Paladin-Secret-Overwhelmingpower

Autor:Etherlord 73 2D+4 T9
Aufrufe: 4.243
Stimmen:+4
Format:W Nur im wilden Format spielbar
Erstellt am:16.09.2015 um 02:33 Uhr.
4 Mitglieder geben diesem Deck ein +1. Klicke auch auf +1, wenn es dir gefällt!

10x ZauberØ 1,90 ManaMaximal 4Mana
2x WaffenØ 3,50 ManaMaximal 4Mana
18x DienerØ 4,50 ManaMaximal 9Mana
AngriffØ 3,61 AngriffSumme: 65 Angriff
LebenØ 4,33 LebenSumme: 78 Leben
30 Karten18 Paladin-Karten60,00% klassenspezifische Karten
Kosten8.400
um alle Karten herzustellen.
Basis4
Basis-Karten
13,33% Basis-Karten
Gewöhnlich14
Karten
46,67% gewöhnliche Karten
Selten4
Karten
13,33% seltene Karten
Episch3
Karten
10,00% epische Karten
Legendär5
Karten
16,67% legendäre Karten
0
0 Karten
1
7 Karten
2
6 Karten
3
2 Karten
4
8 Karten
5
0 Karten
6
3 Karten
7
1 Karten
8
2 Karten
9
1 Karten
10
0 Karten

Deck Import Mit folgender Zeichenkette kannst du dieses Deck in deinem Hearthstone-Client übernehmen:

4 Mitglieder geben diesem Deck ein +1. Klicke auch auf +1, wenn es dir gefällt!

Dieses Deck ist aus einem Paladin-Secret-Deck entstanden und wurde für die Aufgabe, 30 Diener mit 5 oder mehr Manakosten zu beschwören, modifiziert. Es hat sich seitdem aber sehr gut bewährt!

Es kombiniert die Zielrichtung über den Mysteriösen Ritter möglichst alle Geheimnisvarianten aufs Feld zu bekommen und sehr schnell möglichst viele Diener ins Spiel zu bringen. Als frustrierende Diener fürs Endgame dienen dann die Legendaries.

In der Starthand sollten für diese Spielweise billige Diener und keine Geheimnisse außer Heldenopfer und/oder Rächer sein. Einzige Ausnahme ist der Mysteriöse Ritter, da er möglichst in Zug 6 gespielt werden sollte. Alle anderen Karten sind ein Fall für den Mulligan.

Der Messerjongleur ist gut für die Starthand, sollte aber nur in Verbindung mit mindestens einer anderen Karte oder dem Opfern des Geisterkrabblers oder bemannten Shredders gespielt werden.

Die Murlocritter sind hervorragend geeignet, schnell viele Diener zu erhalten, die sich untereinander Stärken bzw. Ziele für eigene Verstärkungszauber und Secrets zu haben.

Der Verteidiger von Argus hilft, den Avatar zu schützen, was auf Grund fehlender Heilkarten durchaus helfen kann.

Im Endgame passt „Sneeds alter Shredder“ gut ins Konzept, da er bei Vernichtung einen zufälligen Legendary beschwört. Ysera hilft mit zusätzlichen Karten, Dr. Bumm und Ragnaros sind weitere Diener, die dem Gegner Kopfschmerzen bereiten sollten. Imperator Thaurissan soll ermöglichen, diese Karten möglichst günstig ins Spiel zu bekommen.

Da dies mein erstes publiziertes Deck ist, freue ich mich über Eure Anregungen und Kritikpunkte!


4 Mitglieder geben diesem Deck ein +1. Klicke auch auf +1, wenn es dir gefällt!

Du spielst selbst ein Deck, das du gerne vorstellen würdest?

Verewige dich jetzt. Schreibe einen Guide!

Kommentare nicht mehr möglich

Dieses Deck wurde seit 5 Jahren nicht mehr aktualisiert und ist vermutlich veraltet. Kommentare sind daher nicht mehr möglich, bis der Deck-Autor diesen Guide aktualisiert.

» Aktuelle Hearthstone-Decks

Anzeige

Mit Amazon Coins beim Kauf von Hearthstone-Packs und Co. ordentlich sparen! Mehr erfahren:

* Amazon-Partnerlink

💡 Hearthstone-News entdeckt?

Ihr habt eine Hearthstone-News entdeckt, die auf HsHeroes.de noch fehlt?

Dann postet sie in unserem Hearthstone News-Forum!

Hearthstone Meta Report

Standard Meta-Report vom 13.01.2021 - Erste Ausgabe nach den Nerfs an Edwin und Sumpfdornschlagring [Update]
Karten-Preisvergleich
Neue Themen
💥 Für echte Hearthstone-Fans

Arena Sieg-Quote

Krieger
54,6%
Hexenmeister
53,0%
Dämonenjäger
51,7%
Magier
50,5%
Paladin
49,6%
Kartensprache

Du kannst wählen, in welcher Sprache Karten auf HearthstoneHeroes.de angezeigt werden: