Alexstrasza bei Loatheb Heroisch) werden in Der Schwarzfels keine Karten in Bosskämpfen ausgeschlossen.
  • Die Kämpfe sind so entworfen, dass keine einzelne Karte zum Sieg führt.
  • Die Entwickler machen sich keine Sorgen, dass bestehende Drachen wie Ysera oder Alexstrasza durch die neuen Mechaniken notwendigerweise zu stark werden.
  • Es wird versucht, neue Karten nicht so zu designen, dass sie aktuell gespielte Karten ersetzen.
  • Mit Der Schwarzfels wird es keine Änderungen an älteren Karten geben.
  • Es gibt keine konkrete Pläne für einen kooperativen Multiplayer-Modus.

Das komplette Interview im Original kannst du bei Buffed lesen.


PS: Folge uns auf Facebook, Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare zu "Herausfordernde Bosskämpfe, keine Karten bei Bossen ausgeschlossen und mehr – Weitere Infos zum Schwarzfels"

Schön dass dann auch Gleichheit und Untergangsverkünder erlaubt sind^^


Bitte melde dich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Zum Login | Konto erstellen