Midrange-Hunter – Hunt The Meta – sehr Fortgeschritten

Midrange-Hunter – Hunt The Meta – sehr Fortgeschritten

Hunt the Meta
und was noch grad so unterwegs ist

Autor:GeneralNoob 101 13 7D+113
Aufrufe: 38.754
Stimmen:+45
Format:W Nur im wilden Format spielbar
Erstellt am:03.04.2015 um 11:52 Uhr.
Aktualisiert:25.04.2016 um 08:07 Uhr.
45 Mitglieder geben diesem Deck ein +1. Klicke auch auf +1, wenn es dir gefällt!

11x ZauberØ 2,36 ManaMaximal 3Mana
2x WaffenØ 3,00 ManaMaximal 3Mana
17x DienerØ 3,76 ManaMaximal 7Mana
AngriffØ 3,53 AngriffSumme: 60 Angriff
LebenØ 3,41 LebenSumme: 58 Leben
30 Karten20
-Karten
66,67% klassenspezifische Karten
Kosten4.380
um alle Karten herzustellen.
Basis5
Basis-Karten
16,67% Basis-Karten
Gewöhnlich14
Karten
46,67% gewöhnliche Karten
Selten7
Karten
23,33% seltene Karten
Episch1
Karten
3,33% epische Karten
Legendär3
Karten
10,00% legendäre Karten
0
0 Karten
1
2 Karten
2
12 Karten
3
6 Karten
4
3 Karten
5
3 Karten
6
3 Karten
7
1 Karten
8
0 Karten
9
0 Karten
10
0 Karten

Deck Import Mit folgender Zeichenkette kannst du dieses Deck in deinem Hearthstone-Client übernehmen:

Anzeige

45 Mitglieder geben diesem Deck ein +1. Klicke auch auf +1, wenn es dir gefällt!

Du spielst selbst ein Deck, das du gerne vorstellen würdest?

Verewige dich jetzt. Schreibe einen Guide!

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare zu "Midrange-Hunter – Hunt The Meta – sehr Fortgeschritten"

Die neuesten Kommentare werden oben angezeigt.

danke für diese wunderbare deckidee.
hab lange nicht mehr so viel spaß an ner deckidee von anderen gehabt.

in ermangelung von Feign Death spiel ich grade Baron Rivendare, was erstaunlich gut funktioniert. klar, ist nicht so zielsicher wie Feign Death wegen der höheren manakosten, aber hat mir schon das ein oder andere mal einen saftigen vorteil verschafft.

außerdem fehlt mir eine Savannah Highmane, für die ich um des taunts willen noch n King of Beasts reingepackt habe. auch der kollege kam deutlich besser als gedacht.

my two cents.

ich vermisse n bisschen card draw und Unleash the Hounds.
habs mit -2 Quick Shot
+1 Cult Master
+1 Unleash
und da ich Totstellen nicht habe, +1 Hunters Mark

ist echt stark das deck in der meta. Teilweise turn 6 lethal, wenn man den gegner traden lassen kann, da der Houndmaster easy das spiel für sich entscheidet 😀

Ich spiele dieses deck momentan sehr gerne bin Rank 10 damit. Allerdings habe ich ein Schneller Schuss gegen 1x krabbler getauscht um gegen einige der momentan aggro decks etwas mehr minions zu haben gegen anfang.

@foonky hm… eine einerseits interessante idee, andererseits auch inkonsistenter… Stalagg ist eine schon ziemlich bescheidene Karte und Feugen kommt nicht and Sylvanas ran. Das Problem bei den beiden ist relativ simpel, man muss verdammt lange spielen um die Kombo rauszudrücken. Und das ist eigentlich nicht das Ziel. Irgendwann ab Turn 8/9 sollte versucht werden den finalen Push durchzukriegen, dafür ist die Kombo tausendmal zu langsam. Ich empfehle in diesem Fall sich an meine Empfehlungen zu halten, also nach effizienz: Baine, Harrison (zurzeit sehr gut gegen die Krieger, Palis und Shamanen), diese Legy mit todesröcheln ruf ne andre Legy herbei (habn namen vergessen…), TBK, Himmelsgolem, Hundemeister. Ansonsten: Feel free, neues zu versuchen. Auch wenn ich von der Feugen/Stalagg Combo nur abraten kann, vielleicht bekommst du ja eine Deckmischung hin, in welcher diese wunderbar funktioniert!

ich finde die Idee super. Ich überlege gerade, da ich kein Sylvannas habe. Gegen Feugen auszutauschen. Bin mir nur nich sicher, was dann für Stallag geopfert wird. Eventuell Leuchtfeuer? 🙁

Zur Zeit meine bevorzugtes Jägerdeck 🙂
Macht Spass zu spielen und bietet viele tolle Combos und Möglichkeiten.

Erst dachte ich, kann das gut kommen ohne die Hunde…
Aber es geht wirklich gut ohne^^

@monschi: ich hab aktuell das gefühl, das die meisten anderen Decks zu viele günstige Diener spielen. gegen midrange Decks wäre eine Eiskältefalle natürlich ideal, doch um einen onedrop wieder auf die Hand zu geben finde ich diese zu teuer. mit den schlangen kann man dafür die ganzen gnome/rekruten zerlegen, welche ich im moment fast ausschließlich antreffe, ebenso eignen sie sich prima um Gottesschilde zu poppen. Wenn man das gefühl hat, es würden wieder mehr midrange decks auftauchen ist die Eiskälftefalle auf jeden fall der Schangenfalle vorzuziehen.

Das deck ist ganz schön gemacht, ich würde aber die Eiskältefalle reinpacken, um Druck vom Gegner rauszunehmen. Gerade im Early game ganz nice um die eigene Boardpräsenz zu steigern und nicht zu schnell low zu droppen.

@chakelu: das Totstellen mit einem Netzweber zu ersetzen ist an sich eine gute Idee, die Hochmähne, sollte jedoch durch einen schwereren Diener, z.B. einen Bemannter Himmelsgolem (evtl. auch TBK oder auch ein Antiker Healbot, wenn du merkst, das du zu schnell down gerusht wirst) ersetzt werden (sofern du ihn hast). Rang 14 ist noch nicht sehr hoch, aber was nicht ist, kann noch werden 😉

Das Deck hat mit Sicherheit Potential. Nur komme ich leider nicht über Rang 14 hinaus. 30 Spiele, Winrate 57%. Da ich Savannenhochmähne nur 1X habe und Totstellen gar nicht besitze habe ich diese mt 2X Netzweber ersetzt.

Schreib einen Kommentar!

Für diesen Artikel sind keine Kommentare mehr möglich.

Kommentare nicht mehr möglich

Dieses Deck wurde seit 3 Jahren nicht mehr aktualisiert und ist vermutlich veraltet. Kommentare sind daher nicht mehr möglich, bis der Deck-Autor diesen Guide aktualisiert.

» Aktuelle Hearthstone-Decks