Erste Teaser und Leaks zur neuen Erweiterung – Kobold, Goldsack und mehr!

Jahr des Mammuts - Drei Erweiterungen

Noch rund einen Monat müssen wir uns gedulden, bis Blizzard auf der diesjährigen BlizzCon die dritte und letzte Hearthstone-Erweiterung des Jahres enthüllen wird. Bis dahin heißt es natürlich wieder fleißig zu spekulieren…

Erste Teaser von Blizzard

Und Blizzard hat tatsächlich auch schon ein paar Hinweise auf das Thema des nächsten Addons gegeben, und zwar schon vor einigen Monaten im Rahmen des obigen Bildes, dass den Zeitplan für die drei für 2017 geplanten Erweiterungen zeigt. Hier der Ausschnitt nochmal größer:

Ausschnitt Dritte Erweiterung 2017

Auf Reddit hat Hutzlipuz die Andeutungen, die man darauf erkennt, zusammengefasst:

1) The ornament/border around the sheet of paper only appears on the sheet of paper of the third expansion. It’s the same pattern as with the Hearthstone box of the main menu and also the Animated Short film.

2) Next to it is a sack of golden coins with a hole in it.

3) Between the first two expansions you can see some kind of wooden heraldic shield of a beer mug. This probably refers to the Fireside Gathering features (or the upcoming social features like group chats)… Or does it?

4) Thank you u/mercuriun for pointing it out, a pile of gold with blue and green cut gemstones can be seen a faintly in the background.

Zudem nutzt Blizzard in der Beschreibung des „Hearthstone – What’s next“-Panels auf der BlizzCon im Englischen eine vielleicht ebenfalls nicht zufällig gewählte Formulierung:

Gather at the inn as the Hearthstone team gives you a look at what they’re serving up next and delve deep into how the Year of the Mammoth will come to a close!

Leak durch Synchronsprecher

Außerdem scheint ein französischer Synchronsprecher eine kommende neue Karte geleakt zu haben. Pierre-Alain de Garrigues, der in der französischen Hearthstone-Version dem Gastwirt seine Stimme leiht, hat auf seinem Twitter-Kanal kurzzeitig ein Video veröffentlicht, in dem besagte Karte zu sehen ist, die er laut eigener Aussage ebenfalls synchronisiert:

Leak 1 Dritte Erweiterung 2017

Mittlerweile wurde das Video wieder gelöscht, aber das Internet vergisst bekanntlich nicht und auf Reddit ist eine Aufzeichnung zu finden. Laut Reddit-User Allendrae heiße die Karte (frei aus dem Französischen ins Englische übersetzt) „Tunnel Rodent“, auf Deutsch etwa „Tunnelnager“. Außerdem erkläre de Garrigues im Video, der Charakter habe mit Bomben und Sprengstoffen zu tun.

Auch wenn das Bild recht unscharf ist, lässt sich doch deutlich eine Ähnlichkeit zum Koboldgeomant erkennen. Eine erste Vermutung könnte nun sein, dass die kommende Erweiterung tatsächlich etwas mit Kobolden zu tun hat. Wie im WoWWiki nachzulesen ist, leben diese in Tunneln überall in Azeroth, wo sie ihr Leben zum Großteil mit dem Schürfen von Gold verbringen.


PS: Folge uns auf Facebook, Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!

Veröffentlicht in: News

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare zu "Erste Teaser und Leaks zur neuen Erweiterung – Kobold, Goldsack und mehr!"

Da bin ich mal gespannt.

Du n-n-n-nicht nehmen Kerze!


hundertprozentig hat es was mit der maus auf sich aus diesem film… bestimmt noch mehr rng…


@lassard: Wo haben wir denn derzeit viel RNG? Als Yogg in der Meta war, da war viel RNG. GvG war viel RNG. Aber jetzt?

Momentan ist das Hauptproblem von HS imo nicht RNG, sondern dass manche Karten einfach zu hart snowballen, wenn man sie früh genug zieht, z.B. Prinz-2 oder Raza.


als ich diese maus gesehen habe, wusste ich, dass sie die charaktere natuerlich einfuehren um fuer weitere addons stoff zu haben. ich koennte mir vorstellen, dass sie planlos uebers feld laeuft und quatsch macht 😀


@lassard: Aha, und wie könnte so eine Karte konkret aussehen? Stats? Manakosten? Effekt? „1 Mana, 1/1, Kampfschrei: Macht Quatsch“?


@maurice84 es sind nur gedanken 🙂 keine karte, vll moeglichkeiten sie zu beeinflussen…


Wie wärs mit: Maus 1Mana, 0/1, Fähigkeit: „immun, zu Beginn jeden Zuges platziere diese Karte auf eine andere zufällige Position auf dem Schlachtfeld und ändere die Werte der benachbarten Diener in zufällige Werte zwischen 1-10“

Wär selbst für Hearthstone schon echter Quatsch.


Wo haben wir denn derzeit viel RNG? Als Yogg in der Meta war, da war viel RNG. GvG war viel RNG. Aber jetzt?

Maurice84

Ob es aktuell „besonders“ viel oder wenig RNG gibt wage ich garnicht einzuschätzen.

Für meinen Geschmack ist RNG aber im Allgemeinen in HS ein viel zu bestimmender Faktor und ich wäre froh, wenn Blizz davon absehen würde Effekte  ala “ 3-6 Str “ oder “ draw a random… “ permanent für neue Karten zu verwenden.

Yogg-Saron war sicherlich ein Gipfel des Unfugs aber nur weil man den Extremfall kennenlernen durfte, muss man sich ja nicht mit einer nur minimal besseren Situation zufrieden geben :).


@zerwas: Minimal besser? Welche „großen“ Random-Karten werden denn derzeit in der Meta gespielt? Das meiste an Random haben wir derzeit bei den Discover-Karten und die sind auch nur „zur Hälfte random“.

Ich finde derzeit ist ein großer Unterschied, was Random angeht, im Vergleich zu den „Yogg-Zeiten“ und nicht nur ein minimaler.

EDIT: Nach etwas Nachdenken fällt mir nur ein große Random-Karte ein und das ist Lyra. Und über dessen Random-Effekt beschwert sich doch derzeit echt niemand, oder?


Gibt schon noch ein paar mehr, der Lich King und Arfus into Frostmourne oder Anti-Magic Shell sind oft „gg“ oder natürlich Evolve, Ysera into Ysera Awakens. Sind vielleicht nicht DIE Metakarten schlechthin, aber sie kommen vor.

Finde es aber auch nicht schlimm, der großte rng Faktor bleibt eh der carddraw und in der aktuellen Meta noch verstärkt durch Prince2 oder eben beim Highlander.


Bitte melde dich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Zum Login | Konto erstellen