shAds Big Spell Mage

Inklusive Exodia OTK Variante

Autor:shad 207 6D+102
Aufrufe: 16.713
Stimmen:+26
Format:W Nur im wilden Format spielbar
Erstellt am:20.05.2018 um 15:01 Uhr.
Aktualisiert:30.06.2018 um 13:33 Uhr.
26 Mitglieder geben diesem Deck ein +1. Klicke auch auf +1, wenn es dir gefällt!

10x ZauberØ 5,60 ManaMaximal 7Mana
0x WaffenØ 0,00 ManaMaximal 0Mana
19x DienerØ 3,95 ManaMaximal 9Mana
AngriffØ 2,63 AngriffSumme: 50 Angriff
LebenØ 3,79 LebenSumme: 72 Leben
30 Karten19 Magier-Karten63,33% klassenspezifische Karten
Kosten13.460
um alle Karten herzustellen.
Basis4
Basis-Karten
13,33% Basis-Karten
Gewöhnlich4
Karten
13,33% gewöhnliche Karten
Selten5
Karten
16,67% seltene Karten
Episch12
Karten
40,00% epische Karten
Legendär5
Karten
16,67% legendäre Karten
0
0 Karten
1
2 Karten
2
4 Karten
3
5 Karten
4
5 Karten
5
2 Karten
6
5 Karten
7
3 Karten
8
2 Karten
9
2 Karten
10
0 Karten

Deck Import Mit folgender Zeichenkette kannst du dieses Deck in deinem Hearthstone-Client übernehmen:

Anzeige

26 Mitglieder geben diesem Deck ein +1. Klicke auch auf +1, wenn es dir gefällt!

Einleitung:

Willkommen beim Big Spell Mage! Hierbei handelt es sich um einen Control Mage der wie der Name schon sagt: Sehr viele dicke große Spells dabei hat. 🙂 Das Deck hat wahnsinnig viele Tech Slots und lässt sich daher super an den eigenen Geschmack und den Meta-Stand anpassen. Wir gewinnen über Value, und treiben die meisten anderen Control Decks eben ins Fatigue. Gegen Agro sind wir dank einer Flut an Boardclears trotzdem sehr gut aufgestellt.

Kernkarten:

  • Arkankonstrukteur: Eine der wichtigsten Karten im Deck. Kombiniert mit großen Zaubern, sichert uns diese Karte das Überleben. Da wir die Karte immer mit einem großen Zauber kombinieren wollen, spielen wir diese Karte eigentlich nie vor Runde 5-8!
  • Nymphe des Hexenwalds: Behalten wir super gern im Mulligan. Unsere perfekte Runde 4. Pullt einen Arkankonstrukteur, genau dann wenn wir ihn benötigen. Wenn wir die Nymphe im Mulligan haben, auf jeden Fall den Konstrukteur wegwerfen!
  • Rabenvertrauter: Unscheinbar, aber (spezifischer) Card Draw und brauchbarer Body. Sorgt dafür das wir unsere dicken Spells rechtzeitig verfügbar haben.
  • Arkane Schlüsselmacherin:Super flexible Karte. Bitte bei den Secrets immer gut überlegen, und nicht einfach nach purem Rating gehen! Finde das der Zugriff auf Secrets das Deck hier wahnsinnig pushed, daher auch eine Kernkarte!
  • Die fetten Spells: Meteor, Blizzard, Flammenstoß, Zorn des Drachens, Pyroschlag und Verwandlung. Muss man nicht viel zu sagen… 😉 Außer: BAAAAAAAAM!

Matchups:
Leute… Bin zu faul auf jedes einzelne Matchup im speziellen einzugehen. Das ist in ein paar Wochen eh nicht mehr up2date 😉

Gegen Agro: Drachenfeuer, Nymphe des Hexenwalds (oder Arkankonstrukteur), und Teerkriecher (oder schlechter Steinhöhenverteidiger) im Mulligan behalten. Rabenvertrauter Notfalls wenn kein Drachenfeuer. Gibt viele Wege nach Rom. Seid nicht zu gierig mit euren Konstrukteuren. Notfalls auch mit Sheep oder Drachenfeuer ausspielen. Wenn ihr die ersten 6-7 Runden überlebt ist der Rest meist ein Kinderspiel

Gegen Endlos-Value Decks wie Shudderwock oder früher Quest-Schurke, oder auch gegen OTK und Exodia Decks: Haut ihnen eure großen Zauber wenn möglich um die Ohren, und zwar volles Rohr. Notfalls auch mit leerem Board (mit oder ohne Arkankonstrukteur). In Runde 9 dann Alanna, und den Gegnee finishen. Auf dem Weg hin mit Pyros und Boardkontrolle die 2x Vulkan und Gewitterstürme dem Gegner ableiern.

Dauert das Spiel zulange habt ihr keine Chance. Alanna ist unser größter Burst.

Gegen Control:
Gierig!! Und behaltet Jaina im Mulligan. Zieht weniger Karten als euer Gegner. Seid gierig und zurückhaltend. Schlüpft im Optimalfall in Runde 9 in Jaina, und nervt den Gegner mit endlosen Wasserelementaren und damit das ihr ihm ständig 3-4 Karten mit einer eurer Karten wegsprengt. Irgendwann stirbt der Gegner, oder geht deutlich vor euch ins Fatigue.

Breakpoints im Match:
Runde 5 bis 8. Arkankonstrukteur. Je später desto besser. Aber nicht zu gierig. Tot sein ist immer schlechter. 😉

Runde 9 Jaina:
Wenn es euch möglich ist und das Board ausgeglichen ist, so schnell als möglich rein in die alte Hex! Ihr aktiviert Heilung und die ultra starke Klassenfähigkeit!

Runde 10: Baron Geddon:
Wenn ihr vorher Jaina in Runde 9 gespielt hat, kann euch das gerade gegen ein Midrange-Deck das euch anfängt abzuhängen übel das Spiel drehen.

Jede 2 Area Damage die der Baron macht heilen euch um den selben Betrag. Im Optimalfall: 7 Diener pro Seite + die beiden Helden macht 16 mal 2 Schaden = Heilung um 32 (-2). Klar im Optimalfall meist etwas weniger. aber so 12-18 sind oft drin!

Varianten:
Exodia Big Spell OTK:
Prinzipiell der gleiche Deck-Kern. Allerdings mit anderer Wincondition. Deutlich langsamer als andere Exodia Varianten. Allerdings dafür auch deutlich Konsistenter.

Gegen endlos Value Decks wie Shudder-Schami oder z.B. Quest Priest im massiven Vorteil. Haben wir unsere Kombo gibts unendliche Feuerbälle. Völlig Wurst wieviel Leben/Spotts oder Rüstung der Gegner hat.

Auch sehr lustig zu spielen, etwas günstiger, aber ich schätze die normale Variante als etwas stärker ein.

Replays (alle Ranked R1-R5):

Replays (30.06.18):

Replays (26.06.18):


Alte Deckliste (Spielplan ist gleich, daher nicht gelöscht)


26 Mitglieder geben diesem Deck ein +1. Klicke auch auf +1, wenn es dir gefällt!

Du spielst selbst ein Deck, das du gerne vorstellen würdest?

Verewige dich jetzt. Schreibe einen Guide!

Kommentare zu "shAds Big Spell Mage"

Die neuesten Kommentare werden oben angezeigt.

Spiele das Deck ohne Tech-Karten und mit 2x Arkantyrann. Spiele 2x Steinhöhenverteiger und Teerkriecher und Pyros.

Das Deck grindet ziemlich alles aus. Es ist einfach unglaublich wichtig, dass man die Wincons des Gegners genau kennt, seinen Gameplan gegen das jeweilige Deck im Kopf hat und seine Lebenspunkte als Ressource gut einteilt.

Ich würde sogar sagen, es ist aktuell mein konsistentestes Deck überhaupt.Ausser Shudderwock und Toggwaggle-Decks, die eher selten gespielt werden, schneidet das Deck gegen alles gut ab. Gegen beliebte Decks wie Even Warlock oder sogar Miracle Rogue ist man klar favorisiert.

Das Deck spielt sich ziemlich gut, hätte nicht gedacht das die Nymphe und die Schlüsselmacherin den Big Spell Mage derartig pushen würden. Ich selber spiele die Liste
zwar ein wenig anders (bin absolut kein Fan von Schleichender Spuk), aber ich halte es dennoch für zuverlässig, sofern man weiß seine Ressourcen richtig einzusetzen. Bin auch allgemein ein Fan von langsamen Mage Decks, da Mage auch die erste Klase war, die ich gespielt habe.

Lange rede, kurzer Sinn: Ein Tolles Deck und ein toller guide!

MfG HazamaNoe

Also Leute ich habe etwas rumprobiert… Akolyth ja oder nein, Schleichender Spuk, Anti-Waffen-Tech… Mehr Control…

Folgende Änderungen/Erkenntnisse ;-):

– Akolyth: Ist mir zuviel Draw. Gerade in Verbindung mit dem restl. Draw (Steinhöhen, Lichking, Raben….) habe ich es hinbekommen in 2 Testrunden zuviel Karten zu ziehen. Und gegen Taunt Druide auch ziemlich tot die Karte, denn die lassen euch dann soviel Karten ziehen das dann uU. wichtige Key-Cards verbrannt werden.

Pyros oder Sindragosa? Beides sehr nice. Da ich aber (siehe nächster Punkt) im Moment auf Steinhöhenverteidiger setze, habe ich genügend Spielzeug bis ins Endgame. Sindragosa ist zwar etwas Random, allerdings sind die 2 Token auf dem Board, die man in Wasserelementare verwandeln kann echt nett. Zusätzlich Value, und noch nen dicken Helfer 🙂

– Steinhöhen oder Teerkriecher:
Wenn die Meta Agro dominiert wäre, würde ich zum Teerkriecher greifen. Der Steinhöhen ist aber insgesamt das besser All-Incl Paket. Je nach Spielsituation kann man fast immer brauchbares zeugs ziehen, und hat dann auch genügend zum ausspielen in den ersten Runden. Mit Teerkriechern würde ich aber Sindragosa gegen Pyros eintauschen

Deck läuft immer noch. Mag halt endlos value decks nicht. Zu meinen Erzfeinden gehören: Shudderwock, Quest Priester, Togwaggle Decks… Gut performed das Deck gegen Midrange, normale Control Decks und für ein Control Deck auch gut gegen Agro.

Wie läufts bei euch im Moment?

@Phalgast: Klar ist das möglich. Beides. Je nach Geschmack. 🙂

@zeraphina:
Dann würde ich noch einen Ingenieurslehrling oder Akolyth des Schmerzes mitnehmen. Pyros ist nice, macht Boardpräsenz und Draw. Das kann ein Akolyth auch.

Endlich endlich habe ich Baron Geddon, würde gern dein Deck testen. Als Ersatz für Pyros (alles andere hab ich nun)- rotten Apfelbaum? Harrison? Oder was würdest du mir empfehlen?

Ich mag das Deck immer mehr. Wenn man die verschiedenen matchups gut kennt läuft das immer geschmeidiger. Der Einzige Punkt bleibt die grosse Abhängigkeit von Frostlich Jaina. Überlege mir, den draw auszubauen, damit Jaina schneller kommt. Evtl eine zweite Nymphe des Hexenwalds. Akolyth des Schmerzes ist wohl zu langsam. Aber vielleicht ein Ingenieurslehrling… early für draw und nach Jaina draw + Ping. Was meinst du?

Aus genau diesem Grund habe ich in der aktuellen Version 2x Steinhöhen + 2x Teerkriecher. Finde das sehr angenehm.

Hatte sogar paar verwirrte Questrogue und gewonnen, wenn die Quest nicht superturbo erledigt wurde. Flammenwand ist auf einmal viel besser dagegen. Spiele aktuell ohne Ooze dafür mit 2x Arkantyrann um den Gengner ein bisschen zu beschäftigen… und Shuddershaman wird ja jetzt auch nicht sooooo viel gespielt…

Gibt auch ne funktionierende Exodia Variante aktuell. Benutzt im Endeffekt die selbe Core, nur eben mit dem Ziel 4x SA + Antonidas + infinite fireballs. Ist langsamer als die reinen Exodia Varianten, dafür

Hat halt andere Schwächen, kann sich dafür aber gegen infinite Decks durchsetzen. Werde ich mal reineditieren die Tage, wenn Interesse besteht. Overall is aber die Variante besser, denke ich.

cubes begegne ich so gut wie nicht mehr… Wenn dann Control, und das ist echt ein eher leicht favorisiertes Matchup.

Wenn du den Cube aber entwaffnest, und etwas Rüstung stackst, ist das aber zu gewinnen, denke 50/50.

Gibt da viele Wege nach Rom. Die Core des Decks besteht im Grunde genommen wirklich nur aus den Arkankonstrukteuren, dem DK und den dicken Spells. Alles andere kann auch angepasst werden. Viele Cubes oder Taunt druiden, dann z.b. nen Skulking Geist dazu… Gibt nur viele Karten wie z.B. der Rabenvertrauter die einfach alternativlos sind (spezifischer draw + 2/2 body für 2 mana ist porno)

Denke aber den Harrision sollten wir durch den 2er oder 3er Schleim ersetzen. Gegen Control wollen wir nämlich wenig Karten ziehen. Stichwort Fatigue. Wenn kaum Waffen triffst, aber nen Silence fehlt dann auch klar nen Zauberbrecher stattdessen…

Decks mit Infinite Value stinken sowieso. Aber hast du vollkommen Recht. Ist ohne Fehler vom Gegner nicht zu gewinnen. Zum Glück ist der Quest Rogue aktuell tot.

…ach ja Arkantyrann. Überlege sogar noch nen 2ten reinzutun für boardpräsenz nach clear…

Hab das Deck angetestet. Aktuell -Baron Geddon, -Harrison Jones, -1 Apfelbaum dafür +Steinhöhenverteidiger, + 3 Mana Ooze und irgendwas.
Apfelbaum beisst sich einfach mit unseren spells, während Teerkriecher uns Stonehill auch nach einer Flammenwand noch gespielt werden können… Harrison/Ooze bin ich nicht sicher, hat bei mir eher selten sinnvolle Verwendung. Vielleicht eher 1x Spellbreaker oder sowas?

Allgemein ist das Deck nice. Seit KofT ist ctrl Mage halt noch extremer als andere Klassen auf den DK angewiesen… Probleme hat man mit quasi infinite value Decks (zB Shudder-Shaman), weil man einfach keine Möglichkeit hat, dmg zu pushen. Auch Cubelock ist hart, da man den Ansturm der Wache nicht wirklich handeln kann ( und ich da den Ooze dann nicht ziehe ^^).

Meiner Erfahrung nach spielt es sich gut gegen alle Odd- und Even Decks, wieso weiss ich aber auch nicht genau. Und midrangedecks werden vom Deck ziemlich zerstört. Hauptproblem ist, dass man ohne Jaina oder Clear/Doomsayer kaum je boardpräsenz aufbauen kann, solange der Gegner nachladen kann…

Aber macht Spass soweit das Deck. Daumen hoch

Die Spiele dauern halt… Daher gibts bestimmt schnelleres in Punkto: Rangfortschritt/Zeit.

Aber allgemein finde ich den Big Spell bzw. Control Mage schon Meta tauglich. Gerade mit den angesprochenen Änderungen.

Ist halt wirklich nen Control Deck. D.h. nicht leicht zu spielen, bzw. erfordert Übung. Regelmäßig erreichen Leute damit aber High Legend Ränge.

Ich selbst bin bei über 50% WR

Ha, soweit hab ich gar nicht gelesen 😉 würd ich gern spielen, mir fehlen aber tatsächlich 2x blizzard. Aber die muss ich eh mal craften… dachte früher oder später zieh ich die mal… bis wie weit ist die Liste metatauglich?

siehe Kommentsr unter dir…;-)) würde dann aber auch den Pyroschlag ersetzen durch Schleichender Spuk oder einen Rotten…

Wie wichtig ist Alex in dem Deck? Kann sie durch Alaina ersetzt werden oder ist sie zu wichtig als Defense boost?

Ich denke gerade über folgende Änderungen nach, gerne diskutiere ich auch darüber… da ich mir noch nicht wirklich sicher bin 😉

-2x Steinhöhen Verteidiger
+2x Teerkriecher

– Steinhöhen Verteidiger kann unglaubliche Value liefern. Allerdings hat der Magier keine krassen Class-Taunts, und wir haben eigentlich schon genug Value.

Für den TarCreeper spricht: Viel viel besserer Body, und die Synergie mit Jaina. Überlege auch ob eventuell 1x Teerkriecher und 1x Steinhöhenverteidiger sinnvoll ist.

Pyroschlag
Alexstrasza
Gerade Alexstrasza fühlt sich seit dem Wegfall des Eisblocks weniger stark an. Mit Pyroschlag zwar geeignet einen Gegner unter Druck zu setzen, allerdings sind wir kein Burn-Mage, und uns fehlt dann auch der entscheidende Quentchen Burn. Gegen Rüstungs-Gegner hilft der kleine Drache auch nicht

Dafür:
+ Drachenrufer Alana
+ 1x Verfaulter Apfelbaum
Drachenrufer Alana liefert schon eine enorme Value. Vor allem bekommen wir hier auch einen Schwung voll Bodys. Wenn der Gegner keinen AE mit mind 5 Damage zur Verfügung hat, kann es eine WinCondition sein. Denke setzt den Gegner eher unter Druck als Alex+Pyro.

Der Verfaulte Apfelbaum hilft uns zu überleben. Guter Taunt, nie eine tote Karte.
Oder alternativ 1x Schleichender Spuk? Kommt halt ganz stark auf die Gegner an. Grundsätzlich eher der Verfaulte Apfelbaum.

Was meint ihr?

Schreib einen Kommentar!

Für diesen Artikel sind keine Kommentare mehr möglich.

Kommentare nicht mehr möglich

Dieses Deck wurde seit 2 Jahren nicht mehr aktualisiert und ist vermutlich veraltet. Kommentare sind daher nicht mehr möglich, bis der Deck-Autor diesen Guide aktualisiert.

» Aktuelle Hearthstone-Decks

Anzeige

Mit Amazon Coins beim Kauf von Hearthstone-Packs und Co. ordentlich sparen! Mehr erfahren:

💡 Hearthstone-News entdeckt?

Ihr habt eine Hearthstone-News entdeckt, die auf HsHeroes.de noch fehlt?

Dann postet sie in unserem Hearthstone News-Forum!

Hearthstone Meta Report

Standard Meta-Report vom 05.06.2020 - Das sind aktuell die besten Decks im Standard-Format
Karten-Preisvergleich
Neue Themen
💥 Für echte Hearthstone-Fans

Arena Sieg-Quote

Dämonenjäger
53,9%
Druide
52,9%
Magier
51,9%
Paladin
50,7%
Schurke
48,9%
Kartensprache

Du kannst wählen, in welcher Sprache Karten auf HearthstoneHeroes.de angezeigt werden: