Schreckensross Warlock [TGT/GvG/Naxx]

Autor:karakaktarak 2 3D+5
Aufrufe: 9.723
Stimmen:+4
Format:W Nur im wilden Format spielbar
Erstellt am:02.09.2015 um 22:28 Uhr.

Nerf: Dieses Deck wurde seit der Abschwächung einer enthaltenen Karte nicht aktualisiert.

4 Mitglieder geben diesem Deck ein +1. Klicke auch auf +1, wenn es dir gefällt!

10x ZauberØ 2,50 ManaMaximal 8Mana
0x WaffenØ 0,00 ManaMaximal 0Mana
20x DienerØ 4,15 ManaMaximal 9Mana
AngriffØ 2,95 AngriffSumme: 59 Angriff
LebenØ 3,70 LebenSumme: 74 Leben
30 Karten17 Hexenmeister-Karten56,67% klassenspezifische Karten
Kosten5.960
um alle Karten herzustellen.
Basis4
Basis-Karten
13,33% Basis-Karten
Gewöhnlich7
Karten
23,33% gewöhnliche Karten
Selten10
Karten
33,33% seltene Karten
Episch5
Karten
16,67% epische Karten
Legendär4
Karten
13,33% legendäre Karten
0
0 Karten
1
4 Karten
2
5 Karten
3
2 Karten
4
9 Karten
5
4 Karten
6
0 Karten
7
1 Karten
8
2 Karten
9
1 Karten
10
0 Karten
2 Karten

Deck Import Mit folgender Zeichenkette kannst du dieses Deck in deinem Hearthstone-Client übernehmen:

Anzeige

4 Mitglieder geben diesem Deck ein +1. Klicke auch auf +1, wenn es dir gefällt!

Dies ist ein Guide zu einem Hexenmeister-Deck, das hauptsächlich auf der neuen TGT-Karte Schreckensross basiert und rund um diese zusammengestellt ist. Ich persönlich habe mit diesem Deck schon eingefahren, doch es gibt sicherlich noch Möglichkeiten, das Deck zu verändern und verbessern.

Den Hexenmeister sieht man meist als Zoolock oder Handlock, doch das Schreckensross-Deck funktioniert da etwas anders (es ähnelt aber eher der Handlock-Variante). Grob besteht das Spiel daraus, in den ersten Zügen Karten zu ziehen, um dann mit dem Leerrufer und eben dem Schreckensross in Zug 4 oder 5 erste Diener auf das Feld zu bekommen. Wenn ein Schreckensross gespielt wurde, sollte das nächste Ziel sein dieses zu vervielfältigen mit Baron Totenschwur, Kel’Thuzad oder dem Gesichtslosen Manipulator. Wenn man genug Schreckensrosse draußen hat, kann man diese mit Mal’Ganis‚ Fähigkeit zu 3/3 Dienern machen und dann den Gegner auseinander zu nehmen.

Das ist allerdings viel schwieriger als man glaubt, da der eigene Held vor allem gegen aggressive Gegner anfangs schnell Leben verliert. Mit der Karte Opferpakt kann man dagegen wirken, indem man einfach ein Schlachtross „opfert“. Alternativ kann man auf die Schlickspucker setzen, mit dem Bemannten Schredder und dem Geisterhaften Krabbler das gegnerische Feld aufräumen oder mit den Schadenszaubern Wichtelexplosion und Omen der Verdammnis gegnerische Diener mit netten Nebeneffekten beseitigen.

Wenn man später im Spiel immer noch nicht die Kontrolle hat, kann man im Notfall das Feld mit Wirbelnder Nether leeren, die Schlachtrosse bleiben erhalten. Außerdem kann man dadurch einige Todesröcheln-Effekte auslösen (z.B. Nerubisches Ei und Leerrufer).

Beachtet außerdem immer, dass Schlachtrosse zum Schweigen gebracht werden können. In Hexenmeister Decks gibt es normalerweise immer andere Diener, die man eher zum Schweigen bringen müsste, aber dennoch kann dies die Grundidee des Decks massiv zerstören!

 

Weitere Synergien

Schreckensross & Weltliche Ängste -> Karte ziehen für 1 Mana

Schreckensross & Überwältigende Macht -> 5/5 Diener für einen Zug, der nicht stirbt

Diener mit aktiver überw. Macht & Schrecken der Leere -> Starker Schrecken der Leere ohne den Sterbenseffekt der überw. Macht auszulösen

Leerrufer & Mal’Ganis auf der Hand -> Günstige Methode, Mal’Ganis aufs Feld zu bekommen

Messerjongleur & Sterbendes Schreckensross -> Pro Tod eines Schreckensross 1 Schaden auf einen Gegner

 

Austauschbare Karten

Man kann den Wirbelnden Nether durch Höllenfeuer ersetzen, falls man keinen Zugang dazu hat oder schon früher auf einen derartigen Zauber zugreifen will.

Außerdem kann bei zu großem Lebensverlust auf dem Helden ein Antiker Heilbot integriert werden, z.B. anstelle einer Wichtelexplosion oder eines Bemannten Schredders.


4 Mitglieder geben diesem Deck ein +1. Klicke auch auf +1, wenn es dir gefällt!

Du spielst selbst ein Deck, das du gerne vorstellen würdest?

Verewige dich jetzt. Schreibe einen Guide!

Dieses Deck könnte veraltet sein

Nerf: Dieses Deck wurde seit der Abschwächung einer enthaltenen Karte nicht aktualisiert.

Beachte bei deinem Kommentar, dass dieses Deck heute u.U. nicht mehr so gut spielbar ist wie vor der Abschwächung enthaltener Karten.

Kommentare zu "Schreckensross Warlock [TGT/GvG/Naxx]"

Die neuesten Kommentare werden oben angezeigt.

Und sorry fürs doppelte Posten.

Wieso wird in dem Deck kein Animagolem verbaut? Das ist doch eigentlich DIE Synergie mit Schreckensross

Unabhängig von der Early-Mid-End Game Diskussion würde mich interessieren, wie hier das Problem mit Silence gehandhabt wird. Mit etwas Pech wird das Schreckensross direkt zum schweigen gebracht, bevor man großartig Kombinationen spielen kann. Auf das zweite Schreckensross zu warten ist unter Umständen ja auch nicht immer möglich.

Ich spiele ein ähnliches Deck derzeit mit Junger Braumeister, der mir tatsächlich schon einige Male das Schreckensross gerettet hat. Gibt’s da noch Alternativen, oder seht ihr in Silence keine Bedrohung?

Wenn man schon ein Deck kopiert, dann sollte der Ersteller wenigstens genannt werden.

Das Deck ist eine 1 zu 1 Kopie von Kripp’s Dreadlock, den er auf Stream spielt und bei Hearthpwn vorgestellt hat.

Ich spiele selber den Dreadlock, aber in einer sehr anderen Variante. Ich finde diese Variante von Kripp ziemlich schwach, weil sie nicht auf die Stärken der Dreadsteeds eingeht. Und damit meine ich nicht die Karte selber, sondern den Spieltyp. Ein Dreadsteed ist offensichtlicherweise alles andere als eine Early-Game-Karte. Man kann sich also getrost darauf zu konzentrieren, das Early-Game darauf zu beschränken, zu überleben. Dazu sind Karte von Haunted Creeper oder Nerubian Egg sehr ungeeignet. Das Deck von Kripp ist recht ungeeignet und die Win-Rate von ihm auf Stream auch überschaubar.

Mein Tip: Schmeißt die Early-Game-Karten raus und packt AE-Removal rein. Sprich Demonwrath, Doomsayer, evtl. auch Explosive Sheep. Knife Juggler ist eine Überlegung, ich bin selber sehr hin- und hergerissen über seine Rolle in diesem Deck. Die Synergie mit Dreadsteed ist schon überragend, wenn man eine Combo hinkriegt. Sehr schwierig zu spielendes Deck. Es gibt super viele Facetten, aber auf jeden Fall das mit Abstand kontroverseste Deck derzeit!

Klasse Guide! Hatte auch schon Ideen, wie man um Schreckensross herum ein spaßiges und starkes Deck baut und dann lese ich den Guide hier.

Ich spiel ein ähnliches Deck. Ist mehr ein Fun Deck und nicht viel verbreitet, die wenigstens Spieler wissen, wie man auf dieses Deck reagieren soll.

Wichtig ist, dass man Opferpakt und ähnliche Karten hat, die Health wiederherstellen. Der lange Atem wird benötigt, am Ende sollte man das Spielfeld voller Schreckensrösser haben.

Schreib einen Kommentar!

Für diesen Artikel sind keine Kommentare mehr möglich.

Kommentare nicht mehr möglich

Dieses Deck wurde seit 5 Jahren nicht mehr aktualisiert und ist vermutlich veraltet. Kommentare sind daher nicht mehr möglich, bis der Deck-Autor diesen Guide aktualisiert.

» Aktuelle Hearthstone-Decks

Anzeige

Mit Amazon Coins beim Kauf von Hearthstone-Packs und Co. ordentlich sparen! Mehr erfahren:

💡 Hearthstone-News entdeckt?

Ihr habt eine Hearthstone-News entdeckt, die auf HsHeroes.de noch fehlt?

Dann postet sie in unserem Hearthstone News-Forum!

Hearthstone Meta Report

Standard Meta-Report vom 05.06.2020 - Das sind aktuell die besten Decks im Standard-Format
Karten-Preisvergleich
Neue Themen
💥 Für echte Hearthstone-Fans

Arena Sieg-Quote

Dämonenjäger
53,9%
Druide
52,9%
Magier
51,9%
Paladin
50,7%
Schurke
48,9%
Kartensprache

Du kannst wählen, in welcher Sprache Karten auf HearthstoneHeroes.de angezeigt werden: