Geschmolzener Riese und Bergriese werden Elementare & mehr – Kommende Dienertypen-Änderungen

Geschmolzener Riese - Bergriese Artwork

Blizzard hat heute Abend einige Änderungen bei den Dienertypen angekündigt. Im nächsten größeren Update sollen u.a. Geschmolzener Riese und Bergriese zu Elementaren sowie die Nymphe des Hexenwalds zu einem Dämonen werden. Alle Details zu den anstehenden Änderungen findet ihr in der offiziellen Ankündigung direkt im Anschluss.

Update: Habe noch die neue Grafik des Hexenwaldgrizzly ergänzt, die ging beim Kopieren verloren. Danke an @Ryudo für den Hinweis in den Kommentaren.

Zitat von Blizzard (Quelle)

Im Zuge unserer ständigen Bemühungen, Hearthstone einheitlich und intuitiv zu gestalten, haben wir immer ein Auge darauf, was unsere Spieler zu sagen haben. In einem kommenden Update führen wir basierend auf eurem Feedback einige kleinere Änderungen an bestimmten Dienertypen durch, um die Einheitlichkeit zu verbessern.

Einige Diener in Hearthstone werden in Typen eingeteilt, wie etwa Dämonen, Wildtiere oder Elementare. Wir führen an einigen Karten Anpassungen durch, damit ihr Dienertyp besser zu ihrem Bild und ihrer Rolle in der Geschichte von Warcraft passt.

Die folgenden Änderungen werden mit dem nächsten größeren Update für Hearthstone eingeführt:

Geschmolzener Riese & Bergriese

MoltenGiant_en_HS_CardUpdates_600x334

MountainGiant_en_HS_CardUpdates_600x334

Sowohl Geschmolzener Riese als auch Bergriese werden zu Elementaren. Dadurch erhalten Decks rund um Elementare neue Optionen, aber auch von einem visuellen Standpunkt aus betrachtet ergibt diese Änderung Sinn – diese schwerfälligen Giganten aus Magma und Stein verkörpern all das, was Elementare ausmacht.

Nymphe des Hexenwalds

WitchwoodPiper_en_HS_CardUpdates_600x334

Die Nymphe des Hexenwalds wird zu den Dämonen gehören. Dieser Diener ist als Satyr von dämonischer Natur, was auch in der Geschichte von Warcraft verankert ist. Es ergibt daher Sinn, diese dämonische Herkunft auch in Hearthstone anzuerkennen. Da es sich hier um den ersten* Auftritt der Satyrn in Hearthstone handelt, wollen wir sie auch mit dem richtigen Dienertyp in Verbindung bringen.

Nordmeerkrake

NorthSeaKraken_en_HS_CardUpdates_600x334

Passend zu seiner Natur als riesiger, Schiffe zerschmetternder Schrecken der Tiefe wird der Nordmeerkrake ein Wildtier. Aber nennt ihn bloß nicht Kalamari.

Dschungel-Mondkin

JungleMoonkin_deDE_HS_CardUpdates_600x334

Lokalisierte Karten folgen in Kürze.

Auch wenn sie vom Aussehen her sehr tierisch wirken, sind Mondkin tatsächlich intelligente Humanoide. Momentan enthält die Sammlung in Hearthstone zwei Mondkin – den Dunkelmoormondkin und den Dschungel-Mondkin – und nur einer von beiden galt als Wildtier. Wir stimmen dem generellen Feedback der Community zu, dass Mondkin nicht als Wildtiere zählen sollten. Um die Einheitlichkeit zu wahren, werden Mondkin somit nicht mehr zur Kategorie „Wildtier“ gehören.

WitchwoodGrizzly_Edited

Wir haben auch darüber diskutiert, wie es um Geisterbestien wie den Hexenwaldgrizzly und Der Lichköter steht. Sind sie nun Wildtiere oder nicht? Beim Hexenwaldgrizzly gefiel uns seine Interaktion mit Geisterstunde und Kathrena Winterleuchten. Wir haben uns entschieden, sein Bild anzupassen, damit er mehr wie ein Wildtier und weniger geisterhaft aussieht. Der Lichköter hingegen wird häufig gespielt, weil er von Todespirscher Rexxar entdeckt werden kann. Das gefällt uns sehr gut so, darum ändern wir hier vorerst nichts.

In Verbindung mit unseren kürzlich veröffentlichten Erklärungen zu unseren Rückerstattungsrichtlinien, möchten wir verdeutlichen, dass kleinere Änderungen zur Vereinheitlichung – wie etwa Namensänderungen, Anpassungen an Deckformeln, Anpassungen an Bildern oder Änderungen am Dienertyp – nicht zu einer vollständigen Rückerstattung der Arkanstaubkosten führen.

Solche Änderungen haben keinen maßgeblichen Einfluss auf die Stärke einer Karte, weshalb wir die Arkanstaubkosten nicht vollständig erstatten.

Wenn euch noch andere Diener aufgefallen sind, die einem anderen Dienertyp angehören sollten, teilt es uns in den Kommentaren oder auf Facebook und Twitter mit.

* Interessanter Fakt aus den Anfängen von Hearthstone: Der erste „offizielle“ Auftritt der Satyrn in Hearthstone war damals in der Alphaphase, als der Jadefeuersatyr noch ein Dämon des Basissets war. Diese Karte wurde schließlich zu einem Wildtier und ist heute unter dem Namen „Schlingendorntiger“ bekannt.


PS: Folge uns auf Facebook, Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!

Veröffentlicht in: News

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare zu "Geschmolzener Riese und Bergriese werden Elementare & mehr – Kommende Dienertypen-Änderungen"

interessant ist das es heist“beim nächsten großen update“ und nicht wie letztes Jahr bei dem Pack änderungen“bei der nächsten erweiterung“,könnte das bedeuten das die Turniere schon bald kommen?


Der Arcane Giant, Frost Giant und Sea Giant fühlen sich diskriminiert :'(

Ne mal im ernst die Änderung ist käse aus 2 gründen.

1. Ist das super inkonsistent in puncto elementare. Den Molten Giant lasse ich noch durchgehen aber der Mountain Giant ist definitiv kein wirklicher elementar.

2.  Machen fast alle Änderungen den Pool für produzierbare karten schlechter. Die Giants sind für so ziemlich alle elementar Decks Müll. Witchwood Piper ist für Dämonen Synergie Müll. Northsea Kraken ist grundsätzlich ok aber 1. Werden kaum noch Random beasts produziert die mehr als 5 Mana kosten  (siehe Deathstalker Rexxar und man erhält die krake dann bestenfalls als Juwelenara) und 2. Sind 9 Mana beim Hunter auch Müll. und naja zum Dschungel Mondkin keine Ahnung. Den bekommt man eh bestenfalls noch durch Juwelenara und der hat durchaus fieses Potential durch die burn Spells vom hunter. Also diese nischige Änderung ist durchaus ok. Aber der Rest nee.

Wird das Spielgefühl wohl kaum groß beeinflussen aber warum man solche Änderungen macht ist mir schleierhaft. Naja vllt gibt’s ja wenigstens Dust refund.


Komische Änderungen und wie maurriss schon meint sehr inkonsistent. Ich kenne mich jetzt lore-technisch in WoW nicht besonders gut aus, aber warum bekommen Frost Giant und Sea Giant keinen Elemental Tag?

Spectrals wie Ghostly Charger müssten wie Witchwood Grizzly ebenfalls ein Art-Update erhalten? Hier kann man sich eigentlich auch nicht herauswinden bzgl. Gameplay wie mit dem im Blog angegebenen Arfus-Beispiel.

Bogshaper ist als Elemental klassifiziert, aber Karten wie Bog Creeper nicht. Warum?Bone Drake hat nen Tribal Tag während Bonemare (müsste nach der Logik ein Beast sein) keinen hat usw.

Also intuitiver wird das ganze durch diese halbherzigen Änderungen jedenfalls nicht…


Jetzt nachdem ich den Artikel durch hab und nochmal die unteren Punkte gelesen hab macht das ganze noch weniger Sinn. Also ok, damit es sich im Gameplay besser anfühlt, bleiben Witchwood Grizzly und Arfus Wildtiere. Kann man so sehen. Loretechnisch naja, aber halte ich argumentativ sogar noch für den besten Punkt und würde es auch so begrüßen. 👍

Aber unter dem Gesichtspunkt machen die Änderungen halt echt Null Sinn, wie ich oben bereits erwähnt habe. Elementar Decks sind eh schon schwach und da will man keine Giants spielen. Ebenso Piper in nem Warlock mit Bloodreaver zB. Und sonstige (solide) Dämonen Synergie haben wir ja nicht. Ach doch, Bane of Doom und Kabal Trafficker, die beide unspielbar sind und so noch mehr geschwächt werden.

Ach und übrigens, wenn man der Argumentation von Dschungel Mondkin und Piper glaubt, müssten 80% aller Druiden Karten ihren Beast Tag verlieren und einige von ihnen einen Demon Tag erhalten. Ja sicher. Dann bleibt doch lieber bei der Arfus / Grizzly Argumentation. Die war wenigstens endlich mal sinnvoll xD


Sie wissen schon, was sie machen. Vielleicht kommt dann auch mit der neuen Erweiterung eine synergie mit den Giants.


Also wenn denn mal irgendwelche Änderungen kommen sind das meistens welche die kein Mensch braucht/intressiert.
Abgesehn davon ergibt das mit den Elementaren überhaupt keinen Sinn und das mit dem Dämon ist ja auch mal kompletter Schwachsinn.

Hauptsache irgendwas ändern damit es aussieht als würden sie dick an HS arbeiten wa? 😉

Ne im Ernst, wann kommen denn mal wieder Änderungen die sich auch von der Comm. gewünscht wurden? z.B der Decktracker oder ein anderes Belohnungssystem etc.

Die letzen News die Blizzard veröffentlich hat sind allesamt Schrott !!!


Werden kaum noch Random beasts produziert die mehr als 5 Mana kosten (siehe Deathstalker Rexxar und man erhält die krake dann bestenfalls als Juwelenara)
maurriss

Nur eine Kleine Anmerkung: Die Grundkosten der aus Deathstalker Rexxar produzierten Beasts belaufen sich auf max. 5 Mana pro „Discover“ – daher fällt auch hier der North Sea Kraken raus.

Allgemein finde ich es gut, dass sich Blizzard zumindest „bemüht“, mehr auf die Dienertypen zu schauen, verstehe aber auch. nicht, dass sie z.B lediglich aus 2 von 7 vorhandenen Giants Elementare machen – was auf mich auch irgendwie komisch wirkt, da ich Giants nicht wirklich als Elementare ansehe. 😂

Ach und übrigens, wenn man der Argumentation von Dschungel Mondkin und Piper glaubt, müssten 80% aller Druiden Karten ihren Beast Tag verlieren und einige von ihnen einen Demon Tag erhalten.
maurriss

Könntest du da mal bitte einige Beispiele nennen? Weil ich stehe da ein wenig „auf dem Schlauch“, welche Minions du meinst. ^^


Naja vllt gibt’s ja wenigstens Dust refund.
maurriss

Gibt es nicht, wird auch von Blizzard weiter unten (nach dem Witchwood-Grizzly) so erklärt:

Solche Änderungen haben keinen maßgeblichen Einfluss auf die Stärke einer Karte, weshalb wir die Arkanstaubkosten nicht vollständig erstatten.

Ich überlege gerade, ob es ev. mal (in Wild) ein sinnvolles Magierdeck mit Eisblock, Geschmolzener Riese + Frostlich Jaina geben könnte: In DK-Form geschützt durch Eisblock bei ganz wenig HP den/die Geschmolzenen Riesen ausspielen und dank Elementartag wieder hochheilen…


Finde es im Gegensatz zu den meisten hier richtig. Die WoW Lore ist dann wohl fielen kein Begriff.

Der Moltengiant war schon immer ein Elementar im Moltencore, der Bergriese auch eindeutig ein Erdelementar in WoW. Der Seagiant war nie ein Elementar, sondern ein Riese im Meer, Human-Züge von der Wahrnehmung, als auch in der Darstellung. Insofern ist da überhaupt nichts komisch dran.

Der Frostgiant in WoW ist auch eher so etwas wie die Frostriesen aus Jotunheim aus den Marvel/Thor Filmen, also in eisiger Umgebung großgewachsene Humanoide, und keine Elementare.

Einzig schwierige Definition ist der Arcangiant, denn der kommt aus der WoW Instanz Karazhan, dort ist er aber allenfalls ein Konstrukt, was mit arcaner Magie betrieben, bzw erfüllt ist und kein Elementar, tatsächlich wäre er entweder ein Mech oder müsste wie das Amalgamding einen Mehrfach-Tag bekommen.


Wieso soll der Mountain Giant kein Elementar sein ? Eigentlich ist er ein Erdelementar.


Bitte melde dich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Zum Login | Konto erstellen