Dungeon Runs, mehr Spieler in Wild und Co. – Interviews von der BlizzCon 2017

Kobolde und Katakomben Artwork 3

Hearthpwn hatte auf der diesjährigen BlizzCon 2017 sowohl die Möglichkeit, ein Interview mit Principal Game Designer Mike Donais und Senior Concept Artist Jomaro Kindred zu führen als auch bei einem Gruppeninterview mit Game Director Ben Brode und Senior Producer Eric Del Priore. Die wichtigsten Punkte aus den Gesprächen haben wir hier für euch zusammengefasst.

Kobolde & Katakomben

  • Wenn die Dungeon Runs gut ankommen, ist es möglich, dass etwas Ähnliches kommt oder diese weiter ausgebaut werden.
  • Keine der Begegnungen in den Dungeon Runs komme aus bereits veröffentlichten Inhalten.
  • Einer der Jungs aus dem eSports-Team habe schon 200 Dungeon Runs gespielt und immer noch Spaß daran.
  • Die Dungeon Runs werden vermutlich bis zur Veröffentlichung weiter optimiert.
  • Während der Entwicklung habe Ben Brode manchmal einen Dungen Run-Boss besiegt, der daraufhin schwerer gemacht wurde.
  • Das Coole an der neuen Rekrutieren-Mechanik sei, dass sie neue Regeln für das Deckbuilding hervorbringen könne.
  • Mit der Veröffentlichung von Kobolde & Katakomben kommen keine Balance-Änderungen.

Arena

  • Man versuche immer, neue Wege zu finden, um die Arena für Spieler interessant zu machen.
  • Nach dem Ende des 2-Klassen-Modus kehrt die gewohnte Arena zurück. Man werde weiterhin Karten-Optimierungen vornehmen, aber auch versuchen, weiterhin interessante Dinge mit der Arena zu machen. Konkrete Ankündigungen gibt es aber noch nicht.

Wildes Format

  • Es werde intern an einigen noch nicht angekündigten Dingen gearbeitet, die dabei helfen sollen, die Anzahl der Spieler in diesem Format zu erhöhen.
  • Wild sei ein großartiger Platz für Spieler, die genügend Standard gespielt hätten und gerne etwas anderes ausprobieren würden.
  • Man wolle daher Wild weiterhin supporten und Dinge wie die erneute Verfügbarkeit von wilden Sets machen.

Diverses

  • Zwei legendäre Klassen-Karten pro Erweiterung seien nicht in Stein gemeißelt, es habe nur gut funktioniert.
  • Den Klassen diverse legendäre Karten zu geben sei schöner, da viele neutrale Legendaries die Klassen-Identitäten verwässern würden.
  • Mike Donais könnte sich vorstellen, in der Zukunft wieder Heldenkarten (wie die Todesritter-Karten) zu bringen. Diese seien von der Community gut angenommen worden.
  • Für die Fireside Gatherings soll im Laufe des nächsten Jahres ein Schwung weiterer Änderungen kommen, durch die es noch spannender werden soll, eines zu besuchen.
  • Bezüglich Ladder-Änderungen kann man noch keine Ankündigung machen.

Die beiden Interviews im Original findet ihr bei Hearthpwn: Interview mit Mike Donais und Jomaro Kindred & Gruppen-Interview mit Ben Brode und Eric Del Priore.


PS: Folge uns auf Facebook, Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!

Veröffentlicht in: News

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare zu "Dungeon Runs, mehr Spieler in Wild und Co. – Interviews von der BlizzCon 2017"

Sollte es heute nicht eine nicht goldene Karte geben wenn man sich einloggt?
Hab sie noch nicht bekommen.

Ansonsten hört es sich ja ganz okay an, bin immer etwas skeptisch bis ich es dann selbst gesehen habe. Das keine Balance kommt ist mir eig schnuppe, aber es sollten endlich mal die DK´s und gewisse OP Karten aus der Arena entfernt werden.

Ich hoffe da tut sich langsam mal was in der Richtung und wird stattdessen nicht noch schlimmer…


„Wer sich ab Montag. 06.11., in Hearthstone einloggt, bekommt Marin der Fuchs geschenkt – er wird spielbar sein, sobald Patch 9.4 online ist. “ https://www.hearthstoneheroes.de/kobolds-and-catacombs-alle-infos/ 3. Punkt

Also müssen wir uns noch etwas gedulden.


  • Zwei legendäre Klassen-Karten pro Erweiterung seien nicht in Stein gemeißelt, es habe nur gut funktioniert.

Ja, zwei Legys funktionieren gut für den Geldbeutel von Blizzard. 😀

  • Den Klassen diverse legendäre Karten zu geben sei schöner, da viele neutrale Legendaries die Klassen-Identitäten verwässern würden.

Welche Klassenidentitäten? o.O

  • Mike Donais könnte sich vorstellen, in der Zukunft wieder Heldenkarten (wie die Todesritter-Karten) zu bringen. Diese seien von der Community gut angenommen worden.

Besonders bei Salterino Kripperino. ^^


Hätte gern noch mehr von der secretly mechanik gesehen es wird aber wohl recruit


  • Zwei legendäre Klassen-Karten pro Erweiterung seien nicht in Stein gemeißelt, es habe nur gut funktioniert.

Ja, zwei Legys funktionieren gut für den Geldbeutel von Blizzard

 

Genau das was ich gedacht habe, als ich es mir durchgelesen habe. 😁


Dito. Wobei wir erstmal sehen müssen, was die Waffen so können. Ich denke, die langsameren Waffen(0/3) werden es schwer haben in die Meta zu kommen. Es wandert ja vorerst nichts in die Hall of Fame und gerade Harrison Jones bestraft diese Karten hart.

Zu diesem Zeitpunkt ist das natürlich reine Spekulation.

Eine Klassenlegy und dafür mehr Neutrale wären mir aber schon lieber.


  • Das Coole an der neuen Rekrutieren-Mechanik sei, dass sie neue Regeln für das Deckbuilding hervorbringen könne.

Bisher sieht das ganze für mich wie ne schlechtere Shadow Essence version aus. Wir haben definitiv noch nicht genug karten gesehen um das zu bewerten, aber wenn ich mir die 6 Mana Warrior karte ansehe, kann ich eigentlich nur an irgendwas wie Big priest denken. Und naja so prall ist das deck echt nicht.

  • Nach dem Ende des 2-Klassen-Modus kehrt die gewohnte Arena zurück. Man werde weiterhin Karten-Optimierungen vornehmen, aber auch versuchen, weiterhin interessante Dinge mit der Arena zu machen. Konkrete Ankündigungen gibt es aber noch nicht.

Danke!

  • Zwei legendäre Klassen-Karten pro Erweiterung seien nicht in Stein gemeißelt, es habe nur gut funktioniert.
  • Den Klassen diverse legendäre Karten zu geben sei schöner, da viele neutrale Legendaries die Klassen-Identitäten verwässern würden.
  • Mike Donais könnte sich vorstellen, in der Zukunft wieder Heldenkarten (wie die Todesritter-Karten) zu bringen. Diese seien von der Community gut angenommen worden

Ja und nein. Einerseits ist es tatsächlich sehr nett, mehr legendäre an einzelnen klassen entlang designen zu können und dadurch werden automatisch mehr spielbar, es kommt aber genauso oft vor, dass man leggis aus klassen zieht, mit denen man einfach nichts anfangen kann, weil alle restlichen klassenkarten in der eigenen Sammlung fehlen.

In wotog und msg hatten wir ebenfalls sehr viele spielbare legendäre karten und diese waren für den Spieler mit der kleineren Sammlung deutlich besser nutzbar, weil neutral und aktuell hab ich das Gefühl dass die neutralen leggis fast komplett unbrauchbar sind. In Kft hatten wir den lich King und Prince2 und in UG gerade mal Elise. Auch wenn ich UG und KFT für mit am besten designt halte, ist es für den spieler mit der kleinen Sammlung sauunkomfortabel. Eine Regelung wie Die Gangs aus msg oder die alten Götter sind da vllt das kleinere übel. Ist jedoch schwer zu sagen und ich will mich da nicht auf eine Seite stellen.

Mit den DKs war meines Erachtens nach das Problem, dass sie viel anderes einfach verdrängt haben. Aktuell hat fast jedes Ladder deck einen DK und die ohne sind sehr rar. Einerseits geil, weil jede Klasse einen spielbaren dk hatte, andererseits doof, weil fast jede legendäre klassenkarte  (also die diener) unbrauchbar war. Und von der Arena Fang ich gar nicht erst an.

Der Rest des Interviews war weitestgehend sinnvoll, also lass ich den mal unkommentiert.


Das stimmt es ist sowieso meistens ist nur eine klassen legy gut disignt zbs Moorabi lanathel und Rotface hätte man sich auch sparen können oder als epic rausbringen bei k&c sind mir die Waffen auch genug


Also lanathel hat in meinem quest Warlock bis rang 5 gute Dienste geleistet. Und auch Spiele gewonnen. Mit 17 Angriff…. 🙈

Und Rotface ist eine sau coole Karte. Auch wenn fast unspielbar.


Aktuell hat fast jedes Ladder deck einen DK und die ohne sind sehr rar.

Ich versuch mal aufzuzählen (ohne Anspruch auf Vollständigkeit). Die Decks in Klammern gibt es zwar in der Ladder, aber sehe ich nahezu nie. Die mit Sternchen spielen teilweise mit dem DK und teilweise nicht

Ladder-Decks mit DK:

-Highlander-Priest

-Jade-Druid

-Big-Druid

-Evolve-Shaman

-Control-Warlock

-Big-Priest

-Zoolock*

(-Dead-Mans-Warrior)

(-Elemental/Control-Mage)

(-Miracle-Rogue)

(-Control-Paladin)

Ladder -Decks ohne DK:

-Tempo-Rogue

-Aggro-Druid

-Midrange-Paladin

-Midrange-Hunter

-Tempo/Secret-Mage

-Quest-Mage

-Zoolock*

(-Dragon-Priest)

(-Aggro-Paladin)

(-Pirat-Warrior)

(-Quest-Warrior)

(-Handbuff-Paladin)

=> Also nach „fast jedes Ladder-Deck benutzt einen DK“ sieht mir das defintiv nicht aus.


Bitte melde dich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Zum Login | Konto erstellen