Mukla Beast Druid

Autor:Hexdrahtviech 33 9D+24
Aufrufe: 8.746
Stimmen:+21
Format:W Nur im wilden Format spielbar
Erstellt am:16.06.2016 um 12:12 Uhr.
Aktualisiert:12.08.2016 um 10:02 Uhr.

Nerf: Dieses Deck wurde seit der Abschwächung einer enthaltenen Karte nicht aktualisiert.

21 Mitglieder geben diesem Deck ein +1. Klicke auch auf +1, wenn es dir gefällt!

10x ZauberØ 2,00 ManaMaximal 4Mana
0x WaffenØ 0,00 ManaMaximal 0Mana
20x DienerØ 3,70 ManaMaximal 8Mana
AngriffØ 3,65 AngriffSumme: 73 Angriff
LebenØ 3,35 LebenSumme: 67 Leben
30 Karten20 Druide-Karten66,67% klassenspezifische Karten
Kosten5.640
um alle Karten herzustellen.
Basis7
Basis-Karten
23,33% Basis-Karten
Gewöhnlich16
Karten
53,33% gewöhnliche Karten
Selten4
Karten
13,33% seltene Karten
Episch0
Karten
0,00% epische Karten
Legendär3
Karten
10,00% legendäre Karten
0
2 Karten
1
4 Karten
2
6 Karten
3
5 Karten
4
6 Karten
5
5 Karten
6
1 Karten
7
0 Karten
8
1 Karten
9
0 Karten
10
0 Karten

Deck Import Mit folgender Zeichenkette kannst du dieses Deck in deinem Hearthstone-Client übernehmen:

Anzeige

21 Mitglieder geben diesem Deck ein +1. Klicke auch auf +1, wenn es dir gefällt!

Einleitung

Da ja in der Ladder zum Großteil C’Thun Druiden unterwegs sind und man Beast Druiden im allgemeinen recht selten antrifft, möchte ich euch meine Variante eines Beast Druiden vorstellen.

Das Deck kann für den Gegner sehr schnell aus dem Ruder laufen und er kommt mit dem säubern des Boards nicht mehr hinterher.

 

Mulligan

Auf der Starthand sollten RiesenkröteVerzauberter Rabe oder Lebendige Wurzeln erste Wahl sein.

Ideal ist auch die Kombination Verzauberter Rabe und Mal der Wildnis um einen 4/4 Taunt auf dem Feld in Runde 2 stehen zu haben.

Erhält man durch Zufall mal ein Anregen auf die Starthand ist der Gesattelter Raptor oder König Mukla eine Option statt der vorgenannten Karten.

 

Early Game

Hier wird zuerst ein Board aufgebaut und direkt Schaden auf den Gegner gemacht. Der Gegner wird so gezwungen sein unnötige Trades bzw. früh seine Counter zu spielen. Ein König Mukla in Runde 1 auf das Board gebracht ist schon Gold wert in einigen Match-Ups.

 

Mid Game

Wilder Kämpfer gibt uns zusätzliche Angriffskraft, Wildläuferin stärkt vorhandene Diener und Gruftspinne gibt uns ein neues Wildtier auf die Hand. Dies sollte ausreichen um das Board zu stabilisieren. Panischer Kodo beseitigt Minions die zwar nicht viel Schaden machen aber gerade gegen Hexenmeister, Jäger oder Paladine zahlt dies sich aus.

 

End Game

Sobald das Board stabilisiert ist schlägt die Stunde von Muklas Champion und Mukla, Tyrann des Tals. Mit Wildes Brüllen + Heldenfähigkeit kommen hier ganz schnell einige zusätzliche Schadenspunkte zusammen die den Gegner schnell in die Knie zwingen werden.

 

Sideboard

Anregen – Manaboost

Mal der Wildnis – Buff

Y’Shaarjs Mal – Buff und Carddraw

Wildes Brüllen – Buff

Prankenhieb – Variabler Schaden entweder auf den Gegner selbst oder im lästige Spott-Diener zu beseitigen.

 

Edit

 

 

 


21 Mitglieder geben diesem Deck ein +1. Klicke auch auf +1, wenn es dir gefällt!

Du spielst selbst ein Deck, das du gerne vorstellen würdest?

Verewige dich jetzt. Schreibe einen Guide!

Dieses Deck könnte veraltet sein

Nerf: Dieses Deck wurde seit der Abschwächung einer enthaltenen Karte nicht aktualisiert.

Beachte bei deinem Kommentar, dass dieses Deck heute u.U. nicht mehr so gut spielbar ist wie vor der Abschwächung enthaltener Karten.

Kommentare zu "Mukla Beast Druid"

Die neuesten Kommentare werden oben angezeigt.

@nimrooth

Auf welchen Rängen hast du das Deck gespielt und warum hast du Muklas Champion entfernt, der ja Grundbestandteil diese Decks ist?

Habe mit dem Deck gestern mehrere Runden gespielt und hauptsächlich aufgrund des fehlenden Carddraws häufig verloren. Muklas Champion hatte ich dabei außen vor gelassen, da diese Karte im Prinzip viel zu schlechte Stats hat und frühestens in Runde 7 gespielt werden kann (vorausgesetzt man hat auch Diener auf dem Board). Vergleicht man Muklas Champion bspw. mit einem gleich teuren Thunder Bluff Valiant, der quasi einen ähnlichen Effekt hat, wird der Nachtteil nur umso deutlicher. Alles in Allem ist dein Deck gewissermaßen ein verkappter Beast Druid und hierbei jedoch ohne Fandral Hirschhaupt und dem entsprechenden Carddraw meiner Meinung allenfalls auf unteren Rängen spielbar.

Hallo Ronsen & Terpentin300

ich hab das Deck mal entsprechend eurer Vorschläge angepasst. Zum Ende der Saison poste ich dann den damit erreichten Rang

Hi,

an sich ein interessantes Deck, dass sich lohnt, ausgetestet zu werden.
Ich empfehle eine Gruftspinne wegzulassen und dafür einen Druide der Klaue mit aufzunehmen. Im Early-Game fehlt dir viel Tempo, weil du dich zu sehr auf einen Diener, die Riesenkröte verlässt. Wie mein Vorredner schon geschrieben hat, bleiben evtl. Mal der Wildnis und Y’Shaarjs Mal tot auf der Hand liegen. Hier würde ich vielleicht nur jeweils 1 Karte im Deck behalten und dafür noch 2 gute Earlygame Diener mit aufnehmen wie z.B. Druidin des Säbelzahns. Und damit du ein Lategame überlebst, kann man auch überlegen eine starke Lategame Karte mit ins Deck zu packen. Das Deck scheint mir sehr Midgame lastig ausgelegt zu sein. Evtl. kannst du, wenn es ein Wildtier sein soll, für Lowbudget einen Kernhund oder für Highbudget Die Bestie ins Deck packen. Ansonsten empfiehlt sich immer Ragnaros!

Hi,
welchen Rang hast du damit erreicht?
Ich kann mir vorstellen, dass Karten wie Mal der Wildnis und Y’Shaarjs Mal gerne auch mal tot auf der Hand versauern, wenn man den Buff nicht setzen kann. Ich habe erst neulich gegen einen Druiden gespielt, der diese Buffs vielleicht etwas besser nutzen konnte, da er mit Verstohlenheit gearbeitet hat. Also Druidin des Säbelzahns wäre für mich durch ihre Flexibilität und den zusätzlichen Nutzen, mit dem du die Buffs ausstattest, ein klarer Favorit für dein Deck. Auch über Ritter der Wildnis ließe sich nachdenken, vielleicht anstelle einer Wildläuferin.

Schreib einen Kommentar!

Für diesen Artikel sind keine Kommentare mehr möglich.

Kommentare nicht mehr möglich

Dieses Deck wurde seit 4 Jahren nicht mehr aktualisiert und ist vermutlich veraltet. Kommentare sind daher nicht mehr möglich, bis der Deck-Autor diesen Guide aktualisiert.

» Aktuelle Hearthstone-Decks

Anzeige

Mit Amazon Coins beim Kauf von Hearthstone-Packs und Co. ordentlich sparen! Mehr erfahren:

💡 Hearthstone-News entdeckt?

Ihr habt eine Hearthstone-News entdeckt, die auf HsHeroes.de noch fehlt?

Dann postet sie in unserem Hearthstone News-Forum!

Hearthstone Meta Report

Standard Meta-Report vom 23.07.2020 – Das sind aktuell die besten Decks im Standard-Format [Update]
Karten-Preisvergleich
Neue Themen
💥 Für echte Hearthstone-Fans

Arena Sieg-Quote

Druide
57,1%
Magier
55,2%
Schamane
50,4%
Paladin
50,2%
Schurke
49,2%
Kartensprache

Du kannst wählen, in welcher Sprache Karten auf HearthstoneHeroes.de angezeigt werden: