Control-Priest – Standardformat

Autor:MrZabaka 75 3D+100 T6
Aufrufe: 143.178
Stimmen:+43
Format:W Nur im wilden Format spielbar
Erstellt am:08.06.2015 um 18:10 Uhr.
Aktualisiert:07.06.2016 um 12:00 Uhr.
43 Mitglieder geben diesem Deck ein +1. Klicke auch auf +1, wenn es dir gefällt!

12x ZauberØ 2,42 ManaMaximal 6Mana
0x WaffenØ 0,00 ManaMaximal 0Mana
18x DienerØ 3,94 ManaMaximal 9Mana
AngriffØ 3,28 AngriffSumme: 59 Angriff
LebenØ 4,56 LebenSumme: 82 Leben
30 Karten21 Priester-Karten70,00% klassenspezifische Karten
Kosten8.800
um alle Karten herzustellen.
Basis5
Basis-Karten
16,67% Basis-Karten
Gewöhnlich9
Karten
30,00% gewöhnliche Karten
Selten7
Karten
23,33% seltene Karten
Episch4
Karten
13,33% epische Karten
Legendär5
Karten
16,67% legendäre Karten
0
3 Karten
1
2 Karten
2
6 Karten
3
2 Karten
4
5 Karten
5
3 Karten
6
6 Karten
7
0 Karten
8
0 Karten
9
1 Karten
10
0 Karten
2 Karten

Deck Import Mit folgender Zeichenkette kannst du dieses Deck in deinem Hearthstone-Client übernehmen:

Anzeige

43 Mitglieder geben diesem Deck ein +1. Klicke auch auf +1, wenn es dir gefällt!

Vorwort 

Ein paar Worte

Hallo! Das hier ist ein Deck-Guide, welcher sich mit der Klasse des Priesters beschäftigt. Genauer, geht es hier um ein Controldeck, welches für das kommende Standardformat gebaut ist. Da noch nicht alle Karten für die Erweiterung „Whispers of the Old Gods“ gezeigt wurden, werde ich eine kleine Sektion weiter unten einrichten, wo ich meine Meinung zu neuen Karten in Bezug auf dieses Deck äußern werde. Auch wird das Deck ständig aktualisiert und getestet werden. Bei Fragen: MrZabaka#2627

Warum Priester spielen?

In Hearthstone gibt es neun Klassen, warum genau die schwierigste auswählen? Nun, der Priester zählt neben dem Schamanen zurzeit zu den Schwächsten „Constructed“ und „Arena“ Klassen, was allerdings nicht an der Qualität seiner Klassenkarten oder seiner Heldenfähigkeit liegt, sondern daran, dass nur wenige Leute im Stande sind ihn so zu spielen, dass er auch Konkurrenzfähig ist. Ein starkes Priesterdeck, gespielt von einem Spieler mit Plan und Durchblick, kann jedes andere Deck schlagen und ist gegen 99% aller anderen Decks Favorit. Ob Combo,Aggro, Midrange oder Control, der Priester schlägt sie alle, und das ist das, was die Faszination ausmacht: Die Vielseitigkeit, mit einem Deck.

Das Deck 

Was kommt in Frage?

Der Priester ist eine Controlklasse, keine Frage. Seine Heldenfähigkeit erzeugt enorme Value und erlaubt es uns beispielsweise mit einem Minion, welches normalerweise 1 -1 traded 2 -1 oder gar 3 – 1 zu traden. Neben unserer Heldenfähigkeit brauchen wir allerdings noch einige weitere nützliche Karten um gegen den Gegner bestehen zu können.

Schauen wir uns zunächst den Carddraw an: Wie zieht der Priester seine Karten?

Hier gibt es einer Schlüsselkarte: Klerikerin von Nordhain

Die Klerikerin von Nordhain ermöglicht es, eine Karte zu ziehen, wenn man einen verletzten Diener heilt. Soweit so gut. Richtig mächtig wird es, wenn man sie auf ein gut gefülltes Board mit angeschlagenen Dienern wirft und anschließend Kreis der Heilung spielt. Diese Kombo (Kreis der Heilung + Klerikerin von Nordhain) ist die mächtigste Carddrawengine im Spiel.

Ebenfalls zu beachten ist, dass man seine Klerikerin von Nordhain niemals in Runde 1 ausspielt! Generell sollte man beim ausspielen auf Machtwort: Schild warten und die beiden Karten kombinieren. Auch ist die Klerikerin von Nordhain keine Kampfeinheit und sollte mit aller Kraft beschützt werden.

Der Acolyte of Pain ist eine weitere Karte, die jeder Priestspieler im Kopf haben sollte, wenn an an Carddraw denkt. Bedauerlicherweise wurde durch den Remove von Velen’s Chosen diese Karte stark genervt und besitzt nicht mehr die Stärke, die sie mal hatte. Dennoch kann man den Acolyte of Pain definitiv als Techkarte ansehen und sollte ihn immer im Hinterkopf haben.

Der Museumswärter ist auch eine starke Karte, wenn es ums Kartenziehen geht, denn es gibt nur einige wenige schwache Todesröchelendiener im Spiel.

Ebenfalls denkbar sind: Azurblauer Drache, Gnomische Erfinderin und Blutmagier Thalnos

Kommen wir zu den Removalkarten, denn ein Controldeck muss um die Boardcontrol zu halten immer mindestens einen Removal auf der Hand halten und hier liegt eine der großen Stärkend es Priesters, denn es gibt keine Klasse im Spiel, welche stärkere Removals besitzt als der Priester. Aber was kommt in Frage?

Der erste Removalzauber ist für das Earlygame: Schattenwort: SchmerzMit diesem Zauber ist es möglich starke Earlygamediener des Gegners hoch effizient vom Spielfeld zu räumen.

Wenn die Diener des Gegners dann im Spielverlauf größer werden, müssen wir eine Kategorie höher greifen und haben mit Schattenwort: Tod auch gegen die dicken Diener immer eine sehr effiziente Antwort parat.

Diese beiden Zauber sind ja schön und gut gegen alles mögliche, aber was machen wenn der Gegner einen Diener mit Todesröcheln auf dem Spielfeld liegen hat? Jetzt kommt die stärkste Removalkarte des Priester ins Spiel: Entomb . Der gegnerische Diener ist nicht nur ohne Probleme von Feld, nein, er ist jetzt in unserem Deck und kämpft jetzt für uns! Wow!

Eine sehr starke Karte vor allem gegen Aggro ist: Cabal Shadow Priest . Durch den Verlsut von Shrinkmeister verliert sie allerdings deutlich an Stärke, ist aber sofern die Meta enorm Aggrolastig ist einer gern gesehene Techkarte.

Die dickste Removalkarte, zumidest was die Manakosten angeht kommt aber erst noch: Mind Control. Mind Control ist für gewönhlich etwas zu teuer, kann aber sofern die Meta sehr Controllastig wird Spiele entscheiden und ist eine Techkarte.

Jedes Deck und vor allem Controldecks brauchen AOE. Für den Priester gibt es da einige Möglichkeiten.

Die Schlüsselkarte gegen Aggrodecks heißt: Wilder Pyromat , denn durch Kombination mit einem Zauber teilt er an alle Diener auf dem Felde einen Schadens punkt aus und ist somit ein wichtiger Bestandteil eines jeden Priesterdecks.

Holy Nova teilt nicht nur Schaden an alle Gegner aus, sie heilt auch noch unsere eigenen Diener und ist somit wichtige AOE-Karte.

Excavated Evil ist das Hellfire der Priester. Man muss drauf stehen, sollte aber nicht auf eine weitere wichtige AOE-Karte nur ungern verzichten.

Mit der Lightbomb verliert der Priester seine stärkste AOE-Karte. Dieser Verlust ist nur schwer zu kompensieren und wird hier aus Trauer und für alle Wildspieler aufgeführt.

Jetzt zu der stärksten Karte im Deck: AuchenaiseelenpriesterinDie Auchenaisoulpriest verwandelt unsere Heldenfähigkeit nicht nur in eine Waffe, sie ist in Kombination mit Circle of Healing ein „must have“ für jedes Priesterdeck. In Kombination mit dem kleinen Zauber Flash Heal fungiert sie als Removalkarte.

 

 

Wie spiele ich?

Die Karten

Mulligan

Ausblick 

Whispers of the Old Gods

Änderungen

News

Guide in Bearbeitung.


43 Mitglieder geben diesem Deck ein +1. Klicke auch auf +1, wenn es dir gefällt!

Du spielst selbst ein Deck, das du gerne vorstellen würdest?

Verewige dich jetzt. Schreibe einen Guide!

Kommentare zu "Control-Priest – Standardformat"

Die neuesten Kommentare werden oben angezeigt.

Es ist in der Tat so, dass priest gg alles und jeden gewinnen kann. Das Deck ist imho so nicht ganz viable, Ich sehe den Schildmeister in dem Deck nicht wirklich, die Menge Flächenschaden und Removal machen die Taunts überflüssig. Ein zweifacher Shade würde das Deck durch den Deathrattle noch unberechenbarer machen. Auch tausche ich eine Schattenhingabe durch die neue 0 Mana Epic. (Komm nicht auf den Namen) So biste auch in der Curve noch ein wenig flüssiger im early gg schnelle Decks – im Late gg control auf der 8 mit nem fast sicheren legendary. Ich spiele preist mittlerweile auch ohne die Klerikerin – was ich früher für unmöglich gehalten hätte (Max.1 drin) und bin überrascht wie absolut nicht bemerkbar das fehlen bei Carddraw ist. Mit dem Curator, den Shades, Ysera hat man nie Kartenprobleme. teste mal nur 1 Klerikerin und Hau dafür auf der 3 den Akolyt der Schmerzen rein.

@Sheldon1985 Ich würde eine Cabal Shadow Priest empfehlen.
@skymoses Der Wilde Pyromat ist die Karte gegen Aggrodecks.

wen man Ysera nicht hat welche Karte kann man dafür einbauen ?

spiele momentan ein sehr ähnliches deck. mit etwas übung ist es sehr stark und hat jeder deckart was entgegen zu setzen. gegen magier macht es erst richtig spaß da man immer was entgegenzusetzen hat. allerdings stört mich etwas der wilde pyromant. die idee ist gut, aber funktioniert das in der praxis auch so gut?
freue mich aufjedenfall mal auf den guide zu dem deck. werde bestimmt mein spiel damit ausbauen können.
fazit: sehr mächtiges deck

@tob10 Arbeite soeben an dem Guide und werde ggf. neue Karten einfügen. Danke für das Lob!

Schöner Guide, teste dieses Deck – ausgenommen Ysera leicht abgewandelt bereits in der Ladder und komme ganz gut zurecht. Allerdings müsste m.E. mindestens 1 mal Schattenhingabe enthalten sein, in Kombination mit 1-2x Kreis der Heilung wäre das ein AOE für 2 Mana mit 8 Dmg!!

Ich habe gerade erst angefangen HoW zu spielen. Welchen Tipp gibt es denn für mich als Priest? Nehme alles gerne an. Einige Sachen die ich an Karten habe, habe ich auch schon eingebaut aber mehr als Rang 18 ist aktuell nicht drinn. Wohl auch weil mir die Addons sowie auch massig Karten fehlen. Trotzdem schonmal danke für den Guide

Schreib einen Kommentar!

Für diesen Artikel sind keine Kommentare mehr möglich.

Kommentare nicht mehr möglich

Dieses Deck wurde seit 4 Jahren nicht mehr aktualisiert und ist vermutlich veraltet. Kommentare sind daher nicht mehr möglich, bis der Deck-Autor diesen Guide aktualisiert.

» Aktuelle Hearthstone-Decks

Anzeige

Mit Amazon Coins beim Kauf von Hearthstone-Packs und Co. ordentlich sparen! Mehr erfahren:

💡 Hearthstone-News entdeckt?

Ihr habt eine Hearthstone-News entdeckt, die auf HsHeroes.de noch fehlt?

Dann postet sie in unserem Hearthstone News-Forum!

Hearthstone Meta Report

Standard Meta-Report vom 07.07.2020 – Das sind aktuell die besten Decks im Standard-Format [Update]
Karten-Preisvergleich
Neue Themen
💥 Für echte Hearthstone-Fans

Arena Sieg-Quote

Magier
54,8%
Druide
53,8%
Paladin
51,6%
Schurke
50,7%
Krieger
49,6%
Kartensprache

Du kannst wählen, in welcher Sprache Karten auf HearthstoneHeroes.de angezeigt werden: