Hearthstone-Kartenchaos vom 13.01.-18.01.2016: Regeln & Alle wichtigen Infos zu „Rückkehr des Ritzelmeisters“ (Koop)

Rückkehr des Ritzelmeisters Kartenchaos

In Europa startet das Kartenchaos seit Kurzem immer am Mittwoch um 22 Uhr. Da in der Region US allerdings bereits ab 18 Uhr deutscher Zeit gespielt werden kann, wissen wir bereits, was für ein Kartenchaos es heute wird.

Dieses Mal ist das Koop-Kartenchaos zurück, das dieses Mal unter dem Titel „Rückkehr des Ritzelmeisters“ läuft, mit der offiziellen Beschreibung: „Mechazod sinnt auf Rache! Doch diesmal stellen sich ihm zwei neue Klassen entgegen. Viel Glück im zweiten kooperativen Kartenchaos gegen den Ritzelmeister!“. Laut Berichten von Spielern auf Reddit spielt man als Medivh und Malfurion.

So funktioniert das Koop-Kartenchaos

Da sich am Ablauf vermutlich sonst nichts geändert hat, hier noch einmal Details zum Ablauf: Man spielt zu zweit mit vorgegebenen Decks gegen den Boss Mechazod (2 Angriff/95 Leben + Spott), der als Diener auf dem Spielbrett liegt. Bist du an der Reihe, bewegt er sich auf die Seite des zweiten Spielers (und umgekehrt) und es heißt natürlich, Mechazod zu besiegen. Der ist aber auch nicht ganz wehrlos, sondern kann auf ein Arsenal an genial-grässlichen gnomischen Erfindungen zurückgreifen.

Sobald ein Spieler besiegt wird, hat auch der zweite automatisch verloren. Das kostenlose Karten-Pack gibts dieses Mal aber nach der ersten Runde, unabhängig davon, ob man gewonnen oder verloren hat. Update: Anders als beim ersten Mal ist jetzt ein Sieg nötig, um das Pack zu bekommen.

Wenn man mit einem Freund aus der Freundesliste spielen möchte, muss man diesen einfach zum Kartenchaos herausfordern, dann spielt man gemeinsam gegen Mechazod. Meldet man sich alleine für das Kartenchaos an, spielt man mit einem zufälligen anderen Spieler zusammen. Wichtig: Das kostenlose Karten-Pack gibts nur im zweiten Fall, also nicht beim Spiel mit einem Freund.

Infos im Überblick

Alle wichtigen Infos zu „Return of Mechazod“ hier noch einmal in der Kurzübersicht:

  • Start: 13.01.2016, 22 Uhr (EU)
  • Ende: 18.01.2016, 6 Uhr (EU)
  • Voraussetzung: 1 Held auf Level 20
  • Preis: Kostenlos & so oft spielen wie man möchte
  • Belohnung: 1 Klassik-Packung für den ersten Sieg
  • Regeln:
    • Vorgefertigte Decks
    • Man spielt zu zweit gegen den Boss Mechazod (2/95 + Spott)v

Tipps, Meinungen und Co. gerne in den Kommentaren posten!


PS: Folge uns auf Facebook, Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!

Veröffentlicht in: News

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare zu "Hearthstone-Kartenchaos vom 13.01.-18.01.2016: Regeln & Alle wichtigen Infos zu „Rückkehr des Ritzelmeisters“ (Koop)"

Also ich habe jetzt 3 Runden mit jeweils Zufälligem mate verloren und hab dennoch das Päckchen nicht bekommen =( Fehler im Bericht oder des games?


Habe mittlerweile die 7te Niederlage hinter mir (wenn auch 3x sehr knapp) – trotzdem nix mit Päckchen!


Erste Runde direkt gewonnen. Hatte noch einen Lebenspunkt übrig. Schon was happig, aber spaßig.


Haben die wohl geändert, pack erst nach dem ersten sieg. hab es im 9 versuch endlich geschafft. fands eher nervig


9te Runde – Sieg! Päckchen…

@UmbertoGecko – sei froh! Spaß ist das nach der 8ten Niederlage nicht mehr!

Kannste glauben! Hat Pittiplatsch gesagt! LOL


Das ist wirklich ein nerviges Kartenchaos. Ich habe es eben zweimal mit einer Bekannten versucht, gleichzeitig haben wir telefoniert. Trotzdem hatten wir nicht den Hauch einer Chance.

Hier scheint es zu 99% vom Zufall abzuhängen, dass beide Spieler die richtigen Karten bekommen und beide perfekt zusammenspielen. Wie oft kommt das vor?

Medivh soll wohl seinen Zauberschaden maximieren und dann mit dieser Spezialkarte jeweils 20-30 Schaden machen. Selbst das ist kaum hinzubekommen, wir schafften nicht mehr als 10 Schaden.

Als Druide komme ich kaum auf größere Karten, da sie sofort zerstört werden. Selbst mit 4 Karten draußen und zweimal Schaden+2 auf alle Chars machte ich nur 15 Schaden und danach waren alle Karten kaputt.

Besonders fies ist auch, dass, falls der Boss auf Deiner Seite keinen Platz findet, er sämtliche Diener zerstört.

Ich finde dieses Chaos zu unausgeglichen, um Spaß zu machen. Eigentlich sehr gute Karten werden in einem Zug zerstört, und das viermal nacheinander. So kann man keinerlei Strategie aufbauen.


das problem bei dem spiel mit nem freund ist ja, dass man dann das pack nicht bekommt. das finde ich unsinnig.


MAcht definitiv weniger bis kaum Spass!


Habs auf Anhieb geschafft und hatte nen guten Druiden-Partner.

Hab Ihm mit seinem Lehrensucher Cho das Geheimnis Spiegelgestalt rüber geschoben und dann seine Spiegelgestalt mit Belebte Rüstung getriggert. Das lief dann ziemlich gut.

Mag diesen kooperativen Modus. Macht echt Spass im Team zu spielen.


Bitte melde dich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Zum Login | Konto erstellen